Katzen

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • [Mod] aus Antiquity: „das beste Spiel aller Zeiten“ [yze]

    Meine Frau hat für heute Abend schon mal was vorbereitet ... :kuss2:


    Ich sehe ihr habt keine Katzen? Bei uns würde Mr. Spock auf den Häusern rumkauen ließe man ihn Unbeaufsichtigt, während Scotty den vom Tisch fallenden Häusern nachschauen würde die er mit den Pfoten vom Tisch schiebt... und am Ende läge mindestens ein Kater mitten auf dem Spielmaterial^^


    Ich weiß auch nicht wie oft schon der Satz fiel: "Nein Mr. Spock, du kannst keine Assistenten essen" - bei The Gallerist :D:D:D


    Edit:

    Ich glaube die Antwort dazu in seinem Geist ist:

    "But it's only logical!"

    Ausstehende Spiele KS/Spieleschmiede/Vorbestellungen: 10Ausstehende Erweiterungen KS/Spieleschmiede/Vorbestellungen: 5
    Spiele Gebackt/gekauft 2022: 1
    Erweiterungen gebackt/gekauft 2022: 1

    2 Mal editiert, zuletzt von yzemaze () aus folgendem Grund: Titel, [Mod]

  • ANZEIGE
  • Manches versteh ich nicht. Ich sehe das auch immer wieder bei verschiedensten Youtuber.


    Wir haben 3 Katzen und bei uns passiert das nicht. Ich kann Spiele tagelang aufgebaut auf dem Tisch lassen, da kommt nicht abhanden, geschweige denn liegt eine Katze auf dem Spielmaterial (Tisch). Habt ihr eure Katzen nicht erzogen?

    Ich spiele alles. Mindestens einmal!

    Einmal editiert, zuletzt von freakball ()

  • Habt ihr eure Katzen nicht erzogen?

    Das sind eure ersten Katzen? Manche kannst zu einen gewissen Grad erziehen manche nicht.

  • yzemaze

    Hat das Label ausgelagert hinzugefügt.
  • Dann scheint es wohl einfach ein Wesenszug einiger Katzen zu sein oder teilweise auch altersabhängig. Mein erster sehr junger Kater hatte noch einen ausgeprägten Spieltrieb. Da konnte er einfach nicht widerstehen, wenn da so etwas Kleines, Futzeliges-zum-vom-Tisch-schmeißen stand. Außerdem hatte er gern Aufmerksamkeit. Wenn da vier Leute sitzen und sich mit dem doofen Zeug auf dem Tisch statt mit ihm beschäftigen, muss man eben auf den Tisch um wahrgenommen zu werden.


    Meine ältere Dame, die ich bis vor 3 Jahren hatte, war da wesentlich entspannter. Sie hat einfach gern in auf dem Boden stehenden Spielboxdeckeln Platz genommen und so ihren neuen Besitz markiert. Für sie war Spielen und Dinge durch die Gegend schmeißen aber auch generell völlig uninteressant.

  • s3chaos

    ne, wirklich nicht die ersten :) Nummer 7,8 und 9

    und alle habt ihr erzogen? Na dann plaudere mal aus deinen Nähkästchen wie man das macht.

  • yzemaze Danke fürs auslagern.


    Vielleicht ist es ein Wesenszug, vielleicht aber auch die Erziehung. Wir hatten Zuläufer, Stallkatzen genauso wie Zuchtkatzen. Alle haben sich an 2 Regeln halten müssen. Sie haben nichts auf dem Esstisch (Spieltisch) und auf der Küche verloren. Auf der anderen Seite, haben aber alle Katzen die Möglichkeit auf Tischhöhe (Kratztonnen) am Tisch platz zu nehmen. Sie haben sogar die Möglichkeit über Hängematten, welche unterhalb der Decke platziert sind, das Geschehen von ganz oben zu beobachten. Bei uns hat das bisher funktioniert und bei den Eltern meiner Partnerin (4 Katzen) ebenfalls.


    Klar sind sie neugierig; und wenn die Kratztonne zu nah am Tisch steht, wird auch mal nach dem Meeple gepfotelt. Ein klares Nein (dieses Wort muss erzogen werden) und ein anschließendes beschnuppern lassen des Gegenstands der Begierde und alles ist ok.

    Ich spiele alles. Mindestens einmal!

  • Habe jetzt sowohl auf dem Handy, als auch auf dem PC ein bisschen geschaut, und sehe auf dem Bild weder eine kleine Katze, noch etwas, das auf eine kleine Katze hindeutet. Vielleicht bin ich auch einfach nur blind^^

    Könnte mir Sherlock Matthias bitte aushelfen und eventuell den Bereich im Foto mit Rot im Paint markieren, damit ich es auch sehe? Bin neugierig und möchte nicht dumm sterben :D

    Dankeschön,

    Lg

  • ANZEIGE
  • Okay, ich habe tatsächlich anstatt "ich sehe, ihr habt keine Katzen" gelesen: "ich sehe, ihr habt kleine Katzen". Wow. Augen waschen sollte morgens doch mal helfen. Das hätte mir jetzt eine halbe Stunde Sucharbeit erspart haha :D Damn.

    Danke für die Aufklärung LemuelG ;)

    Lg

  • Unsere zwei Katzen haben keinerlei Interesse an Spielmaterial oder überhaupt Tischen. Die sind aber auch Freigänger und haben dadurch zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten und Reize den ganzen Tag über.


    CP

  • Unsere beiden Jungs sind auch Freigänger, die dank Katzenklappe vollkommen selbstständig sind. Esstisch und Küche sind tabu, das haben die beiden (sind Nummer 3&4) relativ flott gelernt, dadurch steht bei uns Gloomhaven gerne mal ein paar Tage aufgebaut und sicher.

    Schwierig wirds nur, wenn ein Vogel als Beute mit nach Hause kommt und der noch flatterfähig ist. Wenn gejagt wird, ist nichts sicher und dann treten auch die Tisch- und Küche-Regeln außer Kraft. Glücklicherweise kommt das nur ein paar Mal im Jahr vor :D

  • Bei uns auch ähnlich. Bei uns sind alle Tische für Katzen tabu.

    Da unser aktueller Kater sehr alt ist (14Jahr) sitzt er bei Spielabende gerne auf einem freien Stuhl am Tisch und schaut so 15 min beim Spielen zu, bevor er Kopfschütteln seine Wege geht.


    freakball

    Was ist eine Kratztonne? Was selbstgebautes oder eine Art Kratzturm?

  • Spielmaterial ist für unsere zwei Tiger eher uninteressant, ABER Kartons.....da wir sich sofort reingekuschelt wenn sie in Bodennähe liegen.

    Küchentisch ist auch bei uns genau wie Arbeitsfläche tabu.

  • Irgendwas mache ich falsch, meine drei Katzen dürfen auch nicht auf den Tisch aber das funktioniert genau so lange wie ich hinschaue :/

  • ANZEIGE
  • Irgendwas mache ich falsch, meine drei Katzen dürfen auch nicht auf den Tisch aber das funktioniert genau so lange wie ich hinschaue :/

    "Nein" und "runter" sind Begriffe, die Katzen unbedingt lernen sollten, dann klappt's auch mit katzenfreiem Tisch bzw. Anrichte. Zum Einprägen der Begriffe ist bei Nichtbefolgen ein Fingerschnippsen gegen die Ohrenspitze mit gleichzeitigem Wiederholen des Begriffes sehr erfolgsfördernd.

  • Diesmal liegt das Fusseltier zum Glück nur auf der Schachtel.

    Aber ja, die liegt auch sofort drin wenn eine offen ist...egal wie klein :weia:

  • Meine beiden sind zwar nicht in allen belangen gut erzogen, aber auf Tische gehen sie eher selten. Gestern Abend haben wir Caverna gespielt und weil mein Sohn es heute nochmal spielen will, haben wir alles stehen gelassen. Und heute morgen sah alles noch so aus wie gestern. Mal sehen, ob sich das was im Laufe des Tages noch ändert.

  • ANZEIGE
  • Wow. Augen waschen sollte morgens doch mal helfen. Das hätte mir jetzt eine halbe Stunde Sucharbeit erspart haha :D Damn.

    Gott, mir ging mir gerade ähnlich, als Machiavelli101 oben irgendwas von einem "Kratzarium" schrieb. Hä? Wasndas? Noch nie gehört... Muss sich wohl um ein neuartiges Katzenbespaßungsgerät oder etwas in der Art handeln. :/Ich malte mir vor dem inneren Augen darum gerade einen aquarienartigen Glaskasten aus, in den sich die Katze bei Bedarf hineinbegibt, wenn sie sich einmal nach Herzenlust auskratzen muss. Watzwatzwatzwatzwatz! Und der Mensch kuckt dabei zu und amüsiert sich, oder so. ...ach moment, "Kratzturm". OK.


    Wir haben zum Glück keine Katzen im Haushalt. Auch keine kleinen. Gibt aber noch vier andere im gleichen Haus, was die Hintergärten zur absoluten Todeszone für Singvögel macht. Eine Katze ist cool, drei haben einen ziemlichen Dachschaden. Die eine ist echt gruselig. Faucht ohne vernünftigen Grund vom Kleinkind bis zur Oma jeden an, der sich ihr auf näher als zwei Schritte nähert. Ich glaube, sie heißt "Schwergestörtes Psychoviech". Zumindest hat sie einmal den Kopf gedreht, also ich sie so ansprach.

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • Gibt aber noch vier andere im gleichen Haus, was die Hintergärten zur absoluten Todeszone für Singvögel macht.

    Hm, unsere Katze erwischt kaum mal einen Vogel. Und auch die anderen (10+) Katzen der Umgebung scheinen nicht so auf Geflügel zu stehen. Täglich haben wir mehr als zehn Vogelarten im Garten vom Grünspecht bis zum gemeinen Spatz

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • Ich hasse Katzengestank. Und ich bin allergisch. Sicheres Mittel, mich dauerhaft vom Besuch abzuhalten: schaff dir so ein Vieh an!.

    Welchen Gestank? Bei uns waren Besucher schon echt erstaunt, wenn eine unserer Damen plötzlich um die Ecke kam. Katzen sind sehr reinliche Tiere - die stinken nicht!!! :!:


    Davon abgesehen lässt auch unsere der Spieltisch absolut kalt. Sie sitzen zwar gerne mal bei einer Partie mit am Tisch auf einem freien Stuhl, aber das war's dann auch schon. Spieleschachteln sind ebenso tabu wie das Betreten von Spiel- oder Esstischen und Spielen mit Spielmaterial. Da hat es nicht viel mehr als ein paar unmissverständliche Blicke und ein kurzes Erheben der Stimme gebraucht, um ihnen das beizubringen. Das ist oft auch eine Frage der eigenen Disziplin. Tiere und insbesondere Katzen merken sowas sehr schnell, wenn man in einem schwachen Moment mal nachgibt. ;)


    Zum Thema Vögel: Unsere eine Katze hat früher auch gerne Vögel gejagt. Da habe ich jedesmal sehr verschnupft reagiert und sie eher links liegen lassen. Wenn sie dagegen mit Mäusen ankam, habe ich sie überschwänglich gelobt.

    Inzwischen hat sie sich auf massenhaft Mäuse spezialisiert und hat das neulich sogar bis zu einer Ratte ausgebaut! (Okay - das war dann schon fast zu viel des Guten <X)






  • Ich selbst habe es nicht so mit Katzen, aber gute Freunde von mir sind Katzenliebhaber. Es gab einen längeren Zeitpunkt an denen ihr Kater ihnen täglich einen Fisch als Morgengabe angeschleppt hat. Ihre Frage, woher die wohl kommen mögen, hat irgendwann mal der Nachbar zwei Häuser weiter schräg über die Straße beantwortet, als der sich fürchterlich über diesen elenden Reiher aufregte, der ihm alle seine Fische wegfangen würde ... ;). Peterle, so der Name dieses wackeren Jägers hat es auch einmal geschafft einen Hasen auf der Terasse abzulegen, der größer war als er selbst.^^

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • ANZEIGE
  • Hat jemand von euch mal "erfolgreich" Katzen abgegeben?


    Meine Mami-Katze hat 7x geworfen (ja sie war eine kleine schl.... ;D) und ich habe jeden Wurf erfolgreich abgegeben, mit erfolgreich meine ich das ich sehr darauf geachtet habe zu welchen Menschen meine kleinen, süssen, Kätzchen kommen da ich sie auf keinen Fall an Menschen die weder Katzenliebhaber sind oder schlecht mit Tieren umgehen abgeben wollte und von jeden Wurf habe ich meistens immer eine Katze behalten, daher besteht meine drei Katzen auch aus Mutter, Sohn und Tochter, wobei die Mutter eine sehr große Zicke ist und die Tochter bekommt es dann immer ab, ein Beispiel gefällig ? Gerne: Wenn man die Mutter schimpft (zb weill sie mal wieder den Tisch abräumt) und die Tochter liegt gerde schlafend in der Nähe, dann geht die Mutter zur Tochter und verpasst ihr eine Ohrfeige, die Tochter schaut dann immer verdutzt.