Spiele fürs leichte Urlaubsgepäck

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Am Samstag geht es in den Urlaub. Wir fahren zu viert und machen die Hinreise mit Bahn, Schiff und Fahrrad. Jeder hat 2 Fahrradpacktaschen und einen Rucksack. Damit geht diesmal keine Clipbox mit Spielen mit auf die Reise.


    Mein erster Ansatz:
    - 6 nimmt!
    - Bohnanza
    - Formel 1 mit selbsgebasteltem Rollplan
    - Mü
    - The Awful green Things from Outer Space
    - Innovation


    Welche Spiele fallen Euch denn spontan ein, die möglichst viel Spielspaß mit möglichst minimalem Volumen kombinieren?

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Die Spiele von Adlung bieten sich da ja geradezu an ^^
    Empfehlenswert finde ich persönlich dabei:


    Drachenschatten
    Im Bann der Pyramide
    Zauberschwert & Drachenei
    Meuterer oder Verräter
    Palastgeflüster


    Allerdings wäre bei den Spielen schon ein Tisch gut ^^

  • Zitat

    Allerdingswäre bei den Spielen schon ein Tisch gut


    Ein Tisch ist vorhanden :)

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Lustig - wir sind gerade auch dabei, eine Auswahl für unsere "Spielebox" im Urlaub zu treffen. ^^
    Da die Spiele meistens im Rucksack reisen dürfen (müssen), wurden anfangs Spieleboxen neu beladen und dann in 1L-Zip-Tüten verpackt. Mittlerweile sind wir auf wasser- und staubdichte, durchsichtige Tuperboxen mit Clip-Verschluss auf allen 4 Seiten umgestiegen. Braucht keine Tüte, bleibt dicht, ist stabil und geht nicht von selbst auf.
    Da wir meistens zu zweit unterwegs sind, musste auch alles zu zweit optimal funktionieren. Mehrspieler-Tauglichkeit optional.


    Bisher hatten wir dabei:
    - San Juan: gut, wird aber mit der Zeit etwas langweilig. Haben wir in einem 3-wöchigen Trip mit Zelt "totgespielt", seitdem kam es nur noch einmal auf den Tisch. Aber gut in nem 2-Personen-Zelt mit 1.20m Breite spielbar
    - Blue Moon: immer 4 Völker mitgenommen, kein Deckbau. Bleibt eigentlich immer interessant, hängt aber n bissl von der Völkerauswahl ab (manche sind sehr geradlinig, davon nicht zu viele mitnehmen). Auch gut im Zelt spielbar.
    - Race for the Galaxy: hat San Juan abgelöst, nur Grundspiel ohne Erweiterungen. Bleibt interessant und ist auch noch gut im Zelt spielbar
    - Dungeoneer: der beste Karten-Dungeoncrawler, den ich kenne. Wenn man abends nen Tisch oder eine ausreichend grosse (und windstille!) ebene Fläche zur Verfügung hat sehr gut und ne schöne Abwechslung zu den ganzen Aufbauspielen. Im Zelt nicht mehr spielbar.
    - Space Hulk - Todesengel: braucht zum Spielen relativ viel Platz und eigentlich auch nen Tisch, im Zelt sehr schwierig. Grösstes Problem ist aber, dass es sich relativ schnell abnutzt. Gut als schweres Koop für Zwischendurch zuhause am Tisch, aber zum Mitnehmen trotz kleinem Packmass nicht ideal.
    - Rune Age inkl. Erweiterung: eine Box, zig verschiedene Spielvarianten. Wenn Gewicht und Packmass nicht soooo wichtig sind und wir wissen, dass definitiv Tische zur Verfügung stehen werden, dann wird dieses Spiel interessant. Brutal schweres Koop-Szenario (aber machbar). Erweiterung ist absolut essentiell.
    - Café International: klein, leicht, nett. Für zwischendurch ganz unterhaltsam.
    - Gosu: sehr klein, sehr leicht, einfache Regeln, sehr hoher Wiederspielwert. Allerdings auch sehr gnadenlos - wenn der Gegner eh schon am Boden liegt, nochmal das Messer reinstechen. Und rumdrehen. Dann noch nachtreten. Zug beenden. Meine Frau hat dagegen gestimmt, dass es diesmal mit auf Reisen geht. Geht auch im Zelt.


    Als "Standard" hat sich bei uns mittlerweile die Kombination aus Race for the Galaxy und Dungeoneer herauskristallisiert, bei Nummer 3 sind wir noch nicht fündig geworden.
    Unsere Spieleaufbewahrungsbox ist mit den beiden Spielen eben erst zum Teil gefüllt, ein drittes hat noch Platz. RftG ist ein schönes Engine-Building-Spiel, das jedesmal anders ist. Dungeoneer ist für ein Kartenspiel schön episch und hat auf Hütten schon den einen oder anderen ungläubigen Blick (und Kommentar: "...ja, und jetzt hetze ich dir den Vampir auf den Hals..." "Kein Problem, mein Krieger hat nen Kriegshammer, mit dem hau ich den locker zu Brei..." "Und des auf der Hüttn...") geerntet (allerdings: es gab auch durchaus sehr neugierige Blicke und Kommentare: "Das ist ja mal n cooles Spiel, wo kriegt man denn sowas??? Wie funktioniert das? Kann man das auch zu mehreren als 2 spielen?").
    Der Versuch, diese beiden Spiele mit einem Koop abzurunden (Space Hulk Todesengel) schlug fehl, der Wiederspielreiz von Space Hulk Todesengel war nach 1,5 Wochen etwa weg.
    Die brutale PvP-Variante (Gosu) hat auch nicht so gut funktioniert. Man ärgert sich mal mehr, mal weniger, aber man ärgert sich. Und das jeden Abend ist auf Dauer etwas anstrengend. Kommt aber natürlich immer drauf an, wie gut man damit umgehen kann, wenn man wiederholt beim Spielen eins reingewürgt bekommt.


    Der neue Versuch für diesen Urlaub: Ascension. Mal sehen, wie gut das funktioniert und wie gut es die beiden anderen Spiele ergänzt.


    Edit:
    Glory to Rome war auch schon mit dabei, die knallbunte englische Variante. Das Spiel wäre an sich gut geeignet, aber zumindest diese Version ist NICHT outdoor-tauglich. Die Karten biegen sich bei Sonneneinstrahlung, dass es nicht mehr feierlich ist. Je intensiver die Einstrahlung, desto schneller geht es - und leider scheinen sich die Karten auch nicht dran zu "gewöhnen".

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

    Einmal editiert, zuletzt von Dirtbag ()

  • Dungeon Roll ist auch schön handlich ^^
    Ich mache es mit größeren Spielen auch häufig so, dass ich das Spielmaterial in einen kleinen, handlichen Beutel umfülle.
    Da habe ich so drei, vier Stück in verschiedenen Größen, zwei davon mit Reißverschluss und wasserdicht.
    Ist deine Fahrradtasche bzw. dein Rucksack wasserdicht oder hat einen Regenschutz?
    Wenn nicht und falls du keinen wasserdichten Beutel hast, würde ich dir empfehlen, die Spiele noch zusätzlich in eine Plastiktüte zu packen.
    Sicher ist sicher ^^

  • ANZEIGE
  • Zitat von LeserXY

    Spiele fürs leichte Urlaubsgepäck

    zur Reisevorbereitung empfehle ich Euch
    http://ecx.images-amazon.com/i….jpg?tag=wwwunknownsde-21

    Achja, und das beiliegende Merkheft eignet sich dann auch hervorragend zum Nachschlagen unterwegs..
    :P


    Zumindest die Box ist gut zum Transport geeignet. :)

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Die Box ist gepackt. Hinein geschafft haben es:
    - Verräter
    - Zauberschwert & Drachenei
    - Palastgeflüster
    - Eight Minutes Empire
    - Abluxxxen
    - Race for the Galaxy
    - Red
    - Hive pocket
    - St. Petersburg
    - Bohnanza
    - 6 nimmt!
    - Mü
    - Sticheln


    Passt alles gut in eine Eclipse Erweiterungsbox.


    [Blockierte Grafik: http://www.harengel.de/img/Reisekiste.jpg]

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • PR und RftG (Port Royal und Race for the Galaxy) sind beide wohl ein Muss für mich. Wizard kommt aber auf alle Fälle auch dazu. Aber auch ein Quwixx könnte ich mir gut vorstellen.

  • ANZEIGE
  • Aus gegebenem Anlass grabe ich mal diesen uralten Thread wieder aus. Denn vielleicht hat ja noch wer eine gute Idee. Mir gehen sie nämlich langsam aus. ^^


    Wir werden dieses Jahr viel mit schwerem Rucksack und Zelt unterwegs sein, jeweils mit sehr langen Anreisen mit dem Zug. Ich bin glücklicherweise nicht ganz unfit und kann schon ein bisschen unnötiges Gewicht tragen, aber irgendwo ist dann halt mal eine Grenze erreicht. Deshalb ist hoher Wiederspiel- und Unterhaltungswert bei wenig Gewicht und Packmass mit moderater Spieldauer (so ca. 1h, plusminus 15min vielleicht) gesucht.


    Nun ist das ja nicht das erste Mal bei uns mit diesen Anforderungen, aber irgendwie... habe ich auf die meisten Optionen nicht (mehr) wirklich Lust. Da wären:

    • klassische Kartenspiele (mit Herz, etc) und alles was mit Stichen arbeitet: Verabscheue ich abgrundtief. Ich spiele lieber nichts als sowas.
    • Abstrakte, mechanische Spiele, die ihren Wiederspielreiz aus der Schwierigkeit und/oder der Abwesenheit von Glück ziehen (Hive, Onirim, etc): Finde ich langweilig.
    • Star Realms: zu oft gespielt, als einziges Spiel auf Dauer ausserdem zu öde, zu kurz
    • Radlands: Wäre perfekt, wenn es nicht so schnell ginge. Ich möchte keine 30+ Partien Radlands schon während der Hinfahrt machen, da hab ich das Spiel bei Ankunft "totgespielt"...
    • Race for the Galaxy, nur Grundspiel: ewig oft gespielt, war auch schon zu oft im Rucksack dabei
    • San Juan: siehe Race for the Galaxy
    • Space Hulk Todesengel: nach spätestens 3 Abenden mit Todesengel sinkt die Lust darauf rapide
    • Rune Age: Leider zu schwer und zu platzraubend
    • Ascension: Während 4 Wochen GTA totgespielt, danach verschenkt. Anfangs nett, dann schnell langweilig
    • Glory to Rome: sperrig zu transportieren, empfindliche Karten (Temperaturunterschiede)
    • GOSU: eigentlich cool, aber meine Frau mag es leider nicht besonders
    • Pocket OGRE: siehe GOSU. Und auf unebenem Untergrund und bei schlechtem Licht wird es mit den Mini-Countern eeeeecht mühsam...
    • Dungeoneer: Eigentlich auch cool, aber mit nur einem Set wiederholt es sich zu schnell. Mehrere Sets wären eine Option, gibt's aber leider nirgends mehr zu vernünftigen Preisen. Ein paar Halsabschneider versuchen es zu Fantasie-Preisen wegen "OOP" zu verkaufen, die andere Alternative ist bestellen in den USA...


    Und hier gehen mir dann eben die Ideen aus. Nun kam mir noch die glorreiche Idee, dass das Arkham Horror LCG ja vielleicht eine Option sein könnte (siehe entsprechender Thread). Aber sonst...?


    Habt ihr noch Ideen?

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Eine Freundin von mir laminiert von allen möglichen Würfelspielen (Qwixx, Qwinto, etc ) Blätter des Wertungsblocks, legt wasserlösliche Stifte und die benötgten Würfel bei und hat so ohne großen Platzaufwand eine größere Auswahl an Spielen mit nur geringen Platzbedarf unterwegs dabei.

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Wie wäre es mit Ares Expedition? Wenn du das zentrale Board durch einfacheres zählen ersetzt und die Ozean-Plättchen einfach vom Stapel ziehst, dann ist das eine größere Deckbox und ein paar Player Boards.

  • Evtl. ist es eine Idee einige Spielblätter verschiedener Roll‘n‘Writes einzulaminieren und mit Folienstiften und passenden Würfeln eine kleine Box zusammenstellen.


    Edit: Helmut R. war schneller 😅

    Einmal editiert, zuletzt von Tesigma ()

  • ANZEIGE
  • Dir geht es aber nicht um die Schachtelgröße, wenn ich das richtig verstehe, sondern um den Inhalt oder?

    Korrekt.

    Die Schachtelgrösse ist schlussendlich unerheblich, ich werd's sowieso umpacken. Und da gilt dann, je kleiner ich es umpacken kann, desto besser. :)


    Auch vielen Dank für die Vorschläge sowie für die verlinkten Threads, von denen ich zwar noch wusste, dass sie irgendwo existieren, aber beim besten Willen nicht mehr, wie sie heissen. ^^


    • Ares Expedition: Das würde ich zwar gerne mitnehmen, aber mit Karten, Playerboards, diversen Ressourcenwürfeln und Ozeantiles definitiv too much.
    • Mantis Falls: Das ist glaub nix für mich. Deduktion und Intrige kommen auf der Beliebtheitsskala kurz nach Stichspielen, und ich möchte ehrlich gesagt auch nicht 3 Wochen lang meine Frau "verraten". ;)
    • Roll & Writes: Da kenn ich mich ehrlich gesagt nicht übermässig gut aus. Qwixx und Co ist definitiv nix, dafür würde ich kein Gewicht verschwenden wollen. Sonst kenne ich nur Roll through the ages. Mal ganz abgesehen von Gewicht und Volumen würde ich das aber auch nicht grade jeden Tag spielen. Nichtmal jeden zweiten. Gibt es denn da noch spannendere Alternativen?
    • Red Cathedral hat viel zu viel kleines Zeug. Da könnte ich dann auch 51st State oder New Era mitnehmen, aber die kommen aus dem gleichen Grund nicht in Frage. Wir hatten einmal Red November dabei - nie wieder. Im Zug nervig, weil man sich ständig Sorgen machen musste, dass irgendein Token runterfällt und auf immer verloren ist. Im Zelt nerviger, weil der ganze Kleinkram ständig rumgerutscht ist und überall verstreut war.

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Ich könnte Der Kartograph empfehlen. Da einfach 2 Blätter laminieren, dann müsstet ihr nur noch Karten und Stifte mitnehmen. Exploding Kittens kommt auch immer gut an und ist leicht verstaubar. Diese Woche wird zudem der Kickstarter Pagan ausgeliefert. Hat zwar auch Deduktionselemente, macht aber zu zweit tierisch Spaß und ist spannend.

    Pending KS: Aeon Trespass: Odyssey, Black Rose Wars Rebirth, Dawn of Madness, Edge of Darkness Exp., Eldfall Chronicles, Endless Winter, Heroes of Barcadia, KDM GC/CoD, Kingdoms Forlorn, Limbo 1.5, Lobotomy 2: Manhunt, Monster Hunter World, Mythic Battles Ragnarök, Nemesis Lockdown, Primal, Return to Planet Apocalypse, Too Many Bones: Unbreakable, Uprising: Titans Of The First Age,Voidfall

  • Habt ihr noch Ideen?

    Paper Tales vielleicht, direkt mit Erweiterung für mehr Abwechslung?! Fast nur Karten, und aufgrund der stark beschränkten Auslage pro Spieler nicht sehr platzraubend. Das Board kannste dir sparen, wenn du Runden und Punkte z.B. am Handy trackst. Reduziert den Platz weiter. 2 mag für einen Kartendrafter nicht die ideale Spielerzahl sein, funzt aber gut.

    Hadrianswall als sehr komplexes Roll & Write? Ist allerdings komplett solitär und ich denk, das wird auch sehr repetitiv nach 3 Partien. Vom Platzbedarf her ideal, die Figürchen in Boxen, dann passiert da auch nix.

    Port Royal in der Big Box vielleicht - da hast du mehrere kleine Module drin, die die Abwechslung erhöhen, und quasi nur Karten. Die Auslage wird nur groß, wenn du das Glück sehr herausforderst ;) Ist aber halt an sich ein recht simples, schnelles Spiel.

    Oh my Goods! mit beiden Erweiterungen ist klein, abwechslungsreich und hat nur Karten. Die Auslage wird etwas größer, kann man aber händeln.

    Als schnelles, aber knobeliges Spiel mit winziger Schachtel geht immer Sprawlopolis, oder Agropolis, oder eben die Kombi. Kleine Auslage, hoher Wiederspielwert durch ständig wechselnde Aufgaben, winziges Packmaß. Wie gut das zu zweit is, weiß ich aber null. Aber das fällt so wenig auf im Gepäck, das kannste auf Verdacht mitnehmen. Beide.

    Age of Civilization fällt mir grad noch ein - großes Ziv-Karten-Spiel in winziger Schachtel und mit händelbarer Auslage. Jede Menge Abwechslung.

    Bei Imperium Classics/Legends wird leider die Auslage zu riesig, und es dauert zu lang...