(WIP) Rotation Rumble - The Print & Play CCG - Solo Modus Incoming

  • Bisher war ich hier eigtl nur stiller Mitleser, aber jetzt bin ich stolz unser erstes Projekt vorstellen zu können. :)

    Rotation Rumble - The Print & Play CCG


    Zusammenfassung:

    In Rotation Rumble übernimmst du die Rolle eines Gilden-Coachs, der Söldner anheuert und diese in den wöchentlichen Rumble-Kämpfen um Geld, Käsekuchen und Ruhm befehligt. Wähle weise aus, welche Fighter, Challenges und Items du kombinierst, um die bestmögliche Truppe von rücksichtslosen Rumblern zu formen.


    Rotation Rumble wird mit einem vorgefertigten Deck aus quadratischen Karten gespielt, die auf jeder Seite 4 verschiedene Aktionen haben (in seltenen Fällen sind es nur 2), die durch Drehen aktiviert werden können.


    Dies ermöglicht endlose Kombinationen, Möglichkeiten und Bedrohungen. Easy, nicht wahr?


    Game Info

    Spieler: 2-5
    Spielzeit: 15-40min
    Alter: 10+

    Komponenten:
    - >450 Karten zum Decks bauen (45 Karten passen in ein einzelnes Deck / 15 davon sind wiederverwendbare Ressourcen-Karten)
    - Druck-Dateien in Deutsch, Englisch und Koreanisch
    - Einige Würfel, die ihr sowieso Zuhause habt :)
    - Unser Online-Deckbuilder, der es erlaubt, Karten und Strategien zu filtern, Statistiken zu sehen, Manakurven zu erstellen usw. ... vielleicht kennst ihr das aus anderen TCGs :)


    Sample Boardstate:


    Sample Deck:


    Aber warum Print & Play / On demand?

    PnP ermöglicht es dir, genau die Karten zu drucken, die du für dein(e) Deck(s) brauchst, und du kannst deiner Sammlung neue Karten hinzufügen, wann immer du willst. Es ist nachhaltig, es ist flexibel und es macht großen Spaß, etwas selbst zu basteln. Außerdem kannst du das Spiel leicht in deiner eigenen Sprache bekommen, da es nicht irgendwo in einem Lagerhaus verstaubt, sondern von dir oder für dich produziert wird.


    Außerdem kann das Spiel so von der Community getragen werden, da jeder willkommen ist, uns Feedback, Ideen etc. zu geben, das wir dann in zukünftige Versionen und auch in die bereits bestehenden Druckdateien integrieren können. Wir wollen Spiele mit euch machen, nicht nur für euch :)


    Folgt uns:
    Kickstarter

    Boardgame-Geek

    Instagram


    Über uns:

    Beaverlicious, unser kleines 2-Personen-Publishing/Design-Studio aus Frankfurt, möchte die Art und Weise, wie TCGs oder CCGs funktionieren, ein wenig anders angehen.
    Die meisten von diesen Spielen sind entweder verdammt teuer oder werden von großen Medienkonzernen und Unternehmen betrieben.


    Mittlerweile ist es fast unmöglich, als Indie-Designer ein solches Spiel zu veröffentlichen, da die meisten Verlage diese Art von Beiträgen kategorisch ablehnen, was sehr, sehr schade ist. Deshalb wollen wir, dass Beaverlicious in naher Zukunft die Anlaufstelle für diese Art von Spielen wird, indem wir sowohl PnP-Versionen als auch Print-on-Demand-Lösungen anbieten, bei denen wir mehrere Bestellungen sammeln, bevor wir eine Druckauflage starten, um diese Spiele so preislich (besser) zugänglich zu machen.


    Das ist zumindest die grobe und hehre Vision... natürlich ist und bleibt es ein harter Ritt, aber wir hatten schon viele tolle Momente zusammen und freuen uns sehr, bald unser erstes Spiel auf Kickstarter zu veröffentlichen. :)



    Auch wenn der Ansatz ziemlich... edgy ist, hoffen wir doch, dass es da draußen Leute gibt, die diese Art von Dingen unterstützen und sich nicht nur traditionell veröffentlichten Spielen widmen. Derzeit arbeiten wir an der Fertigstellung der ersten beiden 100% kostenlosen Starterdecks, die ihr herunterladen und testen könnt, sowie an einer spielbaren Tabletopia-Version.

    Ich werde dafür sorgen, dass dieser Thread auf dem neuesten Stand bleibt. Nochmals vielen Dank, dass ihr eine so engagierte Gemeinschaft seid und das wir bereits so viel geniales Feedback auf allen Kanälen bekommen haben!
    Brettspiele fühlen sich immer wie eine Familie an :)


    Keep pushing, wir freuen uns über Feedback jeder Art!

    Team Beaverlicious



    Impressionen:


    PS: Alle in den Bildern dargestellten Karten sind WIP. Es kann also zu Rechtschreibfehlern oder Änderungen kommen... you never know :)

  • ANZEIGE
  • Beaverlicious

    Hat den Titel des Themas von „(WIP) Rotation Rumble - The Print & Play CCG - Mein erster Kickstarter“ zu „(WIP) Rotation Rumble - The Print & Play CCG - Unser erster Kickstarter“ geändert.
  • Beaverlicious

    Hat den Titel des Themas von „(WIP) Rotation Rumble - The Print & Play CCG - Unser erster Kickstarter“ zu „(WIP) Rotation Rumble - The Print & Play CCG - Solo Modus Incoming“ geändert.
  • Hallo ihr zukünftigen Rumbler,


    da das Feedback bezüglich eines möglichen Solomodus sehr eindeutig war, haben wir uns entschlossen, diesen in das endgültige Spiel aufzunehmen.


    Hier ist er also. Noch WIP, aber vielversprechend... :)




    Nimm eines deiner selbst zusammengestellten Decks und zieh in den Kampf gegen den kosmischen Kalamari, den großen CTHULHU selbst. Kannst du ihn und seine Armee aus glitchigen Tentakeln nieder-wrestlen? :evil:

    Das komplette Deck wird eine kostenlose, zusätzliche PnP-Datei mit etwa 50 Karten + Token sein, die im Rahmen des Kickstarter-Projekts für jeden erhältlich ist, der die normalen PnP-Decks backed.


    Hier findet ihr die KS-Page:

    Rumble on Kickstarter


    Der Schwierigkeitsgrad des Cthulhu-Decks kann leicht verändert werden, indem man verschiedene Listen mit bösen oder weniger bösen Tentakeln verwendet. Auch der Zufall spielt eine Rolle, da es Big C. schnurzegal ist, welcher seiner Arme zuerst deine Fighter erwürgen wird.



    Auch wenn es ein Spieler-gegen-Spieler-Match nicht vollständig nachahmt, wir alle lieben schliesslich das Gefühl von Salz in den Wunden unserer Gegner, ist es eine ideale Möglichkeit, deine Decks und Strategien gegen verschiedene Schwierigkeiten zu testen.


    Nun... es hat allen Beteiligten wirklich Spaß gemacht, Solo zu spielen, und die Erfahrung war wirklich cool.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir bald nach Release noch mehr Solospielmaterial veröffentlichen werden, denn es hat uns ziemlich angefixt.


    Ich freue mich auf jedes Feedback, das ihr eventuell dazu habt. Jetzt geht es ans Feintunen.


    Gruß,
    Der Biber

  • Ich finde die Idee an sich ja großartig...schade ist aber, dass quadratisch als Kartenformat gewählt wurde.

    Für mich komplett ungeeignet für PNP.

    Wie stehen die Chancen, dass es doch noch im Standardformat (63 x 88 mm) kommt?

  • Ich finde die Idee an sich ja großartig...schade ist aber, dass quadratisch als Kartenformat gewählt wurde.

    Für mich komplett ungeeignet für PNP.

    Wie stehen die Chancen, dass es doch noch im Standardformat (63 x 88 mm) kommt?


    Hallo Salt,

    freut mich, dass die Idee gefällt. :)
    Darf man fragen, warum das Format für ungeeignet hältst?

    Sleeves im entsprechenden Format kann man ohne Probleme kaufen und abseits davon sehe ich eigtl. nur Aufbewahrungs-Boxen als

    "lösbares" Problem. Vielleicht übersehe ich aber auch etwas.

    Ich denke bevor es eine angepasste Version auf Pokerformat gibt, wird es einen echten Print-Run im quadratischen Format geben.
    Das "Bierdeckelformat" hat bisher fast ausschliesslich super Feedback erhalten und wurde zusammen mit der Rotations-Mechanik als USP wahrgenommen, den ich ungern verlieren möchte. :)

  • Das endgültige Design der "Challenges" ist fertig.

    Dieser Kartentyp ist ein großartiger Support, um dein Gameplay und deine Fighter zu boosten.


    Wie funktioniert das Ganze?

    Erfülle die ersten drei Schritte, rotiere die Karte bis zum letzten Step und wenn die Challenge erledigt ist, profitiere vom Effekt!
    Eigentlich ganz einfach, oder? ;)

    Feedback zum Design, der Challenge-Idee und allem drum und dran ist natürlich jederzeit gern gesehen. :)

  • Feedback zum [...] allem drum und dran

    Ernst gemeintes Feedback: Bitte schreibe Deutsch oder Englisch, zumindest wenn ich weiter mitlesen soll. Support, Gameplay, Fighter und boosten ergeben keinen guten deutschsprachigen Satz.


    Edit: Nach drei Fragezeichen (leider ohne Frage) streiche ich mein Feedback und habe nicht gesagt, dass ich die Postings durch die englischen Wörter schwerer verständlich finde als es sein müsste.


    Gruß Dee

  • ANZEIGE
  • Ich bin vielleicht zu old-school dafür. ;)

    Glaube ich nicht. Ich denke eher, dass die Leute, die sich mit 100% englisch wie auch 100% deutsch gleichermaßen wohl fühlen, automatisch irgendwann eine Abneigung gegen das ganze Möchtegern-Denglisch entwickeln. Das kommt zumindest bei mir dann sehr schnell in die Schublade "Wichtigtuer, der gar nichts richtig kann".

  • Ja, solche sleeves kann man problemlos kaufen; aber: kurze Recherche meinereseits hat ergeben, dass 50 Stück quadratische sleeves zwischen 2,5€ und 7,5€ kosten. Selbst wenn ich nicht alle Karten drucke, kommt da eine Summe zustande, mit der ich ein Spiel kaufen kann.

    Dazu kommt, dass ich als Stabilisator keine vorhandenen Karten/billige MtG-Karten verwenden kann, sondern einfach mit instabilen spiele oder mir selbst was basteln muss.


    Kann sein, dass es spieltechnisch mehr Sinn macht, aber, in meinen Augen, als PNP nicht wirklich. Wenn ich anfange zu basteln und dann im Endeffekt genauso viel zahle wie wenn ich das Spiel einfach kaufe, geht es für mich am PNP-Grundgedanken vorbei.


    Wünsche dir aber viel Erfolg und werde die Kampange sicher verfolgen.

    Einmal editiert, zuletzt von Salt ()

  • Ich bin vielleicht zu old-school dafür. ;)

    Glaube ich nicht. Ich denke eher, dass die Leute, die sich mit 100% englisch wie auch 100% deutsch gleichermaßen wohl fühlen, automatisch irgendwann eine Abneigung gegen das ganze Möchtegern-Denglisch entwickeln. Das kommt zumindest bei mir dann sehr schnell in die Schublade "Wichtigtuer, der gar nichts richtig kann".

    Prozent kommt aus dem Lateinischen, automatisch aus dem Griechischen. In "meinem" Deutsch gibt es dann noch vieles mit französischen Wurzeln oder hebräischen, slawischen,... und auch englischen.

    Sprache ist halt in flux :S

  • Dazu kommt, dass ich als Stabilisator keine vorhandenen Karten/billige MtG-Karten verwenden kann, sondern einfach mit instabilen spiele oder mir selbst was basteln muss.

    alte Sielerkartenspiele sollten sicherlich für einen geringen Preis erhältlich sein. Diese haben auch quadratische Karten

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • Kann sein, dass es spieltechnisch mehr Sinn macht, aber, in meinen Augen, als PNP nicht wirklich. Wenn ich anfange zu basteln und dann im Endeffekt genauso viel zahle wie wenn ich das Spiel einfach kaufe, geht es für mich am PNP-Grundgedanken vorbei.


    Wünsche dir aber viel Erfolg und werde die Kampange sicher verfolgen.


    Mhmmm.... ehrlich gesagt glaube ich, dass du die "PnP-Szene" falsch einschätzt beziehungsweise hier zu pessimistisch bist.

    Dem Großteil der Leute die PnP ernsthaft betreiben, geht es nicht primär ums Geld oder darum irgendwas zu sparen. Zumindest habe ich das in den ganzen Facebook-Gruppen, Discords etc. erlebt in denen ich nun schon jahrelang aktiv bin und mein Projekt vorstelle.

    Karten selbst zu drucken geht bei einigermaßen guter Druckqualität allein schon ziemlich ins Geld... glaub mir ;) Rechnet man dazu noch die Arbeitszeit die man selbst investieren muss (abseits von DIN-A4-Role n' Write Games wie sie derzeit populär sind), sind PnP absolut unrentabel so das es immer einfacher und günstiger bleiben wird ein Spiel zu kaufen als es aufwändig nach zu produzieren.

    PnPler lieben das Basteln, das Showcasen ihrer Builds, das Sammeln, das Werkeln, das Ausprobieren und den Indie-DIY-Spirit den das Ganze mit sich bringt. Sie re-skinnen Games, übersetzen Sie, entwickeln Add Ons, bauen Inlays, laminieren Gott und Welt, funktionieren Dinge um und so weiter...

    Sie spielen Games die Games, die es nie in eine echte Produktion schaffen, supporten Kleinstautoren, freuen sich über Nachhaltigkeit, sind die ersten die neue KS ausprobieren wenn andere noch Monate auf ihr Game warten müssen...

    Quadratische Karten sind da so gar kein ernstzunehmendes Hindernis in meinen Augen. :)


  • Wir haben gerade die Grenze von 200 Instagram- sowie 200 Kickstarter-Followern überschritten!

    Das ist der absolute Wahnsinn für ein so kleines Projekt wie dieses, das dazu noch einen Indie-PnP-Ansatz verfolgt. 😊

    Vielen, vielen Dank für all euer Interesse bisher!

    Das hält mich nachts wach und ich hoffe wirklich, dass wir hier etwas Cooles kreieren können!


    🔥 Folgt und unterstützt unser 2-Personen-1-Katzen-Studio, wenn ihr mögt! 😊

    .


    Auf Instagram sind wir auch zu finden:
    https://www.instagram.com/beaverlicious_games/

  • Bin gespannt auf die Kampagne, werde ich definitiv verfolgen. :tap2:

    Falls es ein bisschen zu viel war, nehme ich mich in Zukunft zurück. Wir wollen ja keine Leser verlieren. :)

    Mir wäre es nicht mal aufgefallen, wenn es keiner erwähnt hätte. Manche englischen Begriffe gehören halt mittlerweile zum deutschen Sprachgebrauch. Wenn dir anders Schreiben nichts ausmacht okay, allerdings würde ich mich niemals verstellen nur weil es jemand anderem nicht passt.

    Jetzt mal ernsthaft, hat Greedo wirklich zuerst geschossen?

    Einmal editiert, zuletzt von fastshadow ()

  • ANZEIGE
  • Die Karten kommen jetzt aus Hong Kong.
    Habe da einen ganz guten Draht, da ich dort früher Proxies mit meinen Artworks bestellt und dann bei Etsy verkauft habe. :)

    Einen richtigen Printrun im Rahmen der Kampagne wird es erstmal nicht geben. Bisher ist der Plan, eine PnP-Variante zu veröffentlichen, quasi als Beta, um dann mit dem Feedback und einer verbesserten Version auf Verlage und Publisher zuzugehen.
    Sollte sich niemand finden, wird es wohl erstmal on demand sein, oder ich ringe mich dazu durch eine physische Kampagne anzuschliessen.
    We´ll see...

    PS: Evtl. mache ich eine Sammelbestellung für Freunde und Familie... je nachdem wie viel Interesse besteht.