Spiel des Monats - April 2022

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Und weiter geht's!

    Was war euer Spiel des Monats April 2022?

    Die Regeln in Kurzform:
    1) Es sollte ein (!) Spiel gewählt werden, das im vergangenen Monat gespielt wurde.
    2) Es sollte ein (!) Spiel sein, das Euch besonders beeindruckt hat (es geht also nicht um das meistgespielte Spiel, auch nicht zwingend das beste)
    3) Es sollte ein (!) Spiel sein - einfach weil der Reiz des Formats darin besteht, sich bewusst zu beschränken.

    Die Mitlesenden freuen sich, wenn ihr die Wahl kurz und knapp begründet, aber das ist keine Vorgabe :)
    Gegen Ende des Monats mache ich wie gehabt eine kleine Auswertung, dafür kann ich natürlich nur Spiele berücksichtigen, die eindeutig als Spiel des Monats genannt wurden.

    BITTE:
    nennt in euren Beiträgen das Spiel des Monats so, dass es direkt erkennbar ist, das erleichtert die Zusammenstellung für die Auswertung ungemein. Ob ihr es mit # macht, fett markiert oder anders, ist mir egal, aber beim Überfliegen sollte direkt ersichtlich sein, welches Spiel ihr wählt. Ich schaffe es beim Zusammentragen nicht immer, alles Wort für Wort zu lesen, um mir da euer Spiel raus zu picken.
    Diskussionen und Rückfragen zu Spielen packt ihr am besten in den Thread zum Spiel - da geht es nicht verloren, alle können mitreden, und themenfremde Beiträge machen die Auswertung deutlich schwerer.
    Des weiteren wäre eine einheitliche Nennung der Spieletitel wünschenswert, also das Spiel bitte so nennen, wie es auch korrekt heißt.

    Vielen Dank!


    Mein Spiel des Monats April ist nicht das beste, vor allem aus der Solo-Perspektive, holt mich aber durch Thema, Ausstattung, Optik und kleine Spielkniffe so ab, dass ich es trotzdem nenne ;)
    Es ist #Hardback

    Spontan zur Vermeidung von Versandkosten in den Warenkorb gehüpft (schleiche ich immer mal wieder drumrum, war mir also nicht unbekannt), kam es vor 4 Tagen hier an und wurde 3x gespielt bisher. Der Solomodus hat massive Schwächen, wie ich finde, aber ich weiß jetzt schon, dass Hardback bei mir bleiben wird. Ein Deckbuilder, in dem man Wörter bilden muss, wunderschön, wertig ausgestattet, liebevoll thematisch eingebettet, ratzfatz erklärt weil echt simpel im Ablauf, mehrere kleine Spielvarianten und ein paar kleine, clevere Spielkniffe heben es als totale, positive Überraschung ins Regal und aufs Treppchen :)

  • ANZEIGE
  • Mein Spiel des Monats ist dieses Mal #ArcheNova.


    Nachdem es wie im entsprechenden Wochenthread beschrieben gut bei meiner Freundin ankam, kam es im April drei Mal auf den Tisch und wurde dabei sogar von ihr vorgeschlagen. Weitere Partien gab es nur nicht, weil ich die Stimme der Vernunft spielen und ihre Angebote zurückweisen musste, damit sie ihre Seminararbeit pünktlich fertigstellen kann. Das war wirklich nicht einfach, wenn sie auch noch ausgerechnet mit so einem Spiel ankommt. || Aber nach der Abgabe werden bestimmt noch einige Partien folgen. Zumindest wenn sich nicht herausstellt, dass die Vorschläge nur kamen, weil das für sie in dem Moment das geringere Übel dargestellt hat. :/

  • Nach zwei Partien #Firefly, die ich bereits in Wochenberichten erwähnt hatte, geht das auf 1 im April! Es sind immer Partien, an deren Geschichte ich mich auch später noch erinnere.


    Das ist es, was „Spiel“ für mich ausmacht.

  • ANZEIGE
  • Na toll, jetzt kommst du, wo ich raus bin... 8o

    Nach 3 Monaten in Folge habe ich jetzt ein anderes Spiel des Monats. Ich bin natürlich wieder spät dran, aber meinen Spaß hatte ich trotzdem (vor allem solo, +1 Partie zu 2). #ArcheNova - ein guter Mix aus bekannten Mechaniken. Man könnte das Spiel auch... "TerraformingOdinsBrassIrgendwas" nennen (oder so ähnlich, aber so reimt es sich ;) ).

    Na ja, darüber wurde genug geschrieben. Eine Sache möchte ich noch loswerden. Witzig, dass mich hier die Stock Photos gar nicht stören - zumindest bei denn Tieren (Im Gegensatz zu der grafischen Umsetzung bei TM) . Die passen einfach perfekt zu einem Zoo Besuch mit einer Kamera und ich kann nicht behaupten meine Bilder wären besser als die auf der Karten. Nur die Bearbeitung mancher Bilder lässt zu wünschen übrig.

  • #SummonerWarsSecondEdition


    Was für ein geniales Spiel. Bin vor ca. 2 Jahren von Magic weg. Hab viel versucht, was die Lücke, ohne PaytoWin, füllen könnte.

    Wildlands war lange der Favorit. Zuletzt kam Super Fantasy Brawl - wurde nur einmal gespielt...dann kam Summoner Wars - 2. Edition.


    Gaaaanz oberflächlich gefühlt wie Magic + zusätzlich durch die Bewegungsmöglichkeiten einen "schachigen/strategischen/taktischen" Anteil wie man ihn aus TT-Skirmischern kennt.....da kommt nicht nur das "Kartendeck" wie bei Magic zum tragen, sondern auch noch das "Grübeln" wie man wo was bewegt. Ein Glückselement gibt es durch die Angriffswürfel, ist aber nicht dramatisch, sondern führt bisher eher zu "Spannungsmomenten".


    Bin "damals" ab und an um die erste Edition rumgeschwirrt, hab aber nie zugeschlagen, irgendwie fand ich die Grafik zu "bieder".


    Da ich es sowieso recht erfreulich finde, dass sich Plaid Hat Games von Asmodee gelöst hat, hab ich mir mal die 2. Edition gegönnt, nachdem ich immer mal wieder auf deren HP wegen M&M/Tail Feathers geguckt hab und mich das Artwork angesprochen hat. (wie wohl immer sind die gewinnbringensten IPs wohl bei Asmodee geblieben - die Übernahme war wohl damals der Todesstoß für das geniale Schwungfedern - schnief). Seit dem, finde ich, dass sich dort wieder freier und innovativer sowie "kundenorientierter" bewegt wird.


    Das Master-Set hat bereits 6 Fraktionen, das Starter-Set 2 und es kamen jetzt gerade die ersten beiden weiteren Fraktionserweiterungen.


    Es sind vorgefertigte Decks und bereits ohne Deckbuilding genug Auswahl.


    Deckbuilding geht auch....wenn die Veröffentlichungspolitik so wie geplant weitergeht....66 Fraktionen und diese Kombimöglichkeiten:


    Summoner Wars - Frakionen - Kombi-Möglichkeiten


    Es gibt auch einen Online-Deckbuilder sowie Online-Spiele-Möglichkeit - für ein Abo von unter 2,95 Dollar/Monat kriegt man immer alle/die neuesten Fraktionen....kann also auch alleine üben/spielen.


    Man kann auch ein Abo abschließen und erhält dann in physischer Form 4 x im Jahr 2 neue Fraktionen + das Online-Abo. Kostet knapp 30,00 Dollar je Erscheinung von 2 Fraktionen und leider, glaub ich, 10,00 Dollar Versand. Geht aber immer noch. Bisher hab ich es nicht abgeschlossen, da es zumindest ein paar Online-Shops in Dt. gibt, die das vorbestellen oder zumindest so aufführen.


    Gibt auch eine schöne Seite mit Guides/Strategies für die einzelnen Fraktionen:


    Summoner Wars Zone


    Im englischsprachigen Raum scheint das gefühlt auch extrem gut zu laufen...auf dt. hab ich nichtmal eine Rezession bisher finden können (der zweiten Edition). Das ist dann auch der einzige Wehrmutstropfen: Bislang nur auf Englisch und irgendwie auch nicht ganz so einfach erhältlich...warum, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Leider ist dann u. a. auch die Playmat bisher bei PHG exklusiv....mit Versand ca. 40 Dollar.


    Alles in allem aber preislich immer noch voll ok (wenn ich bedenke, was andere Spiele/Zubehör kosten).


    Ich hoffe, dass das auch in Europ/Dt. ins Rollen kommt......jedenfalls sehr, sehr angetan.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

    Einmal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • ANZEIGE
  • Boah, diesmal wirklich schwierig, da erstens relativ wenig gespielt, aber da waren einige schöne Erlebnisse dabei. Da DiceThrone schon Ende März genannt wurde und sich in den April als tolles Urlaubsspiel hineinzog, kann ich es trotz tollen Eindrücken guten Gewissens hinten anstellen. Dann kam Rise of Ix, super gut, ebenso wie Marvel Champions. Bleiben noch zwei ganz starke Erlebnisse, zum einen TerraMystica solo, aber das wurde gestern Abend getoppt von einem genialen Move meines Felsenherzens in unserer 10. Gloomhaven-Partie. Kann sein, dass es einfach bei mir so stark rüberkommt, weil es das letzte Aprilspiel war, aber es war wirklich so cool, dass


    mein Spiel des Monats


    #Gloomhaven


    wird.

  • #WonderBook

    Sehr cooles Pop-Up-Buch Spiel, das nicht nur Gimmick ist. Von der Mechanik ist es sehr simpel, da es auch für Familien gemacht ist.

    Ich freue mich schon drauf, wenn meine Jungs mal 7-8 sind, um das mit denen zu spielen!

    Die Story ist relativ linear, gibt einem aber auch das Gefühl eigene Entscheidungen zu treffen.

    Die 6 Kapitel halten immer wieder Neues bereit, sodass ich auf jede Partie hingefiebert habe und es war mal eine coole Abwechslungen neben den Expertenspielen, bei denen ich sonst eher zuhause bin :)


    Klare Empfehlung (wir haben es als 4 Erwachsene gespielt und das hat auch super geklappt und jedem Spaß gemacht! :))


    Bin gespannt auf Fortsetzungen und Nachahmer, die sicherlich folgen werden!

    2 Mal editiert, zuletzt von Lutopia ()

  • Unser Spiel im April ist

    #Middara

    Das hat uns sehr beschäftigt, teils emotional aus der Bahn geworfen, begeistert und einfach komplett gepackt.

    Mit dem Late Pledge im Mai weiß ich, wohin unser Geld wandert. :love:

  • Mein Spiel des Monats April ist Carnegie von Xavier Georges. Ich finde ja, dass das was Georges so an Spielen erfindet oder auch in seinem Verlag Pearl Games verlegt hat in der Regel Hand und Fuss. Von Carnegie hatte ich vor einiger Zeit mal gehört, war direkt thematisch angesprochen und habe es vorbestellt. Nach der Lieferung direkt ins Regelstudium gestürtzt und bisher zwei Partien mit meiner Frau gespielt und zweimal verkackt. :) Das Spiel hat einige spannende Machanismen wie die Aktionswahl (es gibt vier und alle Spieler führen diese aus) oder Ausbau des Firmengebäudes und die Bewegung der Angestellten darin (kannte ich schon von Palais Royal). Ein richtiger Kniff ist die Entwicklung der Projekte, die man als dicke Pappstreifen Stück für Stück aus seinem Playerboard herauszieht und mit Holzscheiben versieht um diese später auf den Spielplan zu bringen. Großes Kino! Auch die Idee, dass eigene Mitarbeiter in den Außeneinsatz gehen ist große Klasse. Sie fehlen dann nur leider im Bürogebäude... Aber wenn man sie denn zurückholen kann, dann bringen sie einem auch ordentlich was, in der Regel Geld, Waren oder auch mal Siegpunkte. Achja Siegpunkte. Siegpunkte kann man im Spiel eine Handvoll machen, die große Ausschüttung gibt es aber erst am Ende. Wobei ich natürlich schon einmal versuchen will, viele Siegpunkte über die Außeneinsetze im Spiel zu machen. Das Spiel bietet für verschiedene Strategien und herangehensweisen viele Möglichkeiten. Was auch neu ist, ist dass es nicht unbediengt gut ist auf allen Leisten nach vorne zu preschen, sondern auch mal stehen zu bleiben, wenn der dortige Bonus einem wesentlich mehr bringt, wenn Mitarbeiter aus dem Außeneinsatz zurückkommen. Hier gibt es auf jeden Fall noch ganz schön viel zu entdecken. :) Klare Spielempfehlung! :)


    Le Spielplan (links Karte der USA, Mitte Aktionswahltableau,

    oben und unten Spielerbüros)

    Mein Bürogebäude (mit blauen Figuren)

    (Habe sogar Mitarbeiter mit körperlicher Beeinträchtigung

    eingestellt. Vorbildlich!)

  • Bei mir wird das ohne größeres Überlegen Res Arcana. Über einen sehr guten Freund auf BGA kennengelernt und dann über April hinweg vier Partien rundenbasiert dort gespielt. Klasse knackiger Engine-Builder, bei dem man echt schnell dabei sein muss - in Runde 5 ist meist schon Schluss. Zusammen mit dem Draft-Element für die zu spielenden 8 Karten hat mich das voll gepackt. Direkt auch den Monat hier über den Marktplatz das Spiel erwerben können und auf BGA die erste Erweiterung kennengelernt. Tickt bei mir all die richtigen Boxen. Super Spiel!


    #ResArcana

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Ich habe viel gespielt. Marvel Champions war wieder ganz vorne mit dabei, Herr der Ringe LCG und endlich auch die BigBox von Terra Mystica bekommen.


    Aber ganz klarer Favorit war dann doch #DungeonDegenerates für mich. Habe ich über ein Anfrage hier im Marktplatz bekommen, nachdem ich schon Einiges über das Spiel gelesen habe. Artwork hat mich anfangs abgeschreckt aber als ich es dann aufgebaut habe und die Helden mitsamt dem Flavortext gesehen habe, hat es mich dann doch auch vom Style voll abgeholt (Pixelgrafik, Metall und 80er Jahre 8-)) )


    Das Spielprinzip ist nicht zu kompliziert, das Kampfsystem ist cool, taktisch gefällt es mir auch und da gibt es einfach soviel zu entscheiden, entdecken und zu überlegen.


    Die Immersion ist auch wirklich super. Wohin gehe ich als nächstes, ach da ist gerade ein Portal aufgegangen, soll ich den Kopf wegschmeissen oder doch abliefern, welche Fähigkeiten brauche ich usw.


    Habe mir direkt die zusätzlichen Lorebücher, Helden und Boosterpacks aus Amerika bestellt und weiß jetzt schon das dieses Spiel meine Sammlung erstmal nicht verlassen wird

  • ANZEIGE
  • ... mmh , es hätte #MyCity werden können , ( vor allem da unsere Älteste hier gerne mit spielt), dann kam aber ein RonSilver , und seine Berichte zu #Bardsung ... das brachte mich dann auf die Idee mal wieder #Warhammer Quest Silvertower zu spielen... Ergebnis , halbe Kampagne gespielt, mit Vorfreude auf den Rest,... besonderer Dank geht natürlich wieder an meine Frau, die auch hier gerne mitspielt .. somit ist #SilverTower mein Spiel für April

  • I'm April haben wir unsere


    Formula D


    Meisterschaft gestartet - was soll ich sagen. So ein spannendes Kopf an Kopf Rennen hatte ich nicht erwartet.

    Das Rennen hat unheimlich Spaß gemacht und obwohl mit nur einer Partie das am seltensten gespielte Spiel im April, ist es doch mein Spiel des Monats geworden.

    :carrera:

    Incoming (23 Spiele):

    Tanares Adventures, Street Masters, Stormsunder, The Isofarian Guard, Oathworn, Frosthaven, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, KD:M Gambler's Chest, Aeon Trespass, Deliverance, Chronicles of Drunagor, Green Hell, Keep the Heroes Out, TMB: Unbreakable, Gloomhaven - Crimson Scales, Lobotomy 2, Tidal Blades 2, Assault on Doomrock SE, Batman Gotham City Chronicles

  • Einmal editiert, zuletzt von schattelux ()

  • Die verlorenen Ruinen von Arnak - Die Suche nach Professor Kutil


    Hab diesen Monat mein Insert von Eurohell für Arnak erhalten und weil das gleich ausprobiert werden musste, habe ich die Solo-Kampagne "Die Suche nach Professor Kutil" begonnen. Die hat bei mir so eingeschlagen, dass ich die Kampagne am Stück durchsuchten musste. Hat mir richtig, richtig gut gefallen!

    Da konnte auch die Konkurrenz (Arche Nova, Cascadia), so stark sie auch ist, nicht mithalten.


    #DieverlorenenRuinenvonArnak

    Das Beste am Mensch ist sein Hund.

  • Für mich war es im Monat April


    #GalaxyTrucker


    Nachdem wir letzten Monat auf dem Sekundärmarkt per absolutem Zufall die uns noch fehlende 1. Erweiterung günstig erwerben konnten, kam dieses Spiel wieder ein paarmal auf den TIsch und sorgte für die gewohnte Spiellust bei einem und eher Frust bei den anderen. Es bleibt dabei: Zum Austesten der Frustrationsgrenze ist #GalaxyTrucker nahezu ideal, und bietet somit ein gutes Übungsfeld für den Alltag. ^^


    Von der 1. Erweiterung war ich dann aber doch ein wenig "enttäuscht". Das mag daran liegen, daß die Erwartungshaltung aufgrund der langen Nichtverfügbarkeit unbewußt von mir ungerechtfertigt sehr hoch gesteigert wurde. Oder aber auch, daß ich mich in die 2. Erweiterung und die neuen Schiffspläne so gut eingefunden hatte, daß dieses neue Zusatzmaterial eher als "Störfaktor" empfunden wurde. Wer weiß ... ? :/

    Nüchtern betrachtet gefallen mir die Baupläne aus der 2. Erweiterung tatsächlich besser, mit Plättchen wie der Waffenkammer oder den Selbstschußanlagen kann ich mich viel besser verteidigen und die Fachkräfte können einem wirklich ein wenig weiterhelfen.


    Kurz gesagt: Nach meinem Empfinden ist die 1. Erweiterung destruktiver als die 2. Erweiterung, weshalb sich da wohl erstmal bei mir Ernüchterung breit gemacht hat. Dennoch bleibt sie natürlich in meiner Sammlung drin. :)

  • Im April habe ich wirklich viel gespielt und liebe Imperial steam und das wäre es auch geworden.

    Aber dann hat Bernd68 mich zu einer Runde #Khora eingeladen und das hat mich echt geflasht. Ich hatte es nach einigen Berichten unter "Leisten schubsen" abgespeichert, aber nachdem ich es jetzt gespielt habe, finde ich es sogar richtig thematisch. Ich musste es sofort kaufen ;) , seitdem auch schon einige Partien gespielt. Ich verliere zwar meistens, aber habe immer noch Lust es besser zu machen.

    Highlight war, als mir in der letzten Runde ein Bürger oder eine Drachme fehlte, weil ich genau Pasch 1 gewürfelt hatte... Das wären 15 Punkte mehr gewesen und der Sieg. Seitdem sorge ich immer für ausreichend Bürger in der letzten Runde.

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • ANZEIGE
  • #Descent - Legends of the Dark

    Solo und dreihändig ;)

    Die Immersion ist schon super mit den 3D Objekten und die taktischen Kämpfe machen echt Spaß. Die Missionen bisher sind sehr abwechslungsreich und machen Lust auf mehr.


    Würde ich aber max. zu zweit spielen wollen, weil es mit der App eigentlich sonst wohl keinen Spaß mehr macht (nach den Kämpfen in der Stadt...)

    2 Mal editiert, zuletzt von Deifel ()

  • Zwei großartige Partien und "Die Rückkehr der Jedi Ritter" mal wieder an der Wand machen für mich # Star Wars Rebellion zum Spiel des Monats April.

  • Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg


    Wer kennt das nicht, Kind will spielen und man quält sich dem Kind zuliebe und spielt mit und ist froh wenns vorbei ist.

    Dem ist durch Mit Quacks & Co nach Quedlinburg Abhilfe geschaffen! Gott sei Dank!


    Ein richtig tolles Spiel, welches wir seit 2 Wochen täglich 1 bis 2 Partien spielen. Unser Sohn liebt es und selbst ich bin wirklich nicht abgeneigt es mitzuspielen. Hätte NIE gedacht, dass mir ein Kinderspiel je soviel Spaß machen wird. Wünsche mir jetzt schon viele Erweiterungen für dieses wirklich tolle Spiel. Kaufen! Kaufen! Kaufen!

  • Der April war ein fantastischer Spielemonat und durch mehrere glückliche Fügungen kamen gleich 19 für mich neue Spiele aus dem aktuellen Jahrgang auf den Tisch.


    Den größten Widerspielreiz löste dabei bei mir #FirstRat aus.


    Ich mag die insgesamt recht kurze Spieldauer (i.d.R. <1h), die vielen Spielzüge mit relevanten Entscheidungen und die kurze Wartedauer zwischen den Zügen. Ich mag die Art der Interaktion, die auf mehreren Ebene vorhanden ist, aber keine zerstörerischen Aspekte beinhaltet. Es macht mir Spaß, auch die Spielzüge der anderen zu beobachten und zu sehen, ob ihre Strategie aufgeht. Gleichzeitig kann ich dabei schon etwas planen, wie die Reise bei mir weitergehen soll. Dabei finde ich die Entscheidungen keineswegs trivial und obwohl die Informationen offen sind und Glück eine untergeordnete Rolle spielt (was ja gerade zu AP einladen könnte), finde ich es wunderbar fluffig, belohnend und die Zeit vergeht wie im Flug.


    Interessanterweise teilt nur etwa die Hälfte meiner Mitspieler meine große Begeisterung, die anderen finden es aber immerhin „gut“ und spielen meistens gerne mit. Einigen Mitspielern war das Spielethema entweder zu kindlich (was ich schade finde) oder bei ihnen hat die Tatsache, dass es doch einige Möglichkeiten zu bedenken gibt, von denen keine gleich als offensichtlich richtige ins Auge springt, eher Stress als Freude ausgelöst (auch, weil man immer sehr schnell wieder dran ist).


    Trotzdem eine riesengroße Empfehlung von mir für alle, die ein familientaugliches Kennerspiel suchen, das nicht schon wieder auf Worker Placement oder Deckbuilding setzt. :sonne: