Habt ihr ein Prime-Abo?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Die Umfrage kann ich so pauschal nicht beantworten. Vor zwei Wochen: Ja, im Moment: Nein.


    Ich nutze Prime auch eher für Streaming, nehme den Versand dann bestenfalls nebenbei noch mit. Momentan habe ich allerdings Disney+, da ich dort einige Sachen sehen wollte. Zwei Streamingdienste gleichzeitig brauche ich nicht, das kann ich nicht nutzen. Also wird halt ganz gerne mal gehüpft.

    Ansonsten nutze ich Amazon gerne für viele Sachen, die es nicht einfach in Supermarkt gibt, spare ich mir das unangenehme Shopping. Kunde seit 1998...

  • ANZEIGE
  • Früher habe ich immer nur das Probeabo genutzt, um dann ohne Versandkosten zu bestellen. Aber da ich schnell mal gerne eine Blu Ray bestelle oder so, und ohne Prime leider immer irgendwelche Billiganbieter die Lieferungen schlecht und verspätet lieferten blieb ich seit 1 ½ Jahren dabei. Seit 2-3 Monaten nutze ich das Streaming, einfach mal so ein bisschen schauen, was sie alles haben.

    Richtig geschaut Jack Reacher und mal wieder The Mentalist.

    Reacher rockt ja richtig.

    Für einen Euro mehr bleibe ich gerne dabei. DAZN hat seinen Preis verdoppelt, und den fand ich vorher schon an der Grenze.

  • Das Gesamtpaket ist für mich einfach ungeschlagen: Streamingdienst, Prime-Versand, ein Twitch-Abo, jeden Monat kostenlose Spiele bzw. Inhalte für das eine oder andere, das ich auch spiele und das ganze für ca. 2/3 eines Netflix-Abos.
    Da wird auch die kleine Erhöhung für mich nicht viel daran ändern. :)

  • Ich kaufe nahezu alles - außer Lebensmittel - bei Amazon. Bequem, schnell, verlässlich.

    Mit der Ausnahme von Spielen - die kaufe ich meist bei Philibert oder FantasyWelt.

    Aber ohne Prime zu sein könnte ich mir gar nimmer vorstellen .... :)

  • Planck dabeimhandelt es sich dann aber ‚nur‘ um PC Spiele, richtig?

    Die kostenlosen Spiele sind für den PC, ja. Die kostenlosen Inhalte sind oft auch für Free to play Titel, die sich meist auf vielen verschiedenen Plattformen spielen lassen ;)

  • ANZEIGE
  • Ein Euro teurer. Diese moderate Erhöhung überrascht mich. Hatte nach dem sinkenden Aktienkursen mit mehr gerechnet. Das komplette Angebot von Prime finde ich immer noch günstig.


    Nutze es für Versand, Serien, günstiges Musik Abo (voll), und Twitch.

  • Ich kaufe nahezu alles - außer Lebensmittel - bei Amazon. Bequem, schnell, verlässlich.

    Mit der Ausnahme von Spielen - die kaufe ich meist bei Philibert oder FantasyWelt.

    Aber ohne Prime zu sein könnte ich mir gar nimmer vorstellen .... :)

    So ähnlich ist es bei uns, mit AllGames4you. Streaming nutzen wir immer mal, daneben noch AWS Cloud Services.

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Also ich bestelle seit Sommer 2020 nicht mehr bei Amazon und muss sagen, dass ich es nicht vermisse. Bequemer ist nicht unbedingt besser und Spiele versuche ich stationär zu kaufen - ansonsten Online bei einem der vielen Händler innerhalb unserer Blase. Prime-Streaming hatte ich noch etwas länger, aber das ist auch vorbei.

  • Nach der Preiserhöhungsmail habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, aber mein Abo wurde erst im Juli um ein Jahr verlängert. Außerdem hängt da noch meine Kreditkarte mit dran, an die ich gar nicht mehr gedacht habe und hier bisher auch nicht erwähnt wurde als Grund für das Abo neben Versandkosten/Streaming/Musik/ebook.

    Bei Einkäufen von Amazon selber gibt es da 3% als Gutschrift und bei Marketplaceanbietern immerhin noch 0,5%. Die 69€/Jahr Primegebühr habe ich damit schon rein geholt. Bei den zukünftigen 90€ müsste ich meine Umsätze noch mal konsultieren.

  • Wir haben ein Prime Abo, überwiegend wegen des Streamings und natürlich um haufenweise Zeugs einzukaufen, das man hier in der Nähe nicht so schnell (und einfach) findet.

    Ich war aber auch ca 6 Jahre im Student Tarif von Amazon, weil ich mal ein Semester an einer Fernuni getestet hatte und die Mailadresse natürlich sofort sinnvoll genutzt habe. :D Naja nach 6 Jahren hat Amazon das dann leider für mich beendet.

    Ich überlege auch, das Abo abzubestellen und stattdessen zu Netflix zu gehen..

  • Eine zeitlang haben wir viel bei Amazon gekauft. Aber sind nach und nach wieder auf den lokalen Handel umgestiegen, wenn es Sinn macht.

    Aber meine Frau ist Lehrerin und braucht jede Menge Fizzelkram für den Unterricht. Daher bestellen wir viel Kleinkram bei Amazon, für den für jeden Mal die halbe Stadt durchkämmen müssten, um das Zeug zu finden. Daher bleibt unser Abo auch bestehen. Zumal wir auch das Streamingangebot nutzen.

  • ANZEIGE
  • Im Vergleich zu anderen Streamingdiensten ist Prime ja immer noch günstig. Netflix kostet 12.99€ im Monat und damit 156€ im Jahr... Disneyplus kostet 8.99€ - also 108 im Jahr.

    Wollte ich auch gerade schreiben. Habe Prime hauptsächlich für's Streaming. Habe zusätzlich noch Netflix, Disney+ und Wow (früher Sky) (+NFL Game Pass) und da ist Prime noch der günstigste und zusätzlich hab ich noch Freeshipping. Das Preis-Leistungsverhältnis ist also trotz Erhöhung wirklich top

  • Man zahlt aktuell pro Monat eine Versandkostenpauschale von 7,99 Euro, unabhängig davon ob und wieviel man bei amazon bestellt. Von Versandkostenfreiheit kann da nach meinem Verständnis keine Rede sein. Es sei denn man rechnet es noch mit dem Bonus "Streaming" gegen.

    7.99 im Monat für 1-3 Bestellungen im Jahr.... früher kaufte ich ja Kleinteile über amazon, aber wenn die UVP 7,99 Artikel für 11,89 verkaufen oder 2,99 UVP für 7,99 ist es echt unattraktiv geworden. Als Suchmaschine ganz ok. Produkt finden, Verkäufer Website aufrufen, dort das Produkt suchen 10-30% sparen...

  • Im Vergleich zu anderen Streamingdiensten ist Prime ja immer noch günstig. Netflix kostet 12.99€ im Monat und damit 156€ im Jahr... Disneyplus kostet 8.99€ - also 108 im Jahr.

    Wollte ich auch gerade schreiben. Habe Prime hauptsächlich für's Streaming. Habe zusätzlich noch Netflix, Disney+ und Wow (früher Sky) (+NFL Game Pass) und da ist Prime noch der günstigste und zusätzlich hab ich noch Freeshipping. Das Preis-Leistungsverhältnis ist also trotz Erhöhung wirklich top

    und ich weiß noch, wie ich gesagt habe: GEZ plus 20 Euro Kabelgebühr? Wer zahlt den sowas alles? Und jetzt, wie bei dir: Disney+, Wow, Netflix, Spotify, Amazon ...

  • Im Vergleich zu anderen Streamingdiensten ist Prime ja immer noch günstig. Netflix kostet 12.99€ im Monat und damit 156€ im Jahr... Disneyplus kostet 8.99€ - also 108 im Jahr.

    Disney Plus hat auch ein Jahresabo. Sollten inzwischen auch 89,90€ sein. Wobei man das via Telekom oder Payback gut drücken kann. Glaube 33,33 waren es bei Payback zuletzt...

  • Amazon hat nach der Fusion meiner Bank vor ein paar Jahren die neue IBAN nicht mehr akzeptiert. Seitdem bin ich glücklicher Amazon-Nichtkunde ^^

    Fast alles, was Amazon an Produkten anbietet, gibt es auch aus anderen Quellen ...

    Fabian Zimmermann - Autor von Tiefe Taschen / GoodCritters

  • Bei uns kein Prime. Noch nie einen Grund dafür gesehen.

    Leider ändert sich das dummerweise bald, wenn der Herr der Ringe anläuft. Das heißt dann für mich vermutlich: so lange warten, bis die ganze Serie abrufbar ist, und dann in einem Probemonat Binge Watching ...

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Ich hab Prime gestern gekündigt, obwohl ich seit Start von Amazon Kunde war und hier lauter Echos herumstehen, die die Hauselektronik steuern. Letzteres will ich aus Stromspargründen eh reduzieren, bei Prime Video selbst habe ich dieses Jahr noch nichts gesehen, und Bestellungen liegen bei mir eh fast immer über 29 Euro, wenn es denn Amazon sein muss, was eigentlich nicht mehr der Fall ist (in vielen Bereichen ist Amazon mittlerweile Apotheke). Insoweit Tschö mit Ö.

  • ANZEIGE
  • Ich hab Prime gestern gekündigt, obwohl ich seit Start von Amazon Kunde war und hier lauter Echos herumstehen, die die Hauselektronik steuern. Letzteres will ich aus Stromspargründen eh reduzieren, bei Prime Video selbst habe ich dieses Jahr noch nichts gesehen, und Bestellungen liegen bei mir eh fast immer über 29 Euro, wenn es denn Amazon sein muss, was eigentlich nicht mehr der Fall ist (in vielen Bereichen ist Amazon mittlerweile Apotheke). Insoweit Tschö mit Ö.

    Klar, wenn man die Services nicht nutzt und es sich nicht rentiert, wieso sollte man Prime Kunde bleiben. Aber ich denke nicht, dass unterm Strich allzu viele abspringen werden. Was den Alexa Stromverbrauch angeht, so bleibt bei uns der Heizlüfter im Bad heuer aus ;)

  • Ich bin seit Jahren Amazon-Kunde (eigentlich wegen der Versandkostenpauschale), vermutlich hat es sich eh nie gelohnt, aber was kostet die Welt? ;)


    Seitdem Streaming aber dazu gekommen ist, ist es durchaus attraktiver (The Boys, Umbrella Academy, Doomsday, Fort Salem, LoL, OMS... da gibt es so viel).


    Und nachdem ich die Mitteilung der Erhöhung erhalten habe, habe ich mal geschaut, wie lange noch mein Abo regulär läuft: nächster Zahlungstermin ist der 13.07.2023! ;) Hihi, alles richtig gemacht und den richtigen Zeitpunkt erwischt. Also vor Mitte nächsten Jahres mach ich mir keine Gedanken.

  • Bei uns kein Prime. Noch nie einen Grund dafür gesehen.

    Leider ändert sich das dummerweise bald, wenn der Herr der Ringe anläuft. Das heißt dann für mich vermutlich: so lange warten, bis die ganze Serie abrufbar ist, und dann in einem Probemonat Binge Watching ...

    Da man sich Bestellungen an beliebige Adressen schicken lassen kann: falls ich wirklich mal was über Prime brauche, hat ein Freund das sowieso, der bestellt mir das dann an meine Adresse. Das mit dem Binge-Watching mache ich genauso (derzeit ein knuspriges Probe-Abo, nachdem man die Konkurrenz geschluckt hat...). Bei Prime ist das Problem, daß alles für mich interessante in einem Extra-Kanal mit Extra-Kosten steckt. Wäre mir neu (aber ich kenne mich da nicht aus), daß es das bei Netflix auch gäbe. Insofern hinkt der Vergleich der monatlichen Kosten...

  • ANZEIGE
  • Jap.Vor allem wegen den Versandkosten.Bis ca 2016 hat sich das für mich vor allem bei Retrogames auf Japan gelohnt, da konnte man recht günstig über den Amazon Gebrauchtmarkt shoppen und der Versand aus Japan hat nichts extra gekostet.Mittlerweile aber vor allem für den Kleinkram, den man hier nirgendwo im Geschäft bekommt oder wenn mal dringend was gebraucht wird.Nur fürs Streamen selbst, würde ich mir das persönlich nicht nehmen, dafür hat Prime echt zu viel Schund im Abo^^

  • Wie lange dauert es üblicherweise, bis Filme die es bei Prime Video zu Kaufen gibt auch zum Leihen verfügbar werden?


    Möchte endlich "Everything Everywhere all at once" schauen, aber 17 Euro sind mir deutlich zu viel... Dafür komme ich ja zweimal ins Kino.

  • Extrem unterschiedlich. Manche Filme bleiben leihen-kaufen-exklusiv und werden nie im Prime Streaming angeboten. Stattdessen bei anderen Anbietern. Ich würde da nicht darauf hoffen und warten.

    "Wir verzichten gern auf Lichterketten - Auf Gerede was niemandem hilft - Denn ihr wisst ganz genau was hier passiert - Es hat euch trotzdem noch nie interessiert", ZSK, Joshi Roggentaler

  • Extrem unterschiedlich. Manche Filme bleiben leihen-kaufen-exklusiv und werden nie im Prime Streaming angeboten. Stattdessen bei anderen Anbietern. Ich würde da nicht darauf hoffen und warten.

    Prime verkauft hier nur als Portal Filme als VOD im Auftrag der Anbieterfirma, das hat nichts mit der Frage zu tun wo sie nachher geliehen oder m Streaming auftauchen. Da eine Bluray-Veröffentlichung hier fest als Vermarktungsschritt eingeplant ist, wird es mit kostenlosem Streaming sicher noch 3-6 Monate dauern. Sobald die BluRay am 12.8. erschienen ist wird es voraussichtlich auch die Möglichkeit geben den Film auf den gängigen Portalen auszuleihen. Die Frage ist dann, ob die Extended Version auch gleich als VOD verfügbar sein wird.

  • Mir ging es nicht um kostenlos, sondern ob es generell eine Größenordnung gibt, wann kaufbare Filme kostenpflichtig zum Leihen verfügbar sein werden. Ich gucke keinen Film zweimal - deswegen finde ich die 17 Euro schon sehr happig. Aber wenn der BluRay Release grob den Zeitpunkt vorgibt, dann passt das. Danke Euch! :)