• Wie ist es denn nun? Hat ja durchaus positives Feedback auf den einschlägigen Spieleseiten bekommen.


    Ist es denn nun ein Hive für Anfänger - irgendwie habe ich immer so rausgelesen, daß es eher ein mittelschweres 30 minütiges Legespiel ist mit gewöhnungsbedürtigem Thema ist.


    Faidutti hat es ja sehr positiv beschrieben - allerdings auch geringe Komplexität attestiert.


    Spielt es sich eigentlich in allen Besetzungen gut?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich habs bislang etwa 5x als Zweipersonenspiel gespielt und es gefällt mir eigentlich ziemlich gut.


    Hive finde ich einen einigermassen passenden Vergleich, es ist ein abstrakteres Legespiel mit einem Thema und Grafik, die mir nicht zu sagen ;)
    Man hat ein "Volk", zieht immer auf 3 Plättchen in einer Runde hoch, von denen man dann 2 legen/ausspielen oder aufsparen muss und eins wegwirft.


    Einheiten haben verschiedene Fähigkeiten:
    Nahkampf, Schuß, Netz (neutralisieren), Panzer, Widerstandsfähigkeit und einen Initiativewert (quasi Schnelligkeit).


    Es geht darum, das gegnerische Hauptquartier möglichst zu zerstören - ansonsten auf wenig Energie runterzubringen.


    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es sich zu dritt gut spielt. Aber eine Vierer - Teampartie kann ich mir schon gut vorstellen.

  • Naja, bei dem Spiel geht es darum das gegnerische Hauptquartier kaputt zu machen (vielleicht über den Umweg zuerst die Einheiten zu dezimieren).


    Jeder Stein den ich lege ist direkt quasi ein Angriff / eine Bedrohung für andere.
    Wie soll ich denn nun entscheiden, wenn ich mit einem Stein angreifen soll?
    Teile ich meine 2 Steine auf und greife jeweils immer einen mit einem Stein auf? Was mache ich dann, wenn ich einen aufbewahren möchte, wen greife ich mit dem einzigen Stein an, denn ich benutze?


    Mehr oder minder fair wäre sicherlich, immer den stärksten Konkurrenten anzugreifen. Aber wenn sich jede Runde immer die beiden Schwächeren gegen den Starken verbünden (ja, spielen wir hier Skat?), dann läuft es darauf hinaus, dass am Ende alle etwa gleich schwach auf der Brust sind und es (zumindest mir) etwas willkürlich erscheint, wer das Spiel denn nun gewinnt.


    Bei solchen Spielen, die in erster Linie destruktiv sind und ich mich nicht selber aufbaue, sondern den anderen "abbaue", muss ich mich entscheiden bei wem ich das tue.
    Da sehe ich eigentlich immer ein Problem im 3-Spieler-Modus
    (im übrigen kenne ich wenige Spiele, die sich zu dritt richtig gut spielen).
    Wenn du das als Königsmacherproblem meinst, dann ja.


    Wobei für mich dass Königsmacherproblem ist, dass ein abgeschlagener Spieler, der keine Chance auf den Sieg hat immer noch entscheiden kann, wer von den Mitspielern das Spiel gewinnen wird. Und so der vermeintliche Sieger lediglich von der Gunst des Schwächeren abhängig ist. Das kann hier aber auch gut passieren, denke ich.



    Das alles sind freilich ohne Spielerfahrung reine Spekulationen, aber wie sagt man so schön:
    Ich muss nicht mit der Hand auf den Herd fassen um zu wissen, dass ich mir die Hand verbrennen werde.
    Ich hab aktuell keine Intention das Spiel zu dritt zu spielen
    (das wäre was anderes, wenn es demnächst dann mal Szenarien gäbe, die speziell für 3 Spieler ausgelegt sind)

  • Zitat

    (im übrigen kenne ich wenige Spiele, die sich zu dritt richtig gut spielen).


    Och da gibt es aber doch sehr viele!


    - Brass
    - Age of Steam
    - Funkenschlag
    - Puerto Rico
    - Cuba (wenn man es prizipiell denn mag)
    - Magier von Pangea
    - Das Ende des Triumphirat
    - Friedrich
    - Agricola
    - Herr der Ringe
    - Scottland Yard
    - Through the Ages
    - 6 Städtebund
    - Yspahan
    ...


    Mir fallen ehrlich gesagt mehr spiele ein die zu dritt sehr gut funktionieren als welche die das nicht tun ...


    Aber das sind alles Spiele wo man sich nicht gegenseitig eins auf die Mütze hauen muss - da sehe ich 3er-Partien auch sehr problematisch.


    So wie sich Neuroshima Hex anhört, sehe ich da auch Probleme im 3er-Spiel!


    Atti

  • Bin durch Stronghold auf Neuroshima Hex gestoßen ,habs immer aus irgendwelchen Gründen ignoriert.
    Jetzt wollt ich mal Fragen wie oft das Spiel bei euch noch auf den Tisch kommt und ob es sich wirklich lohnt es sich anzuschaffen oder es bessere Alternativen gibt?
    Ich bin ja besonders von Setting und Artwork ziemlich angetan außerdem hört sich das Konzept im Grunde ja ziemlich nice an ,meine einzige Befürchtung ist der vielleicht zu hohe Glückanteil und die Unausgewogenheit ,kann da jemand vielleicht was dazu sagen!


    Besonders interessant wäre auch noch wie sich die Erweiterung aufs Spiel auswirkt ,weil wenn dann würde ich mir beides im Cosimshop holen (kriegt man ja eh nirgends sonst).

  • Also wir haben Neuroshima Hex immer wieder gerne gespielt (zu zweit). Der Glücksanteil iszt natürlich gegeben, da man die "Aktionsteile" und "Figuren" nachzieht und diese begrenzt sind - aber nicht zu jedem Zeitpunkt sinnvoll einsetzbar. Wir haben auch mit den anderen "Rassen" gespielt. Die Rassen unterscheiden sich schon voneinander und man muß seine Taktik darauf einstellen.


    Mit Grüblern kann sich das Spiel etwas hinziehen.


    Ich empfinde es als lockeres taktisches Zwischendurchspiel, das aber durchaus seinen Reiz hat.


    Irgendjemand hier im Forum hat es doch immer in seinen Nachtschichten gespielt - wer war das noch mal...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Frage dazu,


    gibt es die Regeln auch auf deutsch und ist das Spiel an sich sprachenunanhängig oder sind da viele Texte beim Material dabei ?


    Viele Grüße Nupsi

  • Das Material ist komplett ohne Text und funktioniert komplett über Symbole. Anfangs muss man halt die Erklärung der Symbole nachlesen.

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Irgendjemand hier im Forum hat es doch immer in seinen Nachtschichten gespielt - wer war das noch mal...


    :winke:


    Ich war es, ich schätze mal, es waren so 60-70 Partien. Ist zuletzt etwas untergegangen, es sind ja auch viele neue Sachen da :(
    Habe aktuell letzte nacht ne Partie 'Conflict of Heroes' gespielt :)
    Aber jetzt wo Ihr es erwähnt, werde ich es wohl wieder einpacken...
    Sorry, der thread ist komplett an mir vorbei gegangen. Als 3er würde ich es auch nicht spielen, einfach weil der vermeintlich bessere von den anderen beiden in Grund und Boden gestampft werden kann/wird.
    Den Glücksanteil empfinde ich nicht wirklich als störend. Gleicht sich halt alles wieder aus :D
    Zusätzlich kann ich eine Niederlage dann auf Fortuna schieben und nicht mich verantwortlich machen...
    Mit Hive würde ich es nicht vergleichen, enfach weil Neuroshima viel statischer ist (aber bitte statisch nicht negativ sehen), Zusätzlich ist Hive für mich noch abstrakter. Okay wenn ich nen Netzer lege, sehe ich das nicht direkt vor mir, aber trotz allem kommt (bei mir) doch mehr ein Gefühl für den Endzeit Kampf heraus (hey sch.. assassin und der ist auch noch schneller)


    Die Erweiterung kann ich empfehlen und wenn es nur wegen den neuen Armeen ist. Zusätzlich kann man dann ja eine Campaign spielen und auch die macht Spaß.


    Deutsche Regel (zumindest bei dem Hauptspiel liegt bei, ich fand die Übersetzung manchmal aber fragwürdig/gruselig
    Im Prinzip haben wir am Anfang immer die Deutsche und die Englische Regel benutzt, hehe


    Fazit, ein absolut empfehlenswertes Spiel , viele Partien gemacht und es kommen hoffentlich noch mehr dazu.


    So, ich mach heia, ich hoffe meine Meinung hat etwas geholfen

  • wie schauts mit der materialqualität der neueren versionen aus? unterscheiden sich erweiterung und basisspiel da stark oder gar nicht?


    und was mich noch besonders interessiert , wie lang spielt man ungefähr an einer zweier partie ? und macht das spiel zu dritt/viert spass ?

    Einmal editiert, zuletzt von Stonie ()

  • Hallo,


    hab das Spiel bis jetzt nur zu viert gespielt. Zu viert ist es auf jeden Fall gut spielbar.


    Gruß


    Marcus

    Autor von: Deep Dive (Logis), Quaki (Beleduc), Papaya Boats (Piatnik)

  • Zitat

    Original von Boogie
    Die Erweiterung kann ich empfehlen und wenn es nur wegen den neuen Armeen ist. Zusätzlich kann man dann ja eine Campaign spielen und auch die macht Spaß.


    *aufhorch*


    Campaign? Was denn für eine Campaign?!?!? *)

  • Hallo,


    die Campaign: The Babel 13 Mission besteht aus 5 Szenarien. In das nächste Szenario nimmt jeder Spieler so viele Punkte für sein Headquarter mit wie er aus dem letzten Szenario noch übrig hatte. Der Sieger eines Szenarios bekommt wieder drei Punkte für sein Headquarter zurück. Die Kampaigne ist vorbei sobald ein Headquarter zerstört ist, oder nach dem fünften Szenario.
    Es könnte ruhig ein paar mehr Kampaignen geben bzw. Kampaignen für vier Spieler.


    Gruß


    Marcus

    Autor von: Deep Dive (Logis), Quaki (Beleduc), Papaya Boats (Piatnik)

  • Aha... Danke!


    Klingt jetzt aber nicht ganz so geil, wie ich mir in der Vorstellung ein "Scenario" ausgemalt hätte.


    Immerhin kommt das ja aus einer RPG-Ecke, das Spiel - wenn ich nicht irre.

  • Kurze Frage zur "Neuroshima Hex: Year of Moloch" Version:

    es liegen ja für alle 19 Armeen bereits Referenztabellen mit in der Box. Dann würde doch eigentlich nichts dagegen sprechen, sich die einzelnen Armeen auf Englisch zu holen, oder? Die Plättchen haben ja keinen Text und die Beipackzettel kann man ja getrost weg schmeißen. Oder übersehe ich irgendwas? :/

  • Kurze Frage zur "Neuroshima Hex: Year of Moloch" Version:

    es liegen ja für alle 19 Armeen bereits Referenztabellen mit in der Box. Dann würde doch eigentlich nichts dagegen sprechen, sich die einzelnen Armeen auf Englisch zu holen, oder? Die Plättchen haben ja keinen Text und die Beipackzettel kann man ja getrost weg schmeißen. Oder übersehe ich irgendwas? :/

    Genau so habe ich es gemacht. Das schreib ich auch immer als Tipp dabei, wenn ich die Box empfehle (bei Milan immer noch für ganz kleines Geld zu haben!).


    Aber ALLE 19 stimmt nicht mehr - es sind mittlerweile noch 2 oder 3 Armeen erschienen (glaube Beasts, Pirates, Merchants). Die sind natürlich nicht mit deutschen Bogen in der Moloch-Box drin.

  • es liegen ja für alle 19 Armeen bereits Referenztabellen mit in der Box

    Auf deutsch? Falls ja, kennt jmd einen DL? 8|

    Leider nein. Wenn du aber ein paar der ersten Armeen auf englisch hast und auf deutsch wechseln willst, kannst du die deutsche Moloch-Version des Grundspiels günstig bei Milan schiessen und dein englisches Grundspiel verkaufen/verschenken.

  • Wie, ist es jetzt am besten wenn man nen komplettierer ist?


    - neuroshima 3.0 basisspiel

    - Neuroshima Hex: Year of Moloch (deutsch) für 19 fraktionsübersichten

    - alle fraktionen z.b. in englisch wegen chips?

    Richtig?

  • Jahr des Molochs (deutsch) und die ersten 19 Armeen (Sprache egal) sorgen dafür, dass du alles bis zur VÖ der Moloch-Version auf Deutsch spielen kannst.


    Die Molochversion ist ein Grundspiel. Das benötigst du nur nochmal, falls dir Brett und die enthaltenen Armeen in einer anderen Optik haben möchtest. Spielerisch ist alles enthalten (plus mehr). Ich habe mich dagegen entschieden und das Grundspiel verschenkt.

  • In dem Fall wurde aber nur bei den vier Fraktionen der Grundbox das Artwork in der Jahr des Moloch Box verändert und die Erweiterungsfraktionen haben die gleiche Optik?

  • Wenn ich deine Frage richtig verstehe, dann ja.


    Die vier Fraktionen der Grundbox sind in einer alternativen Optik enthalten (Board und Einheiten). Von den Erweiterungsfraktionen ist nur das jeweilige Board enthalten und die Einheiten kaufst du ja separat in einer beliebigen Sprache (da die Einheiten sprachneutral sind und das jeweilige Board in der Moloch auf deutsch vorliegt).


    Aufpassen, es gibt mittlerweile 3-4 Fraktionen, die nach der Moloch-Version rausgekommen sind und dementsprechend kein deutsches Board haben.

  • Wenn ich deine Frage richtig verstehe, dann ja.


    Die vier Fraktionen der Grundbox sind in einer alternativen Optik enthalten (Board und Einheiten). Von den Erweiterungsfraktionen ist nur das jeweilige Board enthalten und die Einheiten kaufst du ja separat in einer beliebigen Sprache (da die Einheiten sprachneutral sind und das jeweilige Board in der Moloch auf deutsch vorliegt).


    Aufpassen, es gibt mittlerweile 3-4 Fraktionen, die nach der Moloch-Version rausgekommen sind und dementsprechend kein deutsches Board haben.

    Genau das habe ich gemeint, danke:)


    Ich fände die Jahr des Molochs Grundspiel-Box vor allem wegen der deutschen Referenzbögen interessant. Die neue Optik der Grundspielfraktionen aus Jahr des Molochs sagt mir vor allem wegen dieses störenden "2020"-Aufdrucks auf jedem Plättchen nicht so sehr zu, und auf BGG hatte es von den Fans über die Jahr des Molochs Box auch eine Menge Kritik gehagelt, weswegen ich mir schlussendlich die englische 3.0 Box von Z-Man Games (die enthält als 5. Fraktion die Doomsday Machine) samt mehrerer Erweiterungen über den Sekundärmarkt zugelegt habe. Ich überlege mir aktuell aber die Jahr des Molochs-Ausgabe nur wegen der Referenzbögen zu holen, wenn man die aktuell so günstig bekommt, bzw. die von Goldfuzzy weiter oben hier bereitgestellten Scans der deutschen Referenzbögen zu drucken (die gibt es sonst nirgends in hoher Auflösung zum Download, oder?):/

  • Ich hab meine alte Grundbox verschenkt. Persönlich finde ich den 2020-Aufdruck nicht so schlimm.


    In der Moloch-Box ist noch eine kleine 2-Spieler-Kampagne (evt. ein weiterer kleiner Anreiz).