Beiträge von Xebeche im Thema „Undaunted Reinforcements“

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Auch hier brauch man nicht aus ner Mücke nen Elefanten machen. Wenn man dem Fehler weiß, dann kann man das ohne Probleme berücksichtigen (betrifft nur den Szenario Aufbau im Regelheft) und wenn man ihn nicht kennt, fällt er (bzw. sie, sind 2) nicht auf

    Kann ich bestätigen 🙂 Spätestens nach der ersten Partie weißt man, dass der „Zugtruppenführer“ die wichtigste Karte im Spiel ist, die in jedem Szenario dabei sein sollte (Effekt: 3 x Karten kaufen oder 2 x Nachziehen). Die verwechselt man danach garantiert nicht mehr aus Versehen mit dem schwächeren “Feldwebel“. Um meine Aussage zu untermauern: Ich weiß aus dem Stegreif heraus, dass der „Zugtruppenführer“ der Deutschen “Rudolf Wagner“ heißt 😃 So sehr ich mich zunächst über den Fehler in Szenarioheft geärgert hatte, für so unbedeutend halte ich ihn mittlerweile.

    Wie gut ist denn der Solomodus ausgearbeitet? Lohnt sich das Spiel primär für Solo oder sind das nur ein paar Szenarien?

    Der Solo-Modus deckt alle Szenarien ab. Muss man sich so vorstellen: Die 150 Solo-Karten sind jeweils gültig für ein oder mehrere Szenarien und beschreiben die Verhaltensweisen in absteigender Priorität. Im Review von Board Game Quest sieht man die Solo-Karten recht gut (ganz oben auf der Karte sind die Szenarien vermerkt). Bei Gaming Rules! gibt es auch ein Playthrough-Tutorial zum Solo-Modus.