Agricola wie Caylus?

  • Ich finde meine Sammlung ist zu lang und suche nach Spielen, die ich rausschmeissen kann. Bin zu faul Caylus zu lesen, aber das Spiel müsste doch viele Ähnlichkeiten zu Agricola haben, oder? Worker Placement Spiele eben. Ich schätze Agricola ist komplexer wegen den Ausbildungen und Gebäuden. Was meint ihr?


    Nächste Session bei uns im Norden der Schweiz (Bei Interesse einfach melden): steht nix fest


    Meine Spiele: Twilight Imperium 3rd Edition, Shogun, Twilight Struggle, Der Ringkrieg 2. Edition, Im Wandel der Zeiten, Agricola, Dominant Species, Kohle, Thunderstone, Descent, Starcraft, Caylus

  • ANZEIGE
  • Äh, nein?


    Natürlich haben beide Spiele Ähnlichkeiten, aber mittlerweile gibt es tausende Worker-Placement-Spiele. Und komplexe Spiele. Es daran festzumachen, ist ein bisschen simplifiziert. Ich will jetzt nicht den "wie Siedler"-Vergleich heranziehen (und tue es damit implizit doch), aber aufgrund einer Komponente der Spielmechanik zwei Spiele als ähnlich oder gleichwertig abzuwatschen, das ist etwas ...


    ...lassen wir das lieber offen.


    Aber schon ganz allein vom Spielgefühl sind beide völlig anders. Klar will man bei beiden Spielen Punkte sammeln, aber während man das bei Caylus ganz gezielt macht, baut man bei Agricola seinen Bauernhof. Dass der dann Punkte wert ist, je effektiver und nutzbringender der ausgestaltet ist, ist natürlich klar.


    Bei Agricola kommt jede Runde eine neue Aktion dazu, bei Caylus nicht pro Runde sondern pro gebautem Gebäude. Das bring eine ganz andere Dynamik ins Spiel.


    Bei Agricola kann man die Anzahl seiner Worker vergrößern, bei Caylus nicht (es sei denn, ich vergesse das irgendwie).


    Bei Agricola gibts Berufe und Anschaffungen und ggf. gar Torfstechen und Waldroden, bei Caylus gibts Gebäude bauen und Burg bauen und Punkte sammeln.


    Bei Agricola gibt es Varianz durch superviele Karten, bei Caylus nicht.


    Caylus ist etwas mehr streamlined, und durch den Vogt und den anderen Kerl sowie das Nutzen der Gebäude anderer interaktiver, während sich bei Agricola die Interaktivität auf das Wegschnappen von Aktionen beschränkt.


    Agricola ist komplexer, das ist richtig. Das heisst aber nicht, das Caylus schlechter ist.

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spaß, sich zu irren.

  • Zitat

    Original von Mr.Bundy
    Bin zu faul Caylus zu lesen [...] Worker Placement Spiele eben.


    Ja!
    Wenn du mich so fragst, dann kann ich dir nur antworten, dass es quasi diesselben Spiele sind!
    Beides Worker Placement Spiele und beide auf ähnlichen Niveau.


    Aus einer anderen Perspektive würde ich wohl sagen, dass beide absolute Meilensteine ihres Genres sind, aber Workerplacement eben! Kennt man eins, kennt man sie alle!
    Du hast vollkommen Recht!


    Mach dir nicht die Mühe, raus damit.


  • Sarkasmus?

  • Hi,


    Klar. Das ist fast das gleiche:


    - Die Kiste ist genauso gross
    - Es wird auf einem Spielplan gespielt
    - es werden "Worker geplaced" (geiles Wortkonstrukt ... ich bin begeistert von mir!)
    - es gibt Rohstoffe und Geld


    Wie man sehen kann, ist es offensichtlich das Agricola eine Neuauflage von Caylus ist. Wieso der Name geändert wurde??? - Ich denke das hat rechtliche Gründe ...


    Atti

  • bis auf eine gut Antwort mal wieder super hilfreich das Forum -.-


    Nächste Session bei uns im Norden der Schweiz (Bei Interesse einfach melden): steht nix fest


    Meine Spiele: Twilight Imperium 3rd Edition, Shogun, Twilight Struggle, Der Ringkrieg 2. Edition, Im Wandel der Zeiten, Agricola, Dominant Species, Kohle, Thunderstone, Descent, Starcraft, Caylus

  • Zitat

    Original von Vincent_V
    Sarkasmus?


    Ja, eine große Brise - allerdings nicht nur.
    Er wollte eine schnelle kurze Antwort und die schnellste und kürzeste Vorgehensweise ist es Agricola abzustoßen.
    Er hat ja Recht, es sind beides Worker Placement Spiele und da er die offenbar nicht mag, ist es vermutlich wirklich das beste es einfach abzustoßen.
    Schneller geht's nicht! Weg und fertig.


    Das er damit eine Perle seines Genres wegwirft habe ich ja sogar auch noch skizziert.
    Insofern trieft der Beitrag zwar von Sarkasmus, aber im Kern meine ich es schon ernst. Der Rat ist natürlich ausschließlich für ihn bzw. Leute die Worker-Placement Spiele so über einen Kamm scheren gültig und dürfte damit für einen Großteil des Forums unbrauchbar sein. Aber die haben schließlich auch nicht gefragt.


    Zitat

    Original von Mr.Bundy
    [...]Bin zu faul Caylus zu lesen


    Zitat

    Original von Mr.Bundy
    [...]mal wieder super hilfreich das Forum -.-


    Das spricht für sich und lass ich darüber hinaus mal (besser) unkommentiert.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Mr.Bundy
    bis auf eine gut Antwort mal wieder super hilfreich das Forum -.-


    Mal anders heran gegangen:
    Wenn Du schon sagst, dass Du eigentlich keine Lust hast, Dir die Regeln von CAYLUS durch zu lesen - ist das nicht schon ein Zeichen, dass Du es eigentlich auch nicht Spielen möchtest?
    Zumindest mir geht es so, wenn ich "ausmiste". Ich schaue, auf welche Spiele ich jetzt gerade keine Lust habe. Irgendwann einmal zählt dann nicht.


    Von daher würde ich sagen: Schmeiss das Spiel raus! :)


    Und das ist kein Sarkasmus.

  • habe nirgends geschrieben, dass ich agricola nicht mag. ganz im gegenteil. meine sorge ist nur, dass ich 2 Spiele habe, die sich eh ähnlich sind. Fehleinkauf also. Agricola bleibt auf jeden Fall, ausser es ist schlechter als Caylus, aber wenn es eh komplexer ist, was auch meine Vermutung ist, dann bleibt es sicherlich. Caylus steht auf der Abschussliste, deswegen frage ich hier nach.


    Nächste Session bei uns im Norden der Schweiz (Bei Interesse einfach melden): steht nix fest


    Meine Spiele: Twilight Imperium 3rd Edition, Shogun, Twilight Struggle, Der Ringkrieg 2. Edition, Im Wandel der Zeiten, Agricola, Dominant Species, Kohle, Thunderstone, Descent, Starcraft, Caylus

  • Agricola mag komplexer sein (mehr Regeln, mehr Gebäude, Aktionen, Waren etc.) aber Caylus ist meiner Meinung der bessere Brainburner. Alles ist ersichtlich auf dem Tisch, keine versteckten Karten, keine unausgewogenen Berufe. Ich mag Agricola sehr, aber das spiel ich mehr so vor mich hin um einen schönen Bauernhof zu bauen. Bei Caylus gehts um jeden Punkt und optimale Züge, das erfordert deutlich mehr Hirnschmalz.


    Was man mehr mag ist sicherlich Geschmacksache. Aber Caylus mit Agricola zu vergleichen (im Sinne vom Workerplacement) ist so als ob man Mensch ärgere nicht mit den SvC vergleicht weil bei beiden ja Würfel benutzt werden und damit ja das Glückselement ja im Vordergrund steht. Shogun, der Ringkrieg, StarCraft und Dominant Species sind ja auch alles Areacontol-spiele und ja quasi das gleiche :)

    Einmal editiert, zuletzt von Vincent_V ()

  • Also, wenn es darum geht, eines rauszuschmeißen, dann würde ich zum Weggeben von Caylus raten.
    Allerdings hattest Du ja auf der Basis von Vergleichbarkeit gefragt.
    Und bis auf die sarkastisch aufgezählten Items hier sind die Spiele meines Erachtens nach nicht so wirklich vergleichbar.


    De facto ist Dominant Species übrigens auch ein Worker Placement Spiel. Soviel zum Thema "Vergleichbarkeit" bezüglich einzelner Mechanismen...
    ;)


    Allerdings haben meine Vorredner natürlich auch Recht:
    Wenn Du keinen Bock hast, es zu lernen, dann gehst Du ohnehin mit Widerwillen an die Sache. Dann kannst Du es auch weggeben! Das ist nicht sarkastisch oder negativ gemeint, sondern ne ehrliche Meinung. So entsorge ich meine Spiele ja teilweise auch...

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spaß, sich zu irren.

  • Zitat

    Original von Mr.Bundy
    Ich finde meine Sammlung ist zu lang und suche nach Spielen, die ich rausschmeissen kann. Bin zu faul Caylus zu lesen, aber das Spiel müsste doch viele Ähnlichkeiten zu Agricola haben, oder? Worker Placement Spiele eben. Ich schätze Agricola ist komplexer wegen den Ausbildungen und Gebäuden. Was meint ihr?


    Huhu,


    meine Meinung darf hier natürlich nicht fehlen. Die anderen haben ja nur begrenzt Ahnung.


    In diesem Fall habe ich beide Spiele aber sogar schon mehrfach gespielt und ich bin der Meinung, dass sich beide nicht unbedingt
    gleich anfühlen vom Spielverlauf her. Also abgesehen vom Worker Placement natürlich.
    Ich rate Dir also mind. eine Partie oder bsser 2-3 zu spielen.
    Es ist nämlich in meinen Augen wirklich ein gutes Arbeiter Einsetz Spiel. Wenn Du es also eh da hast, dann behalte es solange bis Du es
    ausprobiert hast. Dann kannst Du wenigstens auf Grund eigener Erfahrung entscheiden.


    Viele Grüße
    Nupsi

  • Nach allem, was ich so lese und wenn ich mir die Bewertungen der Spiele anschaue, dann bin ich sicher eine ziemliche Ausnahme, aber ja, für mich vermitteln beide Spiele das gleiche Spielgefühl und lediglich einen mittelmäßigen Spielspaß.


    Egal, ob Ora et Labora, Agricola, Caylus, Fresko, Trajan, in meinen Augen ist das alles das Gleiche und ich brauche keines dieser Spiele in meiner Sammlung.


    Ich kann nachvollziehen, warum diese Spiele als gut erachtet und bewertet werden, aber mir machen sie einfach keinen besonderen Spaß. Unthematisch, aber trotzdem komplex, wenig Interaktion, in meinen Augen auch relativ unspannend, nehmen aber immer gleich einen ganzen Abend in Anspruch. Für mich sind diese Spiele ein ziemlicher Einheitsbrei.


    Bevor ein falscher Eindruck entsteht: Ich mag nicht nur Partyspiele, sondern auch anspruchsvolle Strategiespiele, in drei Tagen steht Maria beispielsweise auf dem Programm, ansonsten würde ich El Grande, Acquire, Kreml, Vinci als sehr unterschiedliche Spiele mit hoher Spieltiefe und einfachem Regelwerk, sowie Die Macher, 1830, Rise of Empires, Age of Steam als komplexe Spiele vorziehen. Diese Beispiele nur, damit man meine Wertung besser einordnen kann.


    Also ich würde mir Caylus nicht kaufen und auch nicht Agricola (bei letzterem ist das Thema jedoch eher ansprechend und weniger abstrakt) und beide Spiele benötigt man, um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, in meinen Augen definitiv nicht.

  • Also ich möchte nicht vor die Entscheidung gestellt werden, entweder Caylus oder Agricola abgeben zu müssen - beide Spiele haben in meiner Sammlung einen festen Stammplatz, jeweils BGG 10P für mich/uns - aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Große Ähnlichkeit sehe ich bei Caylus auch viel eher zu Le Havre denn zu Agricola. Wobei ich auch Le Havre nicht missen möchte.

  • Wenn man's auf die Essenz reduziert gleichen sich Agricola und Caylus natürlich wie ein Ei dem anderen. Aber das ist doch nichts, was man nicht mit ein paar Hausregeln korrigieren könnte...

  • ANZEIGE
  • Hi!


    Und die Essenz aller (mehr oder weniger hilfreichen) Beiträgte: Mr. Bundy hat seine Sammlung um EIN Spiel reduziert - oder halt nicht. Ich hoffe mal , wenn er - sagen wir mal - von 300 auf 200 Stck. reduzieren will, dass nicht alle Entscheidungen mit Forumshilfe getroffen werden müssen... :)


    Gruß - Dancer