Beiträge von Daargad im Thema „Sammelbestellung: Verbotene Welten - Galaxy in Flames (Fan-Erweiterung)“

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Ich fasse mich heute kurz:


    Wer auf der Berlin Con ist, kann sich seine Sachen am Sonntag ab 9 Uhr an der Kasse (direkt bei mir) bzw. ab 10 Uhr auf euren Namen hinterlegt dort abholen.

    4 Pakete wurden bereits übergeben (1x ohne Anmeldung), ich habe noch zusätzliche Sets dabei (für Kurz-Entschlossene).


    Das mit dem Hinterlegen klappt organisatorisch so nicht. Schreibt mir einfach hier ne PN für eine Übergabe, ich schaue hier alle 30-60 min rein.

    Knapp 90 min je Weg mit Rad/S-Bahn/RE und/oder Bus, ja. Von ganz im Norden Berlins (Märkisches Viertel) bis südlich von Berlin (Teltow). Auto macht in Berlin wenig Sinn, allein die Parksituation ist hier sowas von übel... Hab mein Auto vor 10 Jahren abgemeldet.

    Außerdem ist die Kita neben der Wohnung und die Schule liegt auf dem Arbeitsweg, daher ist ein Umzug vorerst auch nicht geplant (abgesehen von dem Immobilienpreisen).

    Dann könntest du doch aber im Bus/in der Bahn Nachrichten beantworten, oder übersehe ich da etwas? Wenn du 90 Minuten unterwegs bist, dürfen doch 5-10 Minuten pro Tag für deine Kunden hier möglich sein.

    Ich kann auch an meiner Thesis weiterschreiben, zumal ein Blick in die Excelliste den aktuellen Status wiedergibt und damit auch 80% der PNs überflüssig macht. Die anderen 20% und auch ein Teil der überflüssigen PNs werden trotzdem beantwortet.

    Bei 5-10 min bleibt es auch nicht, eher 30-40 min.

    Du fährst jede Woche 15 Stunden mit dem Auto zur Arbeit? O.o

    Knapp 90 min je Weg mit Rad/S-Bahn/RE und/oder Bus, ja. Von ganz im Norden Berlins (Märkisches Viertel) bis südlich von Berlin (Teltow). Auto macht in Berlin wenig Sinn, allein die Parksituation ist hier sowas von übel... Hab mein Auto vor 10 Jahren abgemeldet.

    Außerdem ist die Kita neben der Wohnung und die Schule liegt auf dem Arbeitsweg, daher ist ein Umzug vorerst auch nicht geplant (abgesehen von dem Immobilienpreisen).

    Vielleicht gibt es die Masterarbeit ja tatsächlich und der gute Daniel bekommt danach einen schönen Job und liefert dann fröhlich alles aus. Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, dass sich das alles in Zufriedenheit auflöst.


    Den Job habe ich bereits, schreibe meine Thesis daher "nebenbei" in einer 40h-Woche. Aktuell habe ich allerdings eher ne 50h Arbeitswoche, zzgl. 15h für den Arbeitsweg... Bleibt also nicht wirklich viel Zeit

    Ich fasse mich heute kurz:


    Wer auf der Berlin Con ist, kann sich seine Sachen am Sonntag ab 9 Uhr an der Kasse (direkt bei mir) bzw. ab 10 Uhr auf euren Namen hinterlegt dort abholen.


    Ob eine Übergabe heute klappt kann ich nicht versprechen, meine Frau hängt noch in Leipzig fest und die Kinder werde ich nicht auf die Veranstaltung mitnehmen.


    Liste wurde bereits im Laufe der Woche aktualisiert.

    Nun, ich denke, dass eine Masterarbeit absoluten Vorrang hat ggü. irgendwelchen Bestellungen. Abgabetermine können nur bedingt verschoben werden :)

    Das würde jeder verstehen, aber er hatte selbst am 12.6 geschrieben, dass er bis zum 16.6 noch viel mit seiner Masterarbeit zu tun hat. Diese Aussage würde man ja eigentlich nur tätigen, wenn man fast fertig ist. Es werden halt immer Termine von ihm genannt, die wieder und wieder gerissen werden.

    am 16.06. hatte ich das Treffen mit meinem Betreuer und am selben Abend bin ich auch in die Notaufnahme gekommen. Abgabe ist kommenden Dienstag, sofern ich keine Verlängerung beantrage und wie SirAnn erwähnte, hat die gerade Vorrang.

    [...]

    Ich frage mich, warum du jetzt erstmal Nachlieferungen bedienst. Ich habe dich das schon vor geraumer Zeit in einer PN gefragt, bekam aber keine Antwort. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unfair, dass Nachlieferungen rausgehen, obwohl 90% der Teilnehmer noch immer auf die erste Lieferung überhaupt warten. Vielleicht überreagiere ich ja auch, deshalb frage ich: Welchen Hintergrund hat dieses Vorgehen?

    - weniger offene Posten
    - halbes Spiel ist mind. genauso frustrierend, wenn nicht sogar frustierender als gar kein Spiel
    - weniger Aufwand beim Konfektionieren/Packen

    Gibt‘s schon ein Update Daargad, konntest Du bereits erste Pakete verschicken?


    Ich würde es jetzt nach dem quasi Re-Start gut finden, wenn Du ganz kurz regelmäßig, vielleicht einmal die Woche, eine Info über das Delta zu Vorwoche gibt’s. Danke!

    Finde ich gut, und kann ich gerne so machen.


    Aktuell gibt es zwei Gründe warum ich (schon wieder) im Verzug bin. Zum einen spitzt sich die Lage rund um meine Masterthesis zu, die Abgabe rückt nun immer näher und gefühlt werde ich trotz eingelegen Nachtschichten nicht fertig. Zum anderen hatte ich vorletzte Woche einen medizinschen Notfall und musste in die Rettungsstelle (ich rolle ebenso mit den Augen). Mobil war ich abgeschnitten (neues Handy, kein Login fürs Forum zur Hand), bin aber mittlerweile wieder zu Hause und mir geht es den Umständen entsprechend. Ich habe daher nur zwei Bestellungen (Nachlieferung) fertig machen können, die meine Frau heute zur Packstation gebracht hat (auch bereits in der Excel-Tabelle aktualisiert).

    @Pascal: Die DHL-Codes löse ich derzeit noch von meinem Account ein (habe dort selbst welche), greife auf deine zurück sobald meine aufgebraucht sind. Versandkosten hat bis dato niemand an mich bezahlt (bis auf eine Spende von Than).

    Ich muss schon echt schwer schlucken, was hier vonstatten geht. Meine Arbeitgeber/Arzt belügen und ne Krankschreibung veranlassen, damit ihr eure Bestellung früher bekommt? Geht's noch?!

    Ohne auf die Drohung mit dem Anwalt einzugehen (das muss jeder selbst wissen und steht jedem frei), hier mein Vorschlag, wie der weitere Versand vonstatten gehen wird:

    - ab Freitag (17.06.) werden je Woche mind. 10 Bestellungen verschickt. Das ist eine Menge, die ich in der Lage bin je Woche zu bearbeiten. Aktuell habe ich bis 16.06. zu viel wegen der Abgabe der Masterarbeit zu tun.
    - in folgendem Dokument (welches jeder bitte ergänzt, falls nötig) ist für jedem mit dem Link einsehbar, wie der aktuelle Status ist (hätte ich schon früher machen sollen). Wer mit der Nennung seines Namens nicht einverstanden ist, reagiert bitte auf den Spoiler mit einem 'traurig'-Smiley:


    - in der Woche vom 11.07.-17.07. habe ich Urlaub (aufgrund Kita-Schließzeiten) und werde dort dann auch mehr als die 10 Bestellungen abarbeiten können

    - Übergabe auf der Berlin-Con (16.07. & 17.07.) ist auch möglich (s. oben verlinktes Dokument). Dafür würde ich eine feste Uhrzeit einplanen (Zeitfenster von etwa 60 min) oder die Möglichkeit gegen Vorlage der Identität (muss ich noch abklären!) auch für euch hinterlegen, falls die Uhrzeit nicht passen sollte.

    Ich wage mal den Ansatz mit einem konstruktiven Vorschlag:

    • Gibt es hier Leute, die nicht sehr weit weg von Daniel wohnen (ich glaube mich zu erinnern, es war Berlin, oder?). Und die bereit wären, ihn dabei zu helfen?
    • Ich würde vermuten, 2-3 Leute sollten reichen, die etwas Zeit haben.
    • Daargad Währest du bereit, dir helfen zu lassen? Entweder bei dir zu Hause oder von jemandem die Sachen abholen lassen. Bis auf den Druck ginge es auch bei anderen Leuten.
    • Bitte sehe es nicht als Kritik, eine solche möchte ich keineswegs schreiben. Nur Ideen wie man helfen könnte.
    • Da sehe ich mehrere Themen/Arbeitspakete, weil ich vermute, dass der Verzug durchaus einiges größer ist als bisher kommuniziert:
      • Inventur, was alles da ist: Wie viele (absolut) unbeschädigte Miniaturen sind es, was müsste alles korrigiert nachgedruckt werden.
      • Kommunikation, offen wo wir gerade stehen. Egal wie "schlimm" es ist, Hauptsache es werden alle informiert.
      • Korrektur / Kleben der kaputten Miniaturen: Niemand will beschädigte Miniaturen erhalten, erst recht nach der Zeit. (Ich muss zugeben, ich selbst bin sehr ungeschickt bei der Reparatur mit Sekundenkleber etc., und habe auf so etwas keine Lust und keinen Nerv. Aber es gibt hoffentlich welche unter euch, die das besser können und machen würden.)
      • Transportplanung: Wie viele Pakete sind da? Was für Verpackungsmaterial muss besorgt werden, damit die Miniaturen mehr oder weniger garantiert schadensfrei ankommen. (Ich selbst wäre sogar bereit, beispielsweise für Feldherr-Inlays für den Transport zu bezahlen. Aber ich denke, dass auch günstigere Lösungen reichen sollten.)
      • Zusammenstellung: Einsortieren in die Pakete, schauen wie wenige/ wie viele Pakete mit nur unbeschädigten Miniaturen herauskommen. Dann kann gelost werden oder ähnliches, wer diese bekommt. (Selbst wenn es nur 5 oder 10 vollständige sind, ist es besser als nichts.)
      • Versand der Pakete.
      • Druckplanung der Miniaturen, welche noch gedruckt werden müssen. Ich vermute mal, dass es nicht gerade wenig ist.
      • Druck des Verbleibenden, das sehe ich am ehesten bei Daniel selbst. Aber hoffentlich einfacher, wenn ihm der Rest der Arbeit in großen Teilen abgenommen wird. (Vielleicht könnte auch hier jemand helfen, wenn sich jemand findet, der sich damit auskennt und Daniel einverstanden wäre.)
      • Entkerbung der neuen Minaturen.
      • Erneute Zusammenstellung und Versand.

    Zum Schluss noch eins:

    • Von mir kommt keinerlei Kritik an Daniel, insbesondere nicht an seinem Willen. Ich glaube nicht, dass da irgend eine böse Absicht dahinter steckt.
    • Ich gehe fest davon aus, dass er sich tatsächlich mit der ganzen Sache übernommen hat. Da gerät man leicht in einen Teufelskreislauf, aus dem man nicht so leicht rauskommt.
    • Deshalb noch einmal der Appell an Daniel: Lass dir helfen, wenn sich Leute finden und es irgendwie möglich ist!

    Ich selbst würde auch sehr gerne selbst mit anpacken (außer beim Miniaturen reparieren), aber wohne mit Stuttgart wohl viel zu weit weg dafür.

    Vielleicht hat auch noch jemand anderes konstruktive Ideen. Lasst uns versuchen, auf diesem Pfad zurückkehren, damit die Sammelbestellung doch möglichst zeitnah ein gutes Ende finden kann. :)

    Vielen Dank für deine Lösungsvorschläge!


    Zunächst einmal möchte ich mich nochmal für die weiteren Verzögerungen entschuldigen und mich bei Pascal für seine weiteren Bemühungen bedanken, obwohl sein Part längst erledigt ist.


    Die wenigsten haben eine ungefähre Idee von der Arbeit für für mich hinter jeder Bestellung steckt und ich habe organisatorisch Fehler gemacht.


    Als das Projekt letztes Jahr anfing gingen wir nach der Umfrage von rund 30 Bestellungen aus, grob kalkuliert habe ich mit 2-3 Monaten Druckzeit gerechnet. Mit angeboten habe ich das entfernen der Stützen und kleben der Modelle, für eine Handvoll Leute.


    Zunächst waren einige Modelle in der Vorlage so ohne weiteres nicht druckbar. Nicht nur hunderte Fehler am Modell, sondern auch strukturell fragile Elemente. Eine 3d-gedruckte Miniatur sollte aus Vollmaterial bestehen, um nicht beim kleinsten Sturz kaputt zu gehen.

    Die Nachbearbeitung der Modelle hat mich schon einiges an Zeit gekostet, die so nicht eingeplant war. Andere Modelle bestanden aus mehreren Einzelteilen, die ich für den Druck zusammengefügt habe, um das Kleben zu sparen. Teilweise habe ich auch die Originalmodelle ersetzt (z. B. den Bio-Titan).


    Nachdem dann feststand, dass nicht 30, sondern mehr als 70 Bestellungen eingegangen sind, hätte ich direkt meine erste Schätzung korrigieren müssen, dies habe ich nicht getan.


    Über den Sommer habe ich fast ununterbrochen die Miniaturen gedruckt und nach der Reinigung, ohne weitere Bearbeitung (Stützen entfernen, Aushärten) gelagert. In der Regel mache ich dies sofort nach dem Druck, aber bei der Menge hatte ich nur die Wahl weitere Drucke zu starten oder erstmal pausieren und die existierenden Modelle fertig zu bearbeiten. Leider habe ich mich hier auch falsch entschieden, was mir jetzt auf die Füße fällt.


    Ende des Jahres habe ich dann angefangen die gedruckten Exemplare entsprechend aufzubereiten. Hier musste ich feststellen, dass die Miniaturen über die Wochen bereits am natürlichen Licht ausgehärtet sind (wer hätte das gedacht) und entsprechend schwierig ist es die Stützen ohne, dass etwas abbricht zu entfernen. Ich hatte Ausschuss, viel Ausschuss. Wir reden hier nicht von 2-3 Miniaturen je Bestellung, sondern eher von 20-25 (etwa 20-25%), die zu den kalkulierten 5% vom Druck selbst dazu kommen.


    Aktuell ist es so, dass ich bei jeder Bestellung ordentlich draufzahle (ich schätze um die 20 €).


    Luiggi hat ja mal vorgerechnet was der Druck kostet, leider kommt seine Rechnung so nicht hin. Ich nutze sog. Eco-Resin mit einem Anteil Monocure Flex Resin, damit die Modelle nicht so spröde sind. Das bringt den Preis je Liter nach oben. Außerdem sind in der Rechnung keinerlei Verbrauchsmaterial enthalten (Isopropanol für die Reinigung, Versandmaterial, Handschuhe, FEP-Folien, Ersatzteile wie Displays).


    Fortsetzung folgt (bin derzeit nur mobil unterwegs und die Vorschau ist nicht mehr aktuell)

    Fortsetzung:

    Nachdem ich nun im Sommer/Herbst den Großteil der Miniaturen gedruckt habe, habe ich gegen Ende des Jahres angefangen die ersten Sets zusammenzustellen und zu bearbeiten. Also die ersten Miniaturen final zu bearbeiten (Stützen entfernen, nochmals säubern, weil etwas eingestaubt, aushärten). Dadurch, dass die Modelle teils schon einige Wochen/Monate in den Kartons lagen, sind diese am natürlichen Sonnenlicht bereits ausgehärtet worden, wodurch sich die Stützen leider nur sehr schwer entfernen ließen und -leider- zu einem großen Ausschuss bei einigen Modellen geführt haben. Bei den Tau-Titanen habe ich direkt die Maßnahme ergriffen und die dürren Stellen entsprechend nachgebessert (kleinere geometrische Formen ins Modell gefügt) oder wie bei dem Bio-Titan der Tyraniden, das ursprüngliche Modell komplett getauscht und entsprechend nachgedruckt.
    Dieser Prozess war ziemlich zeitaufwändig, ich habe im kompletten Dezember meine Spielrunden abgesagt und quasi jede freie Minute die Figuren bearbeitet. Ziel war es bis Ende Januar dann Pascals Anteil der Bestellungen fertig zu haben. Dies konnte ich leider nicht erfüllen, zum einen hat mich Corona aus den Socken gehauen (Pascal lag der PCR-Test vor, weil es mir selbst schon unangenehm war), zum anderen kam ich einfach nicht mit dem Zeitplan hinterher (wie ich auch mehrfach erwähnt hatte). Dann kam Februar/März und die Situation in der Ukraine spitzt sich zu. Meine Frau ist Russin, wir haben einige Freunde in Russland und auch in der Ukraine und sehen es daher als persönliche Pflicht an, den Menschen etwas zurückzugeben, auch wenn wir persönlich nichts dafür können. Die Situation und Zustände allein am Hauptbahnhof waren kaum zumutbar und Hilfe dringend nötig, da der Senat nicht gehandelt hat. Diese Zeit hat mich extrem belastet, sowohl körperlich als auch psychisch. Wer über mehrere Wochen nur wenige Stunden pro Nacht geschlafen hat, kann es vllt. einschätzen, wie einem sowas mitnimmt.

    Ende März sind dann tatsächlich (neben einigen Bestellungen, die ich vorgezogen habe) die ersten Pakete von Pascals Anteil rausgegangen, die die eigentlich bereits im Januar schon unterwegs sein sollten. Seitdem hat sich allerdings auch nicht mehr viel getan. Durch die Schichten in der Notunterkunft, die mir zu dem Zeitpunkt einfach wichtiger waren (diese hätte ohne ehrenamtliche Hilfe schlichttweg nicht aufrecht erhalten werden können), blieben die Miniaturen erstmal noch liegen. Im März/April hatten wir zudem auch ein befreundetes Pärchen zu Besuch, die ebenfalls seit März auf der Flucht sind. Da die Miniaturen im Wohnzimmer lagerten, wo quasi deren Schlafcouch steht und die Miniaturen im Gäste-WC gedruckt werden, lag das Ganze erstmal wieder auf Eis. Zudem gab es den ein oder anderen Nutzer, der mich beleidigt, bedroht und gestalked hat, was halt auch nicht förderlich war und ich ein Motivationstief hatte und erst einmal ein paar Tage Abstand brauchte.
    Seit April habe ich noch zwei weitere Nebenjobs annehmen müssen, zudem nähert sich meine Abgabefrist meiner Master-Thesis bedrohlich dem Ende (Abgabe Ende des Monats), daher ist meine freie Zeit noch mehr eingeschränkt als zuvor. Ein Großteil ging dann auf Bewerbungen schreiben und Job-Gespräche drauf (ab Juli habe ich bereits eine Vollzeitstelle, von daher sind zumindest meine beruflichen Belange erledigt).

    Ich hoffe, damit konnte ich einen Einblick geben, warum es "so lange dauert" und möchte darauf hinweisen, dass ich das Ganze in meiner Freizeit mache und eben kein Dienstleister wie Amazon bin, wo man die Ware innerhalb von 2-3 Tagen erhält.
    Ich werde die nächsten Abende meine Frau etwas mehr mit einspannen und mit den Bestellungen fortfahren, es wird jeder sein Paket bekommen.

    Hilfe vor Ort ist eher schwierig, da ich tagsüber arbeiten bin und erst abends ab 21 Uhr frühstens an den Bestellungen arbeiten kann, sofern beide Kinder schlafen, was leider nicht immer der Fall ist.

    ... und u. a. wegen solcher und noch weitaus bösartigeren Aussagen, Drohungen, regelrechtes Stalking in anderen sozialen Medien, brauchte ich etwas Abstand.

    Ich denke du hast Verständnis dafür, wenn man ab und zu seiner Enttäuschung hier Ausdruck verleiht, ich habe weder bösartige Aussagen getätigt, noch dich gestalked. Sicherlich meinst du hier jemand anderen.


    Nein, da gab es weit aus schlimmere Kandidaten.
    Wie bereits gesagt, ich habe den Aufwand massiv unterschätzt, auch die Anzahl der Bestellungen war in dem Umfang nicht geplant. Ich versuche allen gerecht zu werden, aber ich stehe allein vor dem Berg. Ich tue was ich kann und in meiner Möglichkeit steht, stecke privat und beruflich enorm zurück (wo ich auch an meine Grenzen komme), damit dieses Projekt zum Abschluss kommt. Dazu dann der Frust und Unmut, der hier immer wieder aufkeimt ist eben auch nicht förderlich.

    Er wird sich aller Voraussicht nach am Mittwoch dieser Woche dazu äußern und konkrete Zahlen/Fakten nennen. Zumindest ist das die Aussage, die ich selbst erhalten habe. Ich denke mit seinem Post wird er mehr Klarheit schaffen

    Naja, Klarheit oder Fakten gabs hier ja bislang nie. Nur Versprechungen und eigens gesteckte Ziele, die nie eingehalten wurden.


    ... und u. a. wegen solcher und noch weitaus bösartigeren Aussagen, Drohungen, regelrechtes Stalking in anderen sozialen Medien, brauchte ich etwas Abstand.

    Die Zeit und Muße hier zu diskutieren, wer wann was gesagt hat und was davon nun stimmt, oder die Betonung anders war, die habe ich einfach nicht.


    Ich habe jetzt knapp 60 min allein das Postfach abgeklappert, Zeit, die ich jetzt auch in die Bestellungen investiert haben könnte.


    Zum Status: Leider sind die meisten Sendungen bisher mit kaputten Miniaturen angekommen. Dies ist vor allem den Modellen selbst geschuldet, die leider sehr fragil sind. Einige Stellen habe ich bereits selbst nachmodelliert, aber auch schon einen Großteil der originalen Modelle gedruckt und versendet. Zum anderen benutze ich Öko-Resin auf Sojabasis, weil es eben nachhaltiger und nicht so gesundheitsgefährdend ist, aber offensichtlich auch spröder als z. B. ABS-like Resin. Um den entgegen zu wirken ist jeweils 20-25% flexibles Resin beigemischt. Dennoch brechen filigrane Teile sehr schnell ab.

    Jeder bekommt natürlich Ersatz, wenn sich die kaputten Miniaturen nicht kleben lassen oder jmd. diese nicht reparieren möchte.

    Ihr habt schließlich auch für einwandfreie Miniaturen bezahlt.


    Auch wenn ich nicht im Forum aktiv war, gehen die Lieferungen weiter.

    Ich habe es nicht mehr geschafft, die Listen zu aktualisieren, dies werde ich zu Sonntag nachholen.

    Miniaturen sind bei mir gestern ebenfalls angekommen (vollständig mit einzelnen Transportschäden)

    Kann man die Geschütze der Leman-Russ so "ankleben", dass sie trotzdem drehbar bleiben? Oder ist das so nicht vorgesehen?


    das geht wohl nur mit Magneten, wenn du entsprechend Bohrungen machst und diese einklebst, ansonsten stelle ich mir das recht schwierig vor.

    Zum Kleben eignet sich am besten Sekundenkleber auf Cyanoacrylat-Basis.

    Hier ein kleines FAQ zu den Miniaturen:

    Meine Miniaturen sind angekommen, was soll ich tun?

    Überprüfe am besten erstmal auf Vollständigkeit und ob alles heile geblieben ist.

    Es schadet nicht, sie für ein paar Minuten in Spülwasser einweichen zu lassen. Einige Miniaturen lagen bereits seit mehreren Monaten in Kartons und hier und da könnte sich etwas Staub abgesetzt haben. Solltest du den Eindruck haben, dass sie etwas klebrig sind, lege sie für ein paar Stunden in die Sonne zum Trocken und Nachhärten. Erläuterung: Die Miniaturen werden aus flüssigem Resin kopfüber gedruckt, indem über ein Display UV-Licht auf die auszuhärtenden Stellen trifft. Nach dem Druck tropfen die Figuren erstmal ab und werden in einem Bad aus Isopropanol vom überschüssigem Resin gereinigt und danach unter einer UV-Lampe ausgehärtet. Ist das Isopropanol schon stärker durch das Resin verunreingt, oder klebten beim Aushärten einige Miniaturen zusammen, kann es vorkommen, dass noch ein klebriger Film zurückbleibt - etwas natürliches Sonnenlicht oder die Nagellampe der Freundin reicht da aber aus.


    Eine Figur ist kaputt/deformiert/unsauber gedruckt - was kann ich tun?`

    Sollte beim nach dem Transport/Spielen/Produktion etwas kaputt sein/gehen, lässt sich das meist mit ein paar Tropfen Kleber (am besten Sekundenkleber) beheben.

    Einige Miniaturen sind aufgrund der Vorlage schwer zu drucken gewesen, dies schließt filigrane Teile (z.B. die Sensenarme der Carnifex), hervorstehende Teile (Waffen auf den Schiffen der Imperial Guard), die leicht abbrechen, ein. Bei den Leman-Russ-Panzern habe ich das Geschütz, dass aus einer Luke herausragt, direkt weggelassen, ebenso die vier Geschütze an den Ecken des Monolithen. Diese sind so klein, dass sie hauchdünn gedruckt würden und dann sehr leicht abbrechen. Das ist leider der Vorlage geschuldet und lässt sich nachträglich nicht ändern.

    Einige wenige Figuren sind etwas unsauber gedruckt oder weisen kleinere Mängel auf (Titan der Tau, auf dem Rücken, Schiff-Stands mit unsauberen Rändern), da diese aber rein optischer Natur sind und sich die Figuren ohne weiteres von den anderen unterscheiden, sehe ich darin kein großes Problem.

    Egal welcher Fall eintritt: Sollte jmd. nicht zufrieden sein, erhält er ohne weiteres Ersatz.


    Die Tyraniden sind gar nicht lila und die Tau gar nicht gelb?!

    Ich habe für den Druck Resin auf Sojaölbasis verwendet, statt Erdöl. Das ist zwar teurer, aber eben nachhaltiger, geruchsneutral und nicht so giftig. Die Farbauswahl ist allerdings stark begrenzt. Lila gibt es meist nur als transluzentes Resin, aber eben nicht Bio-Resin. Daher habe ich 30% hellblau mit 55% rotbraun und 15% flexiblem Resin gemischt, in der Hoffnung etwas in Richtung Lila zu bekommen, es wurde jedoch eher kaffeebraun. Da dies zu Insekten passt und sich die Miniaturen der Fraktion gut von den andereren abhebt, habe ich daran festgehalten. Zwischenzeitlich war das rotbraune Resin ausverkauft (seit der Pandemie ist die Verfügbarkeit extrem eingeschränkt), sodass ich auf ein oranges Resin (Aprikose) umsteigen musste. Daher gibt es minimale Farbunterschiede innerhalb der Tyraniden (außerdem habe ich 1x ne Mischung falsch angesetzt 55% blau, 30% rot, 15% flexibel), war leider schon zu spät, als ich es gemerkt habe).

    Bei den Tau habe ich mich bewusst gegen ein Gelb entschieden und habe es stattdessen 50:50 mit rotbraun zu einem Orange gemischt, damit sich die Truppen von denen der Eldar unterscheiden. Auch hier kann es aufgrund der Mischung zu kleineren Farbabweichungen gekommen sein.

    Das flexible Resin sorgt im übrigen dafür, dass die Miniaturen nicht ganz so spröde sind. Dennoch müssen sie sorgfältiger behandelt werden als Minis, die ihr sonst kennt (diese werden im Spritzguss-Verfahren hergestellt und sind aus härterem Kunststoff).

    Bei Bedarf werde ich diese Liste weiter ergänzen.

    Für Diejenigen Besteller unter uns, die noch alles, sprich sowohl Miniaturen als auch Druckmaterialien, von Daargad bekommen, gibt‘s noch keinerlei Updates, oder hab ich da was verpasst?


    Aktuell verschicke ich die Pakete, die nur Miniaturen beinhalten. Sendungsnummern zur Nachverfolgung habe ich auf Nachfrage per PN verschickt.


    Der Versand der Pakete mit Miniaturen & Print-Material wird frühstens Ende kommender Woche starten.

    Ja, hatte ich das richtig in Erinnerung. Dann soll er doch mal Bilder von allen Paketen ODER den ganzen Miniaturen posten - tut man sich kein Abbruch mit und hier sind alle etwas beruhigter.
    Ansonsten könnte man nach den ganzen "alternativen Fakten" leider darauf schließen, dass das Zeug noch gar nicht existiert.

    Ich habe meine Frau gebeten mal Fotos vom Wohnzimmer zu schicken. Hier... so sieht es übrigens seit einigen Monaten schon aus. Also ja, die Sammelbestellung belastet uns alle ziemlich.



    Ich bin derzeit in der Flüchtlingsunterkunft und kann daher keine neuen Sendungen erstellen, da ich meine Listen nicht dabei habe. Ich werde vermutlich bis 1-2 Uhr hier sitzen, dann werde ich abgelöst (es sind noch 14 Betten frei, bis Mitternacht kommen noch etwa 2-3 Familien), daher kann ich es vermutlich erst morgen Mittag erstellen und verpacken.

    Ohne den Einsatz von Freiwilligen wie mir müsste die Unterkunft zumachen. Tagsüber gibt es genug Leute, die helfen können und wollen, abends und nachts ist es problematisch. Es ist mir daher schon ein starkes Anliegen, dass ich mich dort engagiere.


    Ich hole morgen die restlichen Beiträge nach, konnte von S. 18 noch nicht alles lesen.

    Hey, Daargad,
    ich will kein Schwarzseher sein und ich will dir auch noch immer glauben, aber wenn es WIRKLICH so ist, dass schon einige Pakete raus sind und gerade rausgehen...sende doch BITTE einfach mal an Leute, bei denen wir wissen, dass sie reagieren und das bestätigen können. Langsam wirkt das alles sehr merkwürdig, vor allem, da du auf Facebook gerade eine neue Sammelbestellung für Playmats startest. Wenn du wirklich so krass überfordert/beschäftigt bist, wie du hier, schon fast wütend, vorbringst und was ich dir gerne glauben möchte, solltest du nicht erst mal alles Offenstehende abschließen, bevor du neue Projekte startest?
    Wie gesagt, ich glaube weiter an die Lieferung der Minis, aber je mehr Leute enttäuscht sind, desto unangenehmer kann das Ganze werden...

    Morgen gehen weitere neun Pakete raus, zwei von denen haben mir auch versichert, dass sie ne Rückmeldung geben (von Pascal erwarte ich es einfach mal).


    Die Bestellung der Spielmatten beeinflusst diese Sammelbestellung nicht im geringsten, da der Weiterversand ziemlich unkompliziert ist und von meiner Frau übernommen wird.


    PNs beantworte ich spätestens bis morgen früh (sehe noch zwei offene, alle anderen sollten schon ne Antwort haben).

    Ich habe jetzt drei sehr stressige Woche hinter mir (Helfen an der Grenze, am HBF, hier im Gemeindehaus, was als Notunterkunft eingerichtet wurde). Letzte Woche noch einen Kollegen vertreten, der wegen Corona zu Hause bleiben musste und dann an 8 aufeinanderfolgenden Tagen durchgearbeitet (Schichtdienst) und nur zum Schlafen zu Hause gewesen. Die Lage am HBF entspannt sich nicht, und es gibt immer wieder Aufrufe, dass Freiwillige benötigt werden. Der Senat macht leider kaum was, aber das ist ne andere Geschichte.
    Ich werde etwas zurückfahren und mich nur noch hier in der Kirchengemeinde einbringen. Nächste Woche bringe ich den nächsten Schwung Pakete auf den Weg. Einige haben bereits Sendungsnummern via PN angefragt, diese sollten kommende Woche dann auch eintreffen.

    So - hier ein kurzes Statment (kurz, weil ich unfassbar wütend bin und nichts bereuen möchte, was ich schreibe), da mich auch schon einige privat angeschrieben haben:

    Ich bin in der Nacht von Di auf Mi um 3 Uhr morgens wieder in Berlin angekommen und habe hier kurz reingeschaut und bin fassungslos. Niemand veruntreut hier irgendwas, noch habe ich irgendwelche Gründe zu lügen. Ich reiße mir echt den Arsch für diese Sammelbestellung auf (ja, neben anderen Baustellen, die ich im Moment für wichtiger erachte), seit November sitze ich fast jeden Abend 2-4h an den Bestellungen, ich habe mich bereits mehrfach dafür entschuldigt, dass es so lange dauert und dass ich den Arbeitsaufwand unterschätzt habe. Dass ich Covid oder die Situation in der Ukraine ausnutzen würde, um Zeit zu schinden oder sonst was ist absurd (Pascal liegt übrigens ein Screenshot meines PCRs vor, weil es mir selbst schon unangenehm war, dass ich sein Paket mit der Hälfte der Miniaturen nicht verschicken konnte). Ich werde mich dazu nicht weiter äußern. Die Bestellungen werden weiterhin bearbeitet und verschickt. Jeder wird seine bestellten Sachen erhalten - dazu stehe ich.
    Für Rückfragen, Sendungsnummern etc. gerne PN, ich versuche diese zeitnah zu beantworten.

    Packt nun eure Fackeln und Mistgabeln wieder ein und verschwendet eure Energie bitte sinnvoller.

    es tut mir leid, dass ich am Freitag nicht das angekündigte Update posten konnte. Ich bin gerade nicht in Berlin und habe hier kein Internet, konnte mich jetzt aber über einen Hotspot von jmd. anderen einwählen und hier etwas zur aktuellen Lage posten.


    Der ein oder andere hat etwas über die politische Situation da draußen mitbekommen und auch über die Situation in Berlin. Meine Frau ist gebürtige Russin (ebenso haben meine beiden Kinder auch die russ. Staatsbürgerschaft) und so ist es uns ein sehr großes Anliegen, dass den Flüchtenden, die derzeit zu zehntausenden in Berlin ankommen zu helfen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was das für ein Chaos ist und das jede Hilfe leider nötig ist. Ich arbeite in Vollzeit und habe mehrere Wochen im Monat Schichtdienst. Letzte Wo he hatte ich Frühschicht (6-14 Uhr) und war ab 15 Uhr am Hauptbahnhof und habe beim Verpacken, Verteilen usw. geholfen. Abends zum Schlafen nach Hause, früh morgens raus zur Arbeit, am Nachmittag wieder am HBF. Am Montag ist in Berlin Brückentag, da am Dienstag ein Feiertag ist. Wir hatten eigentlich für diese Zeit einen Urlaub an der Ostsee geplant, haben dies aber nicht für angebracht gehalten und diesen kurzfristig Freunden überlassen und helfen stattdessen direkt an der Grenze aus. Wir werden am Dienstag zurück nach Berlin kommen (muss ab Mittwoch eh wieder arbeiten) und dann wieder den Versand der Sammelbestellung aufnehmen.

    Den ersten Schwung an Paketen habe ich als Abholung gebucht, aber aufgrund des kurzen Aufenthalts vermutlich den Boten verpasst. Ein paar Pakete habe ich persönlich zum Paketshop gebraucht, die sind auch bereits eingetroffen -warum niemand sich dazu äußert kann ich nicht beurteilen.


    Ab Mittwoch werde ich dann wieder welche zum Shop bringen, gegen Ende der Woche sollten dann alle Miniaturen-Sets unterwegs sein (also NUR die Miniaturen, für die, die den Rest schon haben). Ich melde mich dann nochmal, sobald ich ALLE Pakete, dieser Art verschickt habe. Wenn jmd. eine Sendungsnummer haben möchte, kann er mir auch eine PN schicken. Es folgen dann alle Pakete mit Miniaturen + Print-Material - auch danach poste ich nochmal ein Update. Zu den Figuren wollte ich noch einige Anmerkungen posten, aber dafür reicht mir gerade die Zeit nicht, dies folgt dann am Mittwoch.


    Weitere Flüchtende werden dann bei uns im Gemeindehaus unterkommen, wo ich dann aushelfen werde. Außerdem denke ich, dass sich die Lage dann auch etwas beruhigen wird udn ich dann mehr Zeit für die Sammelbestellung haben werde.


    Für die Zweifler poste ich am Di auch gerne auch Fotos von meiner Wohnung, inkl. den dutzenden Kisten mit Material, die nur noch auf das Verpacken warten, posten.


    Wer sich selbst ein Bild über die Flüchtendnen am HBF machen möchte, kann sich auch hier mal durchklicken: Bildergalerien



    Mir fehlt leider die Zeit die anderen Beiträge zu lesen/kommentieren, dies hole ich dann nächste Woche nach.

    Wie stehen die Chancen für einen Versand diese Woche?

    Die ersten Pakete sind bereits unterwegs, der Rest folgt im Laufe der nächsten Woche. Aktuell sind die Pakete, die nur die Miniaturen beinhalten unterwegs (Pascal hatte das Print-Material (Karten, Tiles & Token bereits verschickt) und sollten morgen/Anfang nächster Woche eintreffen. Nächste Woche folgen dann die Pakete, die Miniaturen + Print-Material beinhalten und danach dann die Pakete mit Print-Material + Miniaturen + Geekmod-Inserts/3D gedrucktes Insert.

    Ebenfalls angekommen, vielen Dank!


    Wie geht es Dir, Daargad ? Hoffentlich keine Symptome in der Familie?

    Ich konnte mich jetzt testen lassen und warte auf das PCR-Ergebnis, was lt. Aussage des Personals bis zu 4 Tage dauern kann. Wenn also alles gut läuft (wovon ich ausgehe), sollte es Ende der Woche mit dem Versand endlich los gehen.

    Ich habe leider auch nicht so schöne Nachrichten... Pascal bereichte mir, dass er Nachfragen etc. beantworten muss, die alles andere als "nett" sind. Ihm wird vorgeworfen, die Leute zu betrügen (sic!), er muss sich rechtfertigen usw.


    DAS IST NICHT(!) IN ORDNUNG!

    Pascals Part an dieser Sammelbestellung ist bereits geleistet und er hat keinen Einfluss mehr auf dem Versand der Materialen - die restlichen Sachen sind alle bei mir. Ich kann hier und da den Frust ein Stück weit nachvollziehen und habe selbst ein schlechtes Gewissen deswegen, weil der Zeitplan nun deutlich nach hinten raus verzögert ist, dies ist zu 100% mein "Verschulden", wenn man es so nennen mag. Ich habe die Arbeit unterschätzt und auch nicht erwartet, dass quasi alle, bis auf wenige Ausnahmen, den Zusatz-Service (Entfernen der Stützen, Kleben von mehrteiligen Miniaturen) wollten. Auch habe ich es mir zuzuschreiben, dass ich die Pakete nicht einzeln nach Bestelleingang/Zahlungseingang versendet habe, sondern (ich wollte fair bleiben, jeder sollte zum selben Zeitpunkt alles haben, statt einige Wochen/Monate vorher als andere) gesammelt. Dadurch hatte ich im Dez/Jan seeehr viel Arbeit mit der Bestellung, die ich sonst aufgeteilt hätte.

    Nichtsdestotrotz geben wir uns alle Mühe, finde aber obiges Verhalten nicht fair Pascal gegenüber. Wenn ihr euren Frust abladen wollt, dürft ihr mich gerne kontaktieren, aber lasst es nicht an Pascal aus.


    Zu den zusätzlichen Versandkosten: Ich werde diese selbst tragen, da wir euch einen finalen Preis genannt haben und ich nicht nachträglich was nachfordern möchte. Bei den Miniaturen war bereits ein Puffer eingeplant (der dürfte aufgrund der Fehldrucke allerdings nicht mehr positiv sein).


    Falls der ein oder anderen dennoch etwas dazusteuern möchte (freiwillig!), dann kann er/sie das gerne machen.

    Es dauert nicht mehr lang, wir sind schon fast an der Zielgeraden!

    Dies wird von der Druckerei ersetzt werden - d.h. 13 Sets werde ich, bis Ersatz kommt, erst einmal weiter zurückhalten.

    Danke für das Update. Wer sind die 13 Leute denn? Und sind die Sets unspielbar oder einfach nur beschädigt?

    Unspielbar nicht. Die 11 Deckkarten kann man zurecht streichen und notfalls zusätzlich sleeven und man wird keinen Unterschied merken.

    Auch die beiden Fehldrucke könnte man zur Not vorübergehend proxen (zusammen mit nem Ausdruck in ein Sleeve) oder sich die Karte aufm Handy daneben legen, wenn man sie spielt.


    Wir wollen aber natürlich ein einwandfreies Produkt abliefern, ohne irgendwelche Kompromisse zu machen. Das schließt solche minimalen Beschädigungen ein.


    Auch kann ich nicht ausschließen, dass beim Versand Miniaturen kaputt gehen werden, diese lassen sich mit Sekundenkleber kleben oder ich lasse euch (natürlich kostenlos) Ersatz zu kommen (Porto wäre nett, aber kein Muss).

    Dies wird von der Druckerei ersetzt werden - d.h. 13 Sets werde ich, bis Ersatz kommt, erst einmal weiter zurückhalten.

    Danke für das Update. Wer sind die 13 Leute denn? Und sind die Sets unspielbar oder einfach nur beschädigt?


    Ich kann die 4 Fehldrucke auch direkt austauschen, jetzt wo ich drüber nachdenke. Damit wären nur 11 Sets betroffen (11x Deckkarte beschädigt, 2x davon je 2 Karten als Fehldruck). Pascal steht im Kontakt mit der Druckerei, er wird es sicher am besten wissen, wie lange der Druck der Karten dauern würde (bei 15 Karten werden das wohl keine Wochen sein). Sollte das erheblich länger (sprich mehr als 14 Tage dauern), würde ich tatsächlich die Priorität nach Bezahleingang setzen, das wäre wohl das fairste für alle.

    Ohne mir die neuen Beiträge jetzt ausführlich durchzulesen:
    Die Miniaturen waren für Pascals Lieferungen bereits komplett verpackt und versandbereit, der Großteil der anderen Bestellungen ebenfalls, allerdings hat sich meine Tochter in der Schule mit Corona angesteckt (nicht gerade verwunderlich bei den Inzidenzen), sodass wir zunächst allesamt vorsorglich in Quarantäne sind. Zum Wochenende hatte ich die Möglichkeit mit freizutesten, leider war der PCR-Test positiv, sodass ich den Versand leider noch weiter zurückhalten muss.


    Ich kann verstehen, dass der ein oder andere ungeduldig ist und habe vollstes Verständnis dafür. Ich habe tatsächlich die Arbeit in diesem Projekt unterschätzt, nicht nur was den Druck der Miniaturen angeht, sondern vielmehr die Nachbearbeitung. Es haben fast alle den Zusatzservice (Stützen entfernen, kleben) in Anspruch genommen und bei knapp 100 Figuren pro Bestellung nimmt das tatsächlich sehr viel meiner Freizeit ein. Freizeit heißt für mich, nach einem arbeitsreichen Tag und nachdem ich die Kinder bespaßt und ins Bett gebracht habe (in der Regel ab 21 Uhr, wenn es gut läuft). Ich habe im Dezember/Januar oft bis 2-3 Uhr nachts vorm TV gesessen und die Miniaturen bearbeitet, weil mich dieses Projekt persönlich (auch meiner Frau) sehr gestresst hat und ich es endlich abgeschlossen wissen möchte.

    Es gab auch ein paar Rückschläge, wie z. B. die sehr fragilen Bio-Titanen oder auch die Tau Battlesuits, die ich letztendlich nochmal gedruckt habe, da ich mehr als 80% wegschmeissen konnte.


    Im Nachhinein wäre es für mich persönlich besser geswesen die Bestellungen nach und nach zu versenden (zB. nach Zahlungseingang), um dieses "Chaos" in der Wohnung zu vermeiden und zumindest den ein oder anderen schon mal mit der Erweiterung glücklich zu machen.


    Die letzte Woche habe ich mich mit Pascal abgesprochen und das komplette Print-Material kontrolliert, damit Pascal der Druckerei entsprechend Rückmeldung geben kann. Bei zwei der Kartensets ist es zu nem Fehldruck gekommen (2x Tyraniden-Karten sind doppelt bedruckt), außerdem sind bei einigen Deckkarten (also die oberste Karte) die Ränder leicht durch die Lieferung beansprucht worden (weiße geknickte Ränder, lässt sich glatt streichen). Dies wird von der Druckerei ersetzt werden - d.h. 13 Sets werde ich, bis Ersatz kommt, erst einmal weiter zurückhalten.

    Nach 48h symptomfrei, aber mind. 10 Tage kann ich mich erneut testen lassen und bei entsprechendem negativen Ergebnis, kann ich dann auch endlich den Versand freigeben.


    Vielen Dank für euer Verständnis!

    ...

    Die Tau Titanen brechen sehr gerne mal an den Beinen oder Armen ab kenn ich schon :(

    Ich hatte einen in einem kleinen Karton. Den Karton zugemacht swoosh durchgebrochen.

    Ja, die Flächen sind leider nur minimal miteinander verbunden - schönere Optik, leider weniger praktikabel. Ich habe die Schulterwaffen, Arme und Knöcheln (rot eingekreist) verstärkt, damit sollte ein möglicher Schaden auf ein Minimum reduziert werden, notfalls kann man es ganz gut kleben. Mögen mich die Tau-Puristen nicht an die Inquisition verraten.

    Hier mal die Ausbeute der letzten Woche und der Ausschuss, den ich noch nicht weggeworfen habe, um Gerüchten aus dem Weg zu gehen, dass das Projekt gar nicht existiere.


    Bei den Tau habe ich mich bewusst für ein kräftiges Orange entschieden, auch wenn ein Weiß oder Gelb eventuell stimmiger wäre. Letztere ist bereits die Farbe der Eldar im Spiel und um eine größtmogliche Unterscheidung zu haben, dieser Farbton (67% Gelb, 33% Kastanienrot).

    Kurzer Zwischenstand:

    Ich hatte gehofft bis spätestens heute fertig zu werden, allerdings nimmt es mehr Zeit in Anspruch, als ich zunächst annahm. Ich weiß, dass es sich weiter verzögert, möchte man nicht hören, aber bedenkt man den Umfang, und dass ich es in meiner Freizeit mache, hoffe ich, dass ihr Verständnis dafür habt.

    Es gibt zwei Modelle, die sich echt schwer drucken (bzw. Stützen entfernen) lassen, da mehrere Teile des jeweiligen Modells nur minimal Verbindung zum Modell haben, das sind die Bio-Titanen der Tyraniden und die Battlesuits der Tau. Ich habe schon alles mögliche unternommen, den Slicer zu wechseln und andere Stützen zu nehmen hat schon extrem geholfen, allerdings ist der Ausschuss immer noch bei rund 20% (und das vor dem Versand!).

    Ich habe rund 20 Sets komplett fertig, allerdings noch nicht verschickt, da ich erst Pascals Bestellungen verschicken möchte (ca. 30 Bestellungen) und dann in der Versandzeit meine Bestellungen auch nach und nach verschicken. Ich bin über die Feiertage bei meinen Eltern zu Besuch (500 km Distanz) und werde entsprechend in der Zeit nicht daran weiter arbeiten können.

    Neues (und hoffentlich finales) Ziel wird dann Mitte bis Ende Januar sein.

    Ich möchte mich bei allen ungeduldigen entschuldigen, ich tu was ich kann. Falls wer Fragen hat, wendet euch bitte direkt an mich, weil hier derzeit der Falschenhals ist und nicht an Pascal. Seine Arbeit ist bereits erleigt, denn alle Papier/Pappe bedruckten Sachen und die MDF-Inserts von GeekMods sind bereits (seit einigen Wochen) eingetroffen und aktuell hängt es nur an den Miniaturen.

    P.S.: Ich habe mich auch nicht in die Karibik abgesetzt und die Produktion der Miniaturen geht vorran ;)

    Fotos kommen bald. Warte noch darauf, dass ich das komplette Material ablichten kann.


    90% aller Besteller haben den Zusatzservice ausgewählt, also das Entfernen der Stützen und und Kleben der Miniaturen.


    Bei den Titanen der Tau sind beim Entfernen der Stützen ein paar Probleme aufgetaucht. Die Schulterwaffen und Beine sind leider sehr fragil und bei knapp 30 Titanen ist es mir nicht gelungen die Stützen ohne Schäden zu entfernen.


    Ich werde das Modell überarbeiten und die Stellen verstärken und dünnere Stützen verwenden, um die Wahrscheinlichkeit, dass etwas abbricht zu minimieren.


    Der Schaden von bereits 250 gedruckten Titanen (12 Stück je Druckvorgang) ist natürlich ärgerlich, aber ich hatte bereits ne Fehldruckquote von 5% einkalkuliert. Bei dem Preis für die Minis und dem Projekt an sich, möchte ich, dass jeder zufrieden ist und nicht mit kaputten Minis leben muss.

    Hi,

    ich wollte mal fragen, wie es steht. Möchte natürlich echt kein Stress machen, RL geht vor. Hättest Du vielleicht trotzdem ein paar Fotos? Ich bin gespannt, wie die Minis rauskommen :)

    Das Insert ist angekommen, hatte mich auch schon gewundert, dass ein Einzelnes von einer Privatadresse aus DE an mich gesendet wurde.


    Meine Präsenz ist hier recht rar, da ich im RL auch noch einiges um die Ohren habe (Arbeit, Studium, Familie). Ich werde zum Wochenende mal ein paar Bilder posten und dann gehen auch hoffentlich die ersten Pakete auf Reisen.

    Meins geht an eine Berliner Adresse. Wer von euch ist das? :S

    Edit: Daargad laut Name bist du das, an den hab ich zumindest das Geld für die Miniaturen überwiesen. Von mir kommt also demnächst ein Inlay.

    Das Insert ist angekommen, hatte mich auch schon gewundert, dass ein Einzelnes von einer Privatadresse aus DE an mich gesendet wurde.


    Meine Präsenz ist hier recht rar, da ich im RL auch noch einiges um die Ohren habe (Arbeit, Studium, Familie). Ich werde zum Wochenende mal ein paar Bilder posten und dann gehen auch hoffentlich die ersten Pakete auf Reisen.