Star Wars Rebellion

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo Zusammen,


    nach meiner ersten Partie Star Wars Rebellion, habe ich ein paar Fragen zu den Regeln. Mir war leider während des Spielens unklar, wie genau ich hier den Regeltext auslegen soll bzw. ich fand entsprechend keine genaue Aussage.


    1. Bei Zielen wird oft nach Systemen mit Rebelleneinheiten oder Sympathiemarkern gefragt. Zählt hier der Rebellenstützpunkt mit? Schließlich ist es genau genommen ja ein System, auch wenn es geheim ist. Ich habe ihn nicht mitgezählt, da ja sonst vielleicht das System doppelt belegt sein könnte, falls ich auf der Karte das System auch besucht habe und nicht nur im Bereich Rebellenstützpunkt bin.


    2. Die Zielkarte "Todessternpläne" sagt, man braucht nach dem Schritt "Weltraumschlacht" mindestens 1 Jäger. (Jetzt wird mich jeder Star Wars Fan wahrscheinlich auslachen) Welche Einheiten sind hier gemeint? Nur die X-Flügler (wie im Film) oder auch die Y-Flügler? Ich nehme an, diese Unklarheit kommt nur aufgrund der deutschen Übersetzung?!


    3. Wenn eine Mission in einem System durchgeführt werden, wo bereits ein gegnerischer Anführer steht, muss ich doch trotzdem zum intervenieren einen zusätzlichen Anführer spielen, sonst wird die Mission ohne intervenieren ausgeführt, oder? Nur wenn ich dann interveniere zählen wieder beide gegnerischen Anführer zum ermitteln der Würfelstärke, oder?


    Jetzt kommen einige Imeriale Karten:


    4. "Verhördroide" oder "Verlockung der Dunklen Seite" - Gefangen verhören bzw. in auf die dunkle Seite locken unter der Verwendung aller Symbole. Hier hab ich zwei Fragen. a) Alle Fertigkeitssymbole zählen meint, ich würfle auch für Symbole auf dem Anführer, die nicht der Karte entsprechen? Zähle ich hier auch alle Anführer dazu, die im System sind, wie es bei anderen Missionen der Fall ist? b) verteidigt sich der gefangene Anführer automatisch, oder muss ich durch einen weiteren Anführer erst intervenieren? Kann ich überhaupt hier einen weiteren Anführer hinzusetzen?


    5. "Kopfgeld kassieren" - Hier nimmt man einen Anführer gefangen und soll ihn ins nächstgelegene Imperiale System bringen. Bewege ich den Anführer auch dann in ein imperiales Nachbarsystem, wenn das System, in dem ich ihn gefangen nehme, schon ein imperiales System ist, oder gilt dies dann als das nächstgelegene System?


    6. "Keine weitere Verzögerung" - hier darf man Ressourcensymbole eines Systems verwenden, um Einheiten in der Produktionsleiste zu platzieren. Werden hier bei immer alle Ressourcensymbole eines Systems gezählt, um Einheiten zu produzieren, oder auch nur das erste Symbol, falls es sich um ein Unterdrücktes System handelt. Eine ähnliche Karte für die Rebellen spricht von einem System mit Rebellenmarker. Gilt hier auch einer, der unter dem Unterdrückungsmarker verdeckt ist?


    7. "Festnahme" - einen Anführer festnehmen und er kommt nächste Auffrischungsphase nicht zurück. Wir diese Anführer mit irgendeinem Ring belegt, oder muss man einfach dran denken, ihn EINMALIG stehen zu lassen?


    Ich weiß, das sind einige Fragen, aber vielleicht kann ja jemand helfen. :)


    Danke und Gruß,
    Ronny

  • ANZEIGE
  • 1. Bei Zielen wird oft nach Systemen mit Rebelleneinheiten oder Sympathiemarkern gefragt. Zählt hier der Rebellenstützpunkt mit? Schließlich ist es genau genommen ja ein System, auch wenn es geheim ist. Ich habe ihn nicht mitgezählt, da ja sonst vielleicht das System doppelt belegt sein könnte, falls ich auf der Karte das System auch besucht habe und nicht nur im Bereich Rebellenstützpunkt bin.

    Nein - zumal der Rebellenstützpunkt ja auch auf einem Planeten liegen kann, der keine Loyalitäten haben kann (Remote System)

    2. Die Zielkarte "Todessternpläne" sagt, man braucht nach dem Schritt "Weltraumschlacht" mindestens 1 Jäger. (Jetzt wird mich jeder Star Wars Fan wahrscheinlich auslachen) Welche Einheiten sind hier gemeint? Nur die X-Flügler (wie im Film) oder auch die Y-Flügler? Ich nehme an, diese Unklarheit kommt nur aufgrund der deutschen Übersetzung?!

    "Jäger" sind alle Flieger mit Schwarzen Trefferpunkten - als X-Wing und Y-Wing (und natürlich auch TIE-Fighter; aber diese sind ja beim Imperium. Der Todestern im Bau wird explizit von dieser Regel ausgenommen)Ronny schrieb:

    3. Wenn eine Mission in einem System durchgeführt werden, wo bereits ein gegnerischer Anführer steht, muss ich doch trotzdem zum intervenieren einen zusätzlichen Anführer spielen, sonst wird die Mission ohne intervenieren ausgeführt, oder? Nur wenn ich dann interveniere zählen wieder beide gegnerischen Anführer zum ermitteln der Würfelstärke, oder?

    Bereits anwesende Anführer Unterstützen bzw. Intervenieren automatisch. Allerdings darf man noch einen weiteren Anführer dazu spielen zum Intervenieren.
    Ganz wichtig: Man darf auch OHNE passende Symbole intervenieren - dann würfelt man zwar keine Würfel - ABER der ausführende Spieler muss für die Mission würfeln - und wenn er die Mission mit nur einem Symbol ausführt, dann ist es durchaus Möglich, dass er keinen Erfolg würfelt, und die Mission fehlschlägt!Ronny schrieb:

    4. "Verhördroide" oder "Verlockung der Dunklen Seite" - Gefangen verhören bzw. in auf die dunkle Seite locken unter der Verwendung aller Symbole. Hier hab ich zwei Fragen. a) Alle Fertigkeitssymbole zählen meint, ich würfle auch für Symbole auf dem Anführer, die nicht der Karte entsprechen? Zähle ich hier auch alle Anführer dazu, die im System sind, wie es bei anderen Missionen der Fall ist? b) verteidigt sich der gefangene Anführer automatisch, oder muss ich durch einen weiteren Anführer erst intervenieren? Kann ich überhaupt hier einen weiteren Anführer hinzusetzen?

    Alle Symbole heißt alle Symbole - egal, ob passend oder nicht. Und ja, der gefangene Anführer verteidigt automatisch, und ja, man darf einen weiteren Anführer hinzuziehen. Im Idealfall spielt das Imperium zuerst die Mission Gefangennahme mit Vader, und danach Lure of the Dark Side mit dem Imperator, was dem Imperium dann satte 10 Würfel, also das Maximum, zum Übernehmen des Gefangenen gibt...Ronny schrieb:

    5. "Kopfgeld kassieren" - Hier nimmt man einen Anführer gefangen und soll ihn ins nächstgelegene Imperiale System bringen. Bewege ich den Anführer auch dann in ein imperiales Nachbarsystem, wenn das System, in dem ich ihn gefangen nehme, schon ein imperiales System ist, oder gilt dies dann als das nächstgelegene System?

    Das nächstgelegene imperiale System ist eben jenes, in dem man schon steht. Also bleibt man stehen.

    6. "Keine weitere Verzögerung" - hier darf man Ressourcensymbole eines Systems verwenden, um Einheiten in der Produktionsleiste zu platzieren. Werden hier bei immer alle Ressourcensymbole eines Systems gezählt, um Einheiten zu produzieren, oder auch nur das erste Symbol, falls es sich um ein Unterdrücktes System handelt. Eine ähnliche Karte für die Rebellen spricht von einem System mit Rebellenmarker. Gilt hier auch einer, der unter dem Unterdrückungsmarker verdeckt ist?

    Es zählen alle Symbole, auch bei unterdrückten Systemen. Und Unterdrückte Systeme mit Rebellenmarker sind dennoch den Rebellen gegenüber loyale Systeme - auch für das Erfüllen von Objectives!!Ronny schrieb:

    7. "Festnahme" - einen Anführer festnehmen und er kommt nächste Auffrischungsphase nicht zurück. Wir diese Anführer mit irgendeinem Ring belegt, oder muss man einfach dran denken, ihn EINMALIG stehen zu lassen?

    Kein Ring. Es ist lediglich ein einmaliger Effekt. Wir legen den Anführer dann meist hin.
    Wichtig mit dem Ring: Denn ein Ring entfernt einen bereits vorhandenen Ring!

  • Vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen, gerade bei der unten genannten Antwort, haben wir es total falsch gespielt.
    Hatten immer nur Anführer mit passenden Symbolen gespielt und nur interveniert, wenn man einen neuen Anführer dazu gespielt hat.

    Bereits anwesende Anführer Unterstützen bzw. Intervenieren automatisch. Allerdings darf man noch einen weiteren Anführer dazu spielen zum Intervenieren.Ganz wichtig: Man darf auch OHNE passende Symbole intervenieren - dann würfelt man zwar keine Würfel - ABER der ausführende Spieler muss für die Mission würfeln - und wenn er die Mission mit nur einem Symbol ausführt, dann

  • Noch eine Frage:


    Darf man im Kampf auch die Flucht antreten, wenn man nur Bodeneinheiten hat? Ich denke, das ist nicht möglich, da diese ja ohne Raumschiff nicht bewegt werden, aber vielleicht gibt es da ja irgendeine Erklärung wie "Sie würden Privat-Maschinen stehlen und flüchten"?

  • Nope. Die sind dann auf Gedeih und Verderb dort ausgeliefert.
    Wenn eine Seite flieht, dann muss sie Bodeneinheiten transportieren können.


    Beispiel: Das Imperium greift ein System an, in dem sich 2 X-Wings und ein Transporter befinden, und ein paar Bodeneinheiten. In der ersten Kampfrunde wird der Transporter abgeschossen.
    Wenn nun der Rebellenspieler füchtet, dann können die X-Wings zwar weg - aber die Bodentruppen bleiben da und kämpfen bis zum bitteren Ende - oder zum Sieg... :)

  • Im Produktionsschritt heißt es: "Jeder Spieler überprüft, welche Ressourcensymbole seine loyalen und unterworfenen Systeme besitzen, und baut 1passende Einheit pro Symbol. Bei unterworfenen Systemen zählt nur das erste Symbol von links."


    Zählt das erste Symbol von links für den Rebellen und für den imperialen Spieler? Denn ein loyales System bleibt ja auch dann loyal, wenn ein Unterwerfungsmarker auf ihm liegt. Somit müssten ja beide Parteien von diesem System produzierren können.


    Viele dank für die Erläuterung :)!

    Einmal editiert, zuletzt von Tommy22 ()

  • Jup. Ich meine, der Unterwerfungsmarker kommt auf den Loyalitätsmarker oder das Feld, so dass nur der obere zählt.


    Ist allerdings auch schon etwas länger her...

    Mit freundlichen kollegialen Grüßen


    Syrophir


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    "Die Menschen hungern nach der Wahrheit, doch wissen sie selten ihren Geschmack zu schätzen."

  • ANZEIGE
  • Jo, sehe ich genauso. Der einzige Unterschied zwischen einem unterworfenem System und einem unterworfenen Rebellensyste ist soweit ich mich erinnere nur der, dass wenn man den Unterwerfungsmarker ablegt, es wieder loyal zu den Rebellen ist. Ansonsten wird es ganz genauso behandelt, wie ein normales unterworfenes System.


    Kann mich aber auch irren, habe selbst grad nicht die Regeln zur Hand.

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Wenn die Frage nach loyalen Systemen gestellt wird, dann ist auch ein unterworfenes System welches einen Loyalitätmarker der Rebellen beinhaltet als loyal zu betrachten.
    Beim Bauen wird aber nirgends darauf eingegangen .... auch nicht im Referenzhandbuch.

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Wir haben es gestern auch so gespielt wie ihr gesagt habt aber gelesen hab ich es nirgendwo, dass es nicht auch für beide zählen kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Tommy22 ()

  • Oh, das mit der Zählung könnte ich sogar falsch gespielt haben - Weiß ich aber ncht genau, ist schon so lange her...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Habe gerade mal im Referenzhandbuch nachgelesen.


    Unter "Einheiten bauen" steht:


    "Falls in einem System eine gegnerische Einheit ist, darf man die Ressourcensymbole des Systems nicht zum Bauen von Einheiten verwenden."

    >> Diese Regel greift dann bei unterworfenen System, die loyal zur Rebellion stehen, denn in unterworfenen Systemen müssen sich schließlich imperiale Einheiten befinden. Ergo darf der Rebellenspieler dort nicht bauen.


    Anderswo heißt es aber unter "Unterwerfung" (S. 13):

    "Der imperiale Spieler kann in unterworfenen Systemen Einheiten stationieren sowie Einheiten bauen. Beim Bauen von Einheiten verwendet der imperiale Spieler in unterworfenen Systemen nur das erste Ressourcensymbol von links."

    Einmal editiert, zuletzt von jaws ()

  • Ein unterworfenes System ist nur solange unterworfen wie auch imperiale Einheiten in dem System vorhanden sind. Ohne imperiale Einheiten geht der Unterwerfungsmarker wieder verloren und das System wird wieder neutral oder rebellisch. Da Bauen in System mit gegnerischen Einheiten nicht möglich ist (oder präziser: die Ressourcensymbole eines vom Gegner besetzten Systems dürfen nicht verwendet werden), kann der Rebellenspieler daher auch mit den Ressourcen des unterworfenen Systems nichts anfangen (da sich ja eine imperiale Einheit im System befindet).

    The dice decide my fate. And that's a shame.

  • Frage zur Erweiterung:

    Es gibt eine Zielkarte der Rebellen, die eine Symphatie geben, wenn man jede Runde eine weitere Zielkarte abwirft. Das können die Rebellen so lange machen, bis das Imperium Bodeneinheiten in dem System haben, wo die Rebellen einen Zielmarker hinein gelegt haben. Können die Rebellen diesen Zielmarker auch in den Rebellenstützpunkt (nicht das System) legen?

  • Frage zur Erweiterung:

    Es gibt eine Zielkarte der Rebellen, die eine Symphatie geben, wenn man jede Runde eine weitere Zielkarte abwirft. Das können die Rebellen so lange machen, bis das Imperium Bodeneinheiten in dem System haben, wo die Rebellen einen Zielmarker hinein gelegt haben. Können die Rebellen diesen Zielmarker auch in den Rebellenstützpunkt (nicht das System) legen?

    Der Rebellenstützpunkt ist kein System (siehe Seite 9 Referenzhandbuch), daher darf man den Zielmarker hier nicht ablegen.

  • ANZEIGE
  • Ich habe noch leichte Probleme zu verstehen, wann und wie ich genau meinen Stützpunkt verlegen kann wenn dieser entdeckt wurde ... kann mir das bitte kurz jemand erklären 🤔

    Einmal editiert, zuletzt von JulWest ()

  • Mit der Karte Schnelle Mobilisierung kannst du am Ende der Phase, in der die Missionen aufgedeckt und ausgeführt werden, deinen Stützpunkt verlegen. Wichtig ist, dass dies erst am Ende der Phase passiert und du die Karte natürlich vorher ausgespielt haben musst. Es kann also sein, dass das Imperium dir die Flucht möglicherweise versaut.

    Du ziehst dann entsprechend Suchdruidenkarten und eine wählst du als neuen Stützpunkt aus. Die genaue Beschreibung findest du im Referenzheft. Alle Einheiten, die bei der Flucht auf dem Stützpunkt waren, verbleiben im alten Gebiet. Der neue Stütztpunkt ist dadurch ungeschützt.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    4 Mal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Also muss ich die Mission mit Anführer versehen wenn ich fürchte enttarnt zu werden und kann das spielen auch wenn das Imperium auf meinem Planeten Hoth mit Bodentruppen gelandet ist und meine Truppen vernichtet hat?

  • Also muss ich die Mission mit Anführer versehen wenn ich fürchte enttarnt zu werden und kann das spielen auch wenn das Imperium auf meinem Planeten Hoth mit Bodentruppen gelandet ist und meine Truppen vernichtet hat?

    Ja, du musst die Mission mit min. 1 Anführer versehen.

    Sobald alle deine Einheiten in diesem System vernichtet sind und der imperiale Spieler mindestens 1 imperiale Einheit im System hat, hast du verloren. Dann ist eine Flucht nicht mehr möglich.

    Zitat

    Der imperiale Spieler gewinnt das Spiel sofort, sobald er das System mit dem geheimen Rebellenstützpunkt erobert hat (d. h., dass sich mindestens 1 imperiale Einheit und keine Rebelleneinheit im System befinden).

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • ok also müsste ich den 1. Bodenangriff überstehen, den Raumkampf nicht unbedingt, könnte dann meine Sachen packen und ab davon ... ok ok 🤔

    Danke Peer

  • Wenn du mit 1. Bodenangriff den gesamten Bodenkampf dieses Angriffs meinst, dann ja.


    Gerne.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Beitrag von Peer ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • ANZEIGE
  • Ja, bei zweien zieht man 8 Karten statt 4. Maximal zwei Anführer ist jedoch eine der Regeln des Spiels und gilt nicht alleine für diese Karte. Wahrscheinlich meintest du das auch mit „für die Mission“.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    2 Mal editiert, zuletzt von Peer ()

  • ok also müsste ich den 1. Bodenangriff überstehen, den Raumkampf nicht unbedingt, könnte dann meine Sachen packen und ab davon ... ok ok 🤔

    Danke Peer

    Soweit ich weiß ist es egal, was du am Ende des Kampfes noch beherrschst, Raum oder Boden. Dh du kannst auch nur noch einen einzigen X-Wing o.Ä. haben und kannst trotzdem fliehen am Ende der Phase.

  • Ja, Hauptsache man hat noch min. eine Einheit.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Wichtig sind noch zwei Dinge:

    A) Du kannst auch wählen, dort zu bleiben, wo Du bist :)

    B) Die Suchdroiden-Karten werden gemischt und unter den Stapel der Suchdroiden-Karten gelegt. Das kann Dir schon Zeit erkaufen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Wenn die Rebellion eine Rettungsmission durchgeführt hat, bei der am Ende ein Anführer gerettet wurde und das Imperium hat (mindestens) Vader dagegen gestellt, um die Mission zu verhindern (oder Vader war einfach im gleichen System), dann kann nach Abschluss der Mission (bzw. in letzter Sekunde "vor" Abschluss der Mission - ist aber nur eine hier unwichtige regeltechnische Feinheit) diese Karte gespielt werden, um wieder einen der beteiligten Rebellenanführer gefangen zu nehmen.

    Der ursprüngliche Gefangene war quasi nur "Köder" für Vaders fiesen Masterplan :D

    Mögest Du in uninteressanten Zeiten leben...

    Einmal editiert, zuletzt von Neva Kee ()

  • Beitrag von Mannhemer ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Doppelt ().
  • ANZEIGE
  • Nein, dürfte nicht denselben betreffen können, denn dieser hat die Mission nicht versucht - das haben nur die 1-2, die darauf platziert wurden (da bin ich gerade nicht 100% sicher und müsste in die Regeln schauen, wie genau "hat die Mission versucht" definiert wird - ob dort alle, die im gleichen System sind, mitgezählt werden oder nicht...

    Mögest Du in uninteressanten Zeiten leben...

  • d.h. die 2 Dinge die zu beachten sind

    1. Vader muss involviert sein, oder dürfte ich den dann auch nach ziehen?

    2. man darf das nicht vergessen wenn befreit wird :D


    weitere Frage zu gefangenen Anführern (hab gerade kein Regelwerk zur Hand): wird der nach Gefangennahme und/oder in der Auffrischphase automatisch irgendwo hin bewegt? zB das nächste nähere Imperiale System, oder bleibt der stumpf da stehen wo er zu letzt war?

    Beispiel: Rebell spielt Mission in seinem loyalen System ohne imp. Truppen, dann wird der gefangen und kann nicht mehr bewegt werden, dann wäre die Runde vorbei und er wäre direkt frei weil keine imp. Truppen :/

  • Zitat aus der Regel, die nebenbei bemerkt auch online einsehbar ist:

    Der imperiale Spieler kann einen gefangenen Anführer wie eine Bodeneinheit bewegen, die keine Transportkapazität verbraucht. Beim Rückzug können gefangene Anführer nicht bewegt werden.

  • Ja ok aber wird ein gefangener Anführer initial nach Gefangennahme in ein imp. System "gebracht" oder nicht? weil ich ihn ja in dem Zug definitiv nicht bewegen kann und wenn es ein reb. System ist macht es dann keinen Sinn gefangen zu nehmen


    edit:

    ah dafür gibt es glaube ich wenn Missionskarten die das zusätzlich erlauben 🤔

    Einmal editiert, zuletzt von JulWest ()

  • Okay, hier noch ein paar Ergänzungen. Da ein Gefangener nicht an Missionen teilnimmt, die nicht explizit GEGEN ihn gerichtet sind, kann er mit "Es ist Dein Schicksal" nicht wieder gefangen genommen werden - alle übrigen Rebellenanführer im System sind legale Ziele (selbst, wenn sie vorher schon im System gestanden haben und nicht durch die Mission dorthin gesetzt wurden), da alle Anführer im System an der Mission teilnehmen (außer den Gefangenen, wie gesagt).

    Gefangene bleiben solange im gleichen System (machen aber bei nichts mit), bis sie befreit werden und können nur dadurch bewegt werden, dass der imperiale Spieler sie als Fracht mitbewegt.

    Befreit werden die Anführer entweder durch Missionen oder automatisch, sobald keine imperialen Einheiten mehr im System sind.

    Der befreite Anführer kommt dann sofort auf den Rebellenstützpunkt und, wenn er explizit durch eine Befreiungsmission befreit wurde, dürfen auch die der Mission zugeordneten Anführer mit dorthin gehen.

    Wenn der befreite Anführer als "Seiteneffekt" einer Mission (weil die Mission die letzten imperialen Einheiten zerstört hat) oder durch den Millennium Falken oder so befreit wurde, dann darf nur die Figur selbst in den Stützpunkt.

    Sogar in solchen Fällen darf man übrigens mit "Es ist Dein Schicksal" Anführer gefangen nehmen, die an den Missionen die zur Befreiung geführt haben, teilgenommen haben, auch wenn deren Ziel gar nicht die Befreiung des Anführers war.

    Mögest Du in uninteressanten Zeiten leben...

  • Da ich durch die Regelfragen gerade wieder total Bock darauf habe, Rebellion endlich nochmal selbst zu spielen, habe ich ein wenig bei BGG geschaut und diese epische Variante gefunden!

    131 Planeten, viel mehr Schiffstypen, 40h Spielzeit, Karten, Regeln und Anführer entsprechend angepasst, etc.!

    Klingt supercool und sieht total episch aus!

    Leider will der Ersteller keinen Ärger mit Asmodee und will daher seine Vorlagen nicht weitergeben.

    SWR Variant : Huge galaxy map ! | Star Wars: Rebellion
    Hello all, I would like to share with you our own project for a variant of SWR. The main objective was to create a huge galaxymap to have a longer game (more…
    boardgamegeek.com

    Es wäre echt schon extrem cool, wenn noch weitere Erweiterungen rauskämen oder jemand die Dateien für sowas hier freigeben würde!

    Mögest Du in uninteressanten Zeiten leben...