Endless Winter: Aktionsphase

  • Ihr Lieben,


    noch eine Regelfrage zu Endless Winter. Und zwar zur Aktionsphase.


    Darf ich in einer Runde auch zwei- oder sogar dreimal dieselbe Aktionsphase mit meinen Spielfiguren nutzen? Oder muß ich bei jedem Zug eine andere Aktionsspalte nutzen?


    Vielen Dank schon einmal!


    Alles Gute

    Teewicht

  • ANZEIGE
  • Hi, darfst du. Nur das Bonusfeld unten bekommst du nur, wenn du als erstes in der Aktion eingesetzt hast. Und nur beim ersten Mal

    Danke für die schnelle Antwort! Das ist sehr lieb.


    Dir einen schönen Abend

    Teewicht

    Vielleicht zur Ergänzung. Den Bonus bekommst du nur, wenn du insgesamt der erste Spieler bist, der diese Aktion ausführt.

  • Ich habe noch einen guten Tipp (hatte ich mir schon gestern bei der anderen Frage gedacht): einfach mal die Regeln lesen - sind nicht sonderlich lang und sehr gut und übersichtlich gestaltet. Da werden alle (bisherigen) Fragen geklärt! Und zwar explizit! :thumbsup:

    Dämlicher Kommentar. Hatte die Regel zu den Themen sehr oft gelesen. War mir trotzdem nicht sicher. Sonst hätte ich hier nicht gefragt.

  • Jetzt mal ganz ehrlich: was kann man an o.g. (und druckgleich von mir formatierten!) Regelauszug denn nicht verstehen? Das ist doch absolut genau und auch gar nicht interpretationsfähig formuliert!


    Aber macht ruhig alle eure "?" zu meinen Beiträgen! 8-))

  • Funfact: Menschen sind keine geeichten Maschinen und rezipieren unterschiedlich. Nicht jeder zieht auf die gleiche Art Informationen aus einem Text wie du oder alle anderen. Und dann fragt man halt nach.


    Aber schließ ruhig von dir auf andere. 8-))

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • Witzig WarFred, dass du mangelnde Lesekompetenz anderen vorwirfst, aber dann einen Passus aus der Regel samt Fettung zitierst, der sich überhaupt nicht auf die Ausgangsfrage bezieht.

    Dein fett markierter Passus bezieht sich auf das Ausführen der Aktion einer Spalte, nachdem man eine Figur dort platziert hat.

    Teewicht wollte aber wissen, ob man mehrfach eine Figur auf dieselbe Aktionsspalte setzen kann.

  • ANZEIGE
  • Aber macht ruhig alle eure "?" zu meinen Beiträgen!

    Ich kann dir mein Fragezeichen gern erklären - ich verstehe die Notwendigkeit deines Beitrages nicht. Hier hat jemand allem Anschein nach eben nicht die Anleitung so glasklar verstanden und hatte noch Unsicherheiten - etwas, was wir alle kennen. Er hat einen Thread in richtigen Bereich aufgemacht, er hat freundlich gefragt, freundliche Antworten bekommen und sich höflich dafür bedankt. Also alles richtig gemacht.

    Ob man das hätte aus der Anleitung direkt so ablesen können, is doch völlig egal. Und selbst wenn, kann man da ja gerne kurz drauf hinweisen - "schau mal, steht auch so in der Anleitung". Aber warum man dann so von oben herab ein "einfach mal die Regeln lesen" hinklatschen muss, nachdem die Frage und damit der Thread eh schon seit Stunden komplett erledigt war - das verstehe ich einfach nicht.

  • Ich kann auch hier.


    "Du musst 1 deiner verbleibenden Figuren (Häuptlingsfigur oder Stammesfigur) auf 1 dieser Felder einsetzen:

    • Auf das oberste Feld einer Aktionsspalte auf dem Spielplan.
    • Auf das Ruhefeld deines Spielertableaus."


    Es gibt keine andere Einschränkung. Das ist die Regel. Alles andere ist Wumpe. Sonst stünde es da.

    Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier geäußerten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

  • Es gibt keine andere Einschränkung. Das ist die Regel. Alles andere ist Wumpe. Sonst stünde es da.

    Ich glaube auch, die Unsicherheit in diesem Fall wird vermutlich daher rühren, dass die "Erlaubnis" dafür, eine Spalte auch mehrmals zu nutzen, sich aus der schlichten Absenz eines "Verbots" ergibt.

    Manchmal ist es halt schwerer, oder sorgt für größere Unsicherheit, wenn man sich eine Regel durch das Herleiten des Fehlens eines Verbots holen muss, als wenn sie nochmal explizit erlaubt oder erwähnt wird.

  • Es gibt keine andere Einschränkung. Das ist die Regel. Alles andere ist Wumpe. Sonst stünde es da.

    Ich glaube auch, die Unsicherheit in diesem Fall wird vermutlich daher rühren, dass die "Erlaubnis" dafür, eine Spalte auch mehrmals zu nutzen, sich aus der schlichten Absenz eines "Verbots" ergibt.

    Manchmal ist es halt schwerer, oder sorgt für größere Unsicherheit, wenn man sich eine Regel durch das Herleiten des Fehlens eines Verbots holen muss, als wenn sie nochmal explizit erlaubt oder erwähnt wird.

    Spiele ergeben sich aus Regeln. Regeln geben vor, was man - quasi in Kontrast zur Wirklichkeit - im Spiel machen DARF.

    Deswegen schreibt man eigentlich auch nicht "Du kannst hier keine Figuren einsetzen."

    Doch kann ich! Schau! *zack* da steht sie.

    Aber wenn ich schreibe "Du darfst hier keine Figuren einsetzen."

    Ja dann sieht das ganz anders aus.

    Deswegen oder eher zusätzlich, formuliert man Regeln als aktive Erlaubnis. Wenn ich alles anfange aufzuzählen, was du NICHT darfst, bin ich morgen noch hier.

    Das Problem ist eher, dass man vielfach nicht mehr gewohnt ist, dass alles notwendige da steht. Man hechelt dauernd, weil man Angst hat nur was überlesen zu haben. Oder hier eine Regellücke ist.

    Nehmt mich wörtlich, tut was da steht. Keine Interpretation. :)

    Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier geäußerten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

  • Nehmt mich wörtlich, tut was da steht. Keine Interpretation. :)

    Ich glaube, mit Interpretation muss das gar nichts zu tun haben.
    Kann es, ja. Muss es aber nicht. Es ist einfach eine Form der Rezeptionsleistung, die manche Leute anders erbringen als andere.
    Wie lautet der schöne Witz?
    "Es gibt zwei Arten von Menschen: Solche, die Informationen aus einem unvollständigen Datensatz ziehen können."


    Rein "logisch" kann man sich erschließen: Was eine Regel nicht verbietet, erlaubt sie. Das bringt aber zwei Probleme mit sich:
    1. Kann es tatsächlich sein, dass an anderer Stelle halt doch ein Verbot steht. Nicht alle Regeln sind gut geschrieben, und mir begegnet das immer wieder, weshalb ich auch oft unsicher bin, ob es nicht doch noch irgendwo anders steht.

    2., und das ist viel wichtiger: Es gibt zwei Arten, Regeln zu vermitteln. Das Verschweigen eines Verbots ist eine indirekte Vermittlung. Und hier kollidiert dann eine indirekt vermittelte Regel mit all den anderen direkt vermittelten Regeln, die wir im Kopf haben. Die wenigsten spielen ein Spiel, indem sie die Regeln wie ein Computerprogramm befolgen, das ist halt rezeptionstechnisch auch fast gar nicht möglich. Und dann rutscht irgendeine Zeile aus einer anderen Regel plötzlich mit rein, und verunsichert uns. Da wird nicht "interpretiert", sondern so funktioniert ganz einfach Rezeption. Niemand von uns liest eine Regel losgelöst nur für sich, und niemand spielt ein Spiel völlig losgelöst nur für sich, sondern wir bringen alle schon all die anderen Regeln mit, die wir im Kopf haben, und weil es für das Rezipieren eines Textes bequemer ist, "ersetzen" wir halt Leerstellen mit etwas, das wir zur Verfügung haben, ganz automatisch und unbewusst.
    Das führt dann immer wieder zu Missverständnissen, Fehldeutungen oder eben Unsicherheiten. Jeder, der mal in einem Spiel Arbeiter eingesetzt hat, kennt die Regel: "Nicht einsetzen, wo schon jemand ist", und dieses Wissen funkt uns ständig dazwischen. Im besten Falle erzeugt das nur eine Dissonanz, also eine Unsicherheit. Im schlechtesten füllen wir die Leerstelle einfach damit auf.


    Grundsätzlich hast du mit deinen Ausführungen recht, aber es wird halt immer wieder Spieler geben, die Probleme damit haben, weil eine Spielanleitung eben kein Lochstreifen ist, den sie stumpf abspulen, sondern ein Text, der rezipiert wird. Und manche Abläufe verlaufen dabei halt holperiger als andere.

    2 Mal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • Grundsätzlich hast du mit deinen Ausführungen recht, aber es wird halt immer wieder Spieler geben, die Probleme damit haben, weil eine Spielanleitung eben kein Lochstreifen ist, den sie stumpf abspulen, sondern ein Text, der rezipiert wird. Und manche Abläufe verlaufen dabei halt holperiger als andere.

    Selbstverständlich. Deswegen mache ich ja den ganzen Aufwand, dass JEDE Anleitung von mir morgen besser ist als gestern.

    Dennoch muss man ein Eiffelturm-großes ABER anstellen: Es gibt so grundsätzliche Elemente (wie das "dürfen" in Anleitungen) die sozusagen das Fundament darstellen. Eine gewisse Grundlogik muss ich leider voraussetzen. So ungern ich das tue.

    Und man kann nicht mal sagen: für Experten sicher. Aber bei Familienspielern doch nicht. Und dabei ist es gerade so, dass bei Familienspielern noch VIEL mehr weggelassen wird.

    Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier geäußerten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

  • Ich glaube auch, die Unsicherheit in diesem Fall wird vermutlich daher rühren, dass die "Erlaubnis" dafür, eine Spalte auch mehrmals zu nutzen, sich aus der schlichten Absenz eines "Verbots" ergibt.

    Manchmal ist es halt schwerer, oder sorgt für größere Unsicherheit, wenn man sich eine Regel durch das Herleiten des Fehlens eines Verbots holen muss, als wenn sie nochmal explizit erlaubt oder erwähnt wird.

    Vorallem wenn so eine Regel mit den angelernten Regeln aus mechanisch änhlichen Spielen kollidiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass Teewicht bereits ein Worker-Placement-Spiel gespielt hat in dem es verboten ist, das selbe Feld zweimal zu besetzen. Ist ja ein klassicher Mechanismus.

    edit: Sehe gerade das du in deinem nächsten Beitrag danach genau das Beispiel auch benannt hast. ^^


    Wenn man dann Endless Winter lernt kommt schnell Unsicherheit auf: Regel A funktioniert wie in "allen" dir bekannten Worker-Placement-Spielen, Regel B auch, Regel C sollte dann doch eigentlich auch wie genauso funktionieren, oder? --> Ich guck mal in den Regeln nach! Und jetzt findet man auf die Frage in den Regeln keine eindeutige Antwort - aus den von dir beschriebenen Gründen.


    Anderes Beispiel: Wenn ich Concordia erkläre, betone ich es immer explizit, dass es erlaubt ist in Städten zu bauen, in denen andere Menschen bereits gebaut haben. In den Regeln steht das natürlich in dem Wortlaut nicht drinnen. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Anfänger*innen das sonst einfach in den ersten Zügen nicht "sehen", auch wenn man zuvor die Kostenregeln erklärt hat. Die Stadt sieht auf dem Feld "besetzt" aus, in Catan geht das auch nicht auf dem gleichen "Feld" zu bauen.

    2 Mal editiert, zuletzt von elkselk ()

  • Tja, schon blöd, wenn man einen Auszug aus der Anleitung zitiert, der überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun hat. Spätestens jetzt wäre mir gegenüber eine Entschuldigung fällig. Wobei die für den Ton, den Du anschlägst, sowieso fällig wäre.


    Ich schäme mich meiner Frage nicht, egal ob die Antwort "explizit" in der Anleitung steht. Wir stehen alle mal auf dem Schlauch. Dazu mischen sich dann im Kopf Regeln aus anderen Worker-Placement-Spielen. Und irgendwie konnte ich gestern trotz erneutem Regelstudium meinen Knoten im Kopf nicht lösen. Passiert manchmal, da man bisher im Kopf irgendwie anders (in dem Fall falsch) gedacht hatte. Und dann kapiert man manchmal selbst die beste Anleitung nicht, da man in den ersten Partien diese Möglichkeit gar nicht in Erwägung gezogen hatte.


    Zu Ben2: Die Anleitung zu Endless Winter ist wirklich hervorragend. Das habe ich bereits an anderer Stelle hier im Forum erwähnt. Frosted Games hat insgesamt eine hervorragende Arbeit abgeliefert.


    Wie gesagt: Knoten im Kopf. Und ich dachte, frag mal lieb im Forum nach. Und Du, lieber WarFred, hast anscheinend meine Frage nicht verstanden, hast die falsche Textstelle aus der Anleitung zitiert und müßtest jetzt eigentlich wissen, wie schnell man doch mal was falsch versteht bzw. anders interpretiert.


    Tausend Dank an den Rest für Euer Verständnis, Eure Hilfe und Eure Unterstützung. :danke:

    Einmal editiert, zuletzt von Teewicht ()

  • ANZEIGE
  • da man bisher im Kopf irgendwie anders (in dem Fall falsch) gedacht hatte. Und dann kapiert man manchmal selbst die beste Anleitung nicht, da man in den ersten Partien diese Möglichkeit gar nicht in Erwägung gezogen hatte.

    Und genau so funktioniert das eben. :)