The Transcontinental

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Habe noch keinen Thread zu Kickstarter für The Transcontinental gefunden, daher dachte ich, ich mache ihn mal auf :)

    "Award-winning worker placement, pickup and deliver game for 1-4 players, about building the Canadian transcontinental railway."

    Es scheint mal wieder eine Kampagne zu sein, die den Namen Crowdfunding auch verdient :D

    Finde das Gameplay interessant und auch die Verbindung von Thema und Mechanismen/Fähigkeiten. Aber ob ich es wirklich brauche?:/ Weiß ich noch nicht :lachwein:

    Eventuell ist es ja für jemanden hier noch interessant :)

  • ANZEIGE
  • Flacon0815

    Hat den Titel des Themas von „The TransContinental“ zu „The Transcontinental“ geändert.
  • Wähhhhhhhh... ich hab viel zu viel Geld ausgegeben, musst Du sowas posten? Ist leider voll mein Ding. Grrr. Grafik ist fantastisch, das Gameplay sieht einfach aber gewitzt aus, und der Preis ist aus der Rubrik "geht gerade noch so". Das einzige was ich doof finde, sind die Stretch Goals, die nur die 275-Dollar-Backer erhalten, mal sehen was das wird. Daher jetzt erstmal nur beobachten. Aber da werde ich wohl schwach werden...


    Jetzt gesehen: Die Founders lösen die Stretch Goals aus, aber bekommen tun sie alle. Na dann isses ja gut.

  • Warum ich überlege einzusteigen


    a) Thema. Eisenbahn geht immer

    b) Der Vorweg-Rückwarts-Plazierungs-Auslösungsmechanismus der Worker

    c) die sich daraus ergebende taktische Interaktionskette.

    d) eine anscheinend gute Kombi aus Breite und Tiefe im Spiel.

    e) Preis ist mir 44+13 ok.


    Mal einen Blick in die Anleitung schmeißen, bin nicht unangefixt.

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • ANZEIGE
  • Ich hab es gestern online zu zweit gespielt und bin schwer angetan. Sehr gut versandte Mechaniken, die thematisch schön in einander greifen. Worker placement, pick up & deliver, aber meines Erachtens vor allem programmieren. Man stellt seine Telegramme Dort auf, wo man glaubt, dass es Sinn ergibt, die Aktionen werden aber erst durchgeführt, wenn der Zug ankommt. Das führt dazu, dass gewisse Aktionen dann vielleicht doch nicht mehr so sinnig sind und die nachfolgenden Aktionen Dementsprechend verplant. Ich denke, wir werden es morgen Abend noch mal spielen, diesmal zu dritt.

  • Klingt mehr als interessant. Wirkt alles durchdacht. Wie ernst muss man denn den Preis nehmen, den dieses „Award-Winning Game“ errungen hat?


    Pick up and Deliver? Da fällt mir spontan nur #LordsofXidit ein, bei dem ich per se den Spielzug meines vorherigen Mitspielers programmiere. :mauer:


    Oder das unvorhersehbare #BlackFleet, wo mir von den Mitbewerbern um den Sieg mit irrwitzigen Kartenkombos Spielzüge zunichte gemacht und bei solch erfolglosen Lieferversuchen selbst Sisyphos in Mitleid verfällt. Nur steigt der Spielspaß dadurch in einem wesentlich anspruchsvolleren Spiel?


    Bei ner deutschen Version würde ich sicher auf den Zug gen Westen mit aufspringen. Diese Spielerhilfe sieht jetzt nicht unbedingt danach aus, als dass man es recht locker flockig herunterspielen kann. Hat schon jmd. die Regel durchgearbeitet? Und ist denn kein ambitionierter deutscher Lokalisierer in Verhandlung?


    Fragen über Fragen.

    habe die Ehre *hutzieh*

    Einmal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Programmieren und später ausführen, hm Yedo nur in Länger?!?


    Klingt auf jeden fall interessant und gestern habe ich John Company mir geholt das sollte ja auch so in die Kerbe schlagen.


    Mal online ausprobieren.

    Meine BGG Sammlung

    Meine aktuelle Top 10:

    1 Starcraft: Das Brettspiel | 2 Twilight Imperium: Fourth Edition | 3 Kemet: Blood and Sand

    4 Terraforming Mars | 5 Brass: Lancashire & Birmingham | 6 Mahjong |7 Gaia Project

    8 Viticulture Essential Edition |9 Food Chain Magnate | 10 Ascension: Deckbuilding Game

  • Gestern noch mal zu dritt gespielt und es ist NOCH besser.


    Allerdings zum Teil auch ziemlich cutthroatig - man kann den anderen Aktionen ganz schön vermieren, wenn man gut aufpasst - und umgekehrt muss man aufpassen, dass die einem die Aktionen nicht vermieren.


    Kleines Beispiel: Ich setze mein Telegramm auf Holz x3, um später noch ein Gebäude zu bauen. Mein Gegner verschafft sich aber nun vorher z.B. über eine Karte (oder eine Tausch-Aktion) 2 Holz, womit der Holzwaggon bis auf 1 Feld voll ist. Wenn ich nun 3 Holz bekomme, schafft es nur eines in den Waggon und zwei aufs Rangiergleis, wo ich nicht drauf zugreifen kann. Dann fährt der Zug weiter, kommt zu meinem angedachten Bauplatz und ich kann nicht bauen. Mit der einen Aktion hat mein Gegner also 2 von mir sabotiert.


    Wir lagen zu dritt sehr nah beieinander. Ich würde auch denken, 3 Spieler ist die optimale Anzahl für das Spiel.

  • Die Anfragen deutscher Förderer auf die Möglichkeit eines dt. Übersetzungskits- bzw. wenigstens der Spielhilfen bzw. Regelheft lenkt der Projektgründer in die mittelgristige Zukunft bzw. garantiert Fanübersetzungen und Spielerhilfen als Download. Um bei der Stange zu bleiben, danach als "Add-On" evtl. ein deutsches Regelheft abzufassen ist mir da zu unsicher. Da das Projekt nicht unbedingt durch die Decke geht (derzeitiger Stand heute leider "nur" ca. 62.000 EUR) ist da vermutlich auch wenig Spielraum, in dieser Größenordnung was in die Richtung anzuschieben. Dass es gar auch mit französisch klemmt, verwundert mich bei einem kanadischen Thema. Da nun aber die Kalkulation auf Kante genäht ist, wie er unmissverständlich zu verstehen gibt, heißt es friss (englisch) oder stirb bzw. warte ab.


    Auch wenn Rahdo es brilliant findet (möglicherweise nutzt sich diese Floskel von Ihm zu schnell ab), scheint es nicht für die ganz großen Fördersummen tauglich zu sein, die vieles hätte möglich gemacht. Schade. Da nun aber auch viel lokalisiert wird, behalte ich es im Auge und harre der Dinge die da kommen.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • ANZEIGE
  • Pledge Manager ist jetzt offen, für 8 Euro gibt es das German Localization Pack. Falls jemand doch noch ein Exemplar will, einfach melden. Kostet 67 CAD, ungefähr 45 Euro, Shipping (13 Euro auch bei mehreren Kopien) könnte man dann teilen.

  • Hier ist es Backerkit, also nur für Backer erreichbar. Ich haber gerade angeschrieben ob ich meinen Pledge nochmal öffnen kann, aber noch nichts gehört. Automatisch geht das nicht.

  • Mehr als ein neutrales Bildchen und der folgende Text aus einem Dezember-Update war da nicht: During the add-on period in the pledge manager, we're going to have a printed localization pack available as an add-on in both German and French, consisting of all rules and player reference screens. Additionally, the French-language pack is going to be free for French Canadian backers.

  • Also, es tut mir echt leid, aber ich komme in Backerkit nicht mehr rein, obwohl es laut Service gehen sollte. Kann ich also wohl leider doch nicht anbieten. Vielleicht hat hier jemand anders ja seinen Pledge noch nicht abgeschlossen?

  • ANZEIGE
  • Der Pledgemanager ist offen, aber leider komme zumindest ich in den einmal gemachten Pledge nicht mehr rein. Ist etwas unglücklich, da mir auch der Service der Seite nicht dabei helfen kann - laut denen ist es jederzeit möglich, bis Ende Februar den Pledge noch zu ändern.

  • Hab mich selber mal bei unser aller Referenzquelle BGG schlau gemacht.

    Für alle Deutschsprachigen, die zu spät kamen, gibts hier einen Ausweg aus der Misere.

    Falls der Organisator einen zweiten Sechser-Pledge zustande bringt, wärens umgerechnet 49 EUR, sonst 55 EUR.

    Add-Ons sind auch möglich, siehe Link. Deadline Freitag der 21. Februar 2021.


    Stilp. Lokschuppenaushilfsheizer.

    habe die Ehre *hutzieh*

    3 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Einer geht noch, einer geht noch rein. :floet:


    Kleines Update. Es wäre noch ein Platz frei für die Spätentschlossenen. Für den Porters Pledge, der (siehe Link oben) über eine Sammelbestellung organisiert wird, hat das den Vorteil, dass "uns" das Spiel dann 6 EURO günstiger kommt. Außerdem gibt es noch ganz ansprechende Add-Ons, wie Pin, Stoffbeutel oder Druckguss-Loks. Der Matten-Fetisch wird auch bedient. Ahso. Die Einfuhrumsatzsteuer ist bereits dabei, deswegen nicht die Preise der Kampagne heranziehen. Innerdeutsches Porto käme noch drauf bzw. persönliche Übergabe (was du/Ihr mit dem Organisator bitte abklärt).


    siehe hier


    Stilp. Torschlusspaniktorgroschenzahler.

    habe die Ehre *hutzieh*

    5 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Auslieferung ist gerade - hat jemand seines schon bekommen und hat es schon gespielt? Ich bin SEHR gespannt. Ich war ja Ende 2020 schon sehr angetan. Seitdem haben wir es online nicht mehr gespielt (3x insgesamt) - aber ich freu mich SEHR auf die erste Runde in echt. Das Material sieht auf den Fotos echt schick aus! Aus dem Bauch raus könnte das mein Anwärter für DdJ (Dude des Jahres) werden :D

  • Freu dich nicht zu früh, wie anderswo berichtet fehlen wohl noch die language Packs. Mal sehen ob die noch nachkommen. Gut lief die Kampagne für den Macher wohl nicht.

  • Freu dich nicht zu früh, wie anderswo berichtet fehlen wohl noch die language Packs. Mal sehen ob die noch nachkommen. Gut lief die Kampagne für den Macher wohl nicht.

    Glenn Dresser hatte wohl mit psychischen Problemen zu kämpfen. Für Ks-Verhältnisse hat er kaum Gegenwind bekommen für die Verspätungen (eigentlich 09/21). Dennoch hat er da wohl sehr hohe Ansprüche an sich gesetzt und hatte arg zu kämpfen... an die Language Packs kann ich mich nicht erinnern ... aber wenn die fehlen, ist das doof...

  • ANZEIGE
  • Kam gestern bei mir an und sieht wirklich sehr gut aus. Hatte nur die Stoffbeutel noch dazu bestellt und die waren auch dabei.


    Ich hoffe es spielt sich so gut, wie es schick ist. Dann wäre es nämlich erstklassig.


    Es ist vollkommen richtig, dass die Kommunikation im Nachgang des Funding nicht professionell war. Zu oft wurden Fristen zur Rückmeldung nicht eingehalten und die monatelangen Funkstille war auch richtig Mist, zumal regelmäßige Updates angekündigt waren.

    Aber psychische Probleme, welcher Art auch immer, können eine Person und damit auch ihr Projekt, völlig unverhofft aus der Bahn werfen.


    Ich hoffe sehr, dass die fehlenden Addons noch ankommen. Ich hoffe aber auch auf Nachsicht gegenüber Glen Dresser.

  • Ich denke, dass 9 Monate Verspätung für so ein Erstlingswerk durchaus moderat sind.


    Und ja: delivery ist immer noch so eine Sache, die viel Nerven frisst. Irgendwer bekommt sein Paket nicht und die Language Packs fehlen...

    Die Verspätung ist verschmerzbar, wenn auch zwischendurch ernste Zweifel aufkamen, dass das Projekt die Backer erreichen wird. Doch wenn man berücksichtigt, dass Wheelhouse Games resp. Glenn Dresser das Spiel als One-Man-Show in die Welt gesetzt hat, dann verdient das schon Respekt.


    Habe mir gestern die Regeln reingezogen. Leider widersprechen sich mehr als einmal Regel und die dazu entsprechende Abbildung, dafür ist die Regel durchaus klar strukturiert. Ein paar mehr Beispiele , grade weiter vorne im Regelheft, hätten nicht geschadet. Eine deutsche Anleitung würde sicher weiterhelfen, denn für mich erschließt sich die Problematik der neuzugewiesenen Wagons aus dem Yard am Ende jeder Runde (noch) nicht, dass von der Kohle im Tender abhängig gemacht wird (?). Und wie die Supply-Marker steigen/ sinken ist mir auch noch nebulös. Vielleicht kann das einer hier verständlich darstellen…


    Es wäre ja wenigstens schon hilfreich, wenn die Sichtschirme und das Regelheft zum Download angeboten werden würden.


    Stilp. Eisenbahnspielpremiere.

    habe die Ehre *hutzieh*

    2 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Jetzt ist meines auch da, und natürlich ohne AddOns. Bin sehr gespannt ob das noch nachgeliefert wird. Kostentechnisch muss das doch eine Katastrophe sein.