Peninsula (Karma Games, 2025)

  • Da ich noch keinen Thread zu #Peninsula gefunden habe, eröffne ich mal einen. Es handelt sich um ein Flip'n'Write-Spiel von Karma Games (Clans of Caledonia), welches demnächst bei Kickstarter auftauchen soll (auch wenn auf BGG 2023 steht): https://karma-games.ck.page/557da3756b

    Peninsula
    Draft symbols to draw into your peninsula in this strategic Flip & Write
    boardgamegeek.com

    Nachdem ich die Anleitung und Spielerhilfe Korrektur gelesen habe, hier ein paar Informationen:

    • Jeder hat eine eigene Map zum Zeichen.
    • Jeder Runde wird ein Karte mit zwei Symbolen gezogen. Der aktive Spieler wählt für sich, alle anderen bekommen das andere Symbol.
    • Auf dem Plan kann ich mit meiner Figur umherlaufen, was notwendig ist, da ich nur angrenzend zu dieser was einzeichnen kann.
    • Gezeichnet werden Symbole wie Dörfer, Boote, Tunnel, Wälder, Klippen und Berge.
    • Symbole werden unausgefüllt gezeichnet und erst bei bestimmen Bedingungen ausgefüllt. Das gibt aber nur Siegpunkte am Spielende.
    • Über Dorf und Boot kann ich mich leichter auf der Karte bewegen.
    • Es gibt noch Wahrzeichen. Wenn ich diese erreiche, erhalte ich einen Bonus, den ich später nutzen kann. Die Wahrzeichen-Boni variieren dabei (6 aus 20).
    • Es gibt auch Missionen, wenn ich bestimmte Muster eingezeichnet habe. Jedes Symbol und jede Mission darf aber nur einmal gewertet werden.

    Meine Meinung nach der Regellektüre:

    • Mir gefällt das Wortspiel aus Pen und Insel (Peninsula heißt Halbinsel auf Englisch).
    • Es kommt thematisch daher mit den schönen Symbolen, aber im Kern ist es eher abstrakt.
    • Es ist extrem solitär. Einzig bei der Kartenwahl beeinflusse ich die Mitspieler. Es gibt auch kein Rennen um Missionen oder die Wahrzeichen oder ähnliches.
    • Es gibt eine Variante für mehr als 4 Spielerinnen. Da fällt die letzte Interaktion der Kartenwahl dann auch noch weg.
    • Im Solomodus muss dafür fast nichts geändert werden. Es gibt aber keinen Automa, nur eine Highscore- oder einfache Ziele-Jagd.

    Wie es sich spielerisch anfühlt, kann ich noch nicht sagen, da fehlt mir noch die Vorstellung. Vor allem die Bewegung meiner Figur auf der Insel ist stark begrenzt (auch wenn ich Aussetzen kann, um meine Figur zu bewegen). Ich weiß nicht, ob man sich durch eine falsche Auswahl an Symbolen frühzeitig ins Aus schießen kann, weil man sich nicht gut auf der Insel bewegen kann.


    Ich mag Flip'n'Write-Spiele, aber mein aktueller Favorit ist immer noch #Waypoints. Daher wird es #Peninsula schwer haben dagegen (auch wenn das komplett solitär ist). Hoffentlich gibt es eine Online-Version zum Vorabtesten.


    Gruß Dee

  • Hab mich mal für den Newsletter eingetragen. Bei dem Genre bin ich ja grundsätzlich erstmal interessiert, zumal ich auch schon Millennia gebacken habe und die Clans of Caledonia Erweiterung backen werde.

    Meine Top 15 (via pubmeeple gerankt):

    Terra Mystica - Gaia Project - Ein Fest für Odin - Arche Nova - Underwater Cities - Great Western Trail - Clans of Caledonia - Scythe - Wasserkraft/Barrage - Orleans (inkl. Handelserweiterung) - Oranienburger Kanal - Agricola - The Gallerist - Heaven & Ale - Food Chain Magnate

  • Zur Info: Autor Juma Al-JouJou ist auf der BerlinCon dieses Wochenende und stellt dort auch die Prototypen von "Peninsula" und "Clans of Caledonia: Industria" vor. (Daneben bringt er auch noch die Previewcopys von "Millenia" und "Thiefdom" mit). Absprachen zum Spielen via Discord https://discord.com/invite/V2dPe775zr


    Gruß Dee

  • Werde ich auf jeden Fall im Pledge Manager mitnehmen. Ist ein tolles Spiel, habe den Proto schon mehrfach spielen können. Thinky und verkopft mit tollen Entscheidungsmomenten, dafür von der Spielzeit her aber nicht zu lang. Auch wunderschönes Artwork. Das Thema kommt sogar einigermaßen durch mit dem Architekten, der herumreist und Dinge errichtet.
    Lg

  • Wir haben bewusst keine Konkurrenz um Missionen oder Wahrzeichen eingebaut, da man ja gleichzeitig spielt (wie bei den meisten Flip&Write Spielen) und man dann ja eigtl. einen Anreiz hat abzuwarten, was die Mitspieler machen und dann erst entscheiden, was man selbst tut. Wenn das alle machen, kommt man nicht voran.

    Das Drafting der Symbole ist allerdings interaktiv und wichtig.