Leviathan Wilds

  • Funding Start
    12. Juli 2022


    Leviathan Wilds ist ein kooperativer "Bossbattler" von Justin Kemppainen (Imperial Assault, Descent Erweiterungen, etc), in welchem die Spieler ein Monster (=Leviathan) hochklettern und besiegen (oder retten) müssen, in dem sie Kristalle auf dem Weg zerstören. Jeder Charakter hat dabei ein eigenes Deck, die Aktionen werden zudem über Aktionspunkte gesteuert.

    Der Leviathan verfügt ebenfalls über ein eigenes Deck, wird zunehmend stärker und versucht, sowohl durch Schaden als auch die Neupositionierung die Kletterer von den Kristallen fernzuhalten. Große Attacken sieht man hier bereits im Vorfeld, um sich entsprechend darauf vorzubereiten.

    Das ganze soll man als Oneshot spielen können oder als Kampagne mit ~20+ Szenarios. Eine Runde soll 45min dauern, was ich für sehr optimistisch halte, aber mich freuen würde, falls das tatsächlich hinkommt.

    Die Prototypen sahen ok aus, mal schauen wie das fertige Spiel dann aussieht.
    TTS Mod ist auch verfügbar, konnte ich aber noch nicht testen.


    Ich habe hier im Forum mal noch nichts zu Leviathan Wilds gefunden und auch generell wurde wohl wenig Werbung gemacht, obwohl der Kickstarter schon in 6 Wochen starten soll. Ich bin gespannt, wie erfolgreich die Kampagne wird.

    Leviathan Wilds
    Work together to remove binding crystals and heal the ailing leviathans.
    boardgamegeek.com

  • Er innert moch von der Designphilosophie an das Playstationspiel Shadows of the Colossus. Fand ich mega.


    Mal sehen wie sie die Besteigung eines Titanen aka Leviathan spassig rüberbringen. Ich hoffe das es kein stupfes Gameplay ist, da ich die Idee echt intressat finde.

    Crowdfunding (22): AT:O (2. Wave), HEL, Return to PA, USS Freedom, Darkest Dungeon, Primal, Green Hell, CoD: Apocalypse, Legend Academy, Ancient Blood, Bad Karmas, Nanolith, Tidal Blades 2

  • Klingt total spannend und werde ich mir definitiv anschauen. Ich hatte aber ehrlich gesagt gehofft hier ein 3D-Element zu haben (muss ja nicht zwingend der 30cm Miniatur-Klopper sein), aber es wird über (Abenteuer-)buchseiten realisiert. Aber vielleicht ist das ja auch gerade durch den "minimalistischen" Ansatz genau das richtige...

  • Klingt total spannend und werde ich mir definitiv anschauen. Ich hatte aber ehrlich gesagt gehofft hier ein 3D-Element zu haben (muss ja nicht zwingend der 30cm Miniatur-Klopper sein), aber es wird über (Abenteuer-)buchseiten realisiert. Aber vielleicht ist das ja auch gerade durch den "minimalistischen" Ansatz genau das richtige...

    Wenn dann dafür nicht mehrere 100 Euro für ein Spiel aufgerufen werden, von dem man nichts weiß, außer dass die Grundidee spannend ist, solls mir recht sein. ;)


    Die Grundidee find ich allerdings schon auch richtig cool, hat mich auch in #SkulkHollow fasziniert, auch wenn das Spiel selbst uns da nicht komplett abgeholt hat. Ist aber natürlich auch ein Duelspiel und damit abgesehen von der Idee schlecht vergleichbar.



  • BoardgameCo hat auch hierzu ein Review rausgehauen und vergibt eine 3.5/5

    Wohl weniger thematisch, sehr puzzlig (was ich allerdings doch gerne mag), man braucht ein paar Runden um reinzukommen, man merkt nicht direkt, dass man am Verlieren ist.
    Leicht zu erklären, aber scheinbar nicht leicht.

  • Der Relaunch ist live:

    https://www.kickstarter.com/projects/mooncrabgames/leviathan-wilds-0/description


    Da scheint sich das eine oder andere getan zu haben: weniger Leviathans (15 statt 20), mehr Climber (7 statt 4), auch Anzahl (eher weniger) und Art (neue Dinge) der Spielkomponenten haben sich verändert. Weniger Deluxe-Komponenten (keine marbled dice mehr, aber noch einige Holzkomponenten), vergleichbarer Preis (in den ersten 24 h gleich, als Early Bird), aber hohe Versandkosten (in der ersten Kampagne nicht genannt).


    Da ich in der ersten Kampagne dabei war, war das ein InstaBack für mich - in der Hoffnung auf ein schönes Solo-Puzzle, das ich auch mal mit anderen spielen kann.

  • Sieht echt cool aus - einzig der preis hält mich aktuell ab mit shipping und vat


    Auf der anderen Seite vermute ich nicht das man das easy oder billiger später kriegt außer fast Preisgleich aus dem Sekundärmarkt

    Einmal editiert, zuletzt von bio1982 ()

  • Mir gefällt's. Setting ist interessant, relativ flotter und puzzliger Ko-op Boss Battler, spricht mich an. Und das, obwohl es tatsächlich etwas an Snakes & Ladders erinnert, was ich bestenfalls als Abschreckung gegen Brettspielspaß sähe. Aber die Kombination aus Helden und Klassen mit ihren eigenen Decks finde ich gut. Das Playthrough vom One-Stop Co-Op Shop ist tatsächlich in <40 min durch, selbst mit Absprache bekommt man damit eine Runde zu zweit unter einer Stunde auf den Tisch, vermutlich sogar inklusive des zügigen Setups. Sprich, freundinkompatibel ;) Das sind schon viele Pluspunkte.

    Ich frage mich wohl, ob genug Spannung aufkommt. Fühlt sich ein wenig nach abarbeiten an.


    Für 54$ wäre ich jedenfalls dabei, obwohl ich bei KS nur noch selten mitmache. Umgerechnet etwa 81€ inkl. Versand & VAT sind da wieder eine andere Ansage. Ich schaue mir gerade den Live Stream an und denke nochmal drüber nach. TTS Zugriff hab ich erst wieder Ende Juni, ansonsten würde ich mal eine Proberunde spielen. Und ich drücke die Daumen für Retail.

    Einmal editiert, zuletzt von Fluxit ()

  • Meine Kiste kam letzte Woche an und ich konnte schon drei Partien wegspielen.

    Was soll ich sagen; ich find's richtig gut.

    In diesem Spiel klettern wir auf riesigen Kreaturen herum (dargestellt in einem Ringbuch), und versuchen sie kooperativ von einer Erkrankung zu heilen, welche durch Kristalle an ihrem Körper hervorgerufen wird (dargestellt durch Würfel). Das große Problem dabei; die Titanen wissen gar nicht, dass sie mit irgendwas infiziert sind und versuchen uns - wenig begeistert und mit wachsender Intensität - von ihrem Körper zu vertreiben, wie lästige Fliegen.

    Um unser Ziel zu erreichen, spielen wir Karten für ihre Aktionspunkte oder ihre Effekte. Der Clou: geht uns das Deck aus, stürzen wir in die Tiefe, denn das restliche Deck stellt unseren "Halt" während des Kletterns dar.

    Der erste Titan war wirklich ein Tutorial mit angenehmen Schwierigkeitsgrad. An dem zweiten zieht das Spiel schon weiter an.

    Das füllt bei mir eine Nische. Ein knackiges Koop unter einer Stunde Spielzeit mit einfachen Regeln, was nicht wieder nur eine neue Modifikation des Pandemic-"Wir müssen eskalierendes Desaster kontrollieren"-Systems ist.

    Ich kann Koop-interessierten nur raten, da mal einen Blick drauf zu werfen.

  • Sehr cool danke dir.


    Das lässt mich das wieder auf meiner want list nach oben wandern - auch wenn ich zugeben muss das ich aufgrund des Preises dann doch nicht in den KS gegangen bin - schien mir damals hoch


    Aber sieht auch nicht so aus als ob das irgendwie retail kommt direkt jetzt und günstiger wird


    Auf jeden fall danke dir für den Bericht - klingt spitze und bestätigt mein Gefühl wieso ich es eigtl backen wollte hehe