Hilfe bei Definition und Spielhinweise gesucht: "Geschwister-Spiel"/"Spielegeschwister"

  • Habe am Wochenende mal etwas umgeräumt und dabei ist mir u.a. aufgefallen, dass ich mehrere „Geschwister-Spiele“ habe, aber wenn ich das genauer definieren möchte, wird es unscharf. Ich habe hier im Forum nach dem richtigen Begriff dafür gesucht, aber ich meine keine Reimplementierung i.S.v. veränderter Neuauflage (z.B. Macao-Amsterdam, Mombasa-Skymines). Auch nicht Reihen wie „Zug um Zug“ Deutschland/Europa/Indien… oder Erweiterungen, die ein Spiel gänzlich verändern.


    Ich habe hier mal einige Beispiele aufgeschrieben, die mir dazu einfallen.

    Die Spiele stammen (meist) vom selben Autor, variieren wesentliche Mechanismen, sie stehen eigenständig für sich, Entdeckung des anderen „Geschwisterteils“ ist lohnend anders genug… Weiterentwicklung? Neuinterpretation? Variante?


    Beispiele für was ich meine:

    • Heaven&Ale - Riverboat
    • Photosynthese – Evergreen
    • Five Tribes – Yamatai
    • Evolution – Ozeane
    • Agricola – Caverna oder Nova Luna – Sagani
    • Menara – Villa Palletti

    Mit Unsicherheit (weil auch noch nicht alle gespielt)

    • Die Maskentrilogie? Tikal-Mexica-Cuzco
    • Bärenpark – Hexenhaus – Llamaland?
    • Calico – Cascadia – Verdant?

    Sehr ähnlich, eher schon Reimplementierung – „Zwilling“/Spielart?

    • The Last Will – The Prodigals Club
    • MP I – MP II
    • Terra Mystica – Gaia Projekt
    • Wizard – Skull King
    • Keltis – Lost Cities
    • Euphrat&Tigris – Yellow&Yangtze


    Vielleicht mögt Ihr mir helfen mit dem richtigen Begriff oder habt sogar noch weitere Anregungen und Hinweise auf „Geschwister-Spiele“?
    Oder den rettenden Hinweis auf einen anderen Thread?

    Oder vielleicht stand ich auch nur zu lange vor dem Brettspielregal...? :filterbubble:

  • ANZEIGE
  • Evolution , Weiterentwicklung , Abwandelung ,andere Arbeitswege , alternative Forschungsergebnisse oder Ansätze

    Designabfälle ;) bzw. weitere Arbeitsversuche , Arbeitsproben, Spielalternativen , Lösungsansätze


    Solche Begriffe wurden bei den Azul Nachfolgern oder den ganzen Rosenberg Plättchenablegern teils verwendet

  • Plagiat?

    bei wizard - Skull King ist das zumindest nah dran.

    TerraMystica - Gaia würde ich nicht in diesseleb Kategorie stecken, da dort sicherlich viel Arbeit investiert wurde und sich trotz vieler Gemiensamkeiten doch auch eine ganze Mege verändert hat, das ist was anderes als nur ein paar Sonderkarten hinzuzufügen.

  • Ich finde die Bezeichnung „Geschwisterspiel“ gar nicht schlecht. Dies lässt eine Verwandtschaft der Titel erkennen, dass sie aus einer Linie stammen, und trägt dabei keine Wertung, anders als einige der anderen Bezeichnungen. Häufig hört man doch auch, dass Titel aus „einer Familie“ stammen. Auf viele der Rosenberg-Spiele passt diese Bezeichnung in meinen Augen sehr gut.

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • ANZEIGE
  • Das eine mag ich nicht sonderlich, das andere halte ich für genial.

    Das liegt ja vielleicht auch einfach nur daran, dass Weltraum doof ist und Fantasy cool.

    Äh nein. Ich liebe zwar Science Fiction, aber Fantasy ist auch in meinem Herz. Ich finde Gaia spielerisch durchaus ausgereifter und interessanter.

  • Ganz schön Clever - Doppelt so clever - Clever hoch Drei - Clever 4-ever - einfache Steigerungsformen eines Spieles bzw. Mechanismus


    Spicy - Anansi - Blaze - Coyote sugerrieren vom Coverart und der Karten Geschwisterspiele , sind aber alles nur Kartenspiele von Heidelbär Games in ein ähnliches gemeinsames vermarktbares Korsett angeboten werden und haben noch nicht mal gemeinsame Autoren

    (evtl. kann man da in der Reihe sogar sogar noch Tails on fire und Hungry Monkey usw. dazu zählen)

    Einmal editiert, zuletzt von Malefiz ()

  • Love Letter - Lovecraft Letter - Star Wars: Jabba's Palace - Infinity Gauntlet - Love Letter: Batman - Love Letter: The Hobbit

    Ähnliches Spiel, aber angepasst und leicht verändert aufs Thema oder Franchise adaptiert


    Die Lost Legacy Reihe dagegen , erweiterte und veränderte als Variante die einfache Basic Spielidee

  • Vielen Dank erstmal für die Resonanz und das Feedback!


    Ich finde den Begriff auch etwas sperrig und gebe Torlok Recht: Geschwisterspiele klingt etwas seltsam, vielleicht besser wie wundergirl vorgeschlagen hat das Spiel vorweg nehmen und dann wird es "(Brett)Spielgeschwister"? "Ähnlich wie" greift da zu kurz, denn sie sind ja trotz der Verwandschaft in andere Richtungen entwickelt, und dafür suche ich einen Kategorienbegriff. Vielleicht hilft das Bild: ich stehe vor dem Regal und will einem Außenstehenden erklären, wie die Spiele miteinander zusammen hängen. Warum stehen die nebeneinander (oder getrennt), wer mit wem, welche Unterschiede und Besonderheiten rechtfertigen, dass da die"Geschwister" oder sogar "Zwillinge", "Eltern und Kinder" etc. im Regal stehen; und wie inspirierte das eine das andere Spiele? Quasi eine Vorstellung und Erklärung der Spielesammlung und dafür braucht es (für mich) Kategorien und einordnende solide Begriffe.


    Für die von mir angedachte Kategorie ist der Begriff irgendwie immer noch unscharf, evt. etwas missverständlich. Vielleicht liegt es einfach an der gewählten Metapher bzw. meinem Familienbild: meine Geschwister sind trotz vieler Gemeinsamkeiten doch recht unterschiedlich in Termperament, Fähigkeiten und Vorlieben, ich staune nicht selten. ;) Vom Bild her dachte ich an einen gemeinsamen Ursprung, ähnliche/verwandte Mechanismen aber dann in unterschiedliche Richtungen sich entwickelnde Variationen, so wie man an einer Kreuzung steht (gemeinsam) und von dort aus in unterschiedliche Richtungen geht. Da würde ich spontan (aber darüber lässt sich diskutieren) LoveLetter mit unterschiedlichen Settings/Designs eher in die Schublade zu Zug um Zug stecken, also oberflächlich betrachtet eine Reihe. Warschs Clever-Reihe wäre mir da spontan auch zu ähnlich, es bietet viel Varianz unterscheidet sich aber nicht im Wesentlichen...?


    Zu Terra Mystica und Gaia Project actaion und brettundpad : erstmal, über Geschmack lässt sich ja nicht streiten, darum lasse ich die persönliche Präferenz mal außen vor. Ich hatte die beiden tatsächlich zuerst im oberen Teil der Aufzählung, habe mich aber dann doch für den persönlichen Graubereich in Richtung Reimplementierung entschieden aus folgenden Gründen: auf der Spieleschachtel wird von den Autoren selbst darauf hingewiesen (auf der Schachtel im Untertitel "ein Terra Mystica Spiel", auf der Schachtelrückseite wird es als "Nachfolger" bezeichnet, das "noch mehr Möglichkeiten [bietet] als TM"). BGG listet Gaia Project als Implementierung. Da ich es als Weiterentwicklung verstehe, eine Art Abkömmling (um im Familienbild) zu bleiben, ist das eigentlich keine "Geschwisterebene" mehr, und das meine ich nicht zeitlich, sondern eher hierarchisch. Aber hier mag ich mich auch täuschen oder verliere mich im Detail.


    Die Brettspielwelt kam offenbar jahrelang ohne einen solchen Begriff aus - vielleicht ist dies für viele auch nur Erbsenzählerei. Schließlich geht es ja vor allem ums Spielen und/oder Sammeln, doch mir persönlich erschließt sich vieles besser, wenn ich die Zusammenhänge und "Verwandschaftsverhältnisse" kenne.

    Ich fände es trotzdem schön, von weiteren "Spielgeschwistern/Geschwisterspielen" hier zu lesen!

    Viele der bereits genannten Spiele kenne ich auch (noch) gar nicht, das macht mich sehr neugierig, die mal kennenzulernen - gerade unter dem Gesichtspunkt, dann auch einen Blick auf die Verwandschaft erhaschen zu können.


    Nochmals Dankeschön für die bisherigen Ideen & Anregungen!

    :danke:

  • ANZEIGE
  • Photos21

    Hat den Titel des Themas von „Hilfe bei Definition und Spielhinweise gesucht: "Geschwister-Spiel"“ zu „Hilfe bei Definition und Spielhinweise gesucht: "Geschwister-Spiel"/"Spielegeschwister"“ geändert.