HeroQuest / Hero Quest 2021/2022 - Hasbro/Avalon Hill

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi,


    ich dachte ich mach mal einen neuen Thread auf, nachdem das andere wohl mehr unter der "Jubiläums Ausgabe" von Gamezone läuft und teils HeroQuest oder Hero Quest geschrieben wird


    Meine Neuauflage + der beiden Erweiterungen kam auch die Woche an. Bin grds. sehr begeistert. Was mich ein bisschen stört:

    • Basen teils extrem verbogen, so dass Figuren wie "Kegel" wackeln - mal gucken, ob man das mit "Warm/Heiß" so eben hinkriegt, dass es passt;
    • Karton hatte bereits eine Druckstelle bzw. mehrere Abschabungen - wieso man da keine Folie drum macht, aber dafür dicke Plastikinlays - irgendwie ein Widerspruch, falls es wg. Umweltschutz weggelassen sein sollte;
    • Die Plastikinlays an sich - nett gedacht, aber ich finde sowas bei einem Brettspiel echt übertrieben - wer sowas haben will, holt sich wohl eh was hochwertigeres aus Schaumstoff etc. - zumal die so "eng" sind, dass u. a. die Ratten lustig "rausgesprungen" sind wer sich das antut, die Figuren, Möbel etc. da jedesmal wieder reinzudrücken und rauszufrummeln...viel Spass. Gleich mal entsorgt - halber gelber Sack voll. Zumal die Minis von der Plastikart auch nicht sooo bruchgefährdet aussehen.
    • Die App: Ja ist (auch) deutsch - die Karten etc. sind ja doch englisch - und ganz toll: Man sieht, was im Crowdfunding noch Schönes alles dabei gewesen wäre..nochmal gut unter die Nase gerieben

    Und das ist doch was, was mich dann (dachte erst nicht) extrem stört:


    Wieso macht man bei sowas Crowdfunding-Exklusives - vor allem so, dass man gar keine Chance hatte da mitzumachen. Irgendwelche alternativen Posen sind mir da ja egal, aber da gibt es ja ganze neue Quests.


    Und dann gibt es weibliche Orks/Goblins, ggf. wg. "Gleichberechtigung" etc. und dann hab ich drei männliche Helden und eine weibliche Elfe (welch Stereotyp). Da hätte man m.E. zumindest die alt. Geschlechter-Helden reinpacken können..und Sir Ragnar...nach 30 Jahren da noch Proxen zu müssen...zumal ja als Mini im Mythic Tier dabei. Nervt mich doch gewaltig.


    Da hoffe ich doch zumindest irgendwie auf ein Upgrade-Pack.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • ANZEIGE
  • Alfgard

    Hat den Titel des Themas von „HeroQuest 2022 - Hasbro/Avalon Hill“ zu „HeroQuest / Hero Quest 2021/2022 - Hasbro/Avalon Hill“ geändert.
  • Hat das eigentlich schon jemand gesehen:


    Heroquest - Champion of the Guardian Knights - Expansion Pack


    Also wenn Hasbro da jetzt echt den Weg von irgendwelchen exklusiv-limited-Promos geht finde ich das sehr sehr sehr Schade.


    ...und gehen bei Ebay für ca. 150,00 Euro weg....für 2 Minis...das ist ja besser als bei jeder CMON KS-Exlusiv-Mini.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

    Einmal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • Ich finde es als Kompletionist auch extrem ärgerlich das man an diese „Exclusives“ nicht ran kommt ABER hier ist es mir ehrlich gesagt Wumpe.

    Wenn ich mal Zeit habe werde ich mich hier HQ-Cooperation – Eine Seite über das beliebte Brettspiel "HeroQuest" durcharbeiten.

    Da sollte genug Stoff für weitere Abenteuer vorhanden sein 😊

    Meine Sammlung


    Meine 10er : Euthia - High Frontier 4all - Labyrinth-War on Terror - Obsession - Space Empires 4x - Uprising

    Meine 9+er: Abomination - BIOS-Megafauna - BIOS-Origins - Empires of the Void II - Hellenica - Kingdom Rush - Legendary Encounters: Alien - Navajo Wars - Nemos War - SpaceCorp - Space Infantry:Resurgence - Star Trek-Ascendancy - Stellar Horizons - Teotihuacan - Tiger Leader - Yedo - Zero Leader

  • Jopp, und wenn Hasbro halt nichts verdienen wil, so what 😅🤪

    Ich bin echt froh es überhaupt nochmal auf deutsch bekommen zu haben und muss gestehen das mir der „Look“ der neuen Version sogar etwas besser gefällt.

    Nur mit dem von dir beschriebenen Sortiergedöns muss ich mir noch was einfallen lasse 😅

    Meine Sammlung


    Meine 10er : Euthia - High Frontier 4all - Labyrinth-War on Terror - Obsession - Space Empires 4x - Uprising

    Meine 9+er: Abomination - BIOS-Megafauna - BIOS-Origins - Empires of the Void II - Hellenica - Kingdom Rush - Legendary Encounters: Alien - Navajo Wars - Nemos War - SpaceCorp - Space Infantry:Resurgence - Star Trek-Ascendancy - Stellar Horizons - Teotihuacan - Tiger Leader - Yedo - Zero Leader

  • Ich hab's so gelöst, dass ich in die Erweiterungsbox die Minis hab und in die andere die papp-token, Karten und Würfel.


    Die beiden kleinen Boxen dann in die große und in den Platz der dann verbleibt die Möbel und Türen.


    Dann oben drauf den Spielplan und da drauf die Anleitung, Herausforderungshefte und Heldenbogen.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Ich habs gerade nicht da.


    Aber sind bei euch auch zwei Karten dabei, die aus irgendeinem Grund einen großen eckligen "Made in..." Text im eigentlichen Textfeld haben?

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Es gab/gibt ein Video von Hasbro zu einer Produktvorstellung eines anderen Spiels


    Da ist im Hintergrund die neue Frozen Horror (also barbarian quest) Verpackung zu sehen.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Dazu wollte ich auch noch sagen: was der Fabian Krane hier (soweit ich weiß) im Alleingang aufgezogen hat, ist ja auch nicht ohne. Rocketbeans war und ist ja ein sehr bekannter Sender und Fabian hat eben unser Hobby da mit eingeführt und zu einer richtigen Größe aufgebaut (inkl. Schach). Das ist nicht zu unterschätzen!

  • muss es hier mal kurz sagen:


    ohne die nostalgie wäre das der härteste Flop ever, weil das Spiel einfach kacke is xD


    Zauberer sind useless. Der Barbar is einfach die mit abstand beste Klasse. es gibt gefühlt 3 items, wie man finden kann die irgendwie nützlich sind.

    Super boring xD hab noch die alte Variante, die ich ab und an mit meinem Sohn spielen muss, weil er halt die minis cool findet.


    Aber schreckliches spiel^^


    achja: skalieren tut das spiel auch nicht, weshalb wenn man es zu zweit spielen will, entweder eine person mehrere Klassen spielen muss, oder es halt ungleich schwerer hat, weil die anzahl der monster und deren stärke sich nicht ändern, egal ob 4 helden oder 1 im dungeon ist^^

  • Grds. zutreffend - m.E. kommt es aber drauf an, aus welcher Perspektive man es sieht.


    Aus der einer Erwachsenengruppe, die sich im "Brettspielbereich" mehr als "Otto-Normal-Verbraucher" auskennt und ggf. Spiele wie S&S, Gloomhaven, etc. spielt, ist HeroQuest - sowohl alt als auch neu wohl echt nicht der Brüller....außer man erweitert es um die Module der HQ-Cooperation....da hat m. E. einen Crawler, der es locker mit allen anderen aufnehmen kann (da stecken dann ja in der Tat auch ca. 30 Jahre "Forschung/"Entwicklung" drin).


    Betrachtet man es aus der Sicht eines "Ott-Normal-Spielers" und die meisten sind da wohl immer noch, auch wenn so ein "Experten-Forum" wie hier vielleicht den EIndruck täuscht, die Mensch-Ärgere-Dich-nicht, Hotel, Siedler, Carasonne, etc. Spieler oder eben "Kinder".


    Hatte es schon mal geschrieben: In meiner Erwachsenenrunde, in welcher ich der einzige bin, der "Brettspiele" als Hobby" und nicht nur gelegtentlichen Zeitvertreib sieht - kam das alte HQ mit Erweiterungsregeln null an - das neue, mal locker runtergespielt hingegen sehr gut.


    Ebenso bei der Kindergruppe...Gegröhle, Gelächter, Fluchen, Spannung, was hinter der nächsten Tür..und das macht dann als erwachsener "Meister" auch sehr viel Spass..ebenso wie mit den Erwachsenen.


    Wie das neue HQ gelaufen ist, auch marketingtechnisch, ist ja ne Katastrophe. Dann die verbogenen Minis...und der Karton zerfällt auch fast schon beim Hingucken..bzw. sieht fast schon schlimmer aus als der 30 Jahre alte.


    Aber das weiß und interessiert wahrscheinlich die Leute, die es im Laden kaufen null. Meine Eltern haben damals das alte wohl auch nur gekauft, weil es im Laden "cool" aussah (irgendwelche Infos woandersher gab es ja nicht). So wird es ggf. auch bei vielen anderen heutzutage sein. Bzw. informieren die sich dann im Inet und lesen dann die "Profi-Rezis" und nehmen ggf. Abstand bzw. lassen sich die eigene Spielerfahrung "vermiesen".


    Wir hatten damals einen riesen Spass...da war es auch egal, ob da nun ne Kerze abgebrochen war (so wie heute, ob die Minis wackeln wie Eier wegen krummer Basen) oder ob es wie auch immer skaliert war.


    Weiß nicht, ob die Kinder heutzutage so intellektuell weiter oder durch die Medien "abgebrüht" sind, dass sie an sowas keinen Gefallen mehr finden.


    Gutes Beispiel: Wir haben früher in der Familie viel Monopoly gespielt. Mein Vater hat das jetzt wieder reaktiviert mit den Enkeln (dachte, er wird sehr enttäuscht werden, wenn die Kinder im ggf. sagen, dass das langweilig ist). Pustekuschen..seit ca. 1/2 Jahr heißt es immer "Wann können wir wieder zu Opa zum Monopoly spielen".......da werde ich denen doch nicht sagen, dass das mit das in der "Profi-Erwachsenen-Spielerschaft" belächelt wird.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Wir haben früher in der Familie viel Monopoly gespielt. Mein Vater hat das jetzt wieder reaktiviert mit den Enkeln (dachte, er wird sehr enttäuscht werden, wenn die Kinder im ggf. sagen, dass das langweilig ist). Pustekuschen..seit ca. 1/2 Jahr heißt es immer "Wann können wir wieder zu Opa zum Monopoly spielen".......da werde ich denen doch nicht sagen, dass das mit das in der "Profi-Erwachsenen-Spielerschaft" belächelt wird.

    Mein persönliches Waterloo ist gerade 'Mensch ärgere dich nicht'!


    Dieses lange, zähe, nur auf Glück basierende Dreckstück von einem Spiel... ist der absolute Renner bei unseren Töchtern, wenn sie bei Oma sind. Da wird mir wachsender Begeisterung Runde um Runde gespielt.


    Und nicht nur, dass sie nicht genug davon bekommen können... sie fordern auch noch ein, dass man mitspielt! X/

  • ANZEIGE
  • Ich kenne das leider nur zu gut - und empfehle dann gern die drei Kartensets "Nichts als Ärger", 'Noch mehr Ärger" und "Ärger Dich schwarz". Es handelt sich um Aktionskarten, die vorrangig die Mitspieler ärgern. Damit wird Mädn zu einer Mischung aus Talisman und Munchkin, vor allem aber sehr sehr lustig.

  • Ah die kenne ich noch..gibt es die noch zu kaufen? Dachte die wären OOP....P.S. Talisman erlebt bei uns auch gerade eine unglaubliche Renaissance.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Ah die kenne ich noch..gibt es die noch zu kaufen? Dachte die wären OOP....P.S. Talisman erlebt bei uns auch gerade eine unglaubliche Renaissance.

    Oha, ich sehe gerade dass die gebraucht zu absurden Preisen weggehen, holla die Waldfee, das war mir nicht klar. Das ist ja schon absurd...


    Stimmt nicht, es gab offenbar eine Neuauflage der ersten beiden Sets von Schmidt Spiele, die kriegt man bei Amazon noch problemlos für 12 Euro das Stück.

  • Ich habe soeben Hunters Rezension zum neuen Hero Quest angeschaut und da hat er das neue Cover kritisiert. Ich fand immer, dass das genau gleich ausschaut. Aber jetzt, wenn man es genauer anschaut, sieht man schon, dass es etwas komplett anderes ist. Das neue ist tatsächlich viel weniger düster und hat etwas von diesem, wie Hunter richtig sagt, Street Fighter-Stil (zu grosse Füsse, kantige Keider/Rüstung, übergrosse Klingen, etc.).


    Was meint ihr dazu, welches gefällt euch besser?


    Das alte Cover:


    Das neue Cover:

  • Ich kann beiden was abgewinnen. Das eine ist eben (Retro-)80er und das andere "modern(er) und wirkt mehr wie ein Computerspielcover.


    Was ich aber auch erst neulich gelesen habe und mir nicht mehr aus dem Kopf will:


    Im "alten" Cover versucht der Elf ja quasi den Zwerg von hinten niederzustrecken....


    Es gibt übrigens eine Überarbeitung/Neuauflage des ursprünglichen Künstlers aus 2020:



    ...das finde ich aber pers. recht gruselig.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Meinst du der will ihn wirklich niederstrecken? :/ Oder kämpft er auch eher gegen die gleiche Gegnergruppe und musste seiltich versetzt gezeichnet werden, damit er nicht hinter dem Zwerg steht?

  • Meinst du der will ihn wirklich niederstrecken? :/ Oder kämpft er auch eher gegen die gleiche Gegnergruppe und musste seiltich versetzt gezeichnet werden, damit er nicht hinter dem Zwerg steht?

    Ne, ist wohl nicht so gedacht, sondern wie du schreibst, dass das der Zeichnung geschuldet ist...aber nachdem einer das in einem anderen Forum Mal geschrieben hat, dass es eigentlich so aussieht als wenn der elf dem Zwerg in den Rücken fällt, ist es schwer wieder umzudenken. ^^


    Auf der Version 2020 wird das m.e. durch die geschwungene Klinge noch verstärkt.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Definitiv ist das alte Cover schöner, realer, düsterer.. einfach tolles Artwork insgesamt. So etwas findet man heutzutage nicht mehr.

    All time favorites: Brass: Birmingham, Dune: Imperium, Klong!

  • ANZEIGE
  • Die Cover sind einfach Produkte ihrer Zeit. Was jetzt als „80er Retro“ für Nostalgische Gefühle sorgt, war damals einfach an der Tagesordnung - so wie es der kantigere Stil heute ist. Früher abgelehnt an Barbaren Comics + Filme und heute eben an Videospiele.

    Sieht man auch gut an z.B. (Video)Spielen von Blizzard. Die haben damals den selben Stil benutzt und greifen heute auf ähnliche Stilmittel wie das modernisierte Heroquest Cover



  • Die Cover sind einfach Produkte ihrer Zeit. Was jetzt als „80er Retro“ für Nostalgische Gefühle sorgt, war damals einfach an der Tagesordnung - so wie es der kantigere Stil heute ist. Früher abgelehnt an Barbaren Comics + Filme und heute eben an Videospiele.

    Sieht man auch gut an z.B. (Video)Spielen von Blizzard. Die haben damals den selben Stil benutzt und greifen heute auf ähnliche Stilmittel wie das modernisierte Heroquest Cover


    Eindeutig und ohne Diskussion sind die alten besser. :!::!:

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Da ich mit der Neuauflage irgendwie nicht warm werde (keine Papp-Möbel mehr, visueller Stil wie aus Computergames), habe ich beschlossen mein altes Heroquest so weit zu sanieren, dass es die nächsten 30 Jahre wieder überlebt :lachwein:

    Zudem habe ich ja auch alle Erweiterungen und die Miniaturen sehen für meine ungeübten Augen immer noch hervorragend aus. Leider habe ich damals als zehnjähriger Tölpel alle Möbel angemalt und das sieht natürlich für heutige Verhältnisse echt übel aus. Zum Glück habe ich die Finger von den Figuren gelassen.

    Viele Möbel sind zudem zusammengeleimt, wie z.B. die Querstangen an den Stühlen oder Tischen. Durch die Lösungsmittel des Klebers, den ich damals verwendet habe, hat sich der Kunststoff mit der Zeit ausgebleicht. Die Pappteile haben, durch die z.T. kleinen Biegeradien, aufgerissene Oberflächen. Da die Kampfwürfel aus Holz sind, kann man darauf mittlerweile nichts mehr erkennen.

    Das Ziel ist, also HQ soweit zu restaurieren, dass es wieder genau so aussieht, wie es damals ausgeliefert worden war.


    1. Alle Kunststoffteile der Möbel werden neu lackiert. Da ich die Pappteile zum Teil festgeklebt habe, müssen die zuvor genau abgeklebt werden.

    Dieser Spray passt haargenau und hat eine schöne seidenmatte Oberfläche: https://www.bauundhobby.ch/bas…ackspray-150-ml/p/3410639


    2. Die Pappteile der Möbel wurden mit Stabilo Point 88 Fineliner nachgebessert. Damit kann man kleine Risse perfekt ausbessern.


    3. Die Schachtel sieht übel aus, jede Kante ist durchgescheuert und kommt die weisse Pappe zu Vorschein. Hier kann man aber ganz einfach mit einem schwarzen Edding Permanent Marker darüber malen, das geht bei der Schachtel besonders gut, weil in der Hintergrund im Bereich der Schachtelkanten fast durchgehend schwarz ist.


    3. Die Kerzenständer für den Altar sind natürlich abgebrochen. Hier habe ich bei Etsy ein paar neue bestellt.


    4. Die roten Würfel mit neuen Kunststoffwürfel ersetzt. Neue Kampfwürfel, ebenfalls Kunststoff, bestellt. Im Netz findet man diverse Lieferanten die neue Heroquest-Würfel anbieten.


    5. Neue Charakterbögen ausgedruckt, auf 1mm Pappe geklebt und zum Schutz mit mattem Klarlack übersprüht. Die neuen Charakterkarten sind leicht heller als die Originalen, aber sehen aus wie von der Druckerei. Zudem kann man so den Text sogar etwas besser erkennen. Ein HQ-Kenner würde hier den 'Nachbau' aber vermutlich erkennen.


    Mit diesen relativ simplen Massnahmen konnte ich mein gutes altes Heroquest soweit in die Neuzeit verfrachten, dass es wieder gut ausschaut und noch viele Jahre gespielt werden kann. Da der Junior jetzt langsam ins Alter für solche Brettspiele kommt, passt der Zeitpunkt perfekt. Und das Beste: Ich kann auf die Neuauflage pfeifen :P


    Noch etwas zur App: Läuft die bei euch unter Android auch so extrem langsam und ist mühsam zu bedienen? Weil im Grunde wäre die App eine praktische Idee, so könnte ich HQ mit dem Junior zusammen auch zu weit spielen, ohne dass ich den Bösen mimen muss.

  • Für alle die HeroQuest in der alten Version noch zuhause haben, und sich damals geärgert hatten, dass die beliebten beiden amerikanischen Erweiterungen es nie nach Europa bzw. Deutschland geschafft haben, und später unbezahlbare Sammlerstücke waren: Ab August / September 2022 kommt mit Frozen Horror, die lang verschollene BarbarianQuest regulär nach Europa (allerdings nur in englischer Sprache) für gerade mal knapp 45 Euro.


    Vorbestellung bereits möglich ...:wikinger: