Spiel des Monats Juni 2024

  • Und weiter geht's!

    Bitte die Spielregeln lesen und beachten, danke!

    Was war euer Spiel des Monats Juni 2024?

    Die Regeln in Kurzform:

    1) Es sollte ein (!) Spiel gewählt werden, das im vergangenen Monat gespielt wurde.

    2) Es sollte ein (!) Spiel sein, das Euch besonders beeindruckt hat (es geht also nicht um das meistgespielte Spiel, auch nicht zwingend das beste)

    3) Es sollte ein (!) Spiel sein - einfach weil der Reiz des Formats darin besteht, sich bewusst zu beschränken.

    Die Mitlesenden freuen sich, wenn ihr die Wahl kurz und knapp begründet, aber das ist keine Vorgabe :)

    Gegen Ende des Monats mache ich wie gehabt eine kleine Auswertung, dafür kann ich natürlich nur Spiele berücksichtigen, die eindeutig als Spiel des Monats genannt wurden.

    BITTE lest euch dies durch und haltet euch daran:

    Nennt in euren Beiträgen das Spiel des Monats so, dass es direkt erkennbar ist, das erleichtert die Zusammenstellung für die Auswertung ungemein. Ob ihr es mit # macht, fett markiert oder anders, ist mir egal, aber beim Überfliegen sollte direkt ersichtlich sein, welches Spiel ihr wählt. Ich schaffe es beim Zusammentragen nicht immer, alles Wort für Wort zu lesen, um mir da euer Spiel raus zu picken.

    Diskussionen und Rückfragen gehören in den jeweiligen Thread zum Spiel - da geht es nicht verloren, alle können mitreden, und themenfremde Beiträge machen die Auswertung deutlich schwerer.

    Des weiteren wäre eine einheitliche Nennung der Spieletitel wünschenswert, also das Spiel bitte so nennen, wie es auch korrekt heißt.

    Gerne könnt ihr eine Historie euer bisher gewählten "Spiel des Monats" Titel mit aufführen, aber bitte im Spoiler, damit die Beiträge nicht zu lang werden.

    Vielen Dank!

    Bitte haltet euch an die Vorgaben, minimiert Diskussionen und schreibt euer Spiel des Monats deutlich. Aktuell wird die Auswertung immer wieder erschwert durch entstehende Spieldiskussionen, unklare Aussagen und Scrollen durch sehr lange Beiträge. Nicht dass ich mich nicht über lange Beiträge freuen würde, aber sie erschweren mir die Arbeit mit diesem Thread - und werden schlechter gefunden. Bitte schreibt eure ausführlichen Eindrücke in den jeweiligen Spiele-Threads. Danke!


    Bei mir herrscht aktuell leider Brettspiel-Flaute, ich kann mich kaum aufraffen, und Urlaub (mit gutem Bergwetter) war auch - daher war die Auswahl nicht so groß und die Entscheidung klar: #CircadiansFirstLight ist mein Spiel des Monats Juni - ein toller Diceplacer mit vielen Aktionsmöglichkeiten und sehr gutem Solomodus.


    Jetzt ihr :)

  • #Teotihuacan "all in" plus das "Buch der Herausforderungen" was für eine schöne Idee eine zusätzliche "Erweiterung" für gänzlich neue Spiel Optionen wo, die Mechanik des Grundspiels teilweise modifiziert wurde oder gar auf den Kopf gestellt wird, erdacht wurde und zur Verfügung gestellt wird, eine Tolle Sache die noch mal mehr Varianz einbringt, völlig neue Reizpunkte und Neue Horizonte einbringt, und das "All in" noch mal deutlich aufwertet, und das alles in Form eines dünnen Regelheftes, kein weiteres Material nötig ... dafür :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: und für mich noch mal Spiel des Montas - Teotihuacan -


  • Primal: The Awakening

  • Ich war Anfang des Monats mit einer kleinen Gruppe für eine Woche im Urlaub. Und ein Spiel belegte dort quasi nonstop den Tisch in unserem primären Aufenthaltsraum. Die Rede ist von #SolforgeFusion . Zu diesem reinen 2-Spieler-Kartenspiel ließ sich eigentlich immer ein Mitspieler finden und häufig wurde es auch ohne mich gespielt. Schnell gelernt und durch die im Spielverlauf stärker werdenden Karten ist es einfach abwechslungsreich und satisfying.

    Nach dem Urlaub habe ich direkt Decks der ersten Erweiterung geöffnet. Die neuen Karten und Mechaniken ergänzen das Spiel sehr gut und bieten neue taktische Möglichkeiten und noch mehr Wiederspielwert. Verdient mein Spiel des Monats Juni.

  • Aktuell ist mein Spiel des Monats eigentlich die Euro 2024, die mir wenig Zeit zum spielen lässt.... ^^

    Da ich die aber nicht nominieren kann und ich meine im Juni gespielten Brettspiele an einer Hand abzählen kann, ist mein Spiel des Monats


    #Distilled


    Während der Partie Niederlande vs. Frankreich haben mein Kumpel und ich ein paar Vodkas, Brandys und Sojus gemixt, die wir in wundervollen Flaschen abgefüllt und verkauft haben. Im Gegensatz zu dem langweiligen 0:0, das nebenbei auf dem Fernseher lief, war unsere Partie dank unterschiedlicher Strategien bis zum Schluss sehr spannend. Mein Kumpel hat zwar am Ende gewonnen, aber eigentlich sind wir an so einem spaßigen Abend doch alle "Sieger der Herzen", nicht wahr... ^^ ;)

  • Sehr überraschend für mich ist es Wanderlust: Discover the World

    Hätte ich im Vorfeld nicht gedacht, da es doch ein sehr leichtes Spiel mit relativen Glücksfaktor ist aber es hat in jeder Spielerzahl viel Freude bereitet und alle mochten es auf Anhieb.

  • In den letzten Monaten hat sich ein Spiel so nach und nach nach vorne geschoben. War das Basisspiel schon richtig gut, so wurde es durch die bisher einzige Erweiterung auf ein neues Level gehoben, doch erst dank des Fan-Made-Automas von Fluegelschlaegerin gelang bei mir der Durchbruch zum SdM.


    Von daher geht die Nominierung für den Monat Juni eindeutig an:


    #Mischwald

  • #wonderlandswar

    Kennen gelernt an einem schönen Spieletag und direkt zwei Partien gespielt.

    Tolles Design, tolles Material, gerne wieder.

    Und ich hasse normalerweise Area Control aber das ist hier toll umgesetzt.

    Meine Sammlung


    Meine 10er : High Frontier 4all - Hoplomachus - Labyrinth-War on Terror - Obsession - Space Empires 4x - Uprising

    Meine 9+er: Abomination - BIOS-Megafauna - BIOS-Origins - Burncycle - Captain’s Log - Cloudspire - Dark Domains - Dinosaur World - Empires of the Void II - Kingdom Rush - Nemos War - Pax Pamir - SpaceCorp - On Mars - Space Infantry:Resurgence - Star Trek-Ascendancy - Stellar Horizons - Teotihuacan - Volters Lead the Way! - Yedo - Zero Leader

  • Es war das Jahr 2022. Nach einem schwunghaften Start ins Brettspiel-Hobby im Jahr 2021 entdeckte ich, dass ein Spiel auf meiner Wunschliste tatsächlich noch im Late Pledge verfügbar.


    #Primal The Awakening


    Alles klar. Ich gehe All-in! 8-))


    Sechs Monate später... hmmm... das ist schon ganz schön viel Geld insgesamt für die ganzen Kickstarter... nein... ich bin vernünftig. Ich cancel meinen Pledge für Primal; da habe ich zumindest noch nicht bezahlt. :loudlycrying:


    Ein Monat später... Hmm... also eigentlich ist das schon ein tolles Spiel. Die Playthrough sehen schon interessant aus.

    Ach was soll's! Man gönnt sich ja sonst nichts. All-in again!!! 8-))


    Acht Monate später, wir sind schon in 2023. Nein, das wird alles viel zu viel. Sei vernünftig! Ich cancel jetzt meinen Pledge. Jetzt bin ich mir sicher. :saint:


    Fünf Monate später, also eigentlich... :/ Es ist ja schon cool! Und einen richtigen tollen Boss-Battler möchte ich doch mal haben. Vielleicht gehe ich einfach nicht All-in rein. Vielleicht reicht ja auch das Grundspiel mit ein oder zwei Erweiterungen aus. Alles klar, das ist doch die beste Lösung.


    Oder?! Hmm, vielleicht doch besser sein lassen. Der Versand wird ja auch teuer. Nein, lass es sein! Sei vernünftig!!! Jetzt aber endgültig! Schluss aus, Feierabend!!! Wir lassen es. Mein Sohn kriegt ja auch bald Monster Hunter World - Das Brettspiel; das deckt das alles zur Genüge ab, wir brauchen nicht noch ein riesiges Spiel. Wirklich nicht!


    Zwei Monate später... Uh, da verkauft jemand sein Pledge... All-in.... Und wenn ich gut verhandle, dann wäre es gerade noch unter meiner Schmerzgrenze, was ich maximal ausgeben mag... Uff, ah! Soll ich? Frag ich? Vielleicht ist es schon weg. Puh, puh, puh.... AAAAAHHH! *klick* =O Ja, ich hab es! :love: (Aaahhh, nein, verdammt! Er hat ja gesagt! =O )


    Jetzt war ich drin. Endgültig! Finito! Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Im Dezember 2023 war der Hammer endgültig zugunsten von Primal gefallen. :D (Und der Running-Gag in meiner Discord-Gruppe über meine felsenfesten Entscheidungen hatte ich auch endlich ein Ende gefunden. :S )


    Und endet damit die kleine Geschichte der Irrungen und Wirrungen?

    Fast. ;) Ich musste noch meiner besseren Hälfte beibringen, dass da im Juni zwei .... sehr große.... Pakete ankommen würden. :whistling:


    Nein, das wäre ja einfach gewesen!!!! In der Woche kam dann natürlich auch noch Nova Aetas: Renaissance an. Und dann auch noch die zweite Kiste für NA:R in der nächsten Woche. Ich sah wieder total vernünftig aus. Alles in Ordnung, Schatz! :saint: Da sind nur zwei Brettspiele. *hust* *hust* :whistling:


    Also, noch ein neuer kleiner Schrank, großes Kisten schieben und *schwups* stand die große Kiste nun ... auf dem Schrank! Logo! Beste Gesellschaft mit den anderen riesigen Boxen wie Black Rose Wars Rebirth, Adventure Tactics Big Box, Isofarian Guard und natürlich Nova Aetas: Renaissance.




    Ja, aber kann das Ding auch was?! Das war natürlich die spannende Frage.


    Jetzt hatte ich mich wirklich jahrelang abgequält mit Ja - nein- vielleicht - doch - nein - argh.... und...


    Also die Kinder haben gleich begeistert die Miniaturen in Beschlag genommen. :D Die epische Schlacht wurde dann auch noch gleich um MHW Miniaturen erweitert. ;)


    Nach zwei gemütlichen Tagen Bleach-Binge-Watching mit Sleeven (perfekt, weil man da wirklich nur mit halben Gehirn zuschauen muss, um die Verhandlung zu verfolgen... :rolleyes: ) war ich auch vorbereitet.


    Drei Mal spiele ich dann den Prolog-Boss, um die Regeln in- und auswendig zu lernen.

    Gestern war dann die erste Partie mit meinem Großen (12 Jahre).


    Und obwohl ich bisher immer nur den ersten Prolog-Boss mit denselben Charakteren gespielt habe (einfach, um mich auf die Regeln konzentrieren zu können), hatte ich wirklich jedes Mal sehr viel Spaß dabei, dieses taktische Puzzle zu entdecken.


    Und auch wenn die Boxen schon eindrucksvoll sind, bereue ich nichts. Es ist alles, was ich mir erhofft habe. Es sieht genial aus. Die taktischen Entscheidungen machen Spaß. Es spielt sich selbst mit denselben Charakteren immer wieder etwas anders.


    Und das schönste Geschenk: Meinem Sohn hat es auch Spaß gemacht!


    Er freut sich schon darauf, mit mir weiter zu spielen. Monster Hunter World ist zwar sein eigenes Spiel (und hat damit natürlich einen Bonus ;) ), aber auch Primal hat ihn wirklich begeistern können.


    Und ich muss sagen, dass es sowohl solo als auch kooperativ wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ob ich mich mit dem Schmieden auseinandersetzen werde oder die Geschichte lesen werde, da lasse ich mich überraschen.


    Aber mein Traum von einem zugänglichen Boss-Battler, der sich für sich steht und zumindest für mich etwas ganz Besonderes.... der hat sich voll und ganz erfüllt.


    Auch wenn der Schrank schon wieder komplett voll ist, ich bereue es nicht, am Ende doch "ja" zu Primal gesagt zu haben. ^^


    Also, ganz verdient, mein Spiel des Monats Juni:


    #Primal The Awakening

  • #AGestOfRobinHood . Ich kann nicht aufhören das Spiel zu feiern, also auch hier :)

    Warte auf: Ahoy (DE) | Apex: Legends | A Very Civil Whist | Coalitions: Realpolitik | Cross Bronx Expressway | Defenders of the Wild | Halls of Montezuma | Hunt for Blackbeard | Kingdoms Forlorn | Molly House | Queen´s Dilemma | Tah Wars

  • Der Juni war geprägt von Sommer, Sonne, Gartenarbeit und weniger von Brettspielen. Deshalb kamen weder Frosthaven noch KDM auf den Tisch, die das erste halbe Jahr 2024 meines Spielelebens geprägt haben. Die Frosthaven-Kampagne ist auch erstmal auf Eis gelegt (no pun intended), da Frust und Steuererklärungsfeeling zuletzt etwas Überhand genommen haben. Mal gucken, ob und wann es dort weitergeht. Ich hoffe ja immer noch darauf, dass endlich mal eine digitale Umsetzung kommt.

    Mein Spiel des Monats daher #DieGildeDerFahrendenHändler :) Konnte auf der Spiel doch! am Bodensee eines der letzten Exemplare ohne Pöppel ergattern, nachdem es schon lange auf meiner Kaufeichmirvielleichtmal-Liste gestanden hatte. Noch pünktlich innerhalb der Frist gestern die erste Partie gespielt und es hat allen sehr gut gefallen. Die Regeln sind super einfach und zugänglich, aber es ist wirklich eine sehr nette Knobelei. Wäre es nicht schon so spät gewesen, hätten alle gerne direkt die nächste Partie drangehängt.

  • Die Brettspiele kamen diesen Monat zu kurz. Lediglich ein paar kleine Sologames konnte ich anspielen, nicht wirklich spielen.

    Darum geht der Titel des Spiels des Monat Juni 2024 ganz klar an #EldenRingShadowoftheErdtree und das mit locker 40+ Stunden. Ich bin noch nicht durch. Da kommen noch ein paar dazu. Aber es lässt langsam nach und im Juli werden die Boardgames wieder mehr Zeit bekommen.

    Wie auch das Grundspiel zieht es einen unglaublich in den Bann. Grafisch stimmungsvoll, mechanisch hervorragend und die Formel Soulslike funktioniert einfach immer wieder. Risiko und Belohnung stehen ganz eng zusammen.

    --- Jeder siebte Post von mir enthält etwas Sinnvolles ---

    3 Mal editiert, zuletzt von Prodigy1971 ()

  • Dieses Mal entscheidet sich meine Wahl zwischen Dune: Imperium, Eine Wundervolle Welt und Die Legenden von Andor, das ich erstmalig auf den Tisch bringen konnte. Eine schwierige Wahl. Unter normalen Umständen wäre wohl Dune auf Platz eins gelandet, denn die beiden Partien waren wieder hervorragend, auch Eine Wundervolle Welt hat wieder Spaß gemacht 🤔.


    Aber: zusammen mit meinem (noch) 6-jährigen habe ich erfolgreich die ersten vier Szenarien von Andor gespielt und damit Andor junior nahezu obsolet werden lassen 😉. Es hat super funktioniert und darf sich diesen Monat (vermutlich erst- und auch letztmalig) in die Reihe meines Spiel des Monats einreihen.


    Spiel des Monats Juni: #DieLegendenvonAndor

  • Bei mir war es diesen Monat eindeutig #OathswornIntoTheDeepwood. Es macht viel Spaß, die Story läuft ganz angenehm vor sich her und beide Teile (Story u. Encounter) bieten bisher gute Abwechslung (Kapitel 9).

    Dennoch gehe ich davon aus, dass Oathsworn hier Glück gehabt hat und Primal erst Ende des Monats angekommen ist. Noch dazu war beruflich so viel los, dass ich die letzten Tage dann zu nichts mehr gekommen bin.

    Ich bin gespannt, wie beide sich dann im direkten Vergleich für den Spiel des Monats Juli Award schlagen werden.

  • Zwei Neuanschaffungen prägten den Juni bei mir: zum einen Anfangs des Monats Distilled. Das hatte mich sofort voll am Haken, auch wenn dieses Spiel fast schon wieder aus den Medien verschwunden ist. Ich fand das super spaßig, das Prinzip einfach und schlüssig und die Ergebnisse der vielen Spirituosen sehr befriedigend. Das finale Spezialprodukt wird dann auch regelmäßig dokumentiert (der nach gebrauchtem Heftpflaster schmeckende Baijiu war ebenso ein Genuss, wie der hin zu alter verschwitzter Pferdedecke gereifte kanadische Rye <X :D . Konnte hier noch irgendetwas dem Titel SdM gefährlich werden?


    Allerdings. Und das bei den derzeitigen Beurteilungen gar nicht so unerwartet. Alter Schwede, 8.9 bei BGG, immer noch. Kein Urteil irgendwo findet ein Haar in der Suppe, alle feiern das Ding als Sommermärchen.


    Ich fand bei erster Betrachtung einschlägiger Video-Performer die gesamte Präsentation furchtbar, angefangen von den aus einem Vorschul-Kinderbuch entnommenen Gegner-Grafiken über die hanebüchen albern wirkenden Heldendarstellungen (inklusive der offenbar aus Ü-Eiern stammenden Minis), bis zum Kartendesign, das vermutlich aus Restbeständen von Druckplatten eines Vor-vor-Vorläufers von MTG stammte. Scheußlich. Ich erinnerte mich plötzlich aber an meine damalige Entscheidung, Root zu kaufen, das auf mich einen nicht ganz unähnlichen Eindruck gemacht hatte. Was folgte daraus? Nicht ausprobieren sondern das geile Ding kaufen.


    Ich glaube, zu dem, was dann folgte, muss nicht auch noch von mir viel gesagt werden. Das Spiel ist der Hammer. Solo sowieso, aber auch meine Konfrontations-verseuchte Spielgruppe, der ich das Ding eigentlich nur mal zeigen wollte, hatte nach dem Koop-Sieg in Akt 1 fein säuberlich alles Spieler-Material ins Charakter-Tütchen verpackt und beim Abschied auf meine Frage "Geht's weiter?" mit einem beleidigten "Na klar" geantwortet.


    Und das Artwork, die Präsentation? Fantastisch!!!


    Mein Spiel des Monats: #SlayTheSpire

  • Bei mir #wonderlandswar


    Erst eine 5-Spieler-Partie klar gewonnen. Wir brauchten inklusive Regeln und Snack 5 Stunden und danach entschied der Strategiespielfan unserer Runde, das Spiel nie wieder zu spielen, weil er beim Rausziehen der Chips „immer“ unverschuldet Pech gehabt hätte. Der Rest freut sich auf die nächste Partie.


    Bei mir gab‘s die nächste Partie nur ein paar Tage später mit meiner Frau, die weder komplizierte noch lange noch konfrontative Spiele mag - dafür aber die Aufmachung. Nachdem sie mich deutlich abgezogen hatte, meinte Sie: „So schwer ist das doch gar nicht.“ 😄

  • Dieser Juni war einer der spieleärmsten Monate seit Beginn meiner Aufzeichnungen im August 2016.

    27 Plays mit 21 versch. Spielen. Davon 6 "new to me".

    So richtig herausgestochen hat dabei leider nichts.


    Am meisten gespielt habe ich Captain Flip mit 4 Partien. Die haben mir ganz gut gefallen und waren teilweise auch ganz spannend.


    Ich wähle also Captain Flip #CaptainFlip


    Previous Picks:

  • Shifting Seasons und Ritual hätten gute Chancen gehabt, aber diesmal fällt die Wahl auf einen etwas schwereren Kandidaten: #Barcelona :

    Ja, es ist ein Viele-Punkte-Spiel (es muss ja nicht immer so minimalistisch wie Dune sein), aber es gibt viele Wege nach Eixample.

    Es spielt sich einigermaßen flüßig und es macht Spaß, sich für die verschiedenen Wege zu entscheiden.

    Was mir recht gut gefällt: Abgesehen von den Modernisierungen (hinter denen in der Regel ein langfristigerer Plan liegt) muss nicht zwingend schon von Begin an ein Plan erdacht und umgesetzt werden. Man kann, ja man muss sich an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen.

  • Nicht viel gespielt, dafür aber eigentlich nur "gute" Sachen, bis auf einen Ausrutscher (Pipelines <X).

    Dabei waren Sky Team, Pagan: Fate of Roanoke, Skymines und eine Kennenlernpartie Primal: The Awakening.

    Ich bin sehr versucht Primal als mein Spiel des Monats zu nennen, aber weil das doch mehr Kennenlern-Partie war, wähle ich Pagan: Fate of Roanoke aus!

    Ist eine ganze Weile her, dass ich das auf dem Tisch hatte und dabei liebe ich das Spiel wirklich sehr! Gewinnen (als Hexe) durfte ich zudem auch noch.


    #PaganFateOfRoanoke

    Das Beste am Mensch ist sein Hund.

  • Da wenig anderes auf den Tisch kam und mich nichts davon besonders begeistern konnte, wird es bei mir wieder mal #ISSVanguard werden. Die Kampagne der Grundbox geht langsam zuende, aber es macht immernoch sehr viel Spaß und ich freue mich aufs Finale. Die Kritik am Endgame kann ich zwar voll nachvollziehen aber bei mir führen die oft erwähnten Punkte weniger zur Ernüchterung als mehr zur Vorfreude auf die Addon Kampagnen, die dann ja wieder im hervorragenden Early Game starten.

    Einmal editiert, zuletzt von Fillias ()

  • Im Juni kam ich leider kaum dazu etwas zu spielen. :(

    Als 4er Gruppe gab es aber doch einen coolen Abend. Meine Mitspieler wollten unbedingt mal TWOM kennen lernen. Da es zum Teil schon als Computerspiel bekannt war, und es sich ja eigentlich recht gut dazu eignet mehr oder weniger direkt los zuspielen waren alle schnell im Geschehen drin. Soweit ist es auch gut für unsere Gruppe gelaufen, mussten aber Zeittechnisch doch aufhören und haben die Partie gespeichert. Was ich auch so erwartet hatte. Die Partie fortzusetzen wurde aber ausdrücklich von allen gewünscht und es dürfte sich auch bald wieder bei allen ausgehen.

    Für mich sehr interessant es mal nicht "nur" Solo zu spielen.

    Deswegen, und wegen vielen gemeinsamen downs und einigen wichtigen high five Momenten, ist mein SdM Juni

    #ThisWarOfMine

    Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann. - Jacques-Yves Cousteau

  • Zum ersten mal kann ich keinen Titel ins Rennen werfen. War alles ganz nett, aber für eine „Auszeichnung“ reichts dann irgendwie doch nicht…

    Daher nochmal in aller Deutlichkeit: Nix! :(

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine fürs Archiv :/