[2022] Council of Shadows / Kallenborn u. Scherer / alea

  • ANZEIGE
  • Am Ende des Tages ist das ein Wettlauf, bei dem jeder selbst seine Wegstrecke festlegt.

    klingt ja fast wie bei The Great Zimbabwe

    Meine eine Partie The Great Zimbabwe ist über 8 Jahre her, da sind die Erinnerungen unscharf. Der Beschreibung bei BGG entnehme ich aber, dass dort gewissermaßen 1 Ziel ausgewählt wird, das unterschiedlich viel Arbeit benötigt, aber auch mit unterschiedlich starken Boni verbunden ist. Bei Council of Shadows ist das möglicherweise ähnlich gelagert, nur dass Du nicht 1 Ziel auswählst, sondern durch den Einsatz stärkerer Aktionskarten immer wieder den damit verbundenen höheren Verbrauch verursachst und damit quasi ein bewegliches Ziel jagst, das sich durch Deine eigenen Aktionsauswahlentscheidungen von Dir entfernt.


    widow_s_cruse Lass uns darauf einigen, dass wir hier auf jeden Fall Abweichungen von den gewohnten Bahnen eines siegpunktorientierten Spiels sehen. Ob das nun durch das erzielen von ungewöhnlich wenigen Siegpunkten bei extrem hoher Bedeutung des Tiebreakers wie in Deiner Auslegung oder durch je nach Strategie unterschiedlich wertvolle Siegpunkte wie in meiner Auslegung passiert, liegt im Auge des Betrachters und ist aus meiner Sicht beides valide.

  • bei extrem hoher Bedeutung des Tiebreakers

    Genau dort wird wohl die Pflicht zur Kür und zum Beweis des Geschicks. 8-))

    Liebe Grüße
    Nils (durchsuchte die PDF nach dem Wort Siegpunkt vergeblich)

  • Hallo,

    gab es schon mal wirkliche gute Verkaufsförderung seitens Ravensburger für die Marke alea? 8o
    Jetzet aber! :thumbsup:

    [Externes Medium: https://youtu.be/rHlIo-v_4xY]

    Es wird zwar nur die Spielregel vorgelesen. Deren Verständnis ist aber mit dem Bilddarstellung sehr gut unterstützt. Das ist professionell gemacht. Das Video ist wirklich eine Hilfe beim Überwinden der Regelhürde. Hätten die jetzt noch Video-Marker gesetzt, wäre es sogar sehr gut als kompaktes Nachschlagewerk geeignet. :thumbsup:
    Auch die Dauer von 16min ist sehr angenehm. Ich habe erst ungeübt den Titel am Tisch erklärt und doch über eine halbe Stunde gebraucht.

    Die letzten Spielerklärungen aus diesem Hause wurden noch an Hunter & Cron outgesourcet. Zuvor hat man den Job den Amateur Content Creatern bei einer Entlohnung *1 Muster* machen lassen - eben in entsprechender Qualität. :| Die Videos von der SO waren schon etwas besser, aber eben nicht in der Klasse und nicht frei verfügbar. Und? Ist das Projekt Erklärvideo bei der SO inzwischen auch gestorben?

    Das Video hier ist meiner Meinung nach der richtige Weg. Die Verlage sollten für die Produktpräsentation lieber richtiges Geld in die Hand nehmen. Diese Videoanleitung ist den Verkäufern des Titels wirklich nützlich.

    Liebe Grüße
    Nils (hofft, dass diese Bemühungen auch belohnt werden.)

  • Das Video ist von Michael Will - YT: "Will Michael will spielen". Qualitativ immer hochwertig produziert und super erklärt. Und die Ordnung beim Spielaufbau und Erklären versetzt meinen inneren Monk immer in eine Art dimensionalen Trancezustand 😌🤤👍🏻.

  • Danke für den Hinweis. Das ist ja wirklich sehenswert. Mir war der Umfang der Aktivität nicht klar gewesen. Ich hoffe, das COS Video ist unter passabler Vergütung erfolgt. Auf die Quelle wird gar nicht verwiesen.

    [Externes Medium: https://youtu.be/saVX3XKJrJE]

    Dieses alea Video ist ja noch unter eigenem Label erschienen und bei Ravensburger im Kanal nicht gelistet. :/

  • So haben gestern zu 4t gespielt und ich wollte nur sichergehen das wir nix falsch gespielt habe weil einiges kam mir komisch vor.


    Phase 1: Also Kaufen max 3 Sachen in Spielerreihenfolge

    Phase 2: Jeder kann 1 bis 3 Karten legen( erste Runde 3 Karten).

    Phase 3: In (neuer) Spielerreihenfolge "Kann" (muss nicht) man alle 3 Aktionen von Links nach Rechts ausführen. Nach seinen Aktionen kann jeder Spieler pro Galaxie mit mindestens einem eigenen eine Wertung vollziehen und so Energie erhalten?


    Am Ende einer Phase, wenn jemand / oder mehrere ein Dark Tech Level erreichen bekommt man die Karten zur Auswahl (nach dem alle Spieler ihre Sachen gemacht haben) und jeder andere Spieler bekommt pro Spieler der so ein Level als Differenz erreicht die entsprechende Entschädigung?


    Phase 3 kam mir da komisch vor. Weil kaum einer Würfel am Ende liegen hatte weil jeder so viel wie möglich gewertet hatte pro Runde. Oder sollte man Würfel anhäufen aus irgendeinem Grund den ich nicht gesehen habe?


    Am Ende lagen wir alle bei LvL3 + 20 Energie ( ich bei +45). Dank der Dark Tech 2 , das mein Verbrauch 0 ist konnte ich mit 54 Energie Verbrauch relativ gut aufholen am Ende gegenüber 72 Energie Verbrauch vom Spitzenreiter)


    Bin schon gespannt auf die 2 Module.

    Meine BGG Sammlung

    Meine aktuelle Top 10:

    1 Starcraft: Das Brettspiel | 2 Twilight Imperium: Fourth Edition | 3 Kemet: Blood and Sand

    4 Terraforming Mars | 5 Brass: Lancashire & Birmingham | 6 Mahjong |7 Gaia Project

    8 Viticulture Essential Edition |9 Food Chain Magnate | 10 Ascension: Deckbuilding Game

    2 Mal editiert, zuletzt von Ressless ()

  • Phase 3 kam mir da komisch vor. Weil kaum einer Würfel am Ende liegen hatte weil jeder so viel wie möglich gewertet hatte pro Runde. Oder sollte man Würfel anhäufen aus irgendeinem Grund den ich nicht gesehen habe?

    Naja, wenn Du alle Würfel wegwertest, dann wirst Du a) in den folgenden Runden nicht mehr mit diesen Würfeln Ressourcen schürfen können und b) fällt es Deinen Mitspielern leichter, die Mehrheit in einem System zu übernehmen.

  • ANZEIGE
  • Doch das Spiel geht so. Und Modul 1 ist nett - Modul 2 ist Pfeffer. Ein starker einseitiger Vorteil - der auch gespielt werden will - sonst machen die anderen das Spiel. Mit den vielen Anführern liegt noch Varianz vor. Aber Erweiterungen/Promos mit mehr davon tät vermutlich auch nicht schaden.

    Weil kaum einer Würfel am Ende liegen hatte weil jeder so viel wie möglich gewertet hatte pro Runde.

    Das ist doch nur der Zeit geschuldet. Wem darf man denn noch mit Area-Control nach Durchgängen oder am Spielende kommen? Dann weint doch die Hälfte der Mitspieler am Tisch. :loudlycrying: ;)

    Und - Werten ist doch nicht alles. Es gibt ja auch Karten die erlauben, drei Kolonie schürfen zu lassen. Gut genutzt ist das besser wie die eigene Wertung und vermiest den Mitspielern die schnelle Wertung in der Galaxie. Ich weiß - ist auch so gemein. 8o

    Liebe Grüße
    Nils (war in der letzten Partie "Herrscher des halben Universums" :king2: )

  • Naja, wenn Du alle Würfel wegwertest, dann wirst Du a) in den folgenden Runden nicht mehr mit diesen Würfeln Ressourcen schürfen können und b) fällt es Deinen Mitspielern leichter, die Mehrheit in einem System zu übernehmen.

    In der einen Partie, die ich gespielt habe, war es so, dass jeder Spieler, der am Zug war, immer mehrere Mehrheiten erlangen konnte und diese sofort gewertet hat. War er das nächste Mal an der Reihe, ging das Spielchen von vorne los.

  • dass jeder Spieler, der am Zug war, immer mehrere Mehrheiten erlangen konnte

    Dann wurden die Möglichkeiten des Spielens noch nicht ausgeschöpft. Das kann man eigentlich nicht dem Spiel vorhalten. :/ ;)
    Thomas berichtet oben von einer gewonnenen Partie, mit ?1? einzigen Wertung und einem Verbrauchswert bei 22 Energie zum Spielende.

    Es gibt in diesem Universum noch so viel zu entdecken. Aber es stimmt. Was zu entdecken ist, damit schreit dieses Spiel einen nicht gerade an. 8-))
    Der Fluch der Innovation - als Unvertrautes einfach nicht erkannt zu werden.

  • Phase 3 kam mir da komisch vor. Weil kaum einer Würfel am Ende liegen hatte weil jeder so viel wie möglich gewertet hatte pro Runde. Oder sollte man Würfel anhäufen aus irgendeinem Grund den ich nicht gesehen habe?

    Naja, wenn Du alle Würfel wegwertest, dann wirst Du a) in den folgenden Runden nicht mehr mit diesen Würfeln Ressourcen schürfen können und b) fällt es Deinen Mitspielern leichter, die Mehrheit in einem System zu übernehmen.

    Aber dann bekommen sie ja trotzdem Energie im gegensatz zu mir.

    Meine BGG Sammlung

    Meine aktuelle Top 10:

    1 Starcraft: Das Brettspiel | 2 Twilight Imperium: Fourth Edition | 3 Kemet: Blood and Sand

    4 Terraforming Mars | 5 Brass: Lancashire & Birmingham | 6 Mahjong |7 Gaia Project

    8 Viticulture Essential Edition |9 Food Chain Magnate | 10 Ascension: Deckbuilding Game

  • Dann wurden die Möglichkeiten des Spielens noch nicht ausgeschöpft. Das kann man eigentlich nicht dem Spiel vorhalten. :/ ;)

    Durchaus möglich. Allerdings hat die Erstpartie leider auch keine Lust auf eine Zweitpartie gemacht. Daher wird es zur weiteren Erforschung der Möglichkeiten bei mir eher nicht kommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze ()

  • Aber dann bekommen sie ja trotzdem Energie im gegensatz zu mir.

    Mit der richtigen KI bekommen deine größeren Kolonien einen kräftigen Dynamikschub.
    In der letzten Partie konnte ich ein Sonnensystem in einem Zug 6 mal schröpfen - pure Energie (48).
    Und das ist nicht das Ende der Fahnenstange. :P

  • Aber dann bekommen sie ja trotzdem Energie im gegensatz zu mir.

    Mit der richtigen KI bekommen deine größeren Kolonien einen kräftigen Dynamikschub.
    In der letzten Partie konnte ich ein Sonnensystem in einem Zug 6 mal schröpfen - pure Energie (48).
    Und das ist nicht das Ende der Fahnenstange. :P

    Stimmt, ich hab auf BGG gelesen das jemand in der 4ten Runde gewonnen hat gegen die KI im Solomodus.


    Die Strategie ist gleich auf Parsec 3 zu gehen und so viel zu erkunden wie es nur geht und einen Crystal zu bekommen damit man Rote Planeten ausbauen kann.

    Meine BGG Sammlung

    Meine aktuelle Top 10:

    1 Starcraft: Das Brettspiel | 2 Twilight Imperium: Fourth Edition | 3 Kemet: Blood and Sand

    4 Terraforming Mars | 5 Brass: Lancashire & Birmingham | 6 Mahjong |7 Gaia Project

    8 Viticulture Essential Edition |9 Food Chain Magnate | 10 Ascension: Deckbuilding Game

  • ANZEIGE
  • Gut und günstig. Wobei es erwähnenswert ist, dass es keine brücksche Magerausstattung ist. Die Schachtel ist gut voll besseren Stoff.

    Die Strategie

    Ich hatte bisher noch keine gleiche Partie. Sicher - ich machte auch Matzes erste Partie. Aber auch damit bot es mir reizvolle Perspektiven.
    Letzt endlich ist es doch irgendwie nur, taktisch mit dem Gebotenen zurecht zu kommen, eine fette Kuh zum Melken zu suchen, und sich über die beste Melkzeit im Klaren zu werden.

    Was ich mich noch frage, welchen Einfluss meine Mitspieler auf meine Spielweise haben, wenn die fette Kuh dann im Stall steht. :/

  • Nein, wenn

    Nein - das ist nur EINE Ansichtssache von vielen. :lachwein:

    Liebe Grüße
    Nils (hat genug gute Titel im Regal stehen, so dass er Neuheiten preislich reifen lassen kann, und muss überhaupt nicht auf jeden Zug hupfen, der vorbei fährt. ;) )

  • Für den Preis echt ne Überlegung

    Nein, wenn du es vorher nicht haben wolltest weil du davon nicht überzeugt warst, wird es jetzt durch einen niedrigeren Preis auch nicht besser.


    Wie im Weather Machine Thread schon geschrieben wurde:


    Ein Spiel bei dem man sich nicht sicher ist für 200 Euro antesten ist was anderes als eines für 35 Euro.

  • Nein, wenn du es vorher nicht haben wolltest weil du davon nicht überzeugt warst, wird es jetzt durch einen niedrigeren Preis auch nicht besser.

    Wo warst du mit dieser Weisheit bloß vor meinen letzten 80 „Schnäppchen“ Käufen?… :loudlycrying:


    ^^

  • Nein, wenn du es vorher nicht haben wolltest weil du davon nicht überzeugt warst, wird es jetzt durch einen niedrigeren Preis auch nicht besser.

    Wo warst du mit dieser Weisheit bloß vor meinen letzten 80 „Schnäppchen“ Käufen?… :loudlycrying:

    ^^

    Ich hatte diese Lebensweisheit schon in der Vergangenheit kundgetan, anscheinend hattest du es nur nicht gelesen… ;)

    Ein Spiel bei dem man sich nicht sicher ist für 200 Euro antesten ist was anderes als eines für 35 Euro.

    Genau, da Council eben kein hochpreisiger Titel ist, trifft meine Aussage auch zu. Wenn ein Spiel (im preislichen Normalbereich um 50€) einen bei Erscheinen schon nicht so recht triggert, sollte auch bei fallenden Preisen die Finger davon lassen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine fürs Archiv :/

  • Naja, wenn Du alle Würfel wegwertest, dann wirst Du a) in den folgenden Runden nicht mehr mit diesen Würfeln Ressourcen schürfen können und b) fällt es Deinen Mitspielern leichter, die Mehrheit in einem System zu übernehmen.

    In der einen Partie, die ich gespielt habe, war es so, dass jeder Spieler, der am Zug war, immer mehrere Mehrheiten erlangen konnte und diese sofort gewertet hat. War er das nächste Mal an der Reihe, ging das Spielchen von vorne los.

    Normaler Move von Einsteiger:innen. Mach mal dazu maximales besiedeln und lass alles liegen. Dann guckt der nächste dumm. Noch dümmer, wenn du dann anfängst Energie abzubauen und nur punktuell für die Wertung abreißt. Und zwar nur da, wo man keinem anderen eine Mehrheit anbietet. Wenn du dann aufsteigst und Dark Tech Karten erwischt, die es dir ermöglichen Galaxien und/oder Sonnensysteme zu werten, dann haben die anderen schon verloren.


    Das Spiel wirkt halt wirklich komisch, wenn man es so spielt wie ihr. Habe ich auch einmal erlebt. Letzendlich ist das aber ein Problem, dass eine Person das macht und alle anderen folgen ohne den spielerischen Tiefgang zu sehen.

  • ANZEIGE
  • Wo warst du mit dieser Weisheit bloß vor meinen letzten 80 „Schnäppchen“ Käufen?… :loudlycrying:

    ^^

    Ich hatte diese Lebensweisheit schon in der Vergangenheit kundgetan, anscheinend hattest du es nur nicht gelesen… ;)

    Ein Spiel bei dem man sich nicht sicher ist für 200 Euro antesten ist was anderes als eines für 35 Euro.

    Genau, da Council eben kein hochpreisiger Titel ist, trifft meine Aussage auch zu. Wenn ein Spiel (im preislichen Normalbereich um 50€) einen bei Erscheinen schon nicht so recht triggert, sollte auch bei fallenden Preisen die Finger davon lassen.


    15 Euro sind 15 Euro... Vorallem wenn man diesen Monat schon 4 Spiele gekauft hat ^^


    Spass beiseite hatte es neulich im Müller für 50 Euro in der Hand und war von Optik und Thema sehr angetan.

    Dann zuhause gegoogelt und sehr gemischte Meinungen dazu gefunden aber durchaus immer noch interessiert.


    Mich schreckt vorallem ab das es sehr wenige Karten in der Auslage zu kaufen sein sollen und die sich auch noch stellenweise kaum unterscheiden.

  • Mich schreckt vorallem ab das es sehr wenige Karten in der Auslage zu kaufen sein sollen und die sich auch noch stellenweise kaum unterscheiden.

    Warum schreckt dich das ab? Das Spiel ist kein wirklicher Deckbuilder. Es geht eher um die Interaktion mit den anderen, das wirklich harte Wettrennen und die Umsetzung deines Plans. Dafür kauft man durchaus Karten, bringt am Ende ja auch was, aber wildes Shopping habe ich noch nie erlebt. Alleine deshalb, weil zumindest bei uns das Spiel extrem schnell vorbei ist. Ein Partie zu viert z. B. mit Erstspielenden hat in der Erklärung 10 Minuten und das Spiel selbst 50 Minuten gedauert. Es ist kein Terraforming Mars, wo man zig Karten braucht. Es kann sogar sein, dass man nur ein oder zwei Karten kauft und dann mit dieser Engine das Spiel bestreitet. Der Witz sind eher die unterschiedlichen Strategien. Hab schon mit +80 Ausgaben gewonnen, stand am Ende aber auch schon als Sieger mit am Ende jur 27 Ausgaben.

  • Mich schreckt vor allem ab das es sehr wenige Karten in der Auslage zu kaufen sein sollen und die sich auch noch stellenweise kaum unterscheiden.

    Überfluss muss es nicht unbedingt spannender machen. :/
    In der Partie kauft man ca. 5 Karten - und eigentlich spielt man auch gar nicht mit viel mehr.
    Die Auslage sind immer 8 Karten.

    Für die Aktionen: Entdecken, Siedeln, Schürfen, Ressourcen nehmen/wandeln, Verbrauch verbessern - zu verschiedenen Kosten / Energieverbrauch und in Varianz der Einsatzmöglichkeiten - 25 Karten insgesamt

    Also ich schau da schon immer rüber, ob interessante Karten für mein Vorhaben ins Spiel kommen - kaufe, was geht und man an Ressourcen überhaupt erübrigen mag. Habe aber schon Partien gehabt, wo ein/zwei Kartenkäufe mir reichten. Varianz kommt ja noch mit den Raumstationen und den Anführern in die Partie.

  • Leidet dann nicht die Wiederspielbarkeit darunter?

    Das gilt es ja erst noch herauszufinden. Geduld ;)
    Im Moment reizt mich noch die Varianz der ganz unterschiedlichen Spielweise - das zu erkunden.
    Danach sollte aber irgendwann, der Reiz gegeneinander zu spielen den Erkundungsreiz ablösen. So weit sind wir aber noch nicht. Nach diesen Möglichkeiten halte ich noch Ausschau. Wenn dieser Weltraumwettlauf nur darauf hinaus läuft, die optimale Spielweise zu finden, dann könnte aus diesem Universum bald die Luft raus sein. :lachwein:

  • Jochen S.
    Habe ich in der Spielanleitung etwas übersehen? Im Spiel sind für jeden Spieler 30 Cubes beigelegt. Gestern während der Partie wurden die knapp. Ein Mitspieler hatte im Vorrat nur noch zwei verfügbar. Das weitere Handeln war von dem Vorrat der Cubes abhängig. Ich sehe keinen Grund darin, die Menge der Cubes zu limitieren und habe vergeblich in der Anleitung nach Maßgaben gesucht.

    Sind die Cubes unendlich verfügbar oder muss man damit haushalten?

    Und! Mit der Partie gestern hatte ich mehr Interaktion im Spiel als mir lieb war. Mein ?Anführer? 8o war S3E3 - der ewig Energie hungrige Android. Er nötigte mich zur Wertung und wollte gleichzeitig von jeder meiner Kolonien im Universum Energie ziehen. Also befriedigte ich den Android mit möglichst viel Kolonisation. Nur - meine Mitspieler taten dem gleich. Mir helfende KI wurde meinem Zugriff entzogen und die Planeten waren dicht besiedelt. Wirklich vorteilhaft werten, war gar nicht einfach. Und so verlor ich die Partie auch mit meinem bisherigen Höchstergebnis von ungefähr III/80 zu IV/20. Die Mitspieler haben einfach noch besser gespielt. Die beiden anderen empfanden die Partie als wirklich spannend und gar so repetitiv, wie man anhand der geringen Varianz an Aktionen annehmen möchte, war es nicht. In dieser Partie haben wir angefangen, die Aktionen auf Grund der Verhältnisse im Universum anzuwenden und um die Verhältnisse untereinander zu verändern.

    Weitere Regelfrage
    Die drei Cubes auf der Raumstation kann S3E3 nicht anzapfen - oder? Sollen das Kolonien sein?
    Hätte ich die berücksichtigt, wäre ich dem Level IV sehr nahe gekommen. 8-))

    Liebe Grüße
    Nils (stellte nach dieser Partie unter den Mitspielern so etwas wie eine eingetretene "Erschöpfung" fest.)

    #Regelfragen

  • Hey Nils,


    klingt nach einer interessanten Partie! :)


    Zu deinen Regelfragen:


    1) Die Cubes sind grundsätzlich unendlich und nicht limitiert. Bei unseren Tests hatten 30 Cubes bislang immer gereicht....da war bei euch im Universum wirklich enorm viel los... ;)


    2) Die Station ist praktisch eine Koloniestation...d.h. die 3 Cubes zählen auch als Kolonie und bringen wie jeder andere Cube auf dem Spielbrett vor den optionalen Galaxiewertungen je 1 Energie!


    Viele leibe Grüße


    Jochen

  • :danke: Jochen S.
    Wir hatten zwei Anführer, die uns die Kolonien ins Universum pumpen ließen. Und der dritte Mitspieler wollte bei dem in nichts nachstehen. Es gab dann ja auch reichlich zu schürfen. Das ganze Universum glitzerte vor lauter Kolonien. 8-))
    Das hatte seine eigene Dynamik bekommen und die anderen klotzten auch noch reichlich auf ihr Cockpit. So verkehrt kann dieses Handeln nicht gewesen sein. Die erzielten Ergebnisse waren ja alle hoch.

    Wo endet denn der Spaß bei Experten? Wird der Würfel ausgereizt? Level V? :/

    Liebe Grüße
    Nils (wusste, dass es nicht angehen kann, so mit einer einzigen Energie weniger als Verlierer aus dieser Partie zu gehen.8o )

  • ANZEIGE
  • Also Nils das ist schwer so zu beantworten...das ist immer spielverlaufabhängig......also absolute Topergebnisse sind auf jeden Fall nach 4 Runden in Tech Level 4 mit Energie übrig, oder nach 5 Runden in Tech Level 5.

    Aber wie gesagt, je nachdem wie das Spiel läuft und wie kompetitiv gespielt wird, ist es gar nicht möglich vor Spielende, bzw. in der Endwertung Level 4 oder 5 zu erreichen....

    Viele liebe Grüße


    Jochen :)

  • Tseh * - die Woche prollte so ein Fratzke aus dem hohen Norden auf facebook mit einem Level 5 - was da nicht so alles möglich ist :lachwein:

    [Externes Medium: https://vimeo.com/568865036]

    * The idea of the installation can be described as “the more you know, the more you discover”.