Beiträge von Nafets im Thema „Schaumkernplatten – Inlays aus Foam-Core“

    Weißleim - egal welcher - von Ponal, von Games Workshop, von Tedi, von UHU

    Ich verstehe nicht warum immer Ponal so hervorgehoben wird. Ist das bei Euch schon ein Synonym wie Tempo für Taschentuch?

    Ja, isses in der Tat. Ponal, Tempo, Tesa, Edding, Tupperdose... da haben es einige Marken in den alltäglichen Sprachgebrauch geschafft. Und Ponal steht bei mir eben für weißen Bastelleim aus der Pulle der hauptsächlich für Holz verwendet wird.


    Aber tatsächlich greife ich immer zu der weißen Flasche mit dem typischen schwarzen Verschluß. Man ist halt doch ein Gewohnheitstier und nur um ein paar Pfennige zu fuchsen mache ich mir nicht die Mühe und wende mich dem altbewährten ab und suche nach einer Alternative. Allerdings ist für mich ja auch Ponal Express schon Hexenwerk... :D

    Hallo,


    hat schon mal jemand versucht mit den Platten Tokens anzufertigen? Wenn ich z.B. überlegen würde, das Magic Realm Redesign zu basteln und eine Menge Tokens benötige, wären die Platten da eine Idee?

    Hmmm... je nach Größe der Counter (oder Token) wäre mir das Zuschneiden aus den 5 mm Platten zu fummelig. Gibt zwar auch dünnere (ich glaube 3mm) aber vor allem das Zurechtschneiden wird dadurch bei kleinen Countern nur noch mühseliger.


    Suchst Du nach einem geeigneten Material für Counter? Wenn Dir Pappe bzw. Graukarton nicht zusagen, versuch es doch mal mit Moosgummiplatten mit 2 mm oder 3 mm Dicke. Die sind leicht zu schneiden und in vielen Farben zu haben, so dass auch der Rand optisch was her macht. Mir sind sie aber im Vergleich zu Graukarton zu leicht.

    Ich kann einen Stahlwinkel aus dem Baumarkt empfehlen. Durch den breiteren Anschlag kannst Du sehr gut den Winkel fixieren. Ein guten Winkel hat zudem an beiden Seiten des Blattes Maßangaben.

    Jepp. Auch Schreinerwinkel genannt. Groß, schwer, stabil und die 5mm Platten passen genau unter den Anschlag, so dass das Lineal sauber auf der Platte aufliegt.