ELDEN RING™: The Board Game

  • Was mich aktuell extrem wundert. In jedem Pledge sind 4 Tarnished (Player Charakters) enthalten und in jedem Pledge sind 2 gedoppelt, die es schon in einem anderen Level gibt.

    Heißt von 12 Charakteren sind 4 aufgedoppelt....

    Vielleicht ein kleiner Stupser um Menschen von Core+Entry zum All-In zu bewegen? So sind zwei Tarnished exklusiv im All-In.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • ANZEIGE
  • Dieselben Helden zwei Mal verkaufen sieht SFG gar nicht ähnlich. Ach Moment... 🤭

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr, DUN: New Challenges, Warcrow: Adventures

  • Nochmal zu den Ringbüchern; Sherwin Matthews hatte mir zumindest bestätigt, dass das Material für die Bücher so robust wie möglich gemacht werden soll. Es bleibt also zumindest eine kleine Hoffnung, dass die Bücher nicht schon nach ein paar Sessions komplett zerpflückt sind.

    das mag sein, aber viele mögen einfach das Konzept der Ringbücher in Spielen nicht. Wir haben es auch ausprobiert aber es klappt einfach nicht den Charme der Tischpräsenz einer 6. Klasse Schulbank zu überspielen

  • Dieselben Helden zwei Mal verkaufen sieht SFG gar nicht ähnlich. Ach Moment... 🤭

    Sie hätten das (siehe meinen Beitrag vor dir) zumindest mal in die FAQ aufnehmen sollen oder direkt in die Produktbeschreibung. Da noch weitere Teile folgen sollen, finde ich die Idee gar nicht mal so schlecht ein paar gleiche Charaktere zu haben, die andere Items und Quests haben. Wenn es klappt, dann hoffentlich auch mit anderem Geschlecht.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Nochmal zu den Ringbüchern; Sherwin Matthews hatte mir zumindest bestätigt, dass das Material für die Bücher so robust wie möglich gemacht werden soll. Es bleibt also zumindest eine kleine Hoffnung, dass die Bücher nicht schon nach ein paar Sessions komplett zerpflückt sind.

    das mag sein, aber viele mögen einfach das Konzept der Ringbücher in Spielen nicht. Wir haben es auch ausprobiert aber es klappt einfach nicht den Charme der Tischpräsenz einer 6. Klasse Schulbank zu überspielen

    Erdteee und Agheel haben sogar eigene Encounter Boards.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • das mag sein, aber viele mögen einfach das Konzept der Ringbücher in Spielen nicht. Wir haben es auch ausprobiert aber es klappt einfach nicht den Charme der Tischpräsenz einer 6. Klasse Schulbank zu überspielen

    Erdteee und Agheel haben sogar eigene Encounter Boards.

    Aber nur weil es nur ein Encounter ist :D . Hätte man genauso ein Standardboard aus den Ringheften nehmen können. Sieht genauso aus :D


  • Habe das PC-Spiel nicht gespielt, nur bei paar Streams mal zugeschaut.

    Als reiner Brettspieler sieht die Umsetzung für mich allerdings uninteressant aus.

    Die KS Page ist überladen von Bilder mit Miniaturen, die sich anscheinend wiederholen. Dazu gibt's ein Haufen Ringbücher die ich aneinander legen muss um ein Gebiet zu formen. Für den Entry Pledge schon 87€ verlangen, ich weiß ja nicht. Das Geld würde ich nehmen und woanders investieren. Für mich sieht es vorerst so aus als würde man den Hype vom PC-Spiel nutzen. Zum Gameplay kann ich natürlich nichts sagen, evtl. spielt es sich ja hervorragend.

    Jetzt mal ernsthaft, hat Greedo wirklich zuerst geschossen?

  • ANZEIGE
  • Habe das PC-Spiel nicht gespielt, nur bei paar Streams mal zugeschaut.

    Als reiner Brettspieler sieht die Umsetzung für mich allerdings uninteressant aus.

    Die KS Page ist überladen von Bilder mit Miniaturen, die sich anscheinend wiederholen. Dazu gibt's ein Haufen Ringbücher die ich aneinander legen muss um ein Gebiet zu formen. Für den Entry Pledge schon 87€ verlangen, ich weiß ja nicht. Das Geld würde ich nehmen und woanders investieren. Für mich sieht es vorerst so aus als würde man den Hype vom PC-Spiel nutzen. Zum Gameplay kann ich natürlich nichts sagen, evtl. spielt es sich ja hervorragend.

    Einfach statt des All-Ins ne Playstation 5 mit Elden Ring kaufen, selbes Geld, mehr Spaß, wertigeres Zeugs. Und das zweifelsfrei mit Abstand beste Spiel des Jahres 2022 nachholen. ;)

  • Und das zweifelsfrei mit Abstand beste Spiel des Jahres 2022 nachholen.

    Und nach God of War könnte man dann sogar noch das Elden Ring Videospiel drauf zocken! 🤘

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr, DUN: New Challenges, Warcrow: Adventures

    Einmal editiert, zuletzt von RonSilver ()

  • Beitrag von Bruellaffe ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Wenn ich diese "Reviews" schon wieder sehe... Auf die kannst du echt nichts mehr geben. Hab schon direkt kein Bick mehr :P Ich bleibe erstmal entspannt auf Hold, der Preis ist extrem und der Track Record ist bisher auch eher mau. Ich glaube zudem nicht, dass dieses Spiel so dermaßen gut werden wird, dass es alles andere überflüssig macht. Und diese Miniflut und diese Dicke der Bücher... Wer soll das alles spielen?!

  • Der Entry Pledge ist nicht Teil des Core Pledges.

    Ich weiß nicht wann ich das schonmal auf Kickstarter gesehen habe. Erwarte wütend-enttäuschte Kommentare von überraschten Backern bis zum Ende des Fulfillments.


    Ansonsten: So richtig reizvoll wirkt das auf mich alles nicht - insbesondere optisch verschwimmt alles in einem Meer aus schwarz, braun und gold.

    Das und der Umstand mit den gedoppelten Charakteren (auch wenn sie unterschiedlich sein sollen)…. Alles sehr sehr seltsam und (absichtlich) undurchsichtig.

  • Ich hab jetzt mal ein wenig im Regelwerk gestöbert. Das wirkt auf mich alles sehr rudimentär.


    Exploration: Simples Bewegen und Token aufsammeln / Encounter triggern.


    Kampf: Normale" Gegner haben eine(!) Verhaltenskarte. D.h. jeder Gegnertyp verhält sich gleich. In jeder Runde. In jedem Kampf. Es sei denn es gibt Special-Rules durch das Scenario-Buch - ich hab so semi-großes Vertrauen. Auf Kickstarter wurde geantwortet das "some enemies" ihr Verhalten ändern können.

    Dafür wird die Zugreihenfolge zwischen den Helden und den Monstertypen jede Runde ausgelost. Vorausplanen wird ... schwierig? Aber soll daher in Elden Rings kämpfen gegen kleine Gegner wirklich die Schwierigkeit kommen? Ich weiß ja nicht.


    Die Battle-Stances (der vertikale Teil des Spielfelds) sind jetzt auch nicht unbedingt spannend: X statt 1 Angriffskarte ziehen, Die eigene Karte in der Zugreihenfolge um X verschieben, X statt 1 Verteidigungskarte ziehen.

    Dafür wird der Kampf was Angriffe platzieren und ausweichen angeht scheinbar nur in der Horizontalen stattfinden. Auch hier geht Komplexität flöten.

    Dass, und das der Kampf parallel zu den Explorations-Zügen der anderen Spieler als "Solospiel" abläuft, lässt mich vermuten dass wir hier außerhalb der Bosskämpfe einfach austauschbaren "Filler"- content haben. Minis aufs eigene Buch, Schnetzel-Schnetzel-Schnetzel, Minis vom Buch.


    Die Bosse haben dafür jeweils ein Deck, hier ist natürlich mehr Variabilität drinnen - aber auch hier Frage ich mich mit Blick auf die Beispielkarte und den ich sage mal bescheidenen Umfang an Statuseffekten/Kampfregeln ob man einen Boss je mehrmals Spielen möchte, wenn er einmal besiegt ist. Hier muss wirklich viel aus den Boss-Decks und Szenario-Sonderregeln kommen. Davon sehen wir aber nichts - bzw. ich nicht genug auf der Kickstarter-Page um mich vom Kauf zu überzeugen. Dafür große Bilder von Minis :)


    Was auf mich ordentlich wirkt, ist die Spieler-Seite mit dem Deckbuilding, items etc.


    Insgesamt: Das System gibt mir, so wie es gerade aus dem Regelbuch hervorgeht bei weitem nicht genug Abwechslung um da 110€/200€ für auszugeben. Und bin irgendwie auch nicht bereit 400€ Plus auszugeben um die Abwechslung in der Breite zu kaufen, die andere Spiele durch Tiefe hinbekommen.

  • Leute, wenn ihr hier weiter so kritisch an künftige Hype Titel rangeht wird Becki bald arbeitslos! Wo sind bitte die rosaroten Brillen?

    Ausstehende KS: Western Legends Bigbox, RtDT: Covenant, Euthia, Company of Heroes, Batman GCC S3, Malhya, EuS: Flashpoint, Bad Karmas, CoD - Apocalpyse, Darkest Dungeon, HEL, 6: Siege, RC - CE, Sleeping Gods: Distant Skies, 7th Citadel, Primal, Frostpunk, Eleven, Purple Haze, Lobotomy2, Lords of Ragnarok, RtPA, SM Aftershock SG, Tainted Grail2, Deep Madness Reborn, DMD S3, Wonderlands War

  • Habe das PC-Spiel nicht gespielt, nur bei paar Streams mal zugeschaut.

    Als reiner Brettspieler sieht die Umsetzung für mich allerdings uninteressant aus.

    Die KS Page ist überladen von Bilder mit Miniaturen, die sich anscheinend wiederholen. Dazu gibt's ein Haufen Ringbücher die ich aneinander legen muss um ein Gebiet zu formen. Für den Entry Pledge schon 87€ verlangen, ich weiß ja nicht. Das Geld würde ich nehmen und woanders investieren. Für mich sieht es vorerst so aus als würde man den Hype vom PC-Spiel nutzen. Zum Gameplay kann ich natürlich nichts sagen, evtl. spielt es sich ja hervorragend.

    Einfach statt des All-Ins ne Playstation 5 mit Elden Ring kaufen, selbes Geld, mehr Spaß, wertigeres Zeugs. Und das zweifelsfrei mit Abstand beste Spiel des Jahres 2022 nachholen. ;)

    Wo du für 421 Euro eine Playstation 5 + Elden Ring - WENN MAN ÜBERHAUPT EINE BEKOMMT - kriegst, dann sag mir bitte Bescheid :P

  • ANZEIGE
  • Leute, wenn ihr hier weiter so kritisch an künftige Hype Titel rangeht wird Becki bald arbeitslos! Wo sind bitte die rosaroten Brillen?

    SFG macht es einem halt echt schwer hier den Kickstarter nur durch die Elden Ring Fanbrille zu sehen.

    Wer in seinem Leben auch nur einmal ein Abenteuerspiel / DungeonCrawler / BossBattler in der Hand hatte, merkt doch recht schnell, dass man da keine 400+€ geboten bekommt.

  • Einfach statt des All-Ins ne Playstation 5 mit Elden Ring kaufen, selbes Geld, mehr Spaß, wertigeres Zeugs. Und das zweifelsfrei mit Abstand beste Spiel des Jahres 2022 nachholen. ;)

    Wo du für 421 Euro eine Playstation 5 + Elden Ring - WENN MAN ÜBERHAUPT EINE BEKOMMT - kriegst, dann sag mir bitte Bescheid :P

    EDEKA und Kaufland hatten grade Kombiangebote vorletzte Woche 🤓

    - In Progress -


    Lieblingsorte für den nächsten Urlaub:

    Arkham, Innsmouth, Newberryport und Dunwich

    Lieblingsessen: Calamares fritti (eigentlich Lasagne)


    Nichts ist tot, was ewig stinkt. Bis Seife den Geruch bezwingt.

  • Ich bin erstmal dabei. Mir gefallen die Ideen bislang recht gut. Wird sich natürlich zeigen müssen, wie gut die Exploration dauerhaft funktioniert. Bislang ist sie natürlich ziemlich 08/15. Ich hoffe, es gibt da noch die eine oder andere Idee, die Erkundung in späteren Quests ein bisschen aufzupeppen. Immerhin hatte Sherwin aber schonmal erwähnt, dass z.B. die Stormveil Castle Erweiterung ein paar Dungeon Crawl-Aspekte bieten wird.


    Was ich aber jetzt schon denke; das ganze Spielprinzip wird mit Sicherheit nicht für noch 2-3 weitere große Standalone Expansions funktionieren. Mehr vom gleichen, nur mit anderen Quests und Gegnern, wird dann doch irgendwann langweilig. Daher werden diese Erweiterungen schon eine kleine Überarbeitung benötigen, damit sie sich nochmal frisch anfühlen. Tendenziell würde ich aber sagen, reicht mir ein Spiel dieser Sorte völlig aus.


    Das Kampfsystem finde ich weiterhin spannend. Der angesprochene Punkt von elkselk, dass die normalen Encounter mit einer AI-Karte etwas zu simpel wirken, ist durchaus ein valider Punkt. Und ich könnte mir auch vorstellen, dass das spätestens im 5. Encounter langweilig wird, falls diese sich wiederholen sollten. Allerdings sollen sich ja die Encounter wohl immer wieder unterscheiden, sei es, weil die Arena andere Voraussetzungen bietet, oder eben, weil die Gegnerzusammenstellung eine andere ist. Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch tatsächlich etwas Varianz reinkommt und immer wieder etwas andere Taktiken erforderlich sind. Man wird ja nicht nur ständig gegen 2 oder 3 Godrick Soldaten oder 1-2 Godrick Knights kämpfen, sondern auch gegen völlig gemischte Gegnergruppen. Und falls einige Gegner tatsächlich unterschiedliche AI-Karten haben, könnte das die Kämpfe durchaus interessant halten.


    Ich hoffe aber trotzdem, dass man noch ein paar Beispiele geliefert bekommt, warum man nun unbedingt ein Buch für die unterschiedlichen Encounter benötigt, und nicht einfach 2-3 Bretter und diese gegebenenfalls mit Tokens ausstattet. Das, was man bisher sehen konnte, rechtfertigt ein Buch meiner Meinung nach noch nicht. Daher wären ein oder zwei Beispiele wünschenswert, wo man wirklich richtige Unterschiede sieht.

  • Leute, wenn ihr hier weiter so kritisch an künftige Hype Titel rangeht wird Becki bald arbeitslos! Wo sind bitte die rosaroten Brillen?

    Ich bin auch ganz verwundert, wo denn die ganzen DS, Bardsung, etc. Fans sind, die es laut Theorie diverser Hobbie-Forumpsychologen geben müsste nach Schönreden aufgrund der hohen Investitionen :P

  • Jetzt geb ich mal meinen Senf dazu.

    Nachdem ich mir das Playthrough Video angesehen habe steht für mich fest:

    Mit dem Videospiel hat das Brettspiel wenig Gemeinsamkeiten!


    Auch wenn ich meine PS5 Version mehr als einmal lautstark verflucht habe und meinen Controller in die Ecke schmeißen wollte, gelangweilt habe ich mich nie. Bei der Brettspielversion konnte ich nach fünf Minuten ein Gähnen kaum unterdrücken. Und auch beim Bosskampf wird es nicht besser. Sorry, aber ich bin raus.


  • Sieht für mich sehr nach Herr der Ringe Reise Mittelerde aus ...von der Map und Aufbau. Hat meiner Herrin sehr gut gefallen daher warte ich die Unlocks ab. Wie kann man beim Videospiel fluchen ? Ist zwar nicht der beste Teil der Souls Spiele aber mit Abstand der einfachste 😌

  • Leute, wenn ihr hier weiter so kritisch an künftige Hype Titel rangeht wird Becki bald arbeitslos! Wo sind bitte die rosaroten Brillen?

    Ich bin auch ganz verwundert, wo denn die ganzen DS, Bardsung, etc. Fans sind, die es laut Theorie diverser Hobbie-Forumpsychologen geben müsste nach Schönreden aufgrund der hohen Investitionen :P

    Hab ja schonmal geschrieben: All-In. Ist halt Elden Ring ^^

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • ANZEIGE
  • Leute, wenn ihr hier weiter so kritisch an künftige Hype Titel rangeht wird Becki bald arbeitslos! Wo sind bitte die rosaroten Brillen?

    Ich bin auch ganz verwundert, wo denn die ganzen DS, Bardsung, etc. Fans sind, die es laut Theorie diverser Hobbie-Forumpsychologen geben müsste nach Schönreden aufgrund der hohen Investitionen :P

    Bardsung befindet sich noch immer in meiner Sammlung und macht im richtigen Maß dosiert noch immer Spaß. Das Spielprinzip gefällt mir, dem steht der Aufbau der Kampagne gegenüber und die ist… grinding^2.

    Bei dem Spiel hier habe ich nichts gesehen was mich reizen könnte es zu probieren. Geballte Langeweile, man spielt irgendwie nebeneinander her und erfüllt irgendwelche Quests (SFG typisches grinding???). Dann kämpft man parallel bis zu einem Boss und dann geht’s so weiter. Eine wirklich taktische Tiefe ist für mich auch nicht erkennbar.

    Ich bleibe bei Bardsung, da habe ich die nächsten 2+ Jahre noch zutun, bevor ich da durch bin.

  • Sieht für mich sehr nach Herr der Ringe Reise Mittelerde aus

    Daran musste ich auch schon denken. Allerdings kostet HdR auch nur 1/4 und bietet vom ersten Eindruck her ein bisschen mehr Abwechslung im Szenariodesign. Um das bei Elden Ring herauszufinden muss man ja erstmal 400€ investieren und dann den nächsten 500€ Kickstarter abwarten.

    Nicht falsch verstehen: Wer es sich leisten kann und will soll das gerne tun. Für mich persönlich ist der Preis einfach nicht verhältnismäßig. Mal davon abgesehen, dass ich in den nächsten 20 Jahren nichtmal ansatzweise alle Minis bemalen könnte. Respekt, wer das durchzieht.

  • Hab ja schonmal geschrieben: All-In. Ist halt Elden Ring ^^

    Ist es eben nicht, zumindest nach meinem Empfinden. Nichts von dem Videospiel findet sich im Brettspiel wieder.


    Es hat den Namen und passende Figuren, aber das ist es auch.


    Ähnlich verhält es sich für mich mit Dune:Imperium. Das hatte auch nix mit Dune gemeinsam und ist nicht mal im Ansatz so thematisch, wie das alte Avalon Hill Spiel.

  • Sieht für mich sehr nach Herr der Ringe Reise Mittelerde aus

    Daran musste ich auch schon denken. Allerdings kostet HdR auch nur 1/4 und bietet vom ersten Eindruck her ein bisschen mehr Abwechslung im Szenariodesign. Um das bei Elden Ring herauszufinden muss man ja erstmal 400€ investieren und dann den nächsten 500€ Kickstarter abwarten.

    Nicht falsch verstehen: Wer es sich leisten kann und will soll das gerne tun. Für mich persönlich ist der Preis einfach nicht verhältnismäßig. Mal davon abgesehen, dass ich in den nächsten 20 Jahren nichtmal ansatzweise alle Minis bemalen könnte. Respekt, wer das durchzieht.

    Mit allen expansions - ähnlicher Preis. Preis ist verhältnismäßig, da wird die Marge trotzdem nicht groß sein. Ob man es will ist andere Frage. Bin aktuell auch pleite :)

  • Daran musste ich auch schon denken. Allerdings kostet HdR auch nur 1/4 und bietet vom ersten Eindruck her ein bisschen mehr Abwechslung im Szenariodesign. Um das bei Elden Ring herauszufinden muss man ja erstmal 400€ investieren und dann den nächsten 500€ Kickstarter abwarten.

    Nicht falsch verstehen: Wer es sich leisten kann und will soll das gerne tun. Für mich persönlich ist der Preis einfach nicht verhältnismäßig. Mal davon abgesehen, dass ich in den nächsten 20 Jahren nichtmal ansatzweise alle Minis bemalen könnte. Respekt, wer das durchzieht.

    Mit allen expansions - ähnlicher Preis. Preis ist verhältnismäßig, da wird die Marge trotzdem nicht groß sein. Ob man es will ist andere Frage. Bin aktuell auch pleite :)

    Herr der Ringe alle Expansions = selber Preis wie Elden Ring All-In des 1. Kickstarters von mindestens 3, wenn nicht 4. Zumindest wenn sie die ganze Map abdecken wollen. Finde ich schon ne relevante Differenzierung wenn man jetzt vorhat, eins der beiden Fantasyuniversen ganz abzudecken.

    Preis ist nicht alles, das stimmt. Aber 25% der Kosten für etwas Vergleichbares lassen schon aufhorchen.

  • Und selbst das passt nicht.


    Reise durch Mittelerde:


    - Grundspiel ca. 90€ (eher günstiger zu bekommen)

    - 2 große Erweiterungen je ca. 75€ = 150€

    - 3 Figurenpacks je ca. 18€ = 54€

    - 3 DLC Kampagnen je 8€ = 24€


    In der Summe 318€. Das ist schon noch ein Stück günstiger als das All-In bei Elden Ring.


    Zumal du hier nichts KS-Exklusives verpassen kannst (ohne All-In) und mit dem Grundspiel erstmal testen kannst, ob dir das Spiel liegt.

  • Spielzeit (habe es schon 2* komplett gespielt) bei HDR ist um die 150h mit allen expansions (auch digital). Potentielle weitere elden Ring Erweiterungen reim zu rechnen macht wenig Sinn. Bin eher wütig, dass FFG nichts mehr bringt...


    PS: verteidige hier auch nichts - bin selber unentschlossen

  • ANZEIGE
  • Welche potentiellen weiteren Elden Ring Erweiterungen sind denn für meinen Beitrag in deinem Zitat relevant? 🤔


    Das war ja nur ein Kostenvergleich sämtlicher Reise durch Mittelerde Klamotten mit dem All-In des 1 KS von Elden Ring. Um Anzahl & Qualität der Minis und des anderen Materials sowie potentielle Erweiterungen ging es mir überhaupt nicht.🙂


    Finde persönlich auch schade, dass Reise durch Mittelerde nicht fortgesetzt wird.

  • Ich glaube es ging eher darum, dass ich geschrieben habe, dass Elden Ring noch 3-4 Erweiterungen braucht um vollständig zu sein. Damit wäre es dann noch mal 4x so teuer wie das gesamte HdR Paket.

    Natürlich wäre Elden Ring damit sicherlich auch deutlich umfangreicher als 150h Spielzeit. Ob das jemand braucht oder ob man dann lieber 3-4 andere Spiele mit abwechslungsreichen Mechaniken kauft und damit jeweils 100h und mehr verbringt, steht ja auf einem anderen Blatt.

    Ich zumindest wäre als krankhafter Completionist unzufrieden, wenn ich irgendwann ein Elden Ring All-In Pledge für 400€ im Regal stehen hätte und wüsste, es gibt da draußen noch 3 mehr an die ich dank Kickstarter kaum rankomme.

    Glaube aber, dass die Diskussion langsam etwas weit vom Thema abschweift. Um das ganze vllt noch mal direkt auf den aktuellen Kickstarter zu beziehen:

    Für mich tut sich hier SFG mit der Vorlage keinen Gefallen, indem sie ein so teures "All-In" anbieten für Fans eines Spiels, die genau wissen, dass damit nur das Startgebiet der Vorlage abgedeckt ist. Sicher wird gerade das für viele den Reiz darstellen und es gibt auch Vertreter ohne Vorlage wie bspw. Midarra oder Drunagor, die auch schon direkt mit Seasons und ähnlichem auf weiteren content hindeuten. Es macht aber doch irgendwie einen Unterschied, wenn man durch die Vorlage genau weiß, was denn da noch kommen müsste, damits auch entsprechend vollständig ist. Und vor allem ahnt, dass sich an den Grundmechaniken nicht mehr viel tun wird, da sie sich im Videospiel ja auch nicht maßgeblich von Gebiet zu Gebiet verändern.

  • Mich persönlich stört es nicht, dass sie nicht das gesamte Spiel mit einem Kickstarter abbilden. Das wäre einfach zu viel. So können sie in kommenden Erweiterungen auf Feedback eingehen und neues einführen.

    Es ist ja jetzt schon ein Haufen Zeug, der möchte erstmal gespielt werden. Sie können sich also gerne Zeit lassen mit mehr.

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

  • Ich bin jetzt raus. Das überzeugt mich gar nicht. Die Regeln vermitteln mir das Spielgefühl irgendwie nicht. Der Basis Pledge ist echt mau, ich habe da das Gefühl ich verpasse was. Und alles weitere ist mir erstmal zu teuer. Zumal der Trend ja zum All In geht. Aber das sehe ich hier nicht. Wenn das Spiel in 2 Jahren einschlägt, kann ich ja neu überlegen.

  • Ich bin immer noch drin. Mal schauen, ob es so bleibt. Ist schließlich nicht ganz sorgenlos, da die eine oder andere Sache noch etwas unklar ist und die Kosten dafür auch ziemlich hoch sind. Mir gefällt das Spielkonzept ansich aber recht gut, und das Deckbuilding mit den zwei Decks gefällt mir sogar richtig gut, ebenso das Kampfsystem. Für mich bislang der überzeugendste Kickstarter von SFG, wobei mich die Resident Evil-Reihe als Brettspiel zu wenig interessiert hat und ich zu den Kickstartern daher wenig sagen kann.


    Was unklar ist; wie lange trägt das Spielkonzept? Gibt es genug Abwechslung bei den Quests, Encountern und Co.? Auch, was das Dungeon Crawling angeht, bin ich noch nicht 100% überzeugt. Aktuell scheint es ja nur eine Serie an Encountern zu sein, die wohl irgendwie aufeinander aufbauen. Ja, wenn man es runterbricht, sind die Dungeons in Elden Ring auch nix großartig anderes. Aber dennoch hätte ich irgendwie gerne etwas mehr Erkundungsreize, so dass man dafür auch mal belohnt wird, und nicht zwangsweise drüber stolpert, weil man einen Kampf geschafft hat. Müssen ja keine neuen Tiles o.ä. sein. Hatte mal den Vorschlag über Ortskarten ähnlich wie bei Arkham Horror oder auch Assault on Doomrock gemacht. Würde vom Platz her nicht ausarten und man könnte das Questbook hier wunderbar einbinden für Encounter, Rätsel, kleinere Story-Parts etc. Aber anscheinend wird sich an dieser Aneinanderreihung an Kämpfen nichts mehr großartig ändern, was sehr schade wäre. Wenn diese spannend sind und vielleicht auch den einen oder anderen Zwist bieten, kann es natürlich trotzdem funktionieren, aber das kann ich mir bei SFG nicht so ganz vorstellen.


    Dennoch finde ich es löblich, dass SFG sehr aktiv in den Kommentaren ist. Eigentlich ist zu fast jeder Uhrzeit, außer nachts, jemand da und beantwortet fleißig sämtliche Fragen. Und einen großen Backer-Wunsch haben sie dadurch immerhin auch schon erfüllt, indem die Mini-Bases jetzt auch texturiert sind. Auch hatte sich Sherwin (der Lead Designer) mal recht selbstkritisch zum damaligen Dark Souls TBG Kickstarter geäußert. Ja, ist jetzt alles nichts außergewöhnliches, aber erweckt bei mir zumindest den Eindruck, dass man hier nicht auf die schnelle Münze aus ist.


    Bei mir wird es wohl eine Entscheidung kurz vor Ende der Kampagne sein, ob ich dabei bleibe oder doch noch abspringe.