Slay the Spire: the Boardgame

  • Die Fähigkeit wird im Gegnerzug ausgelöst und gibt ihm damit für den Rest des Kampfes Enraged. Da das erst im ersten Gegnerzug passiert, ist es erst danach aktiv.

    Wo im deutschen Regelwerk steht, dass die Fähigkeit im Gegnerzug ausgelöst wird? Es scheint hier einen eindeutigen Fehler im deutschen Regelwerk zu geben.

    Deutsch: Der Gegner führt die Aktion aus, die rechts neben dem Marker zu sehen ist.

    Englisch: the enemy takes the action to the right of the cube during the „Enemy Actions“ phase.

    Wenn der Gegner noch nicht dran war, hat er seine Aktion noch nicht gemacht, entsprechend ist er noch nicht erzürnt. Seine Aktion in seinem ersten Zug führt dazu, dass Erzürnen aktiv wird. Im ersten Spielerzug ist die Fähigkeit entsprechend nicht aktiv.

  • Ich habe vor einer Woche eine Info von Happyshops bekommen, dass sie das Spiel im Auftrag von Contention Games zuschicken werden. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass das Spiel bereits dieses Wochenende ankommt, weil ich mich sehr drauf freue. Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis das Spiel nach dieser Ankündigung aufgeschlagen ist?

  • Ich habe vor einer Woche eine Info von Happyshops bekommen, dass sie das Spiel im Auftrag von Contention Games zuschicken werden. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass das Spiel bereits dieses Wochenende ankommt, weil ich mich sehr drauf freue. Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis das Spiel nach dieser Ankündigung aufgeschlagen ist?

    Ca 2 Wochen.

  • Wenn der Gegner noch nicht dran war, hat er seine Aktion noch nicht gemacht, entsprechend ist er noch nicht erzürnt. Seine Aktion in seinem ersten Zug führt dazu, dass Erzürnen aktiv wird. Im ersten Spielerzug ist die Fähigkeit entsprechend nicht aktiv.

    Ich finde das nicht gut gelöst. Wenn es eine Angriffsaktion ist, klar, dann kann diese erste im Gegnerzug ausgelöst werden. Aber Erzürnen ist ein negativer Effekt für den Spieler. Und ich bins halt so gewohnt, dass ein Effekt aktiv ist, sobald ein Marker drauf liegt. Somit eigentlich unpassend, dass der Marker auf die erste Fähigkeit bereits zu Beginn des Kampfes gelegt wird, obwohl da zuerst der Spieler dran ist. Ich mach das jetzt einfach so, dass ich den Marker erst beim Gegnerzug drauflege. So macht es für mich mehr Sinn und ist weniger verwirrend.

  • Der Marker liegt ja nicht auf dem Feld, um zu kennzeichnen, dass der Effekt aktiv ist, sondern um anzuzeigen, dass seine nächste Aktion sein wird, den Effekt zu bekommen. Du markierst nicht den Effekt, sondern die Aktion.

  • Nur um sicher zu gehen: Die grauen/roten Felder zeigen an was der Gegner als nächstes macht, je nachdem wo der rote Würfel-Marker gerade liegt.


    Die erste Aktion ist, dass er Erzürnen zaubert. Der buff/debuff (je nach Betrachtungsweise) ist erst aktiv wenn er ihn gezaubert hat.


    Der Text unten auf der Karte ist nur ein Hinweistext, der erklärt was passiert nachdem der Gegner seine erste Aktion (die graue) gemacht hat. Die ist keine Aktion an sich.


    Die solltest dich mit der Spiellogik vertraut machen, sonst wirst du bei einigen Gegner und Bossen Probleme haben sie korrekt zu spielen.


    Du kennst wahrscheinlich nicht das Videospiel. In der digitalen Vorlage siehst du immer was der Gegner als nächstes macht, somit kannst du deinen Zug entsprechend spielen. Um es bei der analogen Version anzuzeigen was der Gegner in seinem Zug machen wird, wird ein kleiner roter Würfel davor gelegt.


    So oder so handelt der Gegner erst wenn er dran und nicht wenn du den Würfel legst. Wie in einem MMO symbolisiert der Würfel ein bisschen die Zauberzeit bis der Gegner seine Fähigkeit auslöst. In der Zeit handelst du.

  • Analog zum Videospiel erkennt man die Intension der Gegner schon vor dem eigenen Zug, man sieht also, was im Zug der Gegner passieren wird. Ich kann aber gut verstehen, dass man das erst mal mühsam im Hirn verankern muss und bis dahin gerne darüber stolpert – allen voran bei passiven Effekten.


    Das versteht man tatsächlich leichter, wenn man mit dem Videospiel vertraut ist. Im Umkehrschluss musste ich einige Selbstverständlichkeiten mühsam umlernen. Aktuell bin ich auf dem Stand, dass ich die Brettspiel-Regeln besser intus habe als die Mechaniken des Videospiels und deshalb doppelt umdenken muss 😅 Fühl mich so, wie neulich im Italienurlaub: „Buenos días! Un gelato, por favor.“ 😃

  • Ja ich hab da anscheinend ziemlich viel missverstanden. Wusste zb nicht, dass das Entladen von Orbs beim Defekten nur dann erlaubt ist, wenn man einen neuen Orb erschafft und alle anderen Orbfelder voll sind oder wenn auf einer Karte das Entladen angegeben ist. Ich hab einfach so gespielt, dass ich jederzeit Entladen darf wann ich will. Für mich war das nirgends eindeutig geregelt. Ich hab den Akt1 Boss gerade so geschafft. Könnte mir nicht vorstellen wie ich den mit normalen Regeln schaffen soll.

  • Ja ich hab da anscheinend ziemlich viel missverstanden. Wusste zb nicht, dass das Entladen von Orbs beim Defekten nur dann erlaubt ist, wenn man einen neuen Orb erschafft und alle anderen Orbfelder voll sind oder wenn auf einer Karte das Entladen angegeben ist. Ich hab einfach so gespielt, dass ich jederzeit Entladen darf wann ich will. Für mich war das nirgends eindeutig geregelt. Ich hab den Akt1 Boss gerade so geschafft. Könnte mir nicht vorstellen wie ich den mit normalen Regeln schaffen soll.

    Das ist ja das schöne an Slay the Spire. Du wirst wahrscheinlich über eine Reihe von Spielen lernen, welche Karten nötig sind, um den jeweiligen Boss zu besiegen oder wie wichtig es ist Karten zu entfernen oder auch mal Kartenbelohnungen zu überspringen - um -wie in deinem Fall hier- schneller und häufiger die Karten zu ziehen, die dich Orbs erschaffen oder entladen zu lassen.


    Ich habe noch nicht viele Stunden im Brettspiel aber das was man so liest, bestätigt, dass das Spiel ebenso gut gebalanced ist, wie das Videospiel.

    Mit ein bisschen Übung wirst du bei einem deiner nächsten Defektspielen wahrscheinlich denken: "der Boss war jetzt aber kein Problem".

    Einmal editiert, zuletzt von basti_89 ()