Preis von 3D Varianten für Brettspiele a la Siedler sind viel zu hoch, oder?

  • Liebe Mitglieder,

    ich bin sehr interessiert an eurer Meinung zu den Preisen für 3D Varianten von Brettspielen. Es scheint, dass immer mehr Verbraucher bereit sind, viel Geld auszugeben, um ihre Lieblingsspiele noch realistischer zu gestalten.
    Aber ich finde die Preise sind einfach absurd hoch. Allein die 3D Version von Siedler von Catan, die bis zu 400€ kosten kann.

    Ich persönlich denke, dass es möglich sein sollte, diese 3D Figuren zu einem erschwinglichen Preis zu erhalten. Aus diesem Grund habe ich zusammen mit einem Freund eine Website gestartet, die handgefertigte 3D Figuren für Brettspiele anbietet, falls sich jemanden dafür interessiert, kann er uns hier finden: http://www.modgames.de.
    (Ja Eigenwerbung und so)
    Uns geht es dabei vor allem darum, unsere Leidenschaft für Brettspiele auszuleben und anderen Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre Spiele noch realistischer zu gestalten.

    Ich würde mich sehr über eure Meinungen und Anregungen freuen. :sonne:
    Also was haltet ihr davon und gibt es was, das man vielleicht auch noch 3D drucken könnte, was für euch interessant ist?

    Beste Grüße,
    Kolja

  • ANZEIGE
  • (Ja Eigenwerbung und so)

    wenn Du dir dessen offenbar bewusst bist, warum machst Du das dann?

    1. Falsches Forum, Spielehandel, Links, Medien wäre richtig.

    2. Falscher Ansatz, eine Vorstellung deiner Person im entsprechenden Teil dieses Forums VOR der Werbung wäre angebracht, mE das mindeste bevor man direkt Werbung macht.

    3. Catan 3D kostet UVP € 269,99 und ist in den letzten 365 Tagen für durchschnittlich € 205,76 über die Ladentheke gegangen - was irgendwelche Spitzenpreise betrifft, die gewisse Leute versuchen zu erreichen indem sie "seltene Sammlerstücke" zu Mondpreisen anbieten, die kann man getrost ignorieren solange das Produkt zum UVP vom Hersteller angeboten wird.

    4." Symbolismus" bei der Produktbeschreibung des "Deutschen Volkes" ist falsch, wenn dann Symbolik - Symbolismus ist eine Stilrichtung in Kunst und Literatur.

    5. Es hat vermutlich lizenzrechtliche Gründe, dass nirgendwo steht, für welches Spiel diese Figuren sind?

    6. Ich finde € 24,99 zu teuer, 4 Sets kosten bei Euch knapp 100 Euro. bei Etsy bekomme ich Sets für 6 Spieler in vergleichbarer Qualität für € 100,- inkl. Versand.

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

    Einmal editiert, zuletzt von Calredon ()

  • hm also günstig finde ich das nicht die Figuren für 4 Spieler kosten 100 Euro. Es fehlt die 3d Landschaft, Karten, Anleitung, einige Figuren (Räuber, Hafen), Spielbrett, Bemalung usw.

    Also ich finde den Originalpreis von 269 Euro da ja gerade günstig gegen dein Angebot.

  • Wenn man "handgefertigte" 3D-Figuren anbietet, die aus dem 3D-Drucker sind, ist das irgendwie so als würde man handgemalte Bilder anbieten, die aus dem Drucker kommen. Das ist schon arg irreführend... Auf den Bildern bestechen die Figuren auch nicht gerade mit herausrangender Qualität. Wenn das so aus meinem Drucker kommt, kann ich damit leben, aber Geld dafür zahlen...?


    Dazu hat s3chaos es mit seiner Rechnung auf den Punkt gebracht. Ich zahle hier 100€, um qualitativ mäßige unicolor-Klumpen auf meine Papp-Tiles zu stellen. Ein Catan-Spiel brauche ich ja auch, also bin ich schon bei 120€. Für 200€ bekommt 3D Catan mit professionell gefertigten pre-shaded-Minis, den farblich enorm gut gearbeiteten Geländeteilen einschl- Rahmen etc.


    Sind die Preise (zu) hoch? Ja schon, aber das richtet sich eben auch an Liebhaber. Was du zu vermarkten versuchst, ist defintiv nichts für Liebhaber - zumindest nicht im gleichen Maße - und nebenbei eine Erklärung dafür, dass der Preis offenbar doch gerechtfertigt ist.


    Meine Empfehlung: Nutzt tasächlich lieber etsy o.ä. als Börse, um euer Produkt an den Mann zu bringen. Mit einem Webshop (der für ein Produkt auch irgendwie übertrieben und daher schon wieder ein Stück weit unseriös wirkt) erweckt man eine andere Erwartungshaltung an die Qualität der Ware. Und auch daran, dass keine lizenzrechtlichen Fragen im Raum stehen...

  • Würdet ihr meinen Ferrari in Zahlung nehmen? Preisvorstellung so ca. 2/3 vom Originalpreis des Enzo
    https://i.auto-bild.de/ir_img/…/2/9/33d17ea23f7fa8a3.jpg

    Im Ernst - 120€ für 3D-Druck vs. 200€ für ein nagelneues Original. Solltet ihr eigentlich selbst merken.
    Vom unsympathischen Versuch die Werbung in eine "Diskussion" einzubetten und den Lesern irgendwas von "400€" und "handgefertigt" aufbinden zu wollen ganz abgesehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Griffith ()

  • Ich finde die Sculpts ziemlich hübsch, aber die Qualität des Drucks ist schlecht. Da habe ich vor vier Jahren schon schönere Minis aus dem Drucker bekommen.


    Grundsätzlich freue ich mich über jede Art von Initiative, um das Spielen, das Spielerlebnis zu verbessern. Aber ich fürchte, dass ihr mit der hier gezeigten Relation aus Qualität und Preis eine Bauchlandung erleben werdet. Aus meiner Sicht müsst ihr an einer der beiden Schrauben drehen - entweder deutlich billiger oder viel bessere Druckqualität.

  • Die Miniaturen sähen schon deutlich besser aus, wenn sie mit Harz gedruckt wären. Von den Materialkosten sollte das keinen großen Unterschied machen und die Qualität wäre deutlich verbessert.

  • ANZEIGE
  • Ja stimmt schon, wenn ich Miniaturen mehr oder weniger Professionell verkaufen will dann doch als SLA Druck. Gerade bei kleinen Minis sind deutlich sichtbare Layer nicht schön. Ansonsten, sehen die Modelle gar nicht schlecht aus. Handgefertigt heißt hier wohl ihr/du habt/hast sie selbst entworfen, dafür schonmal (wenn es denn so sein sollte) ein Lob. In das Gebashe will ich jetzt gar nicht einsteigen, Kritik (die durchaus berechtigt ist) kann man auch, sagen wir einfach mal... anders..., verpacken.

    Deine Idee ist vom Grundsatz vielleicht gar nicht mal so verkehrt, hat aber noch viele Ecken und Kanten denen der Feinschliff fehlt. Ich wünsche dir trotzdem gutes Gelingen und viel Erfolg mit deinem Vorhaben.

  • Ist es Zufall, dass einige eurer Teile eine gewisse Ähnlichkeit mit denen von Nicci McNeff haben, z.B. vor allem Irish und German?

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

  • Ist es Zufall, dass ihr mit "ModGames" einen Namen gewählt habt, unter dem es schon einen (wenn auch kleinen) deutschen Verlag gibt?

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Ist halt Social Marketing 101, und nervt immens, in allen Lebenslagen. Mittlerweile wird auch weitgehend davon abgeraten, sich als getarnte Diskussion irgendwo werbig einzulassen, weil es eben zumeist doch nicht gut ankommt. Aber so ungeschickt wie hier isses natürlich komplett für den Pöter.

  • Man sollte zumindest Mod Games informieren

    Und auch Nicci McNeff - habe allerdings keinen Account bei Thingiverse um ihr eine Nachricht zu schicken.

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

  • ANZEIGE
  • Sind Spiele zu teuer? Ich hab da mal nen Interview geführt link. Danach darf das jeder für sich selbst entscheiden.

    Nun mal zu euch:
    Bei euch erhalte ich für 100 € alle Straßen, Dörfer, Städte. In 3D-Druck Qualität, bei der ich jede einzelne Ebene sehe und keine schöne glatten Oberflächen habe, die sogar bemalt sind.

    Im 3D-Catan erhalte ich alle Straßen, Dörfer, Städte und den Räuber, Landfelder, Rahmenteile und Häfen in 3D und das sogar bemalt, in besser Qualität. Von dem restlichen Spielmaterial und der Anleitung spreche ich mal nicht. Das ganze aktuell für 204,89 €, mit einem Bestpreis von 186,66 €.

    Erschwinglich finde ich weder 100 € für 3D-Druck-Teile noch die 3D-Catan Edition. Welchen Preis ich von den beiden aber eher als "gut" oder "angemessen" ansehe, muss ich glaube nicht erwähnen.

    Wenn ihr euren Shop promoten möchtet, macht das mit fairen Mitteln, vernünftigen Vergleichen und nicht auf so eine reißerische Art. Das es einen Markt für 3D-Teile gibt zeigt EurohellDesign, da könnt ihr auch direkt schauen, wie man sich vernünftig vorstellt und bewirbt.

  • Der Shop ist offline. Ich habe der Designerin von Thingiverse, deren Entwürfe hier offenbar "ausgeliehen" wurden, einen kleinen Hinweis gegeben.

    ***EDIT***

    Der Thread bei BGG wurde auch gelöscht, offenbar. Könnte aber daran liegen dass sie ihn auch dort im falschen Unterforum erstellt haben.

    Vielleicht sollten wir den hier auch schließen und/oder den Link oben entfernen?

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

    Einmal editiert, zuletzt von Calredon ()