Ein neues Spieleprojekt von Stephan G.

  • Nochmal der Hinweis andere neue Threads zu verwenden, die nichts mit dem neuen Projekt worum es hier gehen soll zu tun haben. Danke :)

    Echt kein Benehmen, aber wenn im Woke Thread über Toiletten diskutiert wird soll man das Auslagern, aber wenn man sich über Herrn G lustig macht ist es ok alles im selben Thread zu lassen ^^

    Sorry, aber ist er nicht der Autor von dem Spiel? Wenn ja, ist es für mich nicht Off-Topic. Zudem macht sich hier auch keiner lustig über ihn. (bis auf ein paar vereinzelte Kommentare vielleicht)

    KS Pending: S.T.A.L.K.E.R The Board Game | Hexplore It: Fall of the Ancients | Nemesis: Retaliation | Dante: Inferno

    Einmal editiert, zuletzt von Croquet ()

  • Das wird geprüft und kann ,nach meiner Erfahrung, schon einige Tage dauern.

    Wie gesagt, bisher sind mindestens 7 Wochen vergangen ...

    Bei solchen Meldungen werden die Verursacher gerne mal von Google angeschrieben und mit großzügig bemessener Frist aufgefordert, die Rezension zu überarbeiten. Schneller geht es nur wenn sich die Betroffenen selber aktiv kümmern. Unsachliche öffentliche Kritik an Mitbewerbern ist wettbewerbswidrig, und bei einem kleinen Verlag wie Frosted Games hilft es auch nicht, wenn statt des Klarnamens nur die Initialen verwendet werden - es ist eine Verunglimpfung und jeder kann in wenigen Sekunden herausfinden wer damit gemeint ist.

    Wenn Frosted Games entsprechende Schritte eingeleitet hat, wird es wohl auch irgendwann Konsequenzen geben. Wenn sie nix unternommen haben weil ihnen das piepegal ist, brauchen wir uns darüber auch nicht aufzuregen...

    Liebe Grüße

    Cal


    „Das einzige was es zu bekämpfen gibt, ist der nach Kampf strebende Geist in uns.“

    Ō Sensei Ueshiba Morihei

  • Nochmal der Hinweis andere neue Threads zu verwenden, die nichts mit dem neuen Projekt worum es hier gehen soll zu tun haben. Danke :)

    Echt kein Benehmen, aber wenn im Woke Thread über Toiletten diskutiert wird soll man das Auslagern, aber wenn man sich über Herrn G lustig macht ist es ok alles im selben Thread zu lassen ^^

    Uh, Obacht! Nicht vergessen, weltoffen und tolerant zu bleiben!!! :)
    (Zumal hier auch wieder das von dir eingestellte, themenfremde Video der Anlass war. :) )

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • Wenn Frosted Games entsprechende Schritte eingeleitet hat, wird es wohl auch irgendwann Konsequenzen geben. Wenn sie nix unternommen haben weil ihnen das piepegal ist, brauchen wir uns darüber auch nicht aufzuregen...

    Gemeldet haben wir es klar. Aber ich werde mich nicht in sein Opfer-Narrativ einreihen. Er hat noch viel krassere und vor allem Geschäftsschädigendere Sachen über uns behauptet und auch einer seiner Sykophanten macht das ohne Unterlass. Klar kann ich den Abmahnen und auch zivilrechtlich vorgehen. Aber ich gebe ihm nicht die Klicks oder die Extra-Reichweite indem ich mich da aktiv mit beschäftige. Ich habe eine Familie, ich führe einen Verlag - ich habe gottweiß echt wichtigeres zu tun, als auch nur 1 Sekunde am Tag an Stephan G zu denken.


    EDIT: Im Übrigen habe ich mich stattdessen gefreut, dass doch einige Leute als Antwort direkt eigene, positive Rezensionen dagelassen haben. Und über die habe ich mich sehr gefreut :)

    Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier geäußerten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

    Einmal editiert, zuletzt von Ben2 ()

  • puuh wollte vor paar Stunden was schreiben - da kam die Arbeit dazwischen und jetzt muss man erstmal seitenweise nachlesen


    zum eigentlichen Topic:

    So wie ich das verstanden habe, ist das neue Spiel eine Idee / Entwicklung von Tim

    Es sollte vorher ggf. bei anderen Verlagen rauskommen - das ist aber nicht erfolgt und jetzt ist es bei Stephan gelandet

    Vorteil: man kann nirgendwo eine Regel abschreiben ;)

    Soll KI Artwork beinhalten -> was ich zwar nachvollziehbar finde bei angeblich vielen individuell gestalteten Karten und einem Kleinverlag mit sicher sehr überschaubarer Auflage aber ich trotzdem nicht unterstützen würde. Da muss es einen Mittelweg geben zwischen Underwater Cities (super Spiel aber gleiche Kartenillu mag ich überhaupt nicht), rein KI generiert und hohen Kosten wie bei Magic + co mit super aufwendiger Grafik

    Zum Spiel kann man sonst glaub ich wenig sagen


    zu Stephan:
    Ich fand ihn beim perfekten Dinner sehr sympathisch und habe mich auch privat mit ihm ausgetauscht. Da war er sehr besonnen und sozial kompatibel. Er hat sich sogar sehr gegen Hetze im Netz gegen die Mitkandidaten ausgesprochen. Was über ihn (Assi mit der Kappe und der Joggingbuxe) so verbreitet wurde, war absolut unter aller Kanone - hat ihn aber nicht tangiert (zumindest hat er es so dargestellt)

    Den Podcast habe ich vom Anfang an verfolgt. Oft unterhaltsam (aus meiner Sicht). Stephan finde ich z.T. mehr als grenzwertig v.a. in letzter Zeit (mehrere Monate)

    Vieles von dem was hier gesagt wurde, kann ich 100% unterschreiben. Opferrolle, mit zweierlei Maß messen, auf andere draufhauen aber wenig kritikfähig sein etc.

    Er hat auch gute Seiten: Er hat diverse Male für soziale Projekte gesammelt, Hühner gerettet usw. - aber er ist auch oft einfach unangenehm.

    Habe mich mit ihm privat über einzelne Sachen ausgetauscht die ich nicht in Ordnung fand: Ergebnis => null Einsicht, null Reflexion

    Auch der Streit / die Sticheleien mit Ben (Brettspielblog), Ben2 / Frosted und anderen finde ich armselig. Leute in den eigenen Podcast zu holen und nachher darüber herzuziehen hat einfach keinen Stil. Vor allem wenn es um so blödsinnige Sachen wie kleine Küchen oder verstaubte Miniaturen geht.


    Glaube auch nicht dass das eine Masche ist, an Klicks zu kommen. Er ist eher selbstgerecht und misst alles mit zweierlei Maß

    Zum Thread: wenn das Spiel mal Form annimmt, sollte es einen neuen Thread spendiert bekommen, denn das hat es sicher nicht verdient

  • Sorry, aber ist er nicht der Autor von dem Spiel? Wenn ja, ist es für mich nicht Off-Topic. Zudem macht sich hier auch keiner lustig über ihn. (bis auf ein paar vereinzelte Kommentare vielleicht)

    Mir fällt es in diesem Fall persönlich auch schwer, Autor und Spiel klar voneinander zu trennen. Der Name und das Thema von "Unfinished Business" scheinen hier wirklich Programm zu sein.

    Zum einen bezeichnet "Unfinished Business" in der Psychologie ein Verfahren zur Klärung von unerledigten Angelegenheiten. Es ist vor allem Stefan G. selbst, der auf Kritik zu dem Spiel und seiner Person unangemessen und uneinsichtig reagiert, über bestimmte Meinungen nicht hinwegkommt, immer wieder gegen andere stichelt.

    Zum anderen musste ich bei den ersten Berichten zu dem Spiel an das Buch von Joseph D. Pistone "Donnie Brasco: Unfinished Business" denken, das sich mit seinen Erlebnissen als FBI-Undercoveragent in der Mafia beschäftigt. Wahrscheinlich wurde der Autor auch nicht gefragt, ob er dieser Übernahme von Name und Thema zustimmt. ;)

    Nicht nur für die verlegerische Zukunft wäre es sicherlich hilfreich, wenn Stefan G. sein eigenes Tun mal kritisch reflektiert und sich bei der einen und anderen Person aufrichtig entschuldigt. Aus meiner Sicht können er, der Verlag und das zukünftige Spiel dadurch nur dazugewinnen.

  • Zitat

    Und du glaubst, dass Google sie dann einfach entfernt? Weshalb ist sie dann immer noch online?

    Je mehr melden desto schneller wird es entfernt. Damit aber überhaupt von einem Menschen geprüft wird, müssen es halt schon so 3+ Menschen melden.

    L'Art Noir
    Game Design, Translation and Media Studio

  • Je mehr melden desto schneller wird es entfernt. Damit aber überhaupt von einem Menschen geprüft wird, müssen es halt schon so 3+ Menschen melden.

    Gewagte Aussage. Ich würde behaupten bei der Masse an Bewertungen (und daraus folgenden Beschwerden) reichen 3 mickrige Mimimis nicht aus, dass sich ein teuer bezahlter Google Mitarbeiter auch nur deshalb bewegt, um den Furz aus seinem Sitzkissen auslüften zu lassen.

    Da laufen einfach nur Routinen ab, die ein Rating erstellen wonach ein Automatismus entscheidet ob eine Bewertung gelöscht wird oder nicht (gemeinhin wird sowas heute gerne mal als "KI" bezeichnet). Bis da ein Mensch drauf guckt müssen schon ganz viele Menschen etwas melden was diese "KI" nicht von alleine aussortiert hat. Der Mensch reagiert quasi nur auf einen Konflikt zwischen Meldung und Automatismus.