Beiträge von nookie im Thema „[Strategie] Marvel Champions Deckbau Diskussionen“

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Vor allem gegen den Collector solltest du möglichst mit wenigen Verbündeten spielen, da sie ja dann in die Galerie kommen. Charaktere mit vielen Events und Upgrades, die nicht abgelegt werden müssen, sind da eher die Wahl.

    Generell ist die GMW-Box eher darauf ausgelegt die Gegner zu bursten, statt Kontrolle über das Spielfeld (was bei den anderen Kampagnen besser gelingt) zu erlangen.

    Es kommt darauf an, gegen welchen Gegner du spielst. Wenn du bisher nur die Grundbox hast, sollten sich damit alle Gegner (mit etwas Übung) schlagen. Spiderman eignet sich meiner Meinung nach für Anfänger am besten.


    Wenn du dir später Erweiterungen holst, sind da manche Starterdecks schon echt ungeeignet (Vision z.B.). Auch die Gegner der Erweiterungen werden teilweise schwerer, sodass eine Anpassung der Decks schon sehr hilfreich ist. Ich würde nicht behaupten, dass es unmöglich wäre, aber es ist mit Deckanpassungen schon deutlich einfacher.


    Es gibt aber Gegner, die sind schwer und da halten sich selbst bei mir, der bisher alle Boxen/Decks gekauft hat und relativ viel Spielerfahrung hat, Siege und Niederlagen gefühlt die Waage. Geh also nicht davon aus, dass du mit einer Anpassung der Decks alles ganz locker umhaust. Das würde ja auch keinen Spaß machen :)

    Update:

    Ich habe mit dem Venom-Deck jetzt die Galaxy's Most Wanted Kampagne begonnen, und das Deck flutscht so richtig gut. Im Grunde hängt der Villain im Stun Lock; ab und an auch mal im Confuse, was Venom dann für einen Abstecher ins Alter Ego nutzen kann. Das von nookie erwähnte Rebirth Program 1.0 kann im Zweifel auch mal Heilen, wenn es notwendig ist - aber der Card Draw ist nicht zu unterschätzen.

    Ganz abgesehen davon ist die Menagerie von Waffen, die sich im ersten Durchlauf so ansammelt, ganz beachtlich - im Idealfall die Multigun, 2x Venoms Pistol und dazu noch Jarnbjorn und God-Slayer. Die Multi-Gun ist wirklich Multi - es ist unglaublich praktisch, "mal eben" Threat zu entfernen oder Schaden zu machen!

    Die Pistols und Combat Training bringen Venom auf einen Angriff von 5, mit God-Slayer 7 (gegen den Villain), mit Jarnbjorn 9 (gegen Bezahlung einer Faust) und mit Multigun 11. Wobei es viel mehr Spaß macht, noch 2 Ressourcen zu bezahlen, und mit Fussilade Jarnbjorn noch zu exhausten, dann sind wir bei 16. Das ganze kann man verdoppeln mit Run & Gun (das ist immerhin 3x im Deck und macht Venom und alle seine Waffen wieder ready).

    Aktuell spiele ich noch First Aid, aber ich überlege auf Press the Advantage zu wechseln; für 1 Ressource 2 Schaden, und falls der Gegner Stunned oder Confused ist, eine Karte ziehen. Alternativ noch ein React, nur welcher? Grasping Tendrils erlauben ja für 2 Ressourcen einen Angriff vom Boss zu canceln und ihn auch noch zu stunnen (WHAAAAT?? Hast Du das gehört, Spider-Man?) - und da Venom seine Ressource einmal pro PHASE generieren darf, kostet ihn das effektiv nur 1 Faust von der Hand. Hammer.

    Bin gerade auch mit Venom in Aggression am probieren und finde ihn auch ziemlich geil. Aber wie schaffst du es auf 5 Waffen? Venom kann ja 3 tragen und mit dem Holster 4.

    Ich finde Mean Swing in dem Konzept auch richtig gut - 3 Schaden für 0 kosten und man kann dafür Jarnbjorn tappen und ist somit etwas flexibler als mit Fussilade.

    Hat Venom nicht genug Heilung durch seinen Alter-Ego Vorteil? Das sind ja tendenziell 6 Heilung (1x beim switchen zu Alter-Ego & 1x im nächsten Zug als Alter Ego-) ohne Recovery aktivieren zu müssen.