Twilight Imperium IV

  • Alex SpieLama Schon klar, nicht falsch verstehen. Dennoch hat das Spiel aber eine Tonne unplanbarer Elemente. Wer hat welche Karten, wann setzt er sie ein, wer verhandelt wie mit wem über was, etc. - auch schon ohne die Würfel.


    Sicherlich kann man durch Erfahrung noch viel lernen, es bleibt aber dabei, dass man sich aufgrund des Zufalls nicht 2 Weichen lang mit einer Fraktion beschäftigen muss.

  • Sicherlich kann man durch Erfahrung noch viel lernen, es bleibt aber dabei, dass man sich aufgrund des Zufalls nicht 2 Weichen lang mit einer Fraktion beschäftigen muss.

    Nicht, wenn man es in einer Gruppe spielt wo niemand das macht. Schon, wenn man es mit Mitspielern spielt, die sowas durchaus machen. Es steckt einfach wesentlich mehr steuerbare Tiefe drin, als du dem Spiel aktuell zutraust :D

  • Geht das schon wieder los! :rolleyes:

    Ich hab zuviele Spiele erlebt, in dem Spieler*innen am Ende von Runde 3/4 frustriert merken, dass sie keine Chance mehr auf den Sieg haben. Und dann 2-4 Stunden lang einfach keinen Spaß mehr haben.

    Deswegen ist der Hinweis drauf, wie wichtig es ist Scoring-Tempo aufrecht zu erhalten für mich DER "Alle sollen Spaß haben"-TI-Tip.

    Der wird also auch in diesem Thread immer wieder kommen.

    Warte auf: Cross Bronx Expressway | A Gest of Robin Hood | Kingdoms Forlorn | The Queens Dilemma | Coalitions: Realpolitik | Koriko: A Magical Year | Apex: Legends | Defenders of the Wild | Molly House | A Very Civil Whist | Arcs | Ahoy (DE)

  • Aber geh doch mal von seiner Situation aus. Erstspieler.

    Mir gings jetzt allgemein um TI, die Erwartungen und was in dem Spiel steckt. Natürlich muss ein Erstspieler keine Fraktionen lernen. Aber er sollte seine Runde Mal fragen wie sie spielen, was sie erwarten und da hier vom draft vor der Partie die Rede war, bin ich mir sicher, die spielen nicht locker vor sich hin - dann machst du nämlich keinen Milti-Draft ;)

  • ... Mili-Draft ...

    morgen 1. bin gespannt, sitze an 5 von 6 mit 7 Top Fraktionen in der Verlosung ... würde versuchen den Speaker zu picken, dann Slice oder Rasse zB Nomad wenn mein Nachbar "Hope's End" an mich angrenzend hat, oder Cabal bei einem strategisch gutem schwarzen Loch, klingt das valide?


    in der Auswahl morgen sind Nomad, Geister, Mahact, Cabal, Jol-Nar, Titanen, Winnu (+ Empyrean und Muaat)

  • Aber geh doch mal von seiner Situation aus. Erstspieler. Da musst Du nicht deine Fraktion lernen, sondern alle mitspielenden Fraktionen.

    Wenn man sich selbst nicht den Zwang auferlegt, direkt in der Meisterklasse einzusteigen, kann man die mitspielenden Fraktionen getrost vernachlässigen. Wer vor dem ersten Spiel zu tief einsteigt, alle Fraktionen durchackert, alle Karten studiert, Strategieartikel liest und dergleichen, der beraubt sich imho der Möglichkeit im Spiel an eigenen Erfahrungen zu wachsen, am besten gemeinsam mit den Mitspielern. Für mich ist dieses gemeinsame Ergründen der Geheimnisse eines Spieles der eigentliche Reiz beim Spielen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Aber geh doch mal von seiner Situation aus. Erstspieler. Da musst Du nicht deine Fraktion lernen, sondern alle mitspielenden Fraktionen.

    Wenn man sich selbst nicht den Zwang auferlegt, direkt in der Meisterklasse einzusteigen, kann man die mitspielenden Fraktionen getrost vernachlässigen. Wer vor dem ersten Spiel zu tief einsteigt, alle Fraktionen durchackert, alle Karten studiert, Strategieartikel liest und dergleichen, der beraubt sich imho der Möglichkeit im Spiel an eigenen Erfahrungen zu wachsen, am besten gemeinsam mit den Mitspielern. Für mich ist dieses gemeinsame Ergründen der Geheimnisse eines Spieles der eigentliche Reiz beim Spielen.

    Moiny,

    da sitzen und mich über mein Volk freuen und 8 Std. den anderen beim Spielen zuschauen mich über 5 Siegpunkte freuen sowie ach wir helfen dem Neuling mal und handeln hier mal mit dir und greifen dich nicht an liegt nicht wirklich in meinem Wesen und so an ein Spiel ranzugehen ist für mich die falsche Einstellung.

    Wenn ich schon 8—10 Std. Meiner Lebenszeit reinstecke dann will ich auch vollwertig mitspielen und nicht als Dekorationsspieler mitlaufen.


    Ich und ihr auch würdet euch freuen wenn bei einer bestehenden Spielerunde ein neuer Mitspieler auftaucht und die Regeln beherrscht und auch aktiv mitspielt und weiß was er tut und nicht jede Runde mit Regeln und Tipps / Hilfen belebt werden muss.


    Grundsatz der Diskussion war doch: Tipps und Spielmöglichkeiten für die Jol Nar, das sie z.B. mit zwei Infanterie beginnen und dass da vielleicht auf das ausbreiten so oder so geachtet werden könnte oder deine Stärke liegt darin deine Vertragskarte zu verhandeln und dabei nur die kleinen Technologien weiterzugeben (der Tipp kam hier) durch rushen weil du dir in der ersten Runde Gravitationsantrieb und Flottenlogistik geholt hast + die Strategie Nr 7 Kriegsführung um dich zweimal zu bewegen und damit schneller in die Mitte kommst was sie von einem Rookie nicht denken würden oder die 0815 Taktik starte ganz ruhig mit Hypermetabolismus durch wie jeder das machen würde usw.. also im Detail.


    Aber wir haben es mal wieder richt unknowns mäßig verkopft.


    So ich gehe jetzt schnell noch in die Kirche und freu mich schon jetzt über kreative Antworten von euch.

  • da sitzen und mich über mein Volk freuen und 8 Std. den anderen beim Spielen zuschauen mich über 5 Siegpunkte freuen sowie ach wir helfen dem Neuling mal und handeln hier mal mit dir und greifen dich nicht an liegt nicht wirklich in meinem Wesen und so an ein Spiel ranzugehen ist für mich die falsche Einstellung.

    Das ist auch nicht meine Intension.

    Ich kenne die Regeln, ich kenne die Vorteile meines Volkes, ich kenne die grobe Ausrichtung der anderen Völker und ich habe keine Spielerfahrung. Freude habe ich hoffentlich am Spiel.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • da sitzen und mich über mein Volk freuen und 8 Std. den anderen beim Spielen zuschauen mich über 5 Siegpunkte freuen sowie ach wir helfen dem Neuling mal und handeln hier mal mit dir und greifen dich nicht an liegt nicht wirklich in meinem Wesen und so an ein Spiel ranzugehen ist für mich die falsche Einstellung.

    Wenn ich schon 8—10 Std. Meiner Lebenszeit reinstecke dann will ich auch vollwertig mitspielen und nicht als Dekorationsspieler mitlaufen.


    Grundsatz der Diskussion war doch: Tipps und Spielmöglichkeiten für die Jol Nar, das sie z.B. mit zwei Infanterie beginnen und dass da vielleicht auf das ausbreiten so oder so geachtet werden könnte oder deine Stärke liegt darin deine Vertragskarte zu verhandeln und dabei nur die kleinen Technologien weiterzugeben (der Tipp kam hier) durch rushen weil du dir in der ersten Runde Gravitationsantrieb und Flottenlogistik geholt hast + die Strategie Nr 7 Kriegsführung um dich zweimal zu bewegen und damit schneller in die Mitte kommst was sie von einem Rookie nicht denken würden oder die 0815 Taktik starte ganz ruhig mit Hypermetabolismus durch wie jeder das machen würde usw.. also im Detail.

    richtige Einstellung :thumbsup:


    du wolltest Tipps haben, dafür gibst du dir aber schon selbst gute Tipps 8o


    KRIEGSFÜHRUNG ... wer das picked muss verzweifelt, oder Anfänger sein. Ich würde mich dafür bezahlen lassen diese Strategiekarte zu nehmen die ist für mich an Position 9 von 8 (und neue Diskussion los :D )

    Einmal editiert, zuletzt von JulWest ()

  • ich vergleiche das mal mit Motorradfahren: Ich kann einem Anfänger alles erzählen. Oder ich lasse ihn einfach Spaß haben. Beides funktioniert, aber beides nicht auf meinem Niveau. Ein Anfänger kann sich noch so gut vorbereiten, es fehlen einfach 20 Jahre Erfahrung.


    Ist doch hier dasselbe. Will man auf diesem Level spielen, braucht man auch Spieler auf diesem Level. Gibt es die nicht, wird das Spiel nicht dieses Level haben. Fertig aus.

  • Jaein. Ich verstehe deinen Standpunkt PowerPlant aber der Vergleich hinkt. Erstens: Der Motoradfahrer ist für sich allein verantwortlich. Bei sowas wie TI4 sind aber alle für den Spaß aller verantwortlich. Und natürlich schraubt eine Erfahrene Runde ihre Ansprüche bei einem Neuling runter. Trotzdem hat Nobelschroeder es passend auf den Punkt gebracht: Es geht um die Mühe die man sich gibt. Das "Investment". Das trotz alledem Fehler passieren etc. ist klar. Aber wer sich mit TI4 beschäftigt, bekommt auch ein Verständnis für das Spiel.

    Ich hatte schon Mitspieler die sich an den Tisch gesetzt haben und gesagt haben "Nee, handeln find ich doof, ich handel nicht." - jo, ok. Kann man machen, schadet halt dann dem Spiel aller.

    Wenn ich mit einer Gruppe Neulinge Spiele ist das ok. Dann braucht keiner vorher groß was wissen, ich erklär das Ding und spiel einfach irgend ne Fraktion die ich vielleicht noch nicht gespielt hab.

    Spielt aber ein Neuling in einer erfahrenen Gruppe mit, so muss er sich vorbereiten. Dafür ist mir ein Termin TI4 als Ereignis mit einiger Vorarbeit auch einfach zu wichtig um das nicht zu verlangen :D

  • kurze Frage, bin nicht sicher:

    kann CABAL über zB die Fraktions-Tech VORTEX (?) eine Kriegssonne von Muaat aus dem Vorrat kapern wenn die benachbart zur Raumstation ist?

    Ja, oder?

  • kurze Frage, bin nicht sicher:

    kann CABAL über zB die Fraktions-Tech VORTEX (?) eine Kriegssonne von Muaat aus dem Vorrat kapern wenn die benachbart zur Raumstation ist?

    Ja, oder?

    Du machst mich fertig! Und das weißt Du ernsthaft nicht? :heat:

    wir hatten noch nie ne Runde mit Cabal direkt benachbart zu Muaat + ner Nova :lachwein:

    Ich bin zu 95% sicher, dass das geht aber die Einheit ist ja noch nicht erforscht, deshalb gab es gerade direkt die Diskussion ob das geht und ich wollte mich da nochmal rückversichern ... so erleuchte (höhöhö) mich ;)

  • Bis man die Auswirkung auf's Spiel so richtig einschätzen dauert es schon ein paar Partien (bzw. etliche Stunden in denen man sich mit TI beschäftigt).

    In meinen Augen sind die Codizes MEIST nicht die Mühe wert. Wenn man eine Gruppe hat in der das Spiel regelmäßig (min. 1 pro Monat) auf den Tisch kommt, dann ja...

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

    Einmal editiert, zuletzt von carlosspicyweener ()

  • Wie ist denn eure Meinung den Kodexen I-III?

    Du kannst dein Leben lang glücklich TI spielen ohne die je gesehen zu haben. Aber wenn du Sie hast fühlt es sich ohne komisch an.

    Warte auf: Cross Bronx Expressway | A Gest of Robin Hood | Kingdoms Forlorn | The Queens Dilemma | Coalitions: Realpolitik | Koriko: A Magical Year | Apex: Legends | Defenders of the Wild | Molly House | A Very Civil Whist | Arcs | Ahoy (DE)

  • Wie ist denn eure Meinung den Kodexen I-III?

    Mit ist besser als ohne. War das die Frage? :D

    Ich habe I und II, da überlege ich noch die Arbeit in 3 zu stecken…

  • Ich habe I und II, da überlege ich noch die Arbeit in 3 zu stecken…

    Naja guck dir Keleres an und dann ist die Frage ob du die Fraktion haben willst oder nicht.
    Einschätzungen zu Keleres wurden glaube ich vor 1-2 Wochen hier abgefragt.

    Warte auf: Cross Bronx Expressway | A Gest of Robin Hood | Kingdoms Forlorn | The Queens Dilemma | Coalitions: Realpolitik | Koriko: A Magical Year | Apex: Legends | Defenders of the Wild | Molly House | A Very Civil Whist | Arcs | Ahoy (DE)

  • Du siehst ja was die Veränderungen sind und kannst gucken, wie viel es dir wert ist.


    Ich persönlich denke mir, dass der Entwickler sich schon was dabei gedacht hat diese Änderungen vorzunehmen und das reicht mir um sie auf jeden Fall dabei haben zu wollen.


    Die Keleres selbst sind ja eine kleine Erweiterung. Kann man reinnehmen oder nicht. Aber mehr Fraktionen ist doch eh immer geil.

    Einmal editiert, zuletzt von flousen ()

  • Hauptsache die Runde hatte ihren Spaß dabei. Der Schwerpunkt sollte doch auf SPIELEN liegen und nicht auf FERTIG WERDEN.

    :2cent:

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Wie schafft man es denn Twilight Imperium 4 13h lang zu spielen, ich bin immer wieder überrascht 😅 von 6 Partien bisher hat keine länger als 8h gedauert.

    1 Anfänger (Jol-Nar) mit 1 lang erdachten Strategie die in R1 komplett egal war, dann wurde jede Runde immer wieder endlos verhandelt und von allen irgendwie geschoben ... es war zermürbend :lachwein:

  • Wir haben zuletzt 15 Stunden für 14 Siegpunkte gebraucht. Inkl. Essenspause von 45 Minuten. Alle kannten das Spiel sehr gut, es wurde viel verhandelt, gekämpft und abgewogen. In der finalen Runde hätten 3 gewinnen können, ich wäre Königsmacher gewesen und hab mich entschieden so zu spielen das ich noch maximal viele Punkte mache.


    Bis 10 Punkte ist auch nicht episch genug, da macht man ja maximal eine 2er Mission ^^

    Einmal editiert, zuletzt von Spike ()

  • Wir hatten gestern auch unsere Erstpartie. Mir hat es sehr gut gefallen.


    Verhandelt wurde eigentlich so gut wie gar nicht. Lediglich ein paar Ressourcen hin und her geschoben und sich bei den Agenden verbündet.


    Verträge wurden gar nicht getauscht. Das schiebe ich allerdings auch der Erstpartie für alle Beteiligten zu.


    Ziemlich stark fand ich jedoch die Titanen von Ul im Vergleich zu den Sardakk N’orr.



    Auf weitere Partien freue ich mich dennoch.

  • Verhandelt wurde eigentlich so gut wie gar nicht. Lediglich ein paar Ressourcen hin und her geschoben und sich bei den Agenden verbündet.


    Verträge wurden gar nicht getauscht. Das schiebe ich allerdings auch der Erstpartie für alle Beteiligten zu.

    :O Ihr habt also quasi 50% des Spiels ignoriert? Krass :D

  • Ziemlich stark fand ich jedoch die Titanen von Ul im Vergleich zu den Sardakk N’orr

    Klingt richtig.


    Verhandlungen kommen sicher mit Spielerfahrung - ist auch teilweise sehr von den Aufträgen abhängig wie viel man sprechen muss. Was hattet ihr denn?

    Warte auf: Cross Bronx Expressway | A Gest of Robin Hood | Kingdoms Forlorn | The Queens Dilemma | Coalitions: Realpolitik | Koriko: A Magical Year | Apex: Legends | Defenders of the Wild | Molly House | A Very Civil Whist | Arcs | Ahoy (DE)

  • Wie viele Mitspelende ward ihr? Und für alle die Erstpartie inkl. Erweiterung ist auch sportlich. Da hattet ihr wahrscheinlich neben dem Karten lesen und Regeln verstehen gar nicht die Kapazitäten noch zu verhandeln. 😁 Wie lange habt ihr gespielt?

  • Wie viele Mitspelende ward ihr? Und für alle die Erstpartie inkl. Erweiterung ist auch sportlich. Da hattet ihr wahrscheinlich neben dem Karten lesen und Regeln verstehen gar nicht die Kapazitäten noch zu verhandeln. 😁 Wie lange habt ihr gespielt?

    Waren zu viert. Zwei hatten die Regeln gelesen.


    Karten lesen war "anstrengend" weil ich nebenbei noch Fragen beantworten und meinen Zug planen musste. :lachwein:


    Haben gut 6 Stunden gespielt.