allplay boardgamebags

  • Kannst du bitte noch etwas zu den Taschen erzählen?


    Mich würden die lightweight interessieren.

    Faltests du die immer bei Nichtgebrauch zusammen? Stört das die Taschen?

    Kann man die Spiele auch relativ einfach horizontal stapeln? (auf den Bildern sehe ich noch vertikal und vielleicht sitzt das dann zu straff?)

    Siehst du schon Abnutzungserscheinungen?

  • Moin,

    Bin zwar nicht die angefragte Person, aber habe auch beide im Einsatz.

    Die Lightweight hat absolut keinerlei eigene "Struktur" und ist mehr wie eine günstige Kühltasche ohne Innenleben, dabei aber super verarbeitet und stabil.

    Du kannst die klassischen 30x30 Spielkartons super damit transportieren. Wenn du genug davon reinstellst, dann sicher auch hochkant.

    Zudem lassen die sich klasse zusammenfalten ohne bleibende Spuren zu bekommen.

    Ich habe mir eine in der scheußlichsten Farbe (lila) geholt. Die hat den Vorteil, dass sich die sonst niemand jemals freiwillig kaufen würde und man die sofort beim Spieletreff / Brettspiel Wochenende wiederfindet :lachwein:

  • Ich hab eine Lightweight, ich glaub die gab es mal irgendwo dazu geschenkt bei allplay, damals noch boardgametables.

    Das ist immer meine Urlaubs-Spiele-Tasche. Standardboxen gehen auch horizontal, die Tasche hat nach Jahren mit mehreren Einsätzen noch keine Abnutzungserscheinungen. Schließt gut, ist strapazierfähig und auch durchaus mit Gewicht beladbar, obwohl das Material dünn ist und lässt sich problemlos klein zusammenfalten. Das schadet der Tasche auch nicht.

    Man muss sie halt in der Hand tragen, die Träger sind nicht bequem zum Über-die-Schulter-hängen. Lange tragen möchte ich Spiele darin nicht.

    Ich mag die gerne :)

  • Ich hab nen Premiumbag und als der mal etwas schwerer beladen war auf dem Weg vom Auto zur Location ist der Schultergurt gerissen, das Ding zu Boden und mein Among Cultist hat den gesamten Schwung abgefangen, dementsprechend sieht das jetzt auch aus. Aber hätte schlimmer sein können, es befand sich auch mein Battlestar Galactica in der Tasche.


    Daher kann ich leider nur abraten von den Premiumbags. Ich weiß, dass es OP hier hauptsächlich um die leichten Bags geht aber für künftige Leser lass ich das mal hier dachte ich mir.

    Einmal editiert, zuletzt von Wuschel ()

  • Wenn einen das laute Rascheln und die komplett fehlende Struktur nicht stört, kann ich noch diesen IKEA-Rucksack für 6€ empfehlen: https://www.ikea.com/de/de/p/goersnygg-tasche-blau-60499261/


    Richtig auf dem Rücken und auf dem Fahrrad finde ich den nicht so praktisch, aber als Verpackungsbeutel fürs Spielewochenende schon.

    Wiegt kaum was und braucht im Schrank nur minimal Platz. Format taugt für die meisten Spiele, bekomme sowohl z.b. Spirit Island als auch Concordia gut rein.

  • Ich falte sie zusammen aber sie ist nicht dafür vorgesehen. Hat dadurch ein paar Falten aber das stört mich nicht.

    Horizontal dürfte sehr eng werden das funktioniert eher nicht.

    Nur das gedruckte Logo löst sich langsam auf ansonsten alles gut.

    Für das Geld auf jeden Fall mehr als man erwarten könnte.

  • Ich habe die Standard (erste damals, so grau/orange) von boardgametables. Immer noch heil, auch nach viel Gewicht (während die kleinen schwarzen Beutel aus der 2. Kampagne irgendwann am Reißverschluss eingerissen sind - hatte dann 1x Ersatz ohne Probleme bekommen). Man darf sich aber nichts vormachen. Wenn man die vollpackt, dann will man damit nicht lange unterwegs sein (auch auf dem Rücken nicht). Aber ich glaube, das gilt für alle großen Brettspieltaschen.

    Einmal editiert, zuletzt von F@ke ()

  • Ich hab nen Premiumbag und als der mal etwas schwerer beladen war auf dem Weg vom Auto zur Location ist der Schultergurt gerissen, das Ding zu Boden und mein Among Cultist hat den gesamten Schwung abgefangen, dementsprechend sieht das jetzt auch aus. Aber hätte schlimmer sein können, es befand sich auch mein Battlestar Galactica in der Tasche.


    Daher kann ich leider nur abraten von den Premiumbags. Ich weiß, dass es OP hier hauptsächlich um die leichten Bags geht aber für künftige Leser lass ich das mal hier dachte ich mir.

    Ich habe auch die Premium Bag und damit schon einiges transportiert, inklusive eines großen Teils meiner Cthulhu Wars Sammlung auf einmal und der Tasche geht es nach wie vor bestens, also hast du möglicherweise nur ein mangelhaftes Exemplar erwischt.

    Generell ist die Premium Tasche für mich der Goldstandard, was Verarbeitungsqualität so einer Tasche angeht. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie gut das Teil vernäht und konzipiert ist.

  • Also ich hab es jetzt extra nochmal ausprobiert, sowohl Zug um Zug als auch Circadians First Light passen in die Lightweight problemlos horizontal rein :) Da muss man auch nichts quetschen, und sie lässt sich noch schließen. Ist nicht viel Luft drum, muss ja aber nicht.

    Klar ist, dass die nicht für dauerhaftes Rumtragen ausgelegt ist. Aber vollpacken, in den Kofferraum stellen, am Urlaubsort hinstellen und wieder zurück ist komplett prima :)

  • Mal als Vergleich, wie klein sich die Lightweight zusammenfalten lässt:

    Und das größte pro Argument - der Griff ist nicht einfach irgendwo "drangenäht", sondern rundum, was der Tasche zusätzlich Haltbarkeit verleiht:


    Das ist bei der oben genannten IKEA Alternative nicht gegeben.

    Einmal editiert, zuletzt von r3h0k3 ()

  • Ich hab nen Premiumbag und als der mal etwas schwerer beladen war auf dem Weg vom Auto zur Location ist der Schultergurt gerissen, das Ding zu Boden und mein Among Cultist hat den gesamten Schwung abgefangen, dementsprechend sieht das jetzt auch aus. Aber hätte schlimmer sein können, es befand sich auch mein Battlestar Galactica in der Tasche.


    Daher kann ich leider nur abraten von den Premiumbags. Ich weiß, dass es OP hier hauptsächlich um die leichten Bags geht aber für künftige Leser lass ich das mal hier dachte ich mir.

    Ich habe auch die Premium Bag und damit schon einiges transportiert, inklusive eines großen Teils meiner Cthulhu Wars Sammlung auf einmal und der Tasche geht es nach wie vor bestens, also hast du möglicherweise nur ein mangelhaftes Exemplar erwischt.

    Generell ist die Premium Tasche für mich der Goldstandard, was Verarbeitungsqualität so einer Tasche angeht. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie gut das Teil vernäht und konzipiert ist.

    Der Metallclip vom Gurt is halt einfach gebrochen und schwups lag alles auf dem Boden und wirklich gepolstert ist die Tasche ja auch nicht. So super finde ich die Verarbeitungsqualität der Tasche auch wirklich nicht, aber kommt sicher auch drauf an was man gewohnt ist. An sich war ich zufrieden mit der Tasche aber mit nur den Handtragegurten ist die viel zu sperrig zum tragen wenn die voll ist mit schweren Spielen und einer neuen würde ich einfach nicht mehr vertrauen.


    Ich geb aber zu, sie war wirklich schwer beladen, da war einiges drin.

  • Der Metallclip vom Gurt is halt einfach gebrochen und schwups lag alles auf dem Boden und wirklich gepolstert ist die Tasche ja auch nicht. So super finde ich die Verarbeitungsqualität der Tasche auch wirklich nicht, aber kommt sicher auch drauf an was man gewohnt ist. An sich war ich zufrieden mit der Tasche aber mit nur den Handtragegurten ist die viel zu sperrig zum tragen wenn die voll ist mit schweren Spielen und einer neuen würde ich einfach nicht mehr vertrauen.


    Ich geb aber zu, sie war wirklich schwer beladen, da war einiges drin.

    Bei dir ist das Werbematerial zur schmerzhaften Realität geworden :lachwein:

  • Ich habe die Lightweight und die Premium Tasche.


    Die Lightweight kann ich nur für kurze Strecken empfehlen, also etwa von der Wohnung zum Auto. Für längere Wege über Messen und Conventions rate ich ab. Die Tasche muss aufgrund des Schnitts recht weit vom Körper getragen werden, was schnell auf die Arme geht. Andere Besitzer die ich kenne haben mir das gleiche berichtet.


    Der Premium Bag hat mich auf lange Zeit auch nicht überzeugt. Beim ersten ist eine Schelle vom Rücksackriemen abgebrochen. Ich war 2 Wochen aus der Garantie draußen, habe aber vom netten Support einen komplett neuen Rucksack zugeschickt bekommen. Dieser war spürbar besser verarbeitet. Dachte ich zumindest anfangs. Erst brach der Riemen vom Schultergurt, wie beim ersten Mal war die Tasche nicht schwer beladen. Ich verwende seitdem den Schultergurt vom ersten Rucksack. Letztes war ich auf einem Spieletreff und hatte beim öffnen das ungute Gefühl, das etwas aus dem Rucksack fehlen würde. Die Spiele waren vollzählig, aber dann fiel mir auf, das die Playmat von Burgen von Burgund fehlte. Zum Glück lag diese nicht weit entfernt vom Spieletreff mitten auf der Straße. Die abschließende Untersuchung brachte ans Licht, das der Reisverschluss sich an einer Stelle öffnet, wenn ich einen bestimmten Zipper zum verschließen nutze. Durch das Loch können kleine Spiele und Playmats rutschen.


    Auf eine neue Reklamation hatte ich dann keine Lust mehr. Die Alternative von Crafted Kingdoms war schon lange bei Gamefound vorbestellt. Vor 2 Wochen ist dieser endlich eingetroffen. Bis jetzt macht diese Tasche einen deutlich besseren Eindruck auf mich. Nur den Komfort beim Tragen auf dem Rücken finde ich bei Allplay besser.

  • Den Adventurer Bag von Crafted Kingdoms finde ich auch interessant, seit es den in schwarz gibt. Aber wenn ich auf den Fotos den Schultergurt sehe bekomme ich Flashbacks, wie die Schnalle bei meinem Allplay Bag gebrochen ist und meine Spiele zerquetscht wurden.