Schaumkernplatten – Inserts aus Foam-Core

  • Wie üblich wird da einfach nur viel weggestaut, nicht aber fürs Spiel unterstützend gelagert.

    Dem widerspreche ich bei Bitoku.

    Nur weil nicht noch jedes Tor nach A und B getrennt ein eigenes Tray bekommt, ist nicht nicht-spielunterstützend. 🤷🏻‍♂️

    Wovon redest Du da? Die Tore brauchen kein Tray, deshalb liegen sie im Sammeltray. Also mir sind die vertikal eng weggestellten Plättchen (Gebäude / Kristalle / Libellen / Mitama) bei FS nichts, um das auf den Spielplan als Tray zu stellen. Da nehme ich dann die Plättchen doch lieber heraus und stelle eben nicht einfach nur das fummelige Tray hin. Kannst Du aber gerne anders sehen. Und die Karten haben doch auch keine Trays...

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    2 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • ANZEIGE
  • Nach langer Pause habe ich jetzt gleich mein zweites Inlay innerhalb kurzer Zeit fertiggestellt. Diesmal geht es um Woodcraft.

    Mmein zuletzt am häufigsten gespielter Neuzugang der Messe. Auch hier wieder viele Tütchen, Kleinteile und verschiedene Kartenstapel, die die Auf- und Abbauzeit in die Höhe trieben.


    Bei der Planung habe ich erstmal festgestellt wie viel Luft in der Box ist, so dass ich ca. die Hälfte der Höhe mit Pappe ausgefüllt habe. Wieder ein gutes Beispiel dafür, dass viele Spielschachteln überdimensioniert sind :( Rechts alle Trays auf einen Blick.



    Auf der einen Seite habe ich ein großes Tray für die Würfel, in dem auch die Aktions- und Bonus-Tiles für den Reputationstrack Platz finden.

    Daneben auf zwei Ebenen vier flache Trays für die Spielermaterialien.




    Gegenüber gibt es zwei Trays für die Ressourcen und sonstigen kleinen Plättchen sowie fünf Trays für die verschiedenen Karten, von denen vier während der Partie auf dem Tisch landen.





    Dann räumen wir mal ein...

    Die rechte Seite der Schachtel (Ressourcen/Karten) wird zunächst von den beiden schmalen Boards (Einkommens-/Reputationstracks sowie Board für die Kartenauslage) abgedeckt.



    Oben drauf kommen dann schließlich die Spielerboards, Aktions-Board und Anleitung...



    Wie meistens wurde 3mm Foamcore verwendet. Wen es interessiert, hier noch die Maße zum Nachbauen…

    #Woodcraft

    Meine Top 15 (in loser Reihenfolge):

    Terra Mystica - Gaia Project - Ein Fest für Odin - Great Western Trail - Clans of Caledonia - Underwater Cities - Arche Nova - Orleans (inkl. Handelserweiterung) - Scythe - Tzolk'in - Heaven & Ale - Wasserkraft/Barrage - Food Chain Magnate - Auf den Spuren von Marco Polo - The Gallerist

  • Was meinen inneren Monk ja zum Schreien bringt ist, dass du die Ressourcen (Holz, Kleber und kleine Kreissäge) und die Werkzeugplättchen nicht voneinander getrennt hast. ;)

    :screaming:

    Das hätte in dem Fall aus meiner Sicht nur zusätzlichen Aufwand beim Einräumen mit sich gebracht ;)

    Meine Top 15 (in loser Reihenfolge):

    Terra Mystica - Gaia Project - Ein Fest für Odin - Great Western Trail - Clans of Caledonia - Underwater Cities - Arche Nova - Orleans (inkl. Handelserweiterung) - Scythe - Tzolk'in - Heaven & Ale - Wasserkraft/Barrage - Food Chain Magnate - Auf den Spuren von Marco Polo - The Gallerist

  • Ich mach das auch ziemlich oft mit Baggies, mehrere Ressourcen oder Zeugs in einen Beutel. Den leert man dann auf dem Tisch aus, wenn man was brauch nimmt man sich das raus was man brauch, findet man meist mit einem Handgriff. Am Ende auf einen Schlag wieder alles in die Tüte rein. Spart einfach viel Zeit beim Auf- und Abbau ohne nennenswerten Nachteil.

  • Ich mach das auch ziemlich oft mit Baggies, mehrere Ressourcen oder Zeugs in einen Beutel. Den leert man dann auf dem Tisch aus, wenn man was brauch nimmt man sich das raus was man brauch, findet man meist mit einem Handgriff. Am Ende auf einen Schlag wieder alles in die Tüte rein. Spart einfach viel Zeit beim Auf- und Abbau ohne nennenswerten Nachteil.

    Was sind denn hier für Leute unterwegs? 8|

    Welch eine Vorstellung: die Ressourcen liegen in verschiedenen Haufen auf dem Tisch und jeder kramt darin herum, wenn er was davon braucht. :mauer:  :mauer: :mauer:

    :ernie:


    Ich wende mich voll Grauen ab. ;)

  • Wenn mir danach ist, sortiere ich die Ressourcen auch in einzelne Holzschalen und erfreu mich daran, aber es spart halt einfach ordentlich Zeit beim Auf- und Abbau ohne wirklichen Nachteil beim spielen da einfach einen Haufen zu haben ☺️ zB bei El Grande ist die Provinz bei uns meist einfach ein Haufen der Caballeros und wer n Caballeros in den Hof bekommt, nimmt sich die halt da raus.

  • ANZEIGE
  • aber es spart halt einfach ordentlich Zeit

    Ein oft erwähnter Punkt, den ich noch nie verstanden habe - spielst du nach „Akkordlohn“ oder was bringen 5-10 min. „gesparte“ Zeit beim Aufbau? Dafür verschwendet man die Zeit während des spielens mit suchen nach dem einem Teil…

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine fürs Archiv :/

  • aber es spart halt einfach ordentlich Zeit

    Ein oft erwähnter Punkt, den ich noch nie verstanden habe - spielst du nach „Akkordlohn“ oder was bringen 5-10 min. „gesparte“ Zeit beim Aufbau? Dafür verschwendet man die Zeit während des spielens mit suchen nach dem einem Teil…

    Hat noch nie jemand groß nach nem Teil suchen müssen, hat man meist mit einem Griff direkt.

  • aber es spart halt einfach ordentlich Zeit

    Ein oft erwähnter Punkt, den ich noch nie verstanden habe - spielst du nach „Akkordlohn“ oder was bringen 5-10 min. „gesparte“ Zeit beim Aufbau? Dafür verschwendet man die Zeit während des spielens mit suchen nach dem einem Teil…

    Also, ich sehe jetzt auch keinen Mehrwert Ressourcen immer sortenrein aufzubewahren. Und ich sehe auch keinen Zeitverlust oder Suchaufwand beim nehmen einer Ressouce bspw in Santa Maria:

    Und bin somit im Team Wuschel

    Edit: insbesondere in Foamcoare oder sonstigen Inlays, die keine gerundeten Böden oder Schrägen zum vereinfachten Herausnehmen der Ressourcen haben, ist das Gefummel je höher desto kleiner die Trays. Aber manch einer steht ja auch Fummeln, *scnr*

    Einmal editiert, zuletzt von SirAnn ()

  • Ein oft erwähnter Punkt, den ich noch nie verstanden habe - spielst du nach „Akkordlohn“ oder was bringen 5-10 min. „gesparte“ Zeit beim Aufbau? Dafür verschwendet man die Zeit während des spielens mit suchen nach dem einem Teil…

    Hat noch nie jemand groß nach nem Teil suchen müssen, hat man meist mit einem Griff direkt.

    kommt vielleicht aufs Alter an... ich bekomme heute meine Gleitsichtbrille, evtl. fällt es mir dann schwerer :D

    Einmal editiert, zuletzt von SirAnn ()

  • Also ich würde mich bei so einem unsortierten Haufen unwohl fühlen beim Spielen... =O Was gerade noch erträglich ist sind gleiche ressourcen unterschiedlicher Wertigkeit zusammen aufzubewahren.

    Ausstehende KS: Agemonia, Arkeis, Arydia, Bad Karmas (Teburu), Divinity - Original Sin, CoD - Apocalpyse, Frosthaven, HEL - The Last Saga, Hunted: Wode Ridge, Kingdoms Forlorn, Mythwind, Nanolith, Nova Aetas: Renaissance, Quest Kids - Big Bads, RoboMon, Skyrim, Sleeping Gods: Distant Skies, Spark Riders 3000, 7th Citadel, Isofarian Guard, Thunderstone Quest Expansion, Unlikely Heroes

    Einmal editiert, zuletzt von snoggle1981 ()

  • Also ich würde mich bei so einem unsortierten Haufen unwohl fühlen beim Spielen... =O Was gerade noch erträglich ist sind gleiche ressourcen unterschiedlicher Wertigkeit zusammen aufzubewahren.

    Mir gefällt es auch besser wenn's sortiert in Holzschalen ist, keine Frage, manchmal, wenn ich Lust dazu hab, mach ich mir auch die Mühe und in manchen Spielen hab ich die Ressourcen auch in einzelnen Baggies gelagert (Architects of the West Kingdom und Scythe zB), aber bei manchen Spielen ist es mir einfach den Aufwand nicht wert (El Grande, Irish Gauge, Iberian Gauge).


    Ich glaube aber Ressourcen in verschiedenen Wertigkeiten würde ich seitens auseinander sortieren, wenn ich jede Münze-Stückelung bei Scythe einzeln aufbewahren würde sortiere ich ja morgen noch 😬


    So, jetzt zurück zu Inserts, auch wenn ich selbst kein so großer Fan von Inserts bin, erfreue ich mich immer wieder an euren Kreationen : )

  • Ich glaube aber Ressourcen in verschiedenen Wertigkeiten würde ich seitens auseinander sortieren, wenn ich jede Münze-Stückelung bei Scythe einzeln aufbewahren würde sortiere ich ja morgen noch 😬

    Wer hier meine Inserts angeschaut hat weiß, dass ich da eine ganz klare Meinung habe, die beiden Optionen (sortieren <-> zusammenwerfen) Raum gibt. Es kommt eben drauf an! Schließlich stellt sich die Frage jedesmal aufs Neue, wenn Ressourcen, Geld o.a. in Trays zu verteilen sind. Das kann man natürlich auch fürs Spiel ohne Insert übertragen, wenn die Teile so auf den Spieltisch gegeben werden.

    Ich zitiere mich selbst aus meinem Wiki-Beitrag:

    Unterteilung von Trays (Fächer für Geldeinheiten, Ressourcen unterschiedlichen Typs, ...) ist teilweise ebenso Geschmackssache. Würfel unterschiedlicher Farbe oder Münzen unterschiedlicher Werte kann man auch leicht aus einem unsortierten Pool entnehmen. Schließlich wollen wir uns mit dem Insert ja schneller und effektiv dem eigentlich Spiel zuwenden, dem steht zusätzliches Sortieren im Spiel und am Ende beim Einräumen teils entgegen.

    Die Granularität der Aufteilung einzelner Trays bzw. Fächer ist also subjektiv, das soll jeder machen, wie es ihm geeignet erscheint.

    Gut unterscheidbare Dinge werfe ich somit auch gerne zusammen, was soll die Sortiererei? Zeigt mein nächstes Insert (stelle ich hier nachher vor) übrigens einmal mehr.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    6 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • ANZEIGE
  • Galaxy Trucker (2007) + Die Große Erweiterung (2008)

    Heute darf wieder ein moderner Klassiker aus der Sammlung glänzen. Inzwischen hat es mehr Erweiterungen, Neuauflagen und Big Box zu diesem Titel gegeben, auch wenn mich das Interesse an weiteren Zusätzen nach der ersten Erweiterung verlassen hat. Zumindest konzeptionell lässt sich Einiges des hier Gezeigten sicher auf diese übertragen, wenn man dort Hand anlegen und selber basteln möchte.

    Da alle Spieler gleichzeitig Schiffsteile aus dem Vorrat ziehen und an ihren Raumschiffen bauen, wollte ich hierfür ein möglichst großes Tray bauen, wir wollen die Teile ja nicht auf den Tisch schütten müssen. ;) Vom Schachtelquerschnitt als Maß hab ich Abstand genommen - es galt ja noch mehr unterzubringen. Und so hab ich zwei gleichgroße quadratische Trays gebaut. Genügt eines zur Lagerung der Teile im Karton kann man - wenn man dies möchte - das zweite mit im Spiel verwenden und den Vorrat auf beide Trays verteilen. Bis dahin dient das leere zweite Tray zur Sammlung kleinerer Baueinheiten im Karton.

    Einerseits hat man so die Möglichkeit, die Teile auf einer noch größeren Fläche als dem Schachtelgrundriss anzubieten, andererseits nimmt das Tray an sich im Karton nicht viel Platz in Anspruch. So ähnlich habe ich es schon mit dem großen Karten-Tray bei Terraforming Mars gehalten, das im Spiel gute Dienste leistet, auch wenn dort im Karton nicht die Karten lagern.

    Die kosmischen Kredite (Spielgeld) sind in Wert und Stückzahl recht unterschiedlich. So ist ein nach den Seiten offenes Tray mit genügend Fächern entstanden, das an seinem Kopfende ein Fach für die etwas größeren Darlehensmarken der Erweiterung bietet - die Spielermarken passen dort auch noch mit hinein. Das ist wohl die erste "Fischgräte", die ich gebaut habe. ^^

    Die übrigen Trays sind klassische Schachteln. Und ja, ich habe nicht unnötig sortiert, Warensteine und Besatzungsmitglieder unterschiedlicher Farben einfach zusammengetan.

      

    Den freien Raum im Sammeltray (und zugleich seitliche Barriere, damit die Geldplättchen nicht verrutschen) füllt ein Tray, in dem man z.B. die Schiffsteile der Erweiterung separieren kann, falls das gewünscht ist. Ansonsten bleibt es einfach leer.

      

    Die Spielkarten brauchen keine Trays, sie sollten aber schon nach Typ geordnet sein. In 90-µm-Sleeves werden sie mit Banderolen aus Tonkarton gebündelt. Den hatte ich einst als Rückendeckel für gedruckte Regelhefte mit Ringbindung gekauft, er leistet aber als Material für Karten-Banderolen mehr und mehr beste Dienste.

    Hat man so mehrere Stapel Karten unterschiedlicher Höhe, so ist einerseits die Zuordnung von Banderolen und Karten eventuell ein Problem. Auch möchte man dem Stapel leichter ansehen können, was hinter der undurchsichtigen Pappe denn nun für Karten stecken. Klar, das kann man mit einem Stift auf den Karton kritteln, aber wenn man schon so viel bastelt, wird man diese dilettantische Methode nicht anwenden wollen.

    So hab ich von jedem Kartentyp eine Rückseite gescannt, diese einmal ausgedruckt und das Blatt einseitig laminiert (einfach ein zweites Blatt Papier mit zum Laminieren mit einlegen). Dann muss man nur noch das Rückenbild der Karte passend ausschneiden und auf die Banderole kleben und schon sieht es gut aus. 8-)) Mal schauen, ob ich das noch für einige der bereits verbastelten Spiele nachhole.

    Unten in den Karton kommt der dicke Stapel der 15 Schiffspläne sowie der Flugplan. In einer Ecke ruhen in zwei Stapeln alle Spielkarten. Daneben passen Warensteine und die beiden Würfel. Klar, dass in den großen Raum oben die Schiffsplättchen kommen.

      

    In der zweiten Lage kommt dann das Sammeltray und die Besatzung. Auf den Würfeln ruht die Sanduhr. Regel obenauf und ... Deckel zu!

      

    #GalaxyTrucker #GalaxyTruckerGroßeErweiterung

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    2 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Also, ich sehe jetzt auch keinen Mehrwert Ressourcen immer sortenrein aufzubewahren. Und ich sehe auch keinen Zeitverlust oder Suchaufwand beim nehmen einer Ressouce bspw in Santa Maria:


    Und bin somit im Team Wuschel

    Da bewege ich mich auch mehr und mehr hin.


    War früher noch vieles sortenrein sortiert, so werfe ich mehr und mehr gerade diverse Ressourcen in einen Beutel / eine Schale. Gerade, wenn nicht alle 10 Sekunden dahingegriffen werden muss und sie sich optisch gut unterscheiden lassen. Klar, in eigenen Schüsseln sieht es ordentlicher aus. Allerdings hat ein bunter Haufen zum Wühlen ja auch was für sich - zumal sich das Wühlen in der Regel eh auf das direkt gezielte Nehmen beschränkt da man alles im Blick hat. Das Verhalten spiegelt sich auch darin wieder, dass mein Vorrat ungenutzter Zip-Tüten seit Jahren stetig wächst, obwohl ich zuletzt mal vor 15 Jahren extra welche gekauft hatte. Mittlerweile bleiben selbst in sehr mäßig bestückten Spielen ein paar Zip-Tüten bei mir übrig.

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Da bewege ich mich auch mehr und mehr hin.


    War früher noch vieles sortenrein sortiert, so werfe ich mehr und mehr gerade diverse Ressourcen in einen Beutel / eine Schale. Gerade, wenn nicht alle 10 Sekunden dahingegriffen werden muss und sie sich optisch gut unterscheiden lassen. Klar, in eigenen Schüsseln sieht es ordentlicher aus. Allerdings hat ein bunter Haufen zum Wühlen ja auch was für sich - zumal sich das Wühlen in der Regel eh auf das direkt gezielte Nehmen beschränkt da man alles im Blick hat. Das Verhalten spiegelt sich auch darin wieder, dass mein Vorrat ungenutzter Zip-Tüten seit Jahren stetig wächst, obwohl ich zuletzt mal vor 15 Jahren extra welche gekauft hatte. Mittlerweile bleiben selbst in sehr mäßig bestückten Spielen ein paar Zip-Tüten bei mir übrig.

    Wir kommen ja jetzt langsam in Bereiche, wo ich meine Freundschaft zu Dir ernsthaft überdenken muss. ;)

    Ich weiß nicht, ob ich mit dieser deiner Einstellung wirklich leben kann, du bist ja unterwegs in die spielerische Anarchie! =O

  • Da hatte ich doch glatt vergessen anzumerken, dass Micknick das Gemopper in seinem eingangs die kleine Diskussion befeuernden Beitrag wohl nicht so bierernst gemeint haben dürfte, aber der grummelnde Erpel legt noch nach ^^ ;)

    :kermit:

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Da bewege ich mich auch mehr und mehr hin.


    War früher noch vieles sortenrein sortiert, so werfe ich mehr und mehr gerade diverse Ressourcen in einen Beutel / eine Schale. Gerade, wenn nicht alle 10 Sekunden dahingegriffen werden muss und sie sich optisch gut unterscheiden lassen. Klar, in eigenen Schüsseln sieht es ordentlicher aus. Allerdings hat ein bunter Haufen zum Wühlen ja auch was für sich - zumal sich das Wühlen in der Regel eh auf das direkt gezielte Nehmen beschränkt da man alles im Blick hat. Das Verhalten spiegelt sich auch darin wieder, dass mein Vorrat ungenutzter Zip-Tüten seit Jahren stetig wächst, obwohl ich zuletzt mal vor 15 Jahren extra welche gekauft hatte. Mittlerweile bleiben selbst in sehr mäßig bestückten Spielen ein paar Zip-Tüten bei mir übrig.

    Wir kommen ja jetzt langsam in Bereiche, wo ich meine Freundschaft zu Dir ernsthaft überdenken muss. ;)

    Ich weiß nicht, ob ich mit dieser deiner Einstellung wirklich leben kann, du bist ja unterwegs in die spielerische Anarchie! =O

    Tja, liegt wohl an der Entfernung zueinander und daran, dass wir beide mit zunehmendem Alter wunderlicher werden. :alter: :lachwein:

    Keine Bange, für Dich würde ich immer das Material am Spiel sortieren - muss ich in den meisten Mehrpersonenpartien eh in der Regel. Im Solitär sieht es dann anarchistischer aus. 8-))

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Ganymede (2018) + Moon (2019)

    Diesmal was aus der Reihe "klein aber fein". Hatte ich mich neulich um das aktuelle Spiel Galileo Project gekümmert, so schaute ich mir nun den thematischen Vorgänger samt Erweiterung an. Nachdem ich einen uneleganteren Entwurf verworfen hatte, entschied ich mich für den Bau von ganzen zwei Trays, die das Spiel sinnvoll unterstützen. Das Kartentray hat zwei kleine Fächer übrig, in die Spielermaterial und Berater-Token gegeben werden können. Während des Spiels kann man dort überzählige Siedler bei geringeren Spielerzahlen hineintun.

      

    Die Berater-Plättchen haben kein Tray bekommen. Die liegen ganz gut gestapelt für sich auf dem Tisch und kommen zusammen mit den Moon-Erweiterungen der Spielertableaus ganz unten in eines der Fächer des Original-Einlegers aus Pappe.

    Darauf kommen nacheinander die beiden Trays. Die Start-Siedler-Plättchen lässt man griffbereit zum Aufbau offen liegen.

      

    Die Spielertableaus haben noch einen Streifen Restmaterial neben sich, damit sie nicht rutschen. Obenauf wie üblich die Spielregeln.

      

    #Ganymede

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Unvergessen bleibt dann doch das ONE-Insert von Folded Spacey (das merkwürdigerweise ausverkauft ist und zum 1. April erschien, hmmmm)

  • Da bewege ich mich auch mehr und mehr hin.


    War früher noch vieles sortenrein sortiert, so werfe ich mehr und mehr gerade diverse Ressourcen in einen Beutel / eine Schale. Gerade, wenn nicht alle 10 Sekunden dahingegriffen werden muss und sie sich optisch gut unterscheiden lassen. Klar, in eigenen Schüsseln sieht es ordentlicher aus. Allerdings hat ein bunter Haufen zum Wühlen ja auch was für sich - zumal sich das Wühlen in der Regel eh auf das direkt gezielte Nehmen beschränkt da man alles im Blick hat. Das Verhalten spiegelt sich auch darin wieder, dass mein Vorrat ungenutzter Zip-Tüten seit Jahren stetig wächst, obwohl ich zuletzt mal vor 15 Jahren extra welche gekauft hatte. Mittlerweile bleiben selbst in sehr mäßig bestückten Spielen ein paar Zip-Tüten bei mir übrig.

    Unvergessen bleibt dann doch das ONE-Insert von Folded Spacey (das merkwürdigerweise ausverkauft ist und zum 1. April erschien, hmmmm)

    Ich sag, ja Einach reingreifen und nehmen was man braucht, spart Zeit 😂

  • ANZEIGE
  • Da bewege ich mich auch mehr und mehr hin.


    War früher noch vieles sortenrein sortiert, so werfe ich mehr und mehr gerade diverse Ressourcen in einen Beutel / eine Schale. Gerade, wenn nicht alle 10 Sekunden dahingegriffen werden muss und sie sich optisch gut unterscheiden lassen. Klar, in eigenen Schüsseln sieht es ordentlicher aus. Allerdings hat ein bunter Haufen zum Wühlen ja auch was für sich - zumal sich das Wühlen in der Regel eh auf das direkt gezielte Nehmen beschränkt da man alles im Blick hat. Das Verhalten spiegelt sich auch darin wieder, dass mein Vorrat ungenutzter Zip-Tüten seit Jahren stetig wächst, obwohl ich zuletzt mal vor 15 Jahren extra welche gekauft hatte. Mittlerweile bleiben selbst in sehr mäßig bestückten Spielen ein paar Zip-Tüten bei mir übrig.

    Unvergessen bleibt dann doch das ONE-Insert von Folded Spacey (das merkwürdigerweise ausverkauft ist und zum 1. April erschien, hmmmm)

    Smuntz to the rescue! Bitte einmal nachbauen und Maße hier einstellen! :D

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Smuntz to the rescue! Bitte einmal nachbauen und Maße hier einstellen! :D

    So siehst du meine Qualitäts-Werke? Reicht dir wohl nicht, nur bei Micknick zu verkacken ^^ 8o

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Woodcraft

    Da war richy81 (danke für die gute Vorlage!) ein wenig schneller, sein Insert sieht schon schmuck aus und meines weicht davon kaum ab, konnte ich mir doch seines als Vorbild nehmen.

    Die Position der Eingriffe an den Kartentrays habe ich abhängig davon gemacht, ob die Karten hoch oder quer bedruckt sind. Kurz hatte ich überlegt, ob Doppeltrays für die beiden im Spiel befindlichen Stapel Sinn machen, aber wegen des Formatunterschiedes habe auch ich alles einzeln gebaut. Ja, lästert ruhig, ich weiß dass Sleeven bei einem Spiel wie diesem nur begrenzt Sinn macht, die Karten gehen ja kaum durch die Hand. Nun ja, im Moment mache ich es halt mit allen Spielen so, die nicht ganz billig sind. Entsprechend fallen meine Trays ein wenig höher aus.

    Für das Spielermaterial mit den großen Baumplättchen fand ich flache Trays sehr gelungen, da sie leichten Zugriff auf alle Teile gewähren.

      

    Das ist auch der Grund, warum ich manches anders bauen wollte. Auch ich bin ja erklärter Freund maßvoller Unordnung - genau wie richy81 werfe ich alle Blaubeeren und Werkzeuge zusammen. Aber das Picken aus der Menge darf nicht schwieriger sein als die Suche nach dem richtigen Fach, sollte man jeden Pups einzeln sortiert haben. Und das bedingt bei 11 verschiedenen Werkzeugtypen eben eine entsprechende Fläche, auf der sich die Plättchen verteilen können. Dabei muss kein Tray unnötig hoch sein. Die übrigen Ressourcen sind dann doch in einem Sammeltray sortiert, es hat sich einfach so schön ergeben.

    Die Würfel haben ein angepasstes Tray erhalten, für die Aufbauteile blieb die Lücke für ein separates Tray übrig.

      

    Dass da unheimlich viel Luft im Karton ist, merkt man schon beim Auspöppeln des Spiels. 33 der 70 mm lichten Höhe werden mit einem gesockelten Boden verfüllt. Wenige Bodenleisten sorgen für Höhenausgleich der flacher gebauten Trays. Die ersten der übereinander gelagerten flachen Trays sind hier bereits im Bild.

      

    Es folgen alle anderen Trays und die kleineren Einkommens- und Wertungstafeln. Das Bogenplättchen kann zu den Blaubeeren gegeben werden.

      

    Spielertableaus, Aktionsrad und Regel obenauf ist der Karton bündig gefüllt.

      

    #Woodcraft

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    Einmal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Honey Buzz

    das vorgestellte Insert ist eine Auftragsarbeit - im Familienkreis kann man mich dafür schon mal buchen :)

    Das Spiel kommt mit einem Tiefziehteil daher, das angeblich für Ordnung gut sein soll. Spätestens, wenn man das Material jedes Spielers in einem Zipp-Beutel sortiert vorhalten möchte, ist es damit vorbei, dann geht der Deckel des Kartons nämlich nicht mehr zu. Ein Insert, das nur zum Verstauen gut ist und die Spieler mit Sortieraufgaben zurücklässt, ist für die Tonne. Hier im Bild, was jetzt raus und was rein kommt:

      

    Die Bauplättchen der Waben kommen vorsortiert in ein halboffenes Tray. Das spart Platz im Karton und erleichtert die Entnahme.

    Bis auf die Tafeln hat jeder Spieler sein Material in einem eigenen Tray.

      

    Die Spielertafeln samt Spielhilfen einerseits und die Münzen andererseits liegen in baugleichen Trays. Das Tray für den Nektar entspricht der Lücke, die beim Bauen zum Schluss übrig blieb.

    Die Karten kommen sortiert in zwei gleiche Doppel-Trays (mit Platz für Sleeves bei Bedarf) und für Honig und Pollen habe ich einmal mehr auf das dekorative 5-Fach-Quadrat zurückgegriffen.

      

    Im Karton wird ein wenig Raum am Boden verfüllt, das Tray für die Wabenplättchen erhält einen zusätzlichen kleinen Sockel.

    Dann kann auch schon die erste Lage der jeweils gleich hohen Trays einsortiert werden.

      

    Zweite Lage und den kleinen Plan für die Wabenplättchen obenauf.

      

    Bleibt noch Platz für den großen Spielplan und die Regeln.

      

    #HoneyBuzz

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Sehr cool! Werd ich mir markieren um mich evtl inspirieren zu lassen wenn mein spiel hoffentlich Februar/März nächsten Jahres kommt!

    Hattest du noch Luftraum gehabt? Weil ich die ganzen Upgrades schon da habe (Acryl-Nektar, Acryl-Pollen, Holz 1st Player Marker, Holzmünzen und diese Honey Pot Expansion) frage ich mich, ob ich die in der Box unter kriege.

  • Sehr cool! Werd ich mir markieren um mich evtl inspirieren zu lassen wenn mein spiel hoffentlich Februar/März nächsten Jahres kommt!

    Hattest du noch Luftraum gehabt? Weil ich die ganzen Upgrades schon da habe (Acryl-Nektar, Acryl-Pollen, Holz 1st Player Marker, Holzmünzen und diese Honey Pot Expansion) frage ich mich, ob ich die in der Box unter kriege.

    Unten hab ich 7 mm im Boden verkleidet, oben 1 mm für die ausgedruckte deutsche Regel im französischen Spiel einkalkuliert, Du kannst die Trays in zwei Lagen also mühelos mit 19 oder 20 statt 16 mm Wandhöhe bauen, oder aber z.B. das für die Tafeln und Spielhilfen so lassen (die werden ja nicht dicker) und dafür das für die Holzmünzen entsprechend erhöhen. Ich sehe da erst einmal keine größeren Probleme, auch wenn ich das Deluxe-Material nicht kenne. So der Holzlöffel nicht länger ist als der aus Pappe, passt der auch locker in das Fach bei den Wabenplättchen. Neben den Kartentrays unten ist auch noch Platz.

    Wenn Du es nicht ganz so eng haben möchtest, reduzierst Du meine Maße überall auf 110, wo 111 steht - ein Quadrat sollte aber ein Quadrat bleiben, die Teilung macht eine Menge der Optik mit den passenden Fluchtlinien über Traygrenzen hinaus aus - man beachte, dass das Quadrat der Spielermaterialien etwa die Kantenlänge hat, die man in der Breite mehr Platz hat als neben den Wabenplättchen in der Länge. Viel Mathematik ist nicht im Spiel, besser ist aber, wenn man sie nicht ignoriert. ;)

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    2 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Carson City (2009) + Gold & Guns (2012)

    Das ist es nun also - mein 100. Insert! Vor nicht ganz drei Jahren, im Januar 2020 fing ich mit Valparaiso an und hätte nicht im Traum daran gedacht, was daraus werden würde. Es folgte die Corona-Zeit und das Aufarbeiten vieler Zipptüten-Gräber. Dabei entwickelte ich dermaßen viel Routine beim Bau, dass ich auch bei jedem neu gekauften Spiel gleich Hand anlegte. Die meisten dieser Inserts sind an einem Abend entstanden, auch wenn es manchmal etwas später wurde. Zur leichteren Übersicht verweise ich auf die Link-Liste auf meiner Pinnwand und die gesammelten Tipps für den Insert-Eigenbau im Wiki


    Für's Jubiläum sollte kein beliebiges Spiel herhalten. Aber viele besonderen Spiele mit entsprechender Materialfülle hatte ich bereits versorgt. Carson City entging bisher der Behandlung, weil ich noch im Hinterkopf hatte, mir könne eventuell ja doch noch die zweite Erweiterung "Horses & Heroes" ins Haus kommen. Die erschien 2015 zu einer Zeit, wo es mit Spielerweiterungen immer mehr überhand zu nehmen begann - ich war dessen müde und wollte mir den Zugang zum Spiel nicht weiter erschweren. Kaum ein Spiel bekommt hier genug Spielzeit in fester Runde, als dass mit dem Grundspiel Langeweile aufkäme. Bei näherer Betrachtung habe ich in diesem speziellen Fall eh begrenzt Bedarf. Was soll ich mit Material für einen sechsten Spieler - ich spiele das nicht mal zu fünft. Gut, womöglich habe ich mit den Pferden was verpasst. Egal, es gibt keinen Grund für den Bastel-Aufschub. Die Big Box (Reprint für 2023 in Planung) wäre vor allem big, das Cover der Originalausgabe gefällt mir ebenfalls besser. So jemand nur "Horses & Heroes" loswerden möchte, kann er mir ja ein Angebot per PN schicken.

    Und das kam dabei heraus:

    Jeder Spieler kann sein kleines Tray für seinen allgemeinen Vorrat bei sich behalten. Outlaws und sonstige Token der Erweiterung füllen das sechste Tray gleicher Größe.

    Die Gebäude dürfen im Beutel bleiben, der um den Plättchenstapel gewickelt in einem angepassten Tray verschwindet. Die zusätzlichen Gebäude der Erweiterung kann man mit in den Beutel geben oder wie hier gezeigt extra daneben verwahren.

      

    Alle übrigen Plättchen dieser Größe (Häuser, Berge, erweiterte Gebäude / Stadthäuser, Duelle) kommen in drei baugleiche Trays mit leicht unterschiedlicher Teilung

    Geld, Wege, Pistolen u.a. Token ruhen spielbereit in zwei flachen Trays. Um angepasste Fachgrößen zu schaffen ist das teilende Kreuz leicht asymmetrisch von der Mitte entfernt - die Teilung beider Trays ist im Prinzip identisch (bis auf das eine zusammengelegte Fach), aber zueinander spiegelbildlich. Das ergibt sowohl auf dem Tisch als auch im Karton eine ansprechende Optik - Mondrian hätte seine Freude ;)

      

    Im Karton ist auf drei Ebenen Luft verkleidet worden. Gebäude und Spielertrays machen den Anfang.

      

    Dahinter liegen die Trays mit den Plättchen. Die Spielertrays füllen eine zweite Ebene und werden mit den nicht zufällig gleichgroßen Spielhilfen abgedeckt. Die beiden flachen Trays kommen auf die obere Ebene der Verkleidung.

      

    Es folgt ein Zwischenboden (Druckstellenschutz und bessere Auflage für den Spielplan) mit einem kleinen Ausschnitt. Dieser erleichtert später das Entnehmen des Bodens aus dem Karton und dient zugleich der Lagerung der beiden Würfel. Daneben liegen die Personenkarten aus Grundspiel und Erweiterung - jeweils mit einer Tonkarton-Banderole gesichert - und eben der Spielplan.

      

    Regeln und Deckel drauf - ich muss mal wieder 'ne Westernstadt bauen 8-))

    #CarsonCity

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    3 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • ANZEIGE
  • Hallo und herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Jubiläum.


    Deine tollen Inserts würde ich zu gerne mal aus der Nähe sehen. Carson City sehe ich tatsächlich mit einem weinenden Auge. Ich hatte es mir direkt bei Erscheinen gekauft, aber bevor es gespielt werden konnte ist es einem unbemerkt gebliebenen Wasserschaden zum Opfer gefallen. Der Spielplan war total verschimmelt und konnte leider nicht mehr gerettet werden. Die Reste liegen hier immer noch, in der Hoffnung mal ein Exemplar auf dem Flohmarkt zu finden. Ich wünsche euch viel Spass mit diesem schönen Spiel.

  • yzemaze

    Hat den Titel des Themas von „Schaumkernplatten – Inlays aus Foam-Core“ zu „Schaumkernplatten – Inserts aus Foam-Core“ geändert.
  • Auf der Suche nach dem nächsten würdigen "Opfer" meines Basteltriebs fiel mir dieses lange nicht gespielte Schätzchen aus dem Jahre 2007 ein. Eine hübsche Holzbox allein schafft keine Ordnung, da lässt sich bestimmt was machen... Vielleicht demnächst mehr an dieser Stelle...

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Holzbox

    Dir ist schon klar, dass Du da nicht einfach mit billigem Formcore irgendwas reinbasteln kannst oder? Da erwarte ich jetzt nach Deinem Aufstieg zum Oberforumsinsertbaumeister natürlich etwas ganz besonderes. ;)

  • Holzbox

    Dir ist schon klar, dass Du da nicht einfach mit billigem Formcore irgendwas reinbasteln kannst oder? Da erwarte ich jetzt nach Deinem Aufstieg zum Oberforumsinsertbaumeister natürlich etwas ganz besonderes. ;)

    Nun ja, schäbiger wie jetzt die Zipp- und Gefrierbeutel wird es schon nicht werden. Wenn ich mit Holz und sägen anfange, werde ich nicht fertig, kratzt nachher auch so an den Fingernägeln, brrrr... [Gänsehaut]

    Wo nehmt ihr die Maße her.

    Klar, die Karten-Trays kann ich einsehen, aber wie kriegt ihr das alle so unter, dass 3 es passt?

    Gernspieler: lies mal hier

    Der Rest ist Kunst 8-)) ^^

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - 100 Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, KSR, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    Einmal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Dann bin ich raus.

    Habe von Kunst soviel Ahnung, wie ein Fisch vom Fahrradfahren.

    Wenn immer der Klügere nachgibt, wird nur dummes getan!