05.09.-11.09.2022

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Gut Ding will Weile haben und der Urlaub hält einen viel vom Forum ab! Heute ist aber mal ein Abend wo ich mich extra zurück gezogen habe um endlich mal wieder auf Stand zu kommen:


    Der September startete mal wieder mit etwas mehr Brettspielschwung, auch ein wenig der Tatsache geschuldet, das auf der Arbeit die MC Runde lief und daheim etwas Solo auf den Tisch kam.


    Wildes Weltall

    Partie Nr. 4 & 5 (Solo Nr. 4 & 5)

    Erneut versuchte ich mich am Set Collection und merkte wieder, wie swingy der Kartenstapel sein kann. Wenn man einfach die richtigen Karten zum Ende nicht erhält, sieht es schwierig aus für eine gute Punktzahl. So konnte ich in der einen Partie partout keinen Affen bekommen und blieb damit 15 Punkte zurück, da ich bisher den Automa mir kaum anschaue und er dann erneut zweifach jede Rasse hatte, lag ich da schon 30 Punkte zurück und blieb erneut hinter dem Schlitzohr.


    Bei dem nächsten Spiel, ließ ich es mir aber nicht nehmen, schaffte am Ende tatsächlich ein Set von allen Rassen, hatte aber vor allem vorrangig auf 2 Rassen gesetzt, welche überdurchschnittlich oft vertreten waren, was mir ordentlich Siegpunkte einbrachte. So gelang es mir dann doch den 2. Schwierigkeitsgrad des Schlitzohres zu schlagen 8|.

    Marvel Champions

    Partie Nr. 84 & 85 (Solo Nr. 38 & 39)
    Nach der Wahl der Charaktere für unsere 4er Runde, blieben ja noch einige erstellte Decks übrig und so wurde es Zeit mal Hawkeye-Aggression zu testen und dafür öffnete ich mal die Packung von The Hood um an das Standard 2 Set zu kommen!

    Wow das ist ja mal eine ganz andere Hausnummer, erneut wird die Schraube des Schwierigkeitsgrades ganz schön angezogen.

    Riskante Geschäfte mit Standard 2 ließen unseren Glasscanon Champion mit seinem Bogen ganz schön alt aussehen, erst als ich effektiv darauf verzichtete den Green Goblin zu oft zu beschwören und mich erst darauf vorzubereiten wurde es wesentlich besser. Zusätzlich ist der gute Shield-Mitarbeiter auch nicht die hellste Kerze beim erkennen der Pläne, was mit einem Aggression Deck nur schwerlich in den Griff zu bekommen ist. So wurde stets ordentlich dmg. Ausgeteilt und am Ende doch noch ein knapper Sieg gegen Norman Osborn erstatten.

    Wieder erwartend spielt sich das Deck mit Aggression auch nur bedingt besser als mit Führung...

    Ich bin gespannt wie er sich dann im Multiplayer schlagen kann oder ob hier noch weitere Aggrssion Karten notwendig sind um wirklich ein ernstzunehmender Gegner für die Schurken zu sein.


    Die Partie auf der Arbeit ist gestartet, aber über den Urlaub ongoing und pausiert, da wird eine Wertung und Berichtunf also noch dauern.


    #MarvelChampions , #WildesWeltall