Burgen von Burgund Special Edition by Awaken Realms

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • 3x95 = 285


    Bitte schön :)

    Müsste eigentlich 348 sein, hier zahlt man noch 21€ Shipping und im Retail bekommt man's versandkostenfrei. Also ist es technisch gesehen bei Gamefound nicht drei mal günstiger wenn's im Retail "nur" 285€ kostet ;)

    Gibt es denn ne Einschätzung was das im retail als classic Version kosten "könnte"? Ich weiß, Glaskugel und so, aber gibt es hier ne Richtung? Oder is das hier nur Panikmache um sofort einzusteigen :/.

    Bin momentan noch nicht drin und tendierte eher den retail abzuwarten

  • ANZEIGE
  • Gibt es denn ne Einschätzung was das im retail als classic Version kosten "könnte"? Ich weiß, Glaskugel und so, aber gibt es hier ne Richtung? Oder is das hier nur Panikmache um sofort einzusteigen :/.

    Bin momentan noch nicht drin und tendierte eher den retail abzuwarten

    Aktuell gibt es noch gar keine konkreten Infos zur Retail-Version. Zitat dazu von AR-Mitarbeiter vom 12.06. in den Kommentaren:

    Zitat

    AR_Jordan 12.06.2022 18:11

    You can see on the campaign page there will be a retail version, there’s just no plans about it yet such as how it will be different or who will handle it yet. We are only focused on the campaign right now.

  • Müsste eigentlich 348 sein, hier zahlt man noch 21€ Shipping und im Retail bekommt man's versandkostenfrei. Also ist es technisch gesehen bei Gamefound nicht drei mal günstiger wenn's im Retail "nur" 285€ kostet ;)

    Gibt es denn ne Einschätzung was das im retail als classic Version kosten "könnte"? Ich weiß, Glaskugel und so, aber gibt es hier ne Richtung? Oder is das hier nur Panikmache um sofort einzusteigen :/.

    Bin momentan noch nicht drin und tendierte eher den retail abzuwarten

    Ich schätze mal so 100-120€.

  • Ich denke eher weniger.

    Weniger als 100€? Dann hätte man ja keine Ersparnis. Meinte AR nicht es würde sich lohnen jetzt schon einzusteigen?

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der initiale Retailpreis günstiger sein wird als die Gamefound Kampagne, aber ob man das Spiel nicht irgendwann mal günstiger kriegt will ich nicht ausschließen. So viele Leute wie bei der Kampagne dabei sind, werden auch entsprechend viele Exemplare im Umkreis sein, da wird es sicherlich auch öfters mal im Sekundärmarkt auftauchen.


    Aber hier hast du in dem Preis halt noch die Stretch Goals dabei, die hast du in der Retailversion halt nicht. Stretch Goals sind ja aber bei den meisten Kickstartern relativ unnötig, ich hab die Retailversionen einiger Kickstarter und vermisse nichts.

  • Ich denke eher weniger.

    Weniger als 100€? Dann hätte man ja keine Ersparnis. Meinte AR nicht es würde sich lohnen jetzt schon einzusteigen?

    Das wird doch bei jeder Kampagne gesagt und dann bekommt man es später im Handel trotzdem oft günstiger, allerdings meist auch mit weniger Inhalt.

    Ich würde auch davon ausgehen, dass man im Handel später entweder die aktuelle €85 oder €95 Version bekommt, aber dann vermutlich wegen fehlendem Shipping und eventueller Angebote auch günstiger.

  • Weniger als 100€? Dann hätte man ja keine Ersparnis. Meinte AR nicht es würde sich lohnen jetzt schon einzusteigen?

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der initiale Retailpreis günstiger sein wird als die Gamefound Kampagne, aber ob man das Spiel nicht irgendwann mal günstiger kriegt will ich nicht ausschließen. So viele Leute wie bei der Kampagne dabei sind, werden auch entsprechend viele Exemplare im Umkreis sein, da wird es sicherlich auch öfters mal im Sekundärmarkt auftauchen.


    Aber hier hast du in dem Preis halt noch die Stretch Goals dabei, die hast du in der Retailversion halt nicht. Stretch Goals sind ja aber bei den meisten Kickstartern relativ unnötig, ich hab die Retailversionen einiger Kickstarter und vermisse nichts.

    Nun ja, bisher steht nirgendwo, dass es die „Stretch Goals“, die hier ja eigentlich gar keine waren, sondern einfach 2-tägliche Ankündigungen, NICHT in die Retailversion schaffen.

    Aufgrund der Art dieser „Verbesserungen“ würde ich auch sehr davon ausgehen, dass einige davon enthalten bleiben (zB das letzte).


    Ich könnte mir eher vorstellen, dass die Vinyard Erweiterung im Retail separat verkauft wird, und es vielleicht hier und da noch im Material etwas abgespeckt wird (Metallmünzen, Anleitungspapier, Reihenfolgemarker etc). Wird halt davon abhängen, ob das Ravensburger über Alea vermarkten will, dann würde ich eher mit einer Massenkompatiblen Version rechnen.


    Ich würde halt an Ravensburger Stelle davon ausgehen, dass ich den Markt der übertrieben zahlungsbereiten Fans jetzt weitgehend abgeschöpft ab, und eher versuchen noch den Massenmarkt mit einer etwas aufgehübschen Version nochmal zu erreichen. Aber wie Du schon sagtest…Glaskugel und so…who knows…

  • Ich würde halt an Ravensburger Stelle davon ausgehen, dass ich den Markt der übertrieben zahlungsbereiten Fans jetzt weitgehend abgeschöpft ab, und eher versuchen noch den Massenmarkt mit einer etwas aufgehübschen Version nochmal zu erreichen. Aber wie Du schon sagtest…Glaskugel und so…who knows…

    Damit hast du natürlich nicht unrecht, ist ein guter Punkt. Es wird immer Leute geben, die jetzt erst ins Hobby einsteigen und von der Deluxeversion erst später erfahren werden, aber zur zahlungswilligen Kundschaft gehören, der Großteil sollte aber, wie du schon sagst, für's erste bedient sein.

  • ANZEIGE
  • Wird halt davon abhängen, ob das Ravensburger über Alea vermarkten will, dann würde ich eher mit einer Massenkompatiblen Version rechnen.

    Also möglich ist natürlich alles, aber wenn Ravensburger DAS machen sollte, dann haben sie ihre eigene Kampagne scheinbar wirklich nicht verstanden :lachwein: Alle schreien nach "Sundrop", "Miniaturen" & "Triple-Layered-Playerboards" und schmeißen ihnen Millionen von Euro für die Kampagne in den Hals und Ravensburger bringt dann eine 50€ Retail Version mit dünner Pappe auf den Markt "Weil die Spieler das ja so wollen" ^^

    Da trau ich ihnen schon eher zu, den Classic Pledge später so in den Handel zu bringen und dann vllt. um die 100€ UVP, aber dafür ohne die Weingarten Erweiterung und alle Plättchen "nur" mit dicker Pappe statt Holz. Mal schauen. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Goldfuzzy ()

  • Es dürfte wenige Crowdfunding-Spiele geben, die beim All-In-Pledge ein schlechteres Verhältnis von spielerischem Mehrwert zu schierem Umfang bei dem haben, was über das Grundspiel hinaus reingepackt wird. Diese Massen von Spielplänen und Mini-Erweiterungen wird doch kaum jemand alle spielen.

    Ich hätte nie gedacht, dass ein Feld-Spiel diesbezüglich mal den aufgeblasensten aller aufgeblasenen Miniaturenspiele Konkurrenz machen würde. :)

  • Wird halt davon abhängen, ob das Ravensburger über Alea vermarkten will, dann würde ich eher mit einer Massenkompatiblen Version rechnen.

    Also möglich ist natürlich alles, aber wenn Ravensburger DAS machen sollte, dann haben sie ihre eigene Kampagne scheinbar wirklich nicht verstanden :lachwein: Alle schreien nach "Sundrop", "Miniaturen" & "Triple-Layered-Playerboards" und schmeißen ihnen Millionen von Euro für die Kampagne in den Hals und Ravensburger bringt dann eine 50€ Retail Version mit dünner Pappe auf den Markt "Weil die Spieler das ja so wollen" ^^

    Da trau ich ihnen schon eher zu, den Classic Pledge später so in den Handel zu bringen und dann vllt. um die 100€ UVP, aber dafür ohne die Weingarten Erweiterung und alle Plättchen "nur" mit dicker Pappe statt Holz. Mal schauen. ;)

    Du darfst hier Crowdfunding nicht mit dem Retail-Handel vergleichen.
    Wie viele Spiele mit einem Preis von über €120.- findest man denn im Handel?

    Und im Gegenzug wie viele Crowdfunding-Projekte gibt es noch, wo man mit unter €120 selbst für den Core Pledge wegkommt?

    Bei der BuBu Kampagne war meine Erfahrung auch eher, dass die viele lieber weniger, als mehr BlingBling wollten und viele hätten auch gerne nur das neue Artwork und ein bisschen mehr Komponentenqualität gegenüber der bisherigen Versionen gehabt.
    Und genau für diese wäre eine Zwischenvariante im Retail wohl optimal.

    Um €50 würde es die zwar nicht geben, um €70 aber eventuell schon.

  • Ich hätte nie gedacht, dass ein Feld-Spiel diesbezüglich mal den aufgeblasensten aller aufgeblasenen Miniaturenspiele Konkurrenz machen würde. :)

    Alles eben nur eine der Nachfrage. Das zeigt ja auch das Ergebnis der aktuellen Kampagne von AR deutlich.

    Ich würde auch davon ausgehen, dass man im Handel später entweder die aktuelle €85 oder €95 Version bekommt, aber dann vermutlich wegen fehlendem Shipping und eventueller Angebote auch günstiger.

    Dann ist die Botschaft doch klar: Jetzt mit der Sundrop-Miniaturen-Version einsteigen, die wird sicherlich nicht im Retail zu bekommen sein, daher selten bleiben und wertstabiler sein als die "normaleren" Versionen aus der aktuellen Kampagne ... 8o ... und bei der derzeitigen, hohen Inflationsrate ist das Spiel bei jetziger Bezahlung bei Auslieferung gleich auch 10 bis 20 % günstiger als eine vergleichbare Retail-Version später ... :lachwein:

  • Ich würde auch davon ausgehen, dass man im Handel später entweder die aktuelle €85 oder €95 Version bekommt, aber dann vermutlich wegen fehlendem Shipping und eventueller Angebote auch günstiger.

    Dann ist die Botschaft doch klar: Jetzt mit der Sundrop-Miniaturen-Version einsteigen, die wird sicherlich nicht im Retail zu bekommen sein, daher selten bleiben und wertstabiler sein als die "normaleren" Versionen aus der aktuellen Kampagne ... 8o ... und bei der derzeitigen, hohen Inflationsrate ist das Spiel bei jetziger Bezahlung bei Auslieferung gleich auch 10 bis 20 % günstiger als eine vergleichbare Retail-Version später ... :lachwein:

    Naja, wenn man nach dem Wert am Sekundärmarkt geht, ist beim Crowdfunding ein All-in vermutlich sehr oft die beste Variante, da die All-ins sehr oft gefragt sind und wie du schon sagst oft die eher raren Inhalte bieten.


    So gesehen gilt das vermutlich auch für die Bubu-Kampagne. Die Frage ist eher, ob der Sekundärmarkt für einen selbst überhaupt Relevanz hat oder man dieses Argument nur für die eigene Beruhigung nutzt, um für sich selbst den All-in zu rechtfertigen. ^^

  • So gesehen gilt das vermutlich auch für die Bubu-Kampagne. Die Frage ist eher, ob der Sekundärmarkt für einen selbst überhaupt Relevanz hat oder man dieses Argument nur für die eigene Beruhigung nutzt, um für sich selbst den All-in zu rechtfertigen. ^^

    Das ist natürlich richtig, aber wenn man überhaupt über Preisentwicklung sprechen möchte und in der Überlegung fürchtet zu viel im Kickstarter im Vergleich zum späteren Retail zu bezahlen, ist der größte Pledge aufgrund der Seltenheit und Ersparnis in den meisten Fällen die logische Wahl einzusteigen. Je kleiner der Pledge desto eher wird man später im Retail möglicherweise einen ähnlich guten bzw. besseren Deal finden können ... ^^ Geld in Zeiten von hoher Inflation in Sachwerten zu parken ist ja nichts neues und da lohnt dann schon der Blick in die zukünftige Verfügbarkeit des Artikels. Frei nach dem Motto: Verkaufen kann ich später immer noch ... 8o

  • Wird halt davon abhängen, ob das Ravensburger über Alea vermarkten will, dann würde ich eher mit einer Massenkompatiblen Version rechnen.

    Also möglich ist natürlich alles, aber wenn Ravensburger DAS machen sollte, dann haben sie ihre eigene Kampagne scheinbar wirklich nicht verstanden :lachwein: Alle schreien nach "Sundrop", "Miniaturen" & "Triple-Layered-Playerboards" und schmeißen ihnen Millionen von Euro für die Kampagne in den Hals und Ravensburger bringt dann eine 50€ Retail Version mit dünner Pappe auf den Markt "Weil die Spieler das ja so wollen" ^^

    Da trau ich ihnen schon eher zu, den Classic Pledge später so in den Handel zu bringen und dann vllt. um die 100€ UVP, aber dafür ohne die Weingarten Erweiterung und alle Plättchen "nur" mit dicker Pappe statt Holz. Mal schauen. ;)

    Na ja, "alle" würde ich es nicht gerade bezeichnen, und Du darfst auch eben nicht vergessen, wie unterschiedlich Märkte sind. Diese Gamefound-Kampagne orientiert sich an der Spitze des Eisbergs der Spieler, den "Sammel-Verrückten mit zu hohen Budgets". Die sind aber nicht repräsentativ für den Gesamtmarkt. Und Ravensburger/alea ist ja sonst doch auch stärker im "Mitnahmegeschäft" vertreten, also bei Käufern, die sich bei weitem nicht so stark mit Brettspielen auseinandersetzen wie Unknowns-User. Von daher wäre eine Preisdifferenzierung vermutlich die erfolgversprechendere Strategie als noch mehr vom übertriebenen Luxus absetzen zu wollen, der nunmal einen begrenzten Markt hat. Und im Ladengeschäft wirken halt die ganzen FOMO-Prozesse nicht mehr. Aber müssen die selber wissen.


    Frei nach dem Motto: Verkaufen kann ich später immer noch ... 8o

    Eine Garantie hast Du zwar nicht, weil je mehr Leute so denken, je mehr Spiele sind später auch verfügbar. Und die letzten Jahre waren halt Boom-Jahre für die Brettspielindustrie, da gibt es keine Gewährleistung, dass das so bleibt. Ist wie mit Aktienmärkten, wer immer nur Boom-Jahre erlebt hat kann sich gar nicht vorstellen, dass es auch anders gehen kann ;-).

  • Alle schreien nach "Sundrop", "Miniaturen" & "Triple-Layered-Playerboards" und schmeißen ihnen Millionen von Euro für die Kampagne in den Hals und Ravensburger bringt dann eine 50€ Retail Version mit dünner Pappe auf den Markt "Weil die Spieler das ja so wollen" ^^

    Wer ist alle? Aktuell machen etwa 22.000 Backer mit. Die Millionen sind ja jetzt auch erstmal der Umsatz.

  • ANZEIGE
  • Wenn ich mir das Spiel selber zusammenstellen könnte so bräuchte ich glaube ich nur das Grundspiel und den neuen Automa Solo Modus. Die wohl mehr als 10 Erweiterungen sind mir wahrscheinlich eh zuviel.


    Und die Sonnentropfen - Burgminiaturen, Siegpunktminiaturen wären natürlich sehr sehr schön....

    Ich liebe nur Solo-Spiele mit Gewinnen-Verlieren Voraussetzung (keine Highscore-Jagden)

    5 Mal editiert, zuletzt von Sympathikus ()

  • Wer ist alle? Aktuell machen etwa 22.000 Backer mit. Die Millionen sind ja jetzt auch erstmal der Umsatz.

    "Alle" sind aktuell immerhin "22.000" Personen, denen die bisherige Ausstattung des Spiels wohl nicht genug war ;)
    Ich bin selber nur mit der Basis-Version dabei, aber der Erfolg der Kampagne gibt ihnen ja recht in der Annahme, dass ein Bedarf für tolle Miniaturen und allerlei "Schnick-Schnack" vorhanden ist :thumbsup:

  • Bei den 3D Tiles gibt es ja gar keine Hühner mehr, sondern Ziegen - bisher 1 Promoplättchen - sind nun der Standard. Warum? Und gilt das für die Plättchen auch?

    Die Tieränderung gab es wohl mit der 2019er Version. Die Gänse ersetzen die Ziegen als das Plättchen der fünften Tiersorte. Die Ziegen ersetzen die Hühner. Kürzlich erst bei BGA entdeckt

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.