Historica Arcanum: Cults of London

  • Nicht nur das. Bei den wenig Informationen kann ich das Spiel nicht backen. Hier fehlt es irgendwie komplett an allem.

    Mir ebenfalls. Es reizt mich - aber was eigentlich? Die ersten Bilder sahen klasse aus u klingt gut aber was ist es eigentlich?

  • Was ich bei fast allen Crowdfunding Kampagnen nicht verstehe ist, warum sie einen in keinster Weise abholen können.

    Sie fangen bei der Erklärung des Spiel mitten in irgendwelchen Phasen an,oder wie ich Karten platzieren und dann ausspiele und erst gegen Ende wird gesagt, dass man Siwgpunkte erhält und diese einem zum Sieg verhelfen.


    Das wäre so, als wenn ich zur Erklärung beim Fussball sage;

    Die Startaufstellung der Mannschaft ist heutzutage ein 3-4-2-1. Damit spielt man schnelle nach vorne. Erkläre dann noch die Abseitsregel, um dann zu sagen, dass es in dem Spiel eigentlich ums Tore schießen geht.


    Meines Erachtens müsste man anders anfangen. Fussball ist eine Mannschaftssportart, in der zwei Teams gegeneinander antreten. Ziel des Spiel ist es Tore zu schießen, im besten Falls mehr als der Gegern. Tore erhält man durch. usw...



    Das geht noch weiter:

    Warum kann mir der Ersteller nicht direkt sagen, um welche Art von Spiel es sich handelt?

    Wenn ich in ein Kinofilm gehe, steht da doch auch direkt das Genre des Films.

    Ein "cut-throat strategy game" ist alles und nichts.

    3 Mal editiert, zuletzt von krysenna ()

  • Ich muss leider auch sagen, dass mich die Kampagnenseite nach anfänglicher Neugier nun komplett abschreckt. Es wirkt fast so als wäre sie von einer KI erstellt, deren Auftrag es war, eine Crowdfunding Seite für ein Brettspiel zu erstellen.

    Man hat überhaupt keine Ahnung worum es geht und 90% des real estate befassen sich mit den enthalteten Komponenten, deren Einsatz im Spiel völlig außer Acht gelassen wird und den Spielmodi, von denen gefühlt jeder nur denkbare enthalten ist, auch wenn man garkeine Ahnung bekommt in welcher Form man den Modus wechseln soll und was das für das sowieso schon nicht beschriebene Gameplay bedeutet.

    Gewürzt wird das ganze dann nurnoch mit nicht weiter konkretisierten Expansions und Deluxe Komponenten, die generischer nicht designed sein könnten, um potentiellen Backern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Zumal es keinerlei Gameplay All-in zu geben scheint, sondern lediglich einen Base und einen Deluxe Pledge.

    Alles was jetzt noch fehlt sind die üblichen Verdächtigen, die mit ihren Testamonials das Spiel zum potentillen Game of the Year prognostizieren.

    Ich bin dann mal raus.

  • Hallo, ich finde es auch sehr ärgerlich dass sie wenig Information über das Gameplay auf ihrer KIckstarter Seite haben. Ich habe das Spiel aber auf Tabletop Simulator gefunden, dort kann man das Spiel über den Steam workshop herunterladen und spielen. Sonst habe ich auch gesehen dass sie bald auch noch livestreams planen. Hoffe das bringt noch mal Klarheit.


    Tabletopsimulator, Steamworkshop für Historica Arcanum: Cults of London