Street Masters Reprint & Tide of the Dragon

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Diese Woche geht es auch für Street Masters in die nächste Runde: Reprint des bisher erschienen Materials sowie neuer Kram.

    Ich weiß, es gibt einen Street Masters Thread, aber da nun auch die Fundingplattform eine andere ist, dachte ich wir trennen das, vor allem da auch meine Frage dahin abzielt:


    Wer hat denn bereits Erfahrung mit indiegogo gemacht?

    Und wer wird bei der Kampagne dabei sein. Ich schiele noch auf die Aftershock Box, die hatte ich damals ausgelassen.

    Einmal editiert, zuletzt von jaws ()

  • ANZEIGE
  • Bin dabei, auch insbesondere wegen der Aftershock Box!


    Auch wenn ich mit dem Grundspiel in diesem Jahr eigentlich schon gut ausgelastet war und derzeit kommt es bei uns irgendwie auch nicht mehr auf den Tisch! Zudem hoffe ich natürlich, dass Altar Quest hier zeitnah aufschlägt und an Street Masters nochmal vorbeizieht! :) We will see...

    Einmal editiert, zuletzt von HBBackstar ()

  • Würd mich echt interessieren, wie eure Erfahrung mit dem Spiel über längere Zeit war (der Reiz das Spiel nach Anfangseuphorie auf den Tisch zu bringen; was man davon wirklich braucht etc.

    Bin ja eher kein Freund von "viel hilft viel"...

  • Ich spiele es stetig. Meist, wenn es ein anstrengender Tag war und ich kein Bock auf lange - ausgiebige Regeln und Hirnpuzzle. Da ist es einfach genau das richtige. Auf den Tisch. Spaß haben.


    Mal hab ich Bock was neues zu entdecken und genieße die Auswahl. An anderen Tagen nutze ich bekannte Kombis. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich zu viel Auswahl haben könnte. Die Aftershock Box möchte ich deslhalb auf jeden Fall mitnehmen. Die Strechgoals habe ich bereits.

  • Wenn ich unterwegs bin und das Spiel nicht zur Hand habe, spiele ich regelmäßig die StreetMasters App. Richtig gute Umsetzung des Spiels. Kann ich nur empfehlen!


    :top:


    Und ja, ich weiß, Brettspielen ist immer noch etwas anderes.

  • Ich spiele es stetig. Meist, wenn es ein anstrengender Tag war und ich kein Bock auf lange - ausgiebige Regeln und Hirnpuzzle. Da ist es einfach genau das richtige. Auf den Tisch. Spaß haben.


    Mal hab ich Bock was neues zu entdecken und genieße die Auswahl. An anderen Tagen nutze ich bekannte Kombis. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich zu viel Auswahl haben könnte. Die Aftershock Box möchte ich deslhalb auf jeden Fall mitnehmen. Die Strechgoals habe ich bereits.

    Kann dem nur zustimmen. Ich hab mir es damals kurz nach der ersten Kampagne über einen Händler besorgt kurz vor der Aftershock Kampagne. Hab mir so ziemlich alles an Content dann mit der Aftershock Kampagne besorgt. Zocke es immer noch regelmäßig. Tatsächlich aber weniger in Gruppen als eher Solo. V.a. aber deswegen, weil unsere Gruppe mehr eine Kampagnenspiele-Gruppe ist und das Thema zum Teil nicht so bei manchen Mitspielenden zündet. Dennoch immer noch mein meistgespieltes Game und hab auch jede Stage, Fighter, Enemy mind. 1x durchprobiert.


    Letztlich reicht der Content jetzt aber aus. Ich denke daher, dass ich diesmal passen werde. Ich hab mit Aftershock nun wirklich genug an Varianz und Altar Quest, Hours of Need und Contra stehen nun auch vor der Tür. Mich reizen zwar die Figuren schon noch (auch gerade noch die Crossover zu Brook City), aber ich glaube, ich bin mit dem aktuellen Material, was ich habe, gut bedient :).

    2 Mal editiert, zuletzt von Adherin ()

  • Wie gut lässt es sich denn eigentlich solo spielen?

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • ANZEIGE
  • Wie gut lässt es sich denn eigentlich solo spielen?

    Ausgezeichnet. Geht gut einhändig, aber auch einfach zweihändig. Letzteres bevorzuge ich, da man dann mit den Fightern schönere Combos und Synergien ziehen kann.

    Das Spiel wurde mit einem Solomodus im Kopf entwickelt und skaliert gut pro Spieler. Da Bradey Sadler auch ein intensiver Solozocker ist, kann man da bei den Spielen der Sadlers eigentlich immer sicher sein, dass die mit wenigen Spielern gut funktionieren.

  • Wie gut lässt es sich denn eigentlich solo spielen?

    Ausgezeichnet. Geht gut einhändig, aber auch einfach zweihändig. Letzteres bevorzuge ich, da man dann mit den Fightern schönere Combos und Synergien ziehen kann.

    Das Spiel wurde mit einem Solomodus im Kopf entwickelt und skaliert gut pro Spieler. Da Bradey Sadler auch ein intensiver Solozocker ist, kann man da bei den Spielen der Sadlers eigentlich immer sicher sein, dass die mit wenigen Spielern gut funktionieren.

    Danke Dir 😄

    Wie schaut es aus mit dem Kritikpunkt (unter anderem auf BGG) das Spiel sei zu einfach auf Dauer? Das wäre für mich persönlich ein starker Impuls das auszulassen.

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • yzemaze

    Hat den Titel des Themas von „Streets Masters Reprint & Tide of the Dragon“ zu „Street Masters Reprint & Tide of the Dragon“ geändert.
  • Nu? Schwierigkeitsgrad?:tuedelue:


    Und den Link bitte.

    Und was braucht man alles?😆

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • ANZEIGE
  • Nu? Schwierigkeitsgrad?:tuedelue:


    Und den Link bitte.

    Und was braucht man alles?😆

    Der Schwierigkeitsgrad ist variabel und hängt im hohen Maße von dem Setting und den Gegners ab. Spielst du das "klassische" erste Szenario, fällt dieses relativ schnell leicht. Andere Kombinationen sind aber deutlich schwerer - dazu kommt, dass du zusätzliche enemies (Einzelfiguren) aufs Brett bringen kannst zu Spielbeginn, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen

  • Aber aftershock mit sgs gibt's doch für 100.



    Ich überlege welche kleinen Erweiterungen ich noch nehme.

    Richtig, aber SG habe ich schon und eventuell will ich ja noch Tide of the Dragon. Wäre cooler, wenn man das freier kombinieren könnte, aber eventuell ergibt sich das ja noch. Essence of Evil habe ich auch noch nicht. Nur die Twin Tiger lass ich sicher aus, brauche kein Selbstbeweihräucherungs-Addon der Sadlers.

  • ANZEIGE
  • Was sollte man als Beginner überhaupt nehmen? Das Core ist leider 11 Dollar teurer als damals 😂

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • Aber aftershock mit sgs gibt's doch für 100.



    Ich überlege welche kleinen Erweiterungen ich noch nehme.

    Richtig, aber SG habe ich schon und eventuell will ich ja noch Tide of the Dragon. Wäre cooler, wenn man das freier kombinieren könnte, aber eventuell ergibt sich das ja noch. Essence of Evil habe ich auch noch nicht. Nur die Twin Tiger lass ich sicher aus, brauche kein Selbstbeweihräucherungs-Addon der Sadlers.

    Völlig richtig, die tauchen ja sowieso überall mit auf in dem Spiel - haben als einzige auch zwei verschiedene Minis - ich finde es auch eher nervig

    Einmal editiert, zuletzt von Mixosaurus ()

  • Gut das es so lange geht.. dann kann ich warten ob Altar Quest mir ausreicht oder nicht :D


    Vor allem hab ich vor kurzem erst alles was ich da hatte verkauft und bin jetzt nur von den Preisen so geflashed das ich echt überlege wieder einzusteigen..

    Einmal editiert, zuletzt von Crimus ()

  • ANZEIGE
  • Ja der Preispunkt mehr ist gar nicht das Thema. Mehr interessant wäre für mich, ob das Core erst mal reicht mit den SG der ersten Kampagne.

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • Das kommt drauf an wie gut du es findest und wie oft du so ein Spiel dann spielst.

    Das kann niemand für Sich beantworten, ob die ganze Kohle dann nicht woanders fehlt...


    Sprich, bist Du jemand der dich schon öfter nach was neuem auf den Tisch schielt, oder bleibst Du treu und ratterst eine Partie nach der anderen runter ?



    Ich vermute aber zumindest, dass das Spiel mit den Stretch Goals bei Nichtgefallen etwas Wertbeständiger wieder verkauft werden kann.

  • Wie gut sind die Story expansions?


    Überlegen ob ich


    1) essence of evil & legend of oni

    2) redemption 1 & 2

    3) twin Tiger & New challengers


    nehme. Wird nur eine combo davon werden, mit combo Tier dazu reicht mir das dicke.