Wonderland's War

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Am 11.2. soll Wonderland's War auf Kickstarter live gehen, der neuste Spross von Druid City Games, die sich bislang u. a. für Sorcerer City, Grimm Forest und Tidal Blades veranwortlich zeichnen.



    Nicht nur das Szenario alleine (Alice im Wunderland) spricht mich an, sondern vor allem die Beschreibung des Spiels als Mechanikenmix aus Area Control, Bag Building und und Drafting macht das Spiel für mich zu einem der interessantesten, kommenden Kickstarter.

    Im Wunderland ist Krieg ausgebrochen und der verrückte Hutmacher lädt die strittigen Partein natürlich zur Teeparty ein. Als einer der Fraktionsführer spinnt man nun die Fäden für den kommenden Krieg, indem man an diesem Teetisch, repräsentiert durch ein Spielbrett, seine Armeen ausbaut, seine Anführer verstärkt, Abwehrtürme errichtet oder andere Kreaturen des Wunderlands für die eigene Seite gewinnt - das alles geschieht über das Drafting von Karten, die anschließend bestimmen welche Chips den eigenen Beutel verstärken. In dem eigenen Beutel sind allerlei Chips drin, gute wie schlechte, mit deren Hilfe anschließend ausgewählten Regionen des Wunderlands um Einfluss gekämpft wird. Das ganze geschieht 3x (aka 3 Runden) und wer am Ende am meisten Einfluss/Punkte hat gewinnt.


    Das war nur ein ganz basaler, sicher auch unvollständiger Abriss. Genauere Informationen auf BGG, z. B. in diesem Eindruck von der Spiel 2019 in Essen.


    Ich bin jedenfalls gespannt.

    Einmal editiert, zuletzt von jaws ()

  • ANZEIGE
  • Ich glaube die eigenen Zeitvorgaben einzuhalten ist nicht deren Stärke. Tidal Blade hat derzeit auch Verspätung, sollte ursprünglich im November 2019 ausgeliefert, nun wird es eher April-Juni 2020. Nun ja, so lange dann alles reibungslos läuft und das Spiel etwas taugt, ist es okay. Mit Verspätungen rechne ich bei Kickstarter zumindest meistens.


    Charakterboards mit Beutel und Chips:


    Karten und die dazugehörigen Chips:

    Einmal editiert, zuletzt von jaws ()

  • Das Lieferdatum ist ja wieder mal absurd "positiv" eingeschätzt. Erfüllt doch im Grunde schon den Umstand einer bewussten Täuschung. So viel ich mich erinnere wurde noch kein einziges Projekt von denen pünktlich ausgeliefert und nun geht ja bald auf 9 Monate Verzögerung bei Tidal Blades zu.


    Unglaublich das es noch leute gibt die ihnen das Datum abnehmen.


    Tommesbx

    Grimms Forest kam ja auch auf deutsch. Denke wenn das Spiel gut wird und erfolgreich ist steigt da auch die Chance dafür deutlich an.

  • So bin dabei

    Schamane, Fährtensucher, Naturalist, lebe westlich der Morgenröte als Sphärenalchimist.

    Misch' die uralte Sehnsucht, nach dem Rausch, mit dem Reim. Worte fallen wie Hammerschläge, in Dein Bewusstsein.

    RAG- Westwinde

  • ANZEIGE
  • Schade, dass doch recht viel Text im Spiel zu sein scheint.

    Da wäre es schön das Ganze etwas Einstiegs freundlicher zu gestalten.

    (Kann man nicht z.B. endlich mal Player Boards doppelseitig deutsch/englisch drucken ???😳. Von Spielhilfen oder Kartenübersichten ganz zu schweigen.)

    Für die heutzutage aufgerufenen Preise, sollte das doch mal endlich drin sein.

    Eine deutsche Auflage sehe ich hier leider auch nicht wirklich.....

    Thema und Grafik finde ich ansonsten sehr gut....ein wenig abgedreht halt. 😂

    Mal schauen was die restlichen Tage so bringen....


    Und ja, wer März als Auslieferungsdatum angibt, der spielt förmlich mit der später, natürlich völlig überraschenden Info....huch....CNY is coming... 😉

  • sg181 Danke für die Info, dann melde ich mich gleich mal bei der Schmiede.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • So, mein Interesse es zu übersetzen ist bekundet. Jetzt bitte alle die Daumen drücken, dass es in die Schmiede kommt.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • ANZEIGE
  • Es schadet nie mich zu fragen, bei Spieleschmiede-Projekten. ;) Wir machen mittlerweile viel für die Schmiede.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Peer

    Und? Gibt es schon Neuigkeiten?


    3 Tage vor Schluss der KS-Kampagne stellt sich mir die Frage, ob es sich lohnt auf eine mögliche deutsche Version zu warten oder besser hier mit zu machen.....

  • Nein, es gibt nichts neues. Das wird wohl auch noch etwas dauern, bis es Infos gibt, ob eine deutsche Version kommt oder nicht.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Ich habe nochmal über die Kampagne drüber geguckt. Meiner Meinung nach gibt es fast nichts an verdeckten schriftlichen Angaben. Also müsste ein Spielen auch möglich sein wenn man den Spielern die Sachen übersetzt.

  • Habe ich das richtig verstanden, dass die Versandkosten vollumfänglich für jedes einzelne Spiel oben drauf kommen und es nicht sinnvoll ist, sich zu dritt zusammen einen Pledge zu unterstützen?

    Oder soll es heißen bis zu drei Spiele für wenig erhöhte Versandkosten?


    Edit : es scheint als das bis zu drei Spiele eine vergünstigten Versand bekommen....

    Wurde auf KS so beantwortet...

    Ich bin mal mit 1,-$ drin.....


    Vielleicht noch jemand Interesse mit einzusteigen oder mich mit reinzunehmen? 😇

    (Deluxe & Premium Chips)

    (Raum Düsseldorf/Ratingen)

    3 Mal editiert, zuletzt von turbo ()

  • ANZEIGE
  • Weiter oben stand eine Aussage von Frank Noack mit die Chancen stehen gut.


    Late Pledge ist wohl noch möglich, bin gerade am überlegen und frage deswegen ;)

    Ah, ok. Kanns mir halt so gar nicht auf deutsch vorstellen, weil dort eben viel über Sprache und Sprachbilder der literarischen Vorlage im ganzen Drumherum funktioniert. Brett und Co. sind ja auch nicht sprachneutral, das ist dann schon etwas aufwändiger als mal eben die Regel einzudeutschen.

  • Dann bin ich gespannt. Ich hab es mir damals auf der Messe angeschaut, aber leider nicht gespielt und wäre sehr interessiert an einigen Erfahrungen hier aus dem Forum.


    Gruß Dee

  • An die, die das Spiel bereits erhalten und die Promos mitbestellt haben: Lagen die Promos einfach bei euch im Paket? Ich habe nichts gefunden.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Ich habe mittlerweile beide Boxen geöffnet und die Karten lagen in der Schachtel des Grundspiels.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Ich habe gestern die erste Partie #wonderlandswar gespielt.


    Gespielt wurde zu zweit, und zwar die Fraktionen Alice´s Rebellion (Freundin) und Cheshire Cat (ich).


    Erst ein paar Eindrücke zum Gameplay:

    Grundsätzlich handelt es sich um eine Mischung aus Bag-Builder mit Area-Control. Das Bag-Building geschieht in der ersten Hälfte jeder Runde in der Tea-Party-Phase. Dabei sucht sich jeder Spieler 5 Karten (im Spiel mit mehr als 2 Spielern jeweils 4 Karten) aus, indem er seinen Leader um den Tisch bewegt, an welchem die Karten anliegen. Die Karten geben verschiedene Belohnungen, wie Chips, Aufwertungen der Leaderfigur, das Freischalten von Fähigkeiten oder das Platzieren von Supportern (Für die Kampfphase wichtig). Das Bag-Building mit den Chips erinnert stark an Quacksalber von Quedlinburg . So gibt es 5 verschiedene Ally-Chips, welche in jedem Spiel aber andere Funktionen haben. Das Spiel schlägt selbst 4 verschiedene Kombinationen vor, jedoch sind auch eigene Kombinationen möglich. Zusätzlich zu den Ally-Chips hat jede eigene Fraktion noch Fraktionschips und "Spezial-Chips", welchen man durch das Freischalten von Fraktionsfähigkeiten noch Sondereffekte hinzufügen kann.

    Besonders spannend sind dann noch die Wonderlandians, welche man während der Tea-Party-Phase ebenfalls anheuern kann. Dies können einzigartige Figuren, welche dem jeweiligen Spieler und der entsprechenden Region dann nochmal Stärke und Sonderfähigkeiten geben oder besondere Artefaktchips sein, welche nochmals einzigartige Chips und Fähigkeiten darstellen.

    So viel ganz grob zur Tea-Party-Phase (auf folgendem Bild im unteren-mittleren Bereich des Brettes ist der Tea-Party-Tisch zu sehen), welche man als Vorbereitungsphase für die Kampfphase (War phase) ansehen kann.


    Diese stellt die zweite Phase jeder Runde dar. In jeder der 4 Regionen (im Spiel mit mehr als 2 Spieler sind es 5 Regionen), wird geschaut, ob Einheiten der Spieler anwesend sind. Falls dies der Fall ist, kommt es in dem Gebiet zum Kampf. Der Kampf wird dabei durch die Stärke der jeweiligen Fraktionen in der Region entschieden. Diese setzt sich aus einer Basisstäre (Stärke des Leaders und der Wonderlandians in der Region, falls vorhanden) und den Chips, welche man dann zieht, zusammen. Das ziehen der gesammelten Chips ist meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt. Im Gegensatz zu den Quacksalbern, wo man ja durch die Erbsen eigentlich nur negative Effekte hat, ist man hier auch auf die negativen Chips angewiesen. Einerseits führen die negativen Chips (Madness Chips) dazu, dass man Figuren in dem jeweiligen Gebiet verliert (wenn man ale Figuren verloren hat, "busted" man, sprich man hat den Bogen überspannt und fliegt aus der Wertung für das Gebiet raus), jedoch sind die selben Chips auch dafür verangtwortlich, dass man die bereits genutzten Chips wieder in seinen Beutel werfen darf. Dies sorgt für ein spannendes Abwägen von, wie viel negative Chips will ich zulassen (es gibt Möglichkeiten diese "abzuwehren"), wann will ich diese zulassen und natürlich ob man dementsprechend noch weiterzieht um den Kampf für sich zu entscheiden. Letzteres ist auch nicht immer sinnvoll, bzw. es ergeben sich sinnvolle andere Optionen. So hat jeder Spieler noch Quests, welche es zu erfüllen gilt. Durch diese kann es sinnvoll sein, auf einen Sieg zu verzichten, um die Quest zu erfüllen. Außerdem gibt es auf der Stärkeskala noch sogenannte Forge-Felder, welche es am Ende des Kampfes erlauben, gezogene Chips zu "forgen" und so Einmal- und/oder Dauerboni freizuschalten (Auf dem folgenden Bild meines Playerboards ist der Forge-Bereich rechts zu sehen). Dies erlaubt außerdem auch, schwache Chips aus seinem Beutel zu entfernen und diesen so effektiver zu machen.


    So wird dann für jede Region an der mindestens 2 Fraktionen beteiligt sind (Im Spiel zu zweit gibt es einen Dummyplayer (Local resistance), der an jedem Kampf teilnimmt) der Kampf durchgeführt. Als Belohnungen winken Siegpunkte und das Platzieren von Burgen, welche dauerhafte Stärkeboni in der Region sowie Siegpunkte bei Spielende geben.


    Das ganze wird über 3 Runden wie oben beschrieben durchgeführt und dann ist das Spiel auch relativ schnell vorbei. Zu zweit haben wir samt Regelerklärung etwa 2 Stunden gebraucht (ich hatte dir Regeln aber vorher auch schon einmal komplett gelesen). Ich denke mit etwas Übung ist das ganze zu zweit in einer Stunde oder sogar etwas weniger zu schaffe, pro Spieler würde ich 30 Minuten ansetzen.


    Zum Material:
    Ich habe die Deluxe-Version und die Plastik-Chips als Add-on dazugenommen. Und was soll ich sagen?! Ein Traum. Die Chips fühlen sich super an, die Karten sind sehr dick und fühlen sich sehr wertig an und das Artwork ist auch top (wobei das natürlich Geschmackssache ist). Die Beutel sind auch schön und für jede Fraktion individuell gestaltet. Die Anleitung ist ebenfalls gut geschrieben (einen Fehler habe ich leider entdeckt, aber das konnte durch eine kurze Suche bei BGG schnell geklärt werden) und es sind viele Beispiele gegeben. So mussten wir in der Partie selten nochmal was nachschlagen.



    Insgesamt gefällt es mit nach der einen Partie gut bis sehr gut. Das Spiel wird seine Stärken mit mehr als 2 Spieler haben, wobei wir auch so spannende Kämpfe und ein schönes Erlebnis hatten. Bezüglich der Komplexität würde ich das Spiel im oberen Kennerbereich bis niedrigen Expertenspielbereich ansiedeln. Es gibt eine Vielzahl an Sachen zu tun und viele Möglichkeiten Siegpunkte zu erreichen. Natürlich ist es immer noch ein Push-your-luck Spiel mit viel Zufall, aber man kann diesen doch gut beeinflussen und man kann das ganze schon taktisch angehen.

    Bisher würde ich dem Spiel gute 7,5 / 10 Punkte geben, bin mir aber relativ sicher, dass es im Spiel mit mehr als 2 Personen auf eine 8 oder sogar 9 / 10 Punkten bei mir ansteigen würde.


    So viel zu meinem Ersteindruck, ich kann es wirklich sehr empfehlen, es macht Spaß, fühlt sich toll an und sieht auch wunderschön aus :)

    Was wird zur Zeit gespielt: Wonderlands War | The Kings Dilemma | Dominion | Boonlake | Dune Imperium | Kingdom Death: Monster | Arche Nova

    Einmal editiert, zuletzt von Moxi1991 () aus folgendem Grund: Typos

  • ANZEIGE
  • Habe ich was verpasst oder waren da nicht auch Miniaturen dabei ????? Ich habe bereits Farben und Pinsel gekauft........


    Mein Paket ist noch nicht eingetroffen

    Doch sind dabei, sorry, da hatte ich jetzt kein Extrabild von gemacht. Aber die Minis sind meiner Meinung nach auch echt sehr cool designed.

    Was wird zur Zeit gespielt: Wonderlands War | The Kings Dilemma | Dominion | Boonlake | Dune Imperium | Kingdom Death: Monster | Arche Nova

  • Ist gerade bei mir auf der Arbeit angekommen (und der Direktor hat´s mitgekriegt und mich ins Büro zitiert, `ich solle die Firma nicht als Poststelle missbrauchen´ - ist gut; aber wie soll ich ihm erklären, dass noch 5 weitere Kickstarter in der Pipeline stehen..?)

    Ich hatte mich damals gegen Plastikchips entschieden (was ich ein ganz klein wenig bereue; - aber nach so vielen Monaten denkt man nicht mehr an den Schmerz, den einem die zusätzlichen Kosten im Moment des Backens verursachen)

    Jedenfalls - und jetzt komme ich auf den Punkt: habe ich die Version ohne Standies; alles Miniaturen! Und noch dazu schöne.. endlich wieder ein Anreiz zu pinseln...... los geht´s

    Aber die erste Partie spiele ich wohl bereits am Samstag ohne bemalte Figuren

    Einmal editiert, zuletzt von knolzus ()

  • Die Standees hast du trotzdem. Siehe Punchboards.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Ist gerade bei mir auf der Arbeit angekommen (und der Direktor hat´s mitgekriegt und mich ins Büro zitiert, `ich solle die Firma nicht als Poststelle missbrauchen´ - ist gut; aber wie soll ich ihm erklären, dass noch 5 weitere Kickstarter in der Pipeline stehen..?)

    Lad ihn zu einem Spieleabend ein, dann erledigt sich das von selbst. Ahja, möglichst ihn gewinnen lassen.