Beiträge von MrDirtymouth im Thema „[Strategie] Marvel Champions Deckbau Diskussionen“

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Thor würde bei Aggression auch noch übrig bleiben, allerdings geben er und Valkyrie sich wie ich bisher gelesen habe kaum etwas, was ihre individuellen Stärken angeht. Also mit anderen Worten die Decks sind nun beide nicht die Überflieger.

    Das Nova ebenfalls mit einem Aggression Deck ausgeliefert wird, war mir tatsächlich entgangen, daher hier schon mal Danke für den Tipp. Bei Gerechtigkeit wäre noch Venom eine Option, allerdings steht er noch hinter Natasha in der will ich bald haben Liste.


    Aktueller Zwischenstand nach Rückfrage bei meiner Spielerunde:

    Führung: War Maschine

    Gerechigkeit: Black Widow

    Schutz: Quicksilver

    Aggression: Valkyrie

    Und als Schurken The Hood und Green Goblin

    Um für den Deckbau mehr Optionen zu haben, möchte ich mal wieder eine neue Runde Erweiterungen bestellen.

    Wie bei den letzten beiden Bestellrunden, möchte ich von jedem Aspekt nur eine einzelne Heldenerweiterung bestellen.

    Allerdings sollen die Guardians, sowie die Muliverse-Spider-Man erst später bestellt werden.

    Bleiben also noch die guten Alten Avenger und ein paar zersprengelte ;) .

    Zusätzlich sollen noch der ein oder andere Schurke mit in den Warenkorb.

    (Die Ratgeber wurden bereits ordentlich gewälzt, aber am Ende soll doch alles kommen, die Frage ist daher nur bezüglich der Reihenfolge :lachwein: )


    Bereits im Besitz:

    Schutz: Dr. Strange, Ms.Marvel

    Führung: Ant-Man, Captain America

    Gerechtigkeit: Scarlet Witch

    Aggression: Wasp, Hulk

    Red Skull Kampagne

    Schurken: Kang, Wrecking Crew

    Schöne Ideen, mit Endurance und Barrier hätte ich dienen können. Vision uns Sinister sind noch nicht im Besitz ;) .


    Allerdings stimme ich dir zu: What doesn't kill me wäre in beiden Decks eine wahre Bereicherung!


    Mich hat es noch gewundert, dass er nicht noch auf die Idee kam Tenacity zu spielen...


    Edith sagt: autokorrektur ist Fluch

    Manchmal ist es ein Fluch, wenn die Mitspieler Deckbau erfahren sind...


    Die Person auf welche ich mich beziehe, spielt regelmäßig mit mir MC und bisher hat er auch stets ordentliche Decks gefordert, die ihn interessiert hatten. Ich mag es grundsätzlich, dass er sich dabei einbringt und auch mal anderes testet als ich das mache. Als Magic Spieler ist ihm das Thema auch nicht fremd und so nutzt er stets Marvelcdb um mir dann die fertige Decklist für die kommende Spielrunde zu senden.


    Besonders hatte er sich auf Doctor Strange gefreut, welchen ich ihn für die letzte Bestellung auch aussuchen ließ.

    Nun habe ich den Helden ein paar Partien gespielt und nach ein paar Niederlagen zu Beginn, das Schutzdeck komplett abgewandelt.

    Meine Version für die Expert Kampagne Solo war dann folgende:

    2. Line Dr. Strange

    Warum: ich möchte mit dem guten Doctor weder in die Alter Ego Form wechseln, noch Blocken.

    Stattdessen wird Schaden durch Verbündete aufgehalten oder einfach hingenommen.

    Mittels vielfacher Heilmöglichkeiten wird dabei das Ableben des Helden verhindert und es wird so viel wie möglich auf das Sidedeck geachtet.

    Core Karten sind der Mantel, das Auge und der oberste Zauberer. Danach sind Wong und Die Mansion an der Reihe.

    Die bisherige Kampagne Red Skull auf Experte, ich bin aktuell bei Red Skull, wurde stets im 1. Versuch geschafft.

    Im Grunde ist der Schurke dauerhaft betäubt und meine Verbündeten regelmäßig mit Zäh ausgestattet. Einzig beim Widerstand bin ich noch auf die Mithilfe der Verbündeten angewiesen.


    Nun hat der besagte Mitspieler nicht auf mich hören wollen und folgendes Deck zusammen gestellt:

    Doctor Strange -Protection


    Ein meiner Ansicht nach leicht überladenes Set an Karten, bei denen er vorrangig Blocken möchte ohne Schaden zu bekommen bzw. Sich mit unbezwingbar danach wieder spielbereit machen will. Durch die vielen Vorteile und Upgrades hat er eine lange Aufbauphase, die sich auf Grund des Verbrauchens der Karten auch stetig wiederholt. Er versucht das zu kompensieren indem er vor hat viele Karten zu ziehen, was ihm am Ende auch nicht mehr Möglichkeiten bringt, da er vom Nebendeck doch nur 2 Karten pro Zug spielen wird. Leider fürchte ich dazu wird er kaum kommen... Ich bin auf jeden Fall gespannt wie er sich morgen in unserer 4er Runde mit Start der Expertenkampagne Red-Skull gegen Crossbone schlagen wird.


    Was meint ihr, wie sein Deck laufen wird?

    Die These ist auch gar nicht war.

    Genau wie bei einem FNM ist es bei dem genüsslichen Kauf der einzelnen Packungen stets ein Fest aus den paar Karten das beste raus zu kitzeln und dabei auch die kleinen Dinge zu würdigen.

    Bei der vollen Sammlung schöpft man nur noch die Sahne ab und fängt an Karten auszusleeven, weil sie ja eh so schlecht sind, dass man sie nie in ein Deck nimmt.

    Daher empfinde ich die Contentflut aktuell als einen Fluch anstatt als Segen.


    Spannender wird es erst wenn man anfängt Restrictions einzubauen. Also so etwas wie das Deck darf maximal aus 3 verschiedenen Paketen und dem Core Set stammen.


    Oder eine Idee die mich damals schon begeisterte: nur Karten dürfen gespielt werden auf denen der Held abgebildet ist.


    Für [Tom] würde sich anbieten: das Deck darf keine Karte enthalten (ausgenommen die 3 Basisressourcen) welche in einem der letzten 6 gespielten Decks enthalten war.

    Mein Cap Amerika Schutz Deck


    Hier sind zwar 5 Decks angegeben, die man dafür benötigt, allerdings ist es nur Bait and Switch von Scarlet Witch, was nur ein Nice to have anstatt eine Pflicht ist. Ebenso mit der Karte Electrostatic Armor aus dem Hulk Set.


    Der Rest stammt aus dem Core Set, Ms Marvel und Captain Amerika selbst.


    Wie spielt man das Deck? Ganz einfach:

    Man spielt Massen an Upgrades und blockt und verhindert allen Schaden der rein kommt. Nutzt indomitable um mehrere Angriffe zu blocken, im Idealfall für alle Spieler und haut vor allem stetig zurück. Die Energiebarrieren und die Vergeltung machen ja stetig Schaden beim Schurken und das zermürbt ihn langsam.

    Die anderen Mitspieler können sich dafür um die restlichen Dinge kümmern.

    Wobei du mit einem Fearless Determination und einer Karte abwerfen um wieder spielbereit zu sein, gut mal 6 vom Plan nimmst.


    Die Spielweise dieses Decks ist alles andere als spektakulär, aber es ist solide und simpel, was manch einer gerne hat.

    Also bei Cap müsste man ja schon selber bauen. Reichen da erstmal die Schutzkarten aus dem Grundspiel? Er ist ja nicht Out-of-the-Box Schutz und wurde bei mir eher vom Black Panther gefressen, weil der gute Cap ja auf Führung erstmal setzt.

    Ich habe mit der Grundbox vor allem Spider-Man Schutz gespielt und dann Captain Amerika Schutz.


    Finde Dr. Strange braucht auch nur ein paar Karten wechseln um ordentlich zu werden.


    Falls Bedarf besteht, gerne mal per PN melden und ich kann etwas ausführlicher darüber berichten.


    Gerade für vorsichtige Spieler bietet sich Schutz in einem Mulitiplayer Spiel sehr gut an, was zwei Mitspieler auch dauerhaft verlangen :) .

    Ein Fokus auf einen anderen Aspekt klingt auch interessant.

    Entschuldige, da war meine Ausdrucksweise in Bezug auf Aspekt im Zusammenhang mit MC ein wenig schlecht gewählt.


    Ich frage mich nur, wenn du in Alter Ego bleibst und Verbündete ausspielen willst, ob es dann nicht Sinn ergibt mehr Verbündete im Deck zu haben, um erst mit Rogers und Tower den einen Verbündeten und dann mit Meditation den zweiten Verbündeten zu spielen?!

    Oktobull das Deck sieht solide aus, mir ist aber die Spielweise noch nicht klar.

    Mit Meditation, Steve Roger und Avenger Tower kannst du Verbündete die bis zu 5 Kosten umsonst spielen. Mehr als 1 Verbündeten wirst du ja kaum pro Runde spielen (statistisch gesehen).

    Dann möchtest du diese teilweise upgraden um ihre Fähigkeiten ausnutzen zu können. Verbündete mit Upgrades willst du aber auch nicht schnell wasten, sondern am liebsten so lange wie möglich behalten.

    Wäre nicht ein Fokus auf einen der Aspekte sinnvoller?


    Also entweder dauerhaft in Alter Ego bleiben und Einfach Runde für Runde Verbündete ausspielen? Oder Upgraden und dann auch etwas zum heilen mit dabei zu haben?

    Das stimmt, dafür ist es aber keine situative Karte und sobald gespielt amortiertisiert sie sich bereits in 2 Runden. Das ist beim Avenger Tower nur dann der Fall sobald 2 Avenger kommen.

    5 Verbündete bekommt er so oder so nie aufs Board, da er nur 4 Avenger im Deck hat... mit Triskelion draußen, ist ein gespielter Tower daher noch weniger Wert.


    Wenn man allerdings die Shield & Guardian Helden durch weitere Avenger ersetzt und somit für sein Gemeinsam sind wir stark mal 5 Karten ziehen kann, dann erfüllt der Tower in dem Deck auch seinen Zweck.


    Vor allem sehe ich es kommen, das der Beschwörungszauber gemäß Murphy eben nicht den 4. Avenger bringt und ich dann doch einen Verbündeten direkt abwerfen muss.


    Edith sagt: Wer außer in Runde 1 mit Strange in Alter Ego ist, hat ganz andere Schwierigkeiten als nen Quincarrier den er jetzt nicht spielen kann!

    Ich hatte bis dato, das immer als Einschränkung für den Deckbau gesehen, ähnlich wie bei anderen Karten wo die Anzahl eingeschränkt ist und war daher nie auf die Idee gekommen, Karten wegen der Ressource bzw. Über einen Umweg ins Spiel zu bringen. Da entwickelt sich ja eine Mehrschichtigkeit, die einen stark an MTG erinnert. :love:

    @Oktopull, welche Sets hast du denn stattdessen bisher? Für Hilfreiche Vorschläge, wäre das Wissen welche Karten zur Verfügung stehen hilfreich.

    Allerdings ohne Tackling (3x Stun) wird es schon schwieriger die Stunlock Strategie durchzuführen.

    Ich habe bei der Suche nach Decks immer nur die Sets ausgewählt die ich schon hatte um solch eine Problematik zu umgehen.


    Für Auszeit und Energiebarriere findet sich adäquater Ersatz.



    Edith meint: Desperate Defence vom Dr. Strange Set ist für Cap A. doch passend.

    Momentum Swift für mehr Heal,


    Neuer Back down aus dem Quicksilverdeck ware eine Option wieder mehr Stuns ins Deck zu bringen.