Ideen gesucht: komplexe Spiele für den Campingurlaub im Cottage/ kleinen Tisch

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wie es scheint, werde ich im nächsten Jahr mit Freunden campen fahren - vermutlich aber eher in so ein Cottage AUF einem Campingplatz. Und wir haben voll Bock, Spiele mitzunehmen - am besten halt nicht nur UNO...


    Aber: Die meisten eher komplexen Spiele brauchen doch recht viel Platz mit Playerboards, extra Kartenstapeln etc.... Jetzt ist ja noch etwas Zeit hin, also:


    Welche Spiele (komplexere Euros) eignen sich aus eurer Sicht gut für kleine Tische? Nach Möglichkeit sollten KEINE Playerboards dabei sein und alles Material AUF den Spielplan passen.



    Merv wäre ein ganz gutes Beispiel, da ist die Menge an Material doch eher gering, die nicht auf dem Plan liegt... Fantastische Reiche (oder Red Rising) wird ebenfalls eingepackt. Kartongrößen sind erst mal nebensächlich, das klären wir dann im zweiten Schritt.

  • ANZEIGE
  • Spontan fällt mir Rote Kathedrale ein. Das ist "komplexer" und braucht vergleichsweise wenig Platz auf dem Tisch. Allerdings hat es Playerboards, wenn auch kleine.

  • In unserem Camping Urlaub hatten wir Terraforming Mars dabei. Das war zwar sehr eng auf dem Tisch, hat aber geklappt. Klong war glaube auch mit dabei, das sollte auch gut passen. Leider war das bevor ich angefangen habe meine Partien zu tracken X/ Ansonsten könnte ich mir noch #TavernenImTiefenThal und #CarpeDiem vorstellen. Evtl. passt auch ein #Anno1800 oder #MarcoPolo Ansonsten gibt es noch die komplexeren roll'n'rights wie #Würfelwelten oder #RajasoftheGangesDiceCharmers

  • Ich zitiere mich mal selbst:

    RE: Gute Zwei-Personen-Spiele für den (Strand)urlaub, ggf. mit Progression oder auf Expertenniveau?

    Das Thema taucht halt immer gerne mal wieder auf (zumindest in ähnlicher Form ;) )

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut R. ()

  • Pax Pamir würde mir da spontan als komplexes Euro mit relativ wenig Platzbedarf einfallen.

    Wenn es nicht zwingend ein komplexes Euro sein soll: Spirit Island

    Einmal editiert, zuletzt von m4xx ()

  • Wenn ich mit meinen Kumpels auf Skiurlaub bin, habe ich die Verantwortung für die Spielekiste.

    In der Regel habe ich leeren Karton von Sentinels of the Multiverse dabei, den ich randvoll mache.

    Dabei wähle ich Spiele aus, die sowohl wenig Platz in der Schachtel, als auch auf dem Tisch benötigen.

    Außerdem sollen die Spiele möglichst viele unterschiedliche Mechanismen abdecken.


    Hier einige Favoriten:

    Little Town - gutes und einfaches Workerplacement mit erstaunlichem Tiefgang

    Res Arcana - extrem hoher Wiederspielwert

    Auf nach Indien - viel Spiel in kleiner Schachtel

    Um Krone und Kragen - mal was mit Würfeln

    Sprawlopolis - geht auch allein

    Magic Rabbit - wird beim nächsten Mal dabei sein


    und für den Brainburn etwas aus der Pax Reihe. Alternativ auch Greenland oder Neanderthal.


    Wenn nur 2 Personen mitspielen, wäre auch ein John Clowdus Spiel (Small Box Games) im Gepäck. Entweder Omen Reign of War oder Neolithic.

  • ANZEIGE
  • Deckbuilder o.ä. sind für Dich raus?

    Ich selbst mag Deckbuilder ;) Ich glaub, die Freunde weniger

    Meinte auch nur: für Deine Überlegung ;) Sonst hätte ich noch Arkham Horror o.ä. vorgeschlagen.

    Thematisch fürs Camping (aber nur so 2er Komplexität:) Parks

    Sonst noch was ganz klassisches:
    Euphrat und Tigris, nicht zu großes Board, und kleine Sichtschirme für die Spieler, nimmt auch wenig Platz weg.

    Dominations hat zwar Playerboards, dafür aber kein großes Spielbrett? :/


    Vielleicht sagst Du nochmal was zu den Vorlieben Deiner Mitreisenden ^^

    Einmal editiert, zuletzt von m4xx ()

  • Ich hätte jetzt auch mal spontan Res Arcana in den Ring geworfen, aber das hattest du vermutlich auch schon selbst auf dem Schirm, sofern ich deine Videos dazu richtig interpretiere :P


    #WildesWeltall empfiehlt sich auch für den Campingplatz, allerdings würde ich das nicht als "komplexes Euro" werten. Dennoch eine Erwähnung wert mMn.

    Klarname: Tobias

  • Was mir evtl. noch einfallen würde;


    - Der König ist tot https://boardgamegeek.com/boar…/king-dead-second-edition

    - Set a Watch https://boardgamegeek.com/boardgame/228855/set-watch


    beides spiele die nicht viel Platz brauchen aber doch eine gewisse Tiefe haben.


    Ansonsten ein spiel der Tiny Epics Reihe? Habe Winziges Weltall oder winzige wandelnde Leichen schon gespielt, war nicht schlecht.

  • Spontan fällt mir #Sleuth von Sid Sackson ein: Knobelei in Kartenformat und pro Spieler ein Tabellenblatt in DINA5-Format zum Ausfüllen; Schwierigkeitsgrad ist variabel.


    Sleuth
    Question and observe. It's up to you to find the missing gem.
    boardgamegeek.com


    (gibt es gerade bei Philibert für knapp 12 Euro plus Versand)

  • Was wir bisher sehr gern zusammen spielten:


    Perseverance

    Argent: The consortium

    Grand Austria Hotel

    Arche Nova

    On Mars

    Brass: Birmingham

    Lorenzo Il Magnifico

    Coimbra

    Tapestry

    The Magnificent

    Great Western Trail

    The Gallerist


    m4xx Dominations ist super - aber da jeder ja einen doch recht großen Techtree hat am Ende vermutlich zu groß für einen Frühstückstisch ...

    Incos Res Arcana ist super!

    jaws Denke, 3.5 ist schon ok - wenn Du dir die Liste oben anschaust, sind das ja alles eher abendfüllende Brecher.


    Danke schon mal für den guten Input!

  • ANZEIGE
  • Wenn es nicht auf Euros beschränkt ist, Social Deduction... Coup, The Resistance, Shamans nehmen alle nicht viel Platz weg.

    Aber Komplexität bei allen unter 2 ^^

    Fällt Food Chain Magnate noch unter "passt auf kleinen Tisch"?

  • #Faiyum #RedOutpost #Concordia


    Alle 3 haben den Vorteil das 90% des Spiels halt auf dem zentralen Plan stattfinden. Der Rest wäre eine Organisationsfrage... Bei allen müsstest du zumindest 2-3 Schalen auf den Tisch stellen um darin die Marker zu organisieren. Ich selbst habe jetzt das Folded Space Inlay zu Arche Nova und die 2 Trays sind über, die könnte man ohne Probleme einfach auf den Tisch stellen. Die Fläche die jede Person am Tisch für sich beansprucht ist bei den 3 Titeln zumindest sehr überschaubar.

  • Wäre Neom eine Idee? Das hat zwar Playerboards, aber dafür keinen Spielplan, so dass das Spiel auch auf kleineren Tischen noch gut gespielt werden kann. Dazu kommen die Pappteile, so dass auch Wind nicht gleich zu einem Problem wird.

  • #TheGreatZimbabwe


    Komplex, massig Interaktion, Aufbaugröße skaliert runter mit der sinkenden Spieler-zahl, wenig, kleine Token, relativ kleine Karten, modulares Spielfeld, tendenziell unterdurchschnittlich groß, auch der Umkarton ist im Verhältnis zum "BGG-Weight" sehr klein!


    #CrystalPalace


    ...du hast zwar ein (nicht großes) Player-Board, aber der Spielplan ist Modular und lässt sich auch gut auf Runde Tische anpassen und zurecht schieben, dazu winzige Geld-Marker und wenig Ressourcen Token, ist halt nen Mangel-Spiel :)

  • #Luna bietet interessante Entscheidungen, auch wenn die Regeln selber eher simpel sind. Würde ich als leicht komplexes Euro einordnen. Die alte Version braucht nicht viel Platz. Gab irgendwann ne Neuauflage, da weiss ich es nicht.

    #Pax Renaissance 1te Edition braucht auch kaum Platz und ist ein super Spiel und defintiv komplex - aber ich würde das nicht als reines Eurospiel einordnen

  • Falls neben Euros noch Deduktion in Frage kommt:

    #Cryptid

    oder

    #AufderSuchenachPlanetX

    In den Files bei BGG kann man sich ein Playersheet runterladen, wo man Solo mit einem Blatt Papier und 3 verschiedenfarbigen Spielsteinen auskommt.

    Mit 3 weiteren Mitspielern braucht man halt insgesamt 4 Zettel und jeweils 5 Würfel/Steine für jeden Mitspieler (4 in Spielerfarben, um zu sehen, wer dran ist und einen um anzuzeigen wo der sichtbare Himmelsausschnitt beginnt).

  • Während ich den Tag über so nachgedacht habe kam mir noch #ClansOfCaledonia in den Sinn. Das ist zwar mit Playerboards und allem Drum und Dran aber die Kompaktheit könnte vielleicht trotzdem ausreichen um den Platzbedarf gering zu halten. Und nach einem kurzen Blick ins Regal ist mir noch #TheGrandTrunkJourney aufgefallen. Da liegen auch nur Karten vor den Mitspielenden.

  • ANZEIGE
  • San Juan bzw Race for the Galaxy sind perfekte Beispiele für mich. San Juan hatten wir letztes Jahr bei der Radtour mit und passt sogar in eine einfache Deckbox. Ist halt nicht sehr komplex, aber bietet einiges an taktische Tiefe imho.

  • Wenn es nur um kompakt geht: #Meuterer oder #Verräter von Adlung, wird oft als Eurogame in Kartenform beschrieben.

    Gab sogar schonmal einen ähnlichen Thread:

    Einmal editiert, zuletzt von m4xx ()

  • Mannmannmann, ihr habt ja viel Platz, wenn ihr campen geht! Wie schon beschrieben gibt es zu diesem Thema einige schöne Threads.

    Wir sind auch immer vierköpfig + Hund im Sommer zeltmäßig unterwegs und da muss jeder Quadratmillimeter genau geplant sein, sonst platzt da einiges aus den Nähten. Ich bin immer kompakter geworden mit den mitgenommenen Spielen, bedeutet Spielmaterial raus aus den Schchteln und ab in Zipbeutel und dann in eine wasserfeste schuhkartongroße Aufbewahrungsbox oder mehrere Spiele in eine größere Spieleschachtel.

    Komplexitätsmäßig war das alles aber eher immer Mittelmaß bis Absacker. Passen würde aber die Oh my Goods-Reihe oder Fantastische Reiche. Wie sieht es mit den Frosted Games-Spielen im kleinen Format aus?

  • P.S.: Hab nur ich das Gefühl oder schreibt jeder bei solchen Threads irgendwann einfach seine Favoriten rein, egal welche Rahmenbedingungen genannt werden. Tzolkien zum Campen für den kleinen Tisch? Das Gesicht meiner Frau möchte ich sehen :lachwein:

    Es hieß ja: Campingplatz oder Cottage dort... wenn sie mit Auto oder gar Wohnmobil campen fahren, passt da eventuell auch ein Tzolkien auf den Tisch, Campen heißt ja nicht immer 18 Liter Rucksack und ein Fahrrad ohne Gepäckträger ^^

  • Ich würde immer #LaGranjanosiesta in Urlaub nehmen (= ich nehme es immer mit ;) ).

    Gut, besonders komplex ist es nicht, aber man tüftelt und bastelt auf einem kleinem Blatt und versucht die entsprechenden Waren zu sammeln.
    Klein, kompakt, kein teures Spiel (Reisen, möglicherweise spartanische Bedienungen vor Ort...). Das passt ganz gut.

    #ShipwreckArcana geht auch immer wenn man Lust auf Gehirnjogging im Urlaub hat.

    #TradersOfOsaka (Drafting, Set collection) finde ich auch sehr nett.

    Alle 3 ähnlich groß/schwer, alle sprachunabängig (Hallo an die nette Urlaubsbekannschaft aus dem fremden Land!), Schwierigkeitsgrad 2,xx
    Da ist die Frage wie komplex muss es sein. Möglicherweise ist es nicht ausreichend, aber wenn #FantastischeReiche eingepackt werden und die sind von der Komplexität drunter würde ich sagen das sollte passen.

    Man will ja keine großen Deluxe Versionen schleppen.

    #Splendor, oder #Schatzjäger würde ich nur zählen/mitnehmen, wenn man die ohne Verpackung mitnehmen würde. Da ist sehr viel Luft in den beiden Verpackungen.

  • :lachwein:

    Also ... für #Klong, #DieTavernenImTiefenThal, #CrystalPalace und #MarcoPolo benötigen wir einen kompletten Esstisch für sechs Personen als Platzbedarf.

    Abgesehen davon haben die letzten drei Playerboards, welche nicht gewünscht waren.


    Bitte verlinkt mir mal den Campingplatz, an dem ich solche luxeriösen Ausstattungsgegenstände vorfinde.


    Oder denke ich da von den Dimensionen her zu klein? Klar, wer einen Spieletisch mit 1,30 x 2,75 sein Eigen nennen kann, für den ist alles, was drunter ist, wohl Campingplatzmaßstab. :/ :lachwein:

  • ANZEIGE
  • Mannmannmann, ihr habt ja viel Platz, wenn ihr campen geht! Wie schon beschrieben gibt es zu diesem Thema einige schöne Threads.

    Wir sind auch immer vierköpfig + Hund im Sommer zeltmäßig unterwegs und da muss jeder Quadratmillimeter genau geplant sein, sonst platzt da einiges aus den Nähten.

    Ich campe auch viel und bin maximal irritiert was hier z.T. vorgeschlagen wird. Liegt ja oft nicht nur am Platz auf den Tisch, sondern auch Lagerung, Feuchtigkeit, vor allem am Abend, wenn draußen gespielt wird. Oder habt ihr auch drinnen einen Tisch? Was ist das genau für eine Location? Und selbst mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Campingbus halte ich hier viele Vorschläge für irritierend. 😅 Aber Camping bedeutet für manche ja auch Hänger mit Motoryacht und im Kofferraum des Wohnmobils schlummert nen Mini Cooper. Von daher klären wir doch erst einmal die Umstände.

  • Joar, bitte einmal den Eingangbeitrag lesen... Cottage mit kleinem Tisch. Da wir nicht wissen wie groß der Tisch ist war die Vorgabe halt keine Playerboards und möglichst alles auf einem Spielplan. Sonst keine Vorgaben wie Schachtelgröße oder Platz im Gepäck. Und auch sonst hat halt jeder andere Vorstellungen von Camping, es bedeutet nicht zwangsläufig das man Abends bei Regen an einem 60x60cm Tisch sitzen muss.

  • die von mir vorgeschlagenen sind kleine komplexe spiele. Wenn man hier nach einem beitrag direkt abgewatscht wird muss man sich nicht wundern wenn keine mehr kommen.

  • Leinad Falls du den Beitrag von Fruchtfliege meinst - Ich glaube nicht, dass er auf deinen Beitrag gemünzt war :) . Er schließt sich eher der Meinung an (die auch in anderen Beiträgen angeklungen ist), dass einige ungeeignete Spiele empfolen wurden, wenn man den Ausgangsbeitrag zu grunde legt. Ohne nähere Erläuterung war der Beitrag vielleicht nur ungünstig platziert ... ;)

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Mannmannmann, ihr habt ja viel Platz, wenn ihr campen geht! Wie schon beschrieben gibt es zu diesem Thema einige schöne Threads.

    Wir sind auch immer vierköpfig + Hund im Sommer zeltmäßig unterwegs und da muss jeder Quadratmillimeter genau geplant sein, sonst platzt da einiges aus den Nähten.

    Ich campe auch viel und bin maximal irritiert was hier z.T. vorgeschlagen wird. Liegt ja oft nicht nur am Platz auf den Tisch, sondern auch Lagerung, Feuchtigkeit, vor allem am Abend, wenn draußen gespielt wird. Oder habt ihr auch drinnen einen Tisch? Was ist das genau für eine Location? Und selbst mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Campingbus halte ich hier viele Vorschläge für irritierend. 😅 Aber Camping bedeutet für manche ja auch Hänger mit Motoryacht und im Kofferraum des Wohnmobils schlummert nen Mini Cooper. Von daher klären wir doch erst einmal die Umstände.

    Naja, es gab ja schon ein paar Hinweise... Tzolkin scheint wohl auf den in Rede stehenden Tisch zu passen und er steht wohl auch einigermaßen trocken.

    Man muss doch aus dem Wort "Camping" jetzt nicht gleich so ne furchtbare "mein Camping ist aber viel echter als Dein Camping" Nummer machen, oder?