Pagan: Schicksal von Roanoke -Regelfragen

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wie funktioniert der Trank Verschmelzung mit Vertrautem genau? Damit werden alle Gehilfen als Vertraute behandlet. Heißt für mich, dass ich in einem Zug eigentlich mit jedem „Arbeiter“ eine Vertrautenfähigkeit aktivieren darf, oder?

    In der Regel steht dazu: es darf pro Zug eine Vertrautenfähigkeit aktiviert werden? Das soll dann heißen pro Vertrautem eine Fähigkeit?

    Wenn du einen Vertrauten hast, also Standard der Hexe, aber 3 Vertrauten Karten, kannst du ja eine Karte damit triggern und nicht alle 3, aber mit Verschmelzung hättest du die Chance alle 3 zu triggern, weil ja deine Gehilfen in diesem Zug auch Vertraute sind. Verstehe es wie du. Letztlich gibt dir der Trank die Chance mehr als eine Vertrautenfähigkeit zu nutzten. Wo ich aber allerdings auch nicht sicher bin ist ob es dann auch unterschiedliche Fähigkeiten sein müssen oder ob ich mit dem Trank Verschmelzung auch 3 mal die selbe Vertrautenkarte triggern darf. Dein Regelzitat bezieht sich auf die Standardregel, die damit den Hinweis geben soll, dass wenn du den Vertrauten Spielst, aber mehrere Vertrautenkarten hast, trotzdem nur eine der Karten triggern darfst.

  • ANZEIGE
  • Eine Regelfrage zum Thema Karten ausspielen. Der Ort "Zentrale" des Jägers. "Muss" man eine Karte spielen, oder kann ich auch einfach beide gezogenen Karten ablegen, wenn mir der Effekt nichts bringt etc.? Hier ist es wohl Auslegungssache, da es weder "muss" noch "kannst" ist. "Spiele 1 davon umsonst aus,...."

    Berechtigte Frage, in meinen bisherigen Partien kam es noch nicht vor dass ich aufs Ausspielen hätte verzichten wollen :) Bin auch auf Antwort gespannt.

    Vermute aber das man eine Karte spielen soll/"muss"

    Hab mittlerweile direkt eine Antwort bekommen:


    "Kann. Ist ein positiver Effekt und ist daher möglich und kein muss."

  • Ich glaube du verstehst hier grundsätzlich was falsch.

    Der Ablauf ist folgendermaßen: Die Hexe setzt erst alle ihre Gehilfen ein (in der ersten Runde nur 2), dann ist der Hexenjäger dran und setzt komplett seine Gehilfen ein (die Gehilfen der Hexe liegen jetzt noch da wo sie sind und blockieren Dorfbewohner). Im nächsten Zug nimmt die Hexe ihre Gehilfen zurück (und die Gehilfen des Hexenjägers liegen noch auf ihren Einsatzfeldern und blockieren evtl. die Dorfbewohner). Wenn die Hexe jetzt mit der Aktion "Bereite Dorfbewohner vor" einen Gehilfen des Hexenjägers entfernt, ist sie weiter am Zug und kann den Dorfbewohner ihrerseits mit einem Gehilfen belegen und die Funktion nutzen (außer man nutzt seinen letzten Gehilfen für diese Aktion).

    Ihr seid also nicht immer im Wechsel an der Reihe einen Gehilfen zu setzen, sondern wer an der Reihe ist setzt erst alle Gehilfen ein, bevor der andere dran ist.

  • Ohne den Thread hätte ich vermutlich völlig übersehen, dass die Hexe mit nur 2 Aktionen startet und auf eine Fraktion muss. Warum zur Hölle steht das nicht unter „Start des Spiels“?! Da steht, die Hexe beginnt. Punkt. Ein Zug besteht aus Haushalt und 3 Aktionen. Punkt.

    Unter „Aktionsphase“ mit blasser, grauer Schrift als Hinweis deklariert, steht dann die Einschränkung. Really?! Also die Erstpartie gestern hat mir echt gut gefallen, aber die Anleitung ist so gar nicht meins... :lachwein:

    „Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.