Regelfrage zum Spiel Rise of Empires; Diplomatieplättchen

  • Hallo,


    ich habe eine Regelfrage zum Spiel "Rise of Empires". Die Frage betrifft das Fortschrittsplätchen "Diplomatie". Hier heißt es: Sie können einem beliebigen Spieler als Verbündeten für die aktuelle Runde wählen. Ab diesem Zeitpunkt sind Aktionen gegen die Spielsteine des verbündeten Spielers auf der Weltkarte verboten.... Die Streitfrage die sich hieraus ergab ist folgende: Darf ich beim Einsatz meines Imperiumsplättchen keine Spielsteine in einem Land des verbündeten Spielers einsetzen, um dort Punkte zu holen, oder darf ich nur keine Spielssteine des verbündeten Spielers in diesem Land entfernen. Ich bin der Meinung, ich darf Steine einsetzen und Punkte machen und nur keine Steine entfernen (keine Aktion gegen Spielsteine des verbündeten Spielers), der Mitspieler war der Meinung, ich darf in seine Länder keine Steine einsetzen und somit keine Punkte machen. Was ist richtig?


    Vielen Dank für Eure Antwort im Voraus.


    Spieler1

    Einmal editiert, zuletzt von Spieler1 ()

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Ein aussagekräftiger Betreff ist schon was tolles ....


    Natürlich kannst du deine Spielsteine einsetzen wie du Lust hast. Du darfst halt nichts machen "gegen" die Spielsteine des Verbündeten. Also sie nicht versetzen oder entfernen oder auffressen oder sowas ... :)


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Ein aussagekräftiger Betreff ist schon was tolles ....


    ... genauso wie ein kreativer Username ....

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Hi,


    Spieler1 ist schon sei 2009 angemeldet. Findest du das "neu"?


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hi,


    Spieler1 ist schon sei 2009 angemeldet. Findest du das "neu"?


    Atti



    Ich kenne ihn zufällig (zudem bin ich auch Schuld an dieser Anfrage). Der Herr ist schon etwas älter und nicht so firm im Umgang mit dem I-net. :)


    Die Regelfrage hat sich wohl geklärt. Nachdem ich das entsprechende BGG-Forum durchforstet habe, gebe ich nun klein bei und schließe mich Atti`s erstem Post an.

  • HI,m


    Ich hab auch nichts an seinem Posting auszusetzen - das ein aussagekräftiger Betreff allen weiter hilf, kann man ja wohl nachvollziehen?
    Ansonsten hat er auch direkt eine Antwort auf seine Frage bekommen.


    Ich sehe da nix wo jemand "vergrault" wird.


    Atti

  • Zitat

    Original von hedisch
    Ich kenne ihn zufällig (zudem bin ich auch Schuld an dieser Anfrage). Der Herr ist schon etwas älter und nicht so firm im Umgang mit dem I-net. :)


    Die Regelfrage hat sich wohl geklärt. Nachdem ich das entsprechende BGG-Forum durchforstet habe, gebe ich nun klein bei und schließe mich Atti`s erstem Post an.


    Lieber Spieler1. Herzlich willkommen unter den schreibenden :)


    Zu allem bereits gesagten möchte ich noch anfügen, dass Du den Betreff nachträglich noch ändern kannst.


    Auf weitere Beiträge von Dir hoffend (die Wochendbeiträge z.B. sind ja unknowns-spezifisch und leben vom mitmachen)


    Nupsi

  • ANZEIGE
  • Hallo Attila,


    die Überschrift einer Anfrage sollte prägnant, also kurz und zutreffend sein. Kürzer und zutreffender geht es nicht mehr. Ich hätte lediglich noch das Spiel in der Überschrift erwähnen können. Da es jedoch im ersten Satz meines Textes erwähnt wird, und der Text gelesen werden muss, bevor man eine Antwort gibt, kann ich nicht erkennen, wie ich die Überschrift zutreffender hätte gestalten können. Da ich gerne etwas lerne, kannst du mir ja mal ein Beispiel nennen, wie die Überschrift noch pränanter gestaltet werden kann.


    Nun zu deiner Antwort. In der fehlt dass wichtigste, nämlich ob es sich hierbei um deine Meinung handelt, oder ob es eine Quelle gibt, die deine Aussage bestätigt. Handelt es sich nämlich nur um deine Meinung, bin ich genau so schlau wie vorher, da ich diese Meinung ebenfalls so vertreten habe. Also wenn schon Präzision erwartet bzw. verlangt wird, dann bitte auch in der Anwort.


    Hallo Herbert,


    dein Beitrag hat auch nicht zu Lösung der Frage beigetragen, mich aber immerhin zum Nachdenken gebracht, ob ich mir nicht auch so einen einfalls- und ideenreichen Usernamen wie Herbert zulegen sollte.


    Hallo Hedisch,


    ab und zu kann auch ein "älterer" Herr, der über mehrere Jahrzente Spielepraxis verfügt, eine Spielregel lesen und richtig interpretieren. Leider kann man auch zu 8-) 8-)deinem Beitrag, außer einem allgemeinen Hinweis, nicht entnehmen, aus welcher Quelle du entnimmst, dass die Mehrheit der Spielerunde seinerzeit richtig gelegen hat. Aber so ist sie, die heutige Jugend, nichts genau wissen, aber auf den Putz hauen.


    Allen noch einen schönen Sonntag und


    Grüße von


    Spieler1

  • Zitat

    Original von Spieler1
    Hallo Attila,


    die Überschrift einer Anfrage sollte prägnant, also kurz und zutreffend sein. Kürzer und zutreffender geht es nicht mehr. Ich hätte lediglich noch das Spiel in der Überschrift erwähnen können. Da es jedoch im ersten Satz meines Textes erwähnt wird, und der Text gelesen werden muss, bevor man eine Antwort gibt, kann ich nicht erkennen, wie ich die Überschrift zutreffender hätte gestalten können. Da ich gerne etwas lerne, kannst du mir ja mal ein Beispiel nennen, wie die Überschrift noch pränanter gestaltet werden kann.


    Hallo Spieler1,


    da dein Thema ja bereits den Präfix "Regelfrage" enthält, war deine Themenüberschrift "Regelfrage" alles andere als prägnant,
    auch wenn du da offenbar nicht bereit bist, diese berechtigte Kritik anzunehmen. Sinnvoll wäre es doch gewesen, zumindestens
    das Spiel anzugeben, evtl. auch ein Detail mehr ("[Regelfrage] Rise of Empires, Diplomatieplättchen"). Zukünftigen Suchern,
    die dasselbe Problem habe wie du, erleichterst du damit zumindest die Suche ungemein.
    Das nur am Rande, zu deiner Frage kann ich mangels Kenntnis der Spielregeln nichts beitragen.


    Gruß,
    Marcel

  • Hi,


    Also ich weiss nicht wie es anderen geht, aber ich kenne zwar viele Spiele, aber lange nicht alle. In so fern macht es wirklich sinn das Spiel worum es geht im Betreff zu nennen. Finde ich jetzt. Der Hinweis "steht ja im Text" ist ein wenig seltsam. Ja natürlich steht es im Text. Aber ein Betreff hat ja nunmal den Zweck das man von aussen sehen kann, was einen drinnen erwartet.


    Oder reicht dir auch eine Etikettierung (nix anderes ist ein Betreff) "Suppe" bei einer Konserve aus? - Ich meine man kann ja reinschauen, wenn einen interessiert was für eine Suppe es ist! :)



    Imo müsste es *jeder* Einsehen, das es wirklich Sinn macht einen halbwegs vernünftigen Betreff zu wählen ... schliesslich profitieren doch *alle* davon!
    Ich verstehe nicht, was es daran nicht zu verstehen gibt.



    Ansonsten: Prima das du dich an der Diskussion beteiligst und es nicht dabei belassen hast. Das sollte wirklich Schule machen - zu viele Leute "benutzen" die Community, tragen aber niemals etwas dazu bei. Auch wenn es manchmal scheinbar "rauer" zugeht, davon darf man sich nicht schocken lassen. In 99% der Fälle wurde ein Text nicht mit den Emotionen geschrieben mit denen er gelesen wird.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Imo müsste es *jeder* Einsehen, das es wirklich Sinn macht einen halbwegs vernünftigen Betreff zu wählen ... schliesslich profitieren doch *alle* davon!


    vollkommen richtig.
    Alleine wenn ich in der Suchfunktion Rise of Empires eingebe sehe ich sofort, dass dieses Thema eine Regelfrage zum Spiel enthält und nicht nur ein Hinweis oder gar eine Signatur eines Benutzers der den Text beinhaltet.


    Deshalb noch einmal meine bitte einfach das Thema anzupassen.


    Zitat

    Original von Attila
    Ansonsten: Prima das du dich an der Diskussion beteiligst und es nicht dabei belassen hast. Das sollte wirklich Schule machen - zu viele Leute "benutzen" die Community, tragen aber niemals etwas dazu bei. Auch wenn es manchmal scheinbar "rauer" zugeht, davon darf man sich nicht schocken lassen. In 99% der Fälle wurde ein Text nicht mit den Emotionen geschrieben mit denen er gelesen wird.


    100% Zustimmung


    Einmal editiert, zuletzt von Nupsi ()