Ideen gesucht: komplexe Spiele für den Campingurlaub im Cottage/ kleinen Tisch

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Sorry, ich habe nicht dich gemeint Leinad Es gibt eher darum, dass gefühlt nach 10 Beiträgen die Vorgaben des Threaderstellers mal wieder nicht relevant sind. Die hatte ich nochmal genannt und dann eher kritisieren wollen, dass man Camping als Maßstab nahm und dann die Aussage kam was wir alles zum Camping mitnehmen. Und das war nun mal nicht die Frage...

  • ANZEIGE
  • Sorry, ich habe nicht dich gemeint Leinad ...dass man Camping als Maßstab nahm und dann die Aussage kam was wir alles zum Camping mitnehmen. Und das war nun mal nicht die Frage...

    Dann ust camping in Titel vielleicht ungünstig...

    Einmal editiert, zuletzt von Leinad ()

  • Hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber bei "klein", "komplex" (im Sinne von relativ hohe Spieltiefe) und "gut" fallen mir folgende Titel ein:

    • Taluva
    • Dinosaur Island Rawr'n Write
    • Calico
    • Discoveries
    • King of Tokyo
    • Res Arcana
    • The Loop
    • Crusaders - Thy will be done
    • Not Alone (wenn es mal mehr Leute sein sollten)
    • Human Punishment (ebenfalls für eine größere Gruppe)

    Das Beste am Mensch ist sein Hund.

    Einmal editiert, zuletzt von Toadstool ()

  • #Luna bietet interessante Entscheidungen, auch wenn die Regeln selber eher simpel sind. Würde ich als leicht komplexes Euro einordnen. Die alte Version braucht nicht viel Platz. Gab irgendwann ne Neuauflage, da weiss ich es nicht.

    Die Neuauflage hat den gleichen Platzbedarf auf dem Tisch wie die alte Version. Schachtel ist bei gleicher Grundfläche ein bisschen höher, weil die Holzteile mehr Platz brauchen als Pappplättchen und die dickere Pappe bzw. doppellagigen Teile wirken entsprechend.

    Und ja, Luna ist ein tolles, schwergewichtiges, hochinteraktives Spiel mit gerade mal 6 Seiten Anleitung (Titelseite und Solo-Regel nicht mitgezählt). Kurz und knackig, jedenfalls in passender Runde (incl. zu zweit), denn die falschen Mitspieler können es leider auch komplett totgrübeln (weil 100% zufallsfrei und damit beliebig weit alles vorausberechenbar).

  • Fruchtfliege Da hast du Recht. Es wirkte nur so, als würde Brettspiel Dude kaum Erfahrung haben und bei uns am Meer bedeutet campen, selbst bei wirklich gutem Wetter und wenn es warm/heiß am Tag war, das der Tisch am Abend sehr feucht werden kann. Ich würde da kein (!) Brettspiel drauf stellen. Ich find die Info wichtig. Wir spielen also eher tagsüber oder drinnen.

  • Danke erstmal ;) Wir sind noch in der Planungsphase - was da genau für ein Tisch in diesem Cottage auf dem Campingplatz stehen wird, weiß ich natürlich nicht - aber ich gehe mal von einem eher übersichtlichen Frühstückstisch aus - wobei der hier: Link zum Campingplatz schon einigermaßen ordentlich aussieht (80x1.20 vielleicht?) - da hätte man ja viel Platz drauf.


    Danke noch mal an brettundpad - warm wird es in jedem Fall. Feucht ist es am Mittelmeer so mäßig - aber da reicht ja ggf. schon warme Luft und "ein bisschen" feucht, um Spielbretter zu verziehen. Guter Hinweis. Tagsüber spielen ist eher keine Option, weil wir insgesamt 5 Kinder im Alter von 2 bis 12 dabei haben werden (3 von denen, 2 von mir). Vor 20:30 werden wir also nicht anfangen ;)


    Leinad Du hast schon recht - ich hab das Cottage im Titel mal ergänzt. Eigentlich ging es mir um kleine Tische - aber der Einwand von brettundpad zeigte, dass man ja durchaus noch mehr berücksichtigen sollte

  • Brettspiel Dude

    Hat den Titel des Themas von „Ideen gesucht: komplexe Spiele für den Campingurlaub / kleinen Tisch“ zu „Ideen gesucht: komplexe Spiele für den Campingurlaub im Cottage/ kleinen Tisch“ geändert.
  • Rollum  Freizeitvernichter  brettundpad

    Ich fühle mich ein wenig angesprochen: Wie von mir geschrieben beruhen meine Empfehlungen auf unserem Camping-Urlaub. Dieser fand mit Wohnwagen statt und ist daher garantiert nicht mit Zelt-Camping zu vergleichen. Das ein Spielerboard nicht erwünscht ist habe ich gelesen, aber so interpretiert, dass dieses dem zusätzlichem Platz geschuldet ist. Daher habe ich darauf geachtet, dass alles zusammen immer noch einen Platzbedarf hat, wie Terraforming Mars, da wir dieses auf unseren Tisch bekommen haben.

    Habe gerade mal noch Fotos rausgesucht, damit man die Tischgröße erkennt. Fairerweise muss man sagen, dass wir nur zu zweit gespielt haben. (Auf anderen Bildern konnte ich noch sehen, dass Klong auch gespielt wurde.)

    Also ... für #Klong, #DieTavernenImTiefenThal, #CrystalPalace und #MarcoPolo benötigen wir einen kompletten Esstisch für sechs Personen als Platzbedarf.

    Bis auf bei Crystal Palace finde ich das verwunderlich. Klong hat das Board und die Kartenauslage in der Mitte, die Marker können in ein Schälchen und sonst hat jeder selbst nur ein paar Marker. Bei den Tavernen gibt es in der Mitte das kleine Klosterboard und zwei Kartenreien, dafür hat jeder selbst etwas mehr Platzbedarf. Marco Polo hat wie Klong ein großes Board in der Mitte, aber etwas mehr Zeugs das man daneben benötigt. Aber für keins der Spiele finde ich, dass man einen kompletten Esstisch für 6 Personen benötigt. Alles haben wir immer auf unsern alten 90x160cm Tisch bekommen, für 4 Spieler und es war immer noch mehr als ausreichend Platz vorhanden. Ich finde, es hängt auch immer stark davon ab, wie viel Platz man hat. Man/wir/ich ist gerne dazu verleitet, den gesamten Platz zu nutzen, den man hat, aber man könnte es wesentlich enger stellen und so einiges einsparen.

  • Ich fühle mich ein wenig angesprochen: Wie von mir geschrieben beruhen meine Empfehlungen auf unserem Camping-Urlaub

    Zumindest beim 2 mal lesen des gesamten Threads könntest du erkennen das es um Spiele geht die mit mehr als 2 Spielern gespielt werden. Auch auf deinen auf dem Foto gezeigten Tisch ist kein Platz für 4 Spieler bei Terraforming Mars.

    Einmal editiert, zuletzt von s3chaos ()

  • Zumindest beim 2 mal lesen des gesamten Threads könntest du erkennen das es um Spiele geht die mit mehr als 2 Spielern gespielt werden. Auch auf deinen auf dem Foto gezeigten Tisch ist kein Platz für 4 Spieler bei Terraforming Mars.

    Zumindest beim kompletten lesen meines Beitrags könntest du erkennen, dass mir das aufgefallen ist und ich das erwähnt habe. ;)

  • ANZEIGE
  • Brettspiel Dude Das war doch ne wichtige Info. In Italien hast du das Problem mit der Feuchtigkeit viel weniger bis gar nicht. Das ist eher ein Problem in unseren Breitengraden, weil es Abends so abkühlt und sich dann überall die Feuchtigkeit niederschlägt. Ich campe halt echt oft und wenn es nicht in den Süden geht und du am Meer bist, dann ist eine vergessene Spielkarte auf nem Tisch über Nacht so aufgeweicht, die kannst du wegschmeißen.


    Noch ein Tipp. Wir benutzen z.T. weitere Stühle als Ablage für gewisses Spielmaterial. Es muss ja nicht alles auf den Tisch. Oder es hilft ne Bierkiste mit Tablett drauf. Wer kreativ ist, hat mehr Platz für Spiele.


    Also Italien und kleiner Tisch. Dann go :D


    Dark Ages :lachwein: :lachwein: :lachwein:


    Okay fangen wir noch einmal ernsthaft an. Ne bunte Mischung, keine reinen Spiele für 2 Personen (was ich eher mitnehme, weil es da geile Sachen gibt: Hochverrat, Cthulhu Wars Duel, Fuchs im Wald, Targi, Button Shy Reihe...).


    - Mini Trails

    - Clans of Caledonia (müsste auch mit Spielertableau gehen)

    - Epic Mechs

    - Samhain

    - Vendetta (Das Vampirspiel)

    - 18Lilliput

    - Village Green

    - Der König ist tot / König von Siam

    - Kartograph

    - Discoveries

    - Dicetopia

    - Paleo (wenn man es geschickt anordnet)

    - Aeons End (geht zu dritt auf unserem Campingtisch)

  • Danke erstmal ;) Wir sind noch in der Planungsphase - was da genau für ein Tisch in diesem Cottage auf dem Campingplatz stehen wird, weiß ich natürlich nicht - aber ich gehe mal von einem eher übersichtlichen Frühstückstisch aus - wobei der hier: Link zum Campingplatz schon einigermaßen ordentlich aussieht (80x1.20 vielleicht?) - da hätte man ja viel Platz drauf.


    Danke noch mal an brettundpad - warm wird es in jedem Fall. Feucht ist es am Mittelmeer so mäßig - aber da reicht ja ggf. schon warme Luft und "ein bisschen" feucht, um Spielbretter zu verziehen. Guter Hinweis. Tagsüber spielen ist eher keine Option, weil wir insgesamt 5 Kinder im Alter von 2 bis 12 dabei haben werden (3 von denen, 2 von mir). Vor 20:30 werden wir also nicht anfangen ;)


    Leinad Du hast schon recht - ich hab das Cottage im Titel mal ergänzt. Eigentlich ging es mir um kleine Tische - aber der Einwand von brettundpad zeigte, dass man ja durchaus noch mehr berücksichtigen sollte

    Der verlinkte Campingplatz liegt in Frankreich... :/

    Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien? 8o -- oder hast Du einfach Angst, dass die Channel-Abonnenten mitanreisen? ^^

    Einmal editiert, zuletzt von m4xx ()

  • Spiele wo Feuchtigkeit überhaupt kein Problem ist:


    No Return

    Heckmeck am Bratwurmeck

    Zombie Dice

    Hive


    Alles aber sicher keine komplexen Euros. Dafür aber für einen kleinen Tisch geeignet und teilweise zu 100% wasserbeständig.


    Eine Idee wäre sonst vielleicht auch noch Montana, sofern man keine Sorgen hat eines der vielen Holzteile zu verlieren und ja, es ist auch ein einfacheres Euro-Game


    Achte am besten darauf, dass viele Pappteile enthalten sind (oder anderes festeres Material) und bestenfalls nicht so viele kleine Teile. Dann kann man auch mal unter dem Schirm draußen spielen. Notfalls lieber zu etwas weniger komplexen Titeln greifen, wenn dafür das Material besser für die Situation geeignet ist. Wir spielen viel im Garten. Ich habe da noch nie die großen Brecher vermisst.

  • m4xx Ich hab glaub ich nix von Italien geschrieben - aber das Klima sollte ja ähnlich sein. Wenn noch mehr Leute lust haben... ich poste gern was und dann "raiden" wir den Campingplatz (ich hab zwar kein twitch, aber mehr raid geht dann nicht ;) )

    Tatsache, Italien hat jemand anderes ins Gespräch gebracht, dann geht das Andy Möller Zitat an brettundpad. Unknowns Raid auf französischem Campingplatz -- hat was :D

  • Aber für keins der Spiele finde ich, dass man einen kompletten Esstisch für 6 Personen benötigt. Alles haben wir immer auf unsern alten 90x160cm Tisch bekommen, für 4 Spieler und es war immer noch mehr als ausreichend Platz vorhanden. Ich finde, es hängt auch immer stark davon ab, wie viel Platz man hat.

    Nachdem Brettspiel Dude die geschätzten Maße des Tisches (0,80 x 1,20) als Info mit eingebracht hat, kann ich es nun besser einordnen, was "klein" bedeutet.


    Unser Esstisch hat eine Ausbreitung von 0,94 x 1,40 m; da habe ich mit den von mir erwähnten Spielen überhaupt keine Platzprobleme. Und ja, wenn man die einzelnen Boards, Marker, Kartenstapel etc. eng zusammenschiebt und die Marker ggf. in Schälchen auslagert und beiseite stellt, bekommt man das Material für vier Spieler auch auf 0,80 x 1,20 m unter. Da bin ich ganz bei dir.


    Ich hatte beim Lesen des Ausgangspostings und beim Verfassen meines Beitrages einen Wohnwagentisch mit ca. 0,60 x 0,90 m vor Augen und dies mit "klein" assoziiert. Da fehlte mir dann ein wenig die Vorstellungskraft, wie das mit vier Personen funktionieren soll. :)

  • ANZEIGE
  • Ich hatte beim Lesen des Ausgangspostings und beim Verfassen meines Beitrages einen Wohnwagentisch mit ca. 0,60 x 0,90 m vor Augen und dies mit "klein" assoziiert. Da fehlte mir dann ein wenig die Vorstellungskraft, wie das mit vier Personen funktionieren soll. :)

    Das stimmt, da legt man den typischen Spielplan aus einer 30x30 cm Schachtel drauf und hat noch 30x60 cm Platz für alles andere. Da wird es dann wirklich schwer ein komplexeres Spiel für 4 aufzubauen.

  • Da ich Deinen Kanal ganz gut kenne, sind vermutlich alle Vorschläge etwas seicht, wenn sie sicher auf einen solchen Tisch passen sollen.

    • Res Arcana wäre meine erste Wahl, aber das hast Du ja lang und breit in Deinen Videos erklärt und somit vermutlich schon eingepackt.
    • Dice Throne (ja etwas seicht und sicher auch am besten zu zweit, aber nach einem langen Strandtag vielleicht eine nette Absack-Nummer).
    • Das ältere Zeichen (ähnliche mechanische Richtung, aber gut, wenn man 1-2 Erweiterungen hat)
    • San Juan aka Puerto Rico, das Kartenspiel: super Packmaß, am nächsten Tag auch mit Kids zu spielen und trotzdem durchaus taktisch.
    • BuBuKa: gleiches Packmaß, einfach nur hässlich, aber eben auch irgendwie BuBu.
    • Clans of Caledonia: wirkt, als wenn es jemand runter-skaliert hat. Daher auch mit Playerboards noch tischbar.
    • Roll Player M&M: ja, okay, nicht sehr expertig, aber wie Dice Throne durchaus unterhaltsam.

    Das wären so meine Regalvorschläge, von denen ICH vermutlich nur wenige mit meinen Familien-"Spieleprofis" auf den Tisch bekäme.

  • Vorschläge aus meinem Fundus wären

    Comic Encounter, Pax Pamir 2, Res Arcana, Acht Minuten Imperium, der König ist tot,

  • Uferschnepfe hat viele Titel genannt, die ich auch ins Rennen geworfen hätte. Ich möchte noch einen Klassiker nennen: #Torres. Hat für mich noch immer viele gute Eigenschaften eines komplexen aber nicht komplizierten Spiels und sollte locker die Platzbedingungen erfüllen.

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)