Wayfarers of the South Tigris

  • Ich folge dem Rat von Huutini und erstelle hier den Faden zu:


    Wayfarers of the South Tigris


    Worum geht es bei dem Spiel:

    Als mutige Kartografen haben wir den Auftrag das islamische Großreich der Abbasiden zu erkunden und natürlich zu kartografieren.

    Für jedes Gebiet "Land, Wasser und Himmel", das wir kartografieren erhalten wir Siegpunkte.

    Um den Gefahren des Unbekannten gewappnet zu sein, müssen wir jedoch auch unsere Karawane rüsten. Auch dafür gibt's Punkte.

    Unser Ruhm kommt uns zugute. Denn als angesehener Kartograf nehmen wir Einfluss auf Wissenschaft, Handel und Forschung.

    Die Zeit, symbolisiert durch eine Tagebuchleiste, ist jedoch rar.


    Das Spiel ist von den Machern der bekannten Architekten des Westfrankenreichs-Saga, für 1 - 4 Spieler.




    Start Crowdfounding: 26.04.2022


    Ende Crowdfounding: 12.05.2022


    Link: Wayfarers of the South Tigris by Shem Phillips — Kickstarter

    (Danke an Bergziege, für die Bekanntgabe und Veröffentlichung des Links :danke:)



    Die Wüste ruft!

  • ANZEIGE
  • Bin auch schon gespannt. Mag die Westfrankenreich-Reihe sehr gerne und hier soll sich ja alles um verschiedene Arten von Würfeleinsatz drehen, das finde ich sowieso immer interessant.

  • Ich spinne das mal weiter. 2023 bis 2025 dann außerdem jedes Jahr zwei Erweiterungen für jedes der drei South Tigris Spiele (natürlich mit Möglichkeit, den ganzen alten Kram mitzubestellen) samt Collector's Boxen und zusammenbindender Mini-Erweiterung. 2026 bis 2028 dann Start der "East Irgendwas" Reihe mit Grün als Hauptfarbe auf dem Cover.

    Schon erstaunlich, wie viel kommerziellen Erfolg man aus dem immer wieder gleichen Ansatz (Artwork, Spieldesign, Vermarktung) herausholen kann. Ich habe nicht alle Spiele von Shem Philipps (plus Sam Macdonald) gespielt, aber über "besserer Durchschnitt" ist da bei mir noch nichts herausgekommen. Hoher Aufforderungscharakter, das will ich gerne zugeben, auch gut geeignet zum Abholen von Gelegenheitsspielern. Aber alles ausgespielt nach fünf Spielen, dann treten teils heftige Balance-Probleme zu Tage. Am besten finde ich fast noch Raiders of Scythia, weil's erkennbar aus den Designfehlern von Raiders of the North Sea gerlernt und diese rausgeworfen hat.

  • Ich habe die Nord-Trilogie nie gespielt, aber beim Westfrankenreich sind mindestens die Paladine bei mir sehr weit oben, die anderen beiden Spiele finde ich auch gut. Aber du hast schon recht, die Architekten kann man auch ganz gut mit Gelegenheitsspielern spielen, aber das ist ja so erst einmal nichts negatives.


    Aber die Vermarktung ist natürlich schon sehr gut gemacht bei den Reihen. Gespannt bin ich, ob man für das angekündigte große 4x-Game am Ende der vierten Trilogie alle vorherigen Sachen benötigt oder ob es eigenständig wird.

  • Die Burggrafen sind m.E. tatsächlich nicht nur der bisher beste Teil, sondern auch spürbar über jedem "Durchschnitt".

    Ja, Shem macht keine Heavy-Klopper mit 4 Stunden Spielzeit und einem BGG-Weight von 4+, aber es sind wirklich solide Euros, die - das ist zumindest mein Eindruck - tatsächlich auch immer besser werden. Die Nordsee-Saga war mir ja auch nichts, und hatte spürbare Mängel, aber wie gesagt, sind die Burggrafen ein wirklich richtig gutes Eurogame. Und wo ich die Architekten noch an weniger erfahrene Kennergruppen weitergeben konnte, würde ich die Burggrafen auf der Grenze zum Expertenspiel sehen, trotz der gar nicht so komplexen Regeln.


    Da sind so allgemeine Aussagen mit dem Stand von 2018 wenig aktuell.

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • ANZEIGE
  • Seit dem 28. Januar könnte ihr euch auf BGG einen ersten Eindruck von dem Spielfeld inkl. der Tableaus machen :)


    Außerdem erwähnt der Entwickler, dass über den Ausbau der Karawane (vermutlich die ausgelegten Karten) die geworfenen Würfelwerte ignoriert werden können.

  • Die deutsche Version ist auf der Seite angekündigt, dass Schwerkraft keine KS mitmacht, ist ja keine Neuigkeit.


    Ich habe die Regeln überflogen, gefällt mir! Allerdings halte ich die Angaben zur Spielzeit für ambitioniert - ich schätze, es dauert zur dritt oder zu viert wohl eher zwei bis drei Stunden. Aber das soll mich nicht stören, da bin ich auf jeden Fall dabei!

  • Nach den Erfahrungen des letzten Jahres brauche ich hier nicht lange zu überlegen.

    Das Material ist sprachneutral, der Preis ist in Ordnung, es gibt die Promos kostenfrei dazu und auch die 50 Metall Coins kosten gerade mal 10 Euro mehr.

    Zudem die völlig unaufgeregte Abwicklung und die überpünktlich Lieferung des letzten Pledges...

    Besser wäre nur wenn bei andere Sprachen neben italienisch, spanisch, französisch und portugiesisch auch deutsch dastehen würde....


    Dagegen die ewige intransparente Warterei bei SK verbunden mit den deutlich höheren Preisen... Zudem ist die neue Reihe noch nicht mal gelistet, also ist es unklar ob und wenn ja wann es überhaupt kommt


    Ich bin in der aktuellen Kampagne drin.

  • ANZEIGE
  • Questsucher

    Hat das Label von Preview auf Funding geändert.
  • Hab noch bei keinem Garphill KS mitgemacht. Wie sind denn die Kickstarter Preise im Vergleich zum deutschen Retail? 63 Euro inkl. Münzen und Versand klingt erstmal sehr fair - Schwerkraft wird wahrscheinlich nicht viel günstiger, oder?

    Das kommt auf das Paket an, das du schnüren kannst. Durch den Versand und VAT kommst du ungefähr auf den hiesigen Retail Preis. In ihren Kampagnen kosten Spiele aber eigentlich immer weniger als hier im Retail. Das bedeutet zum einen, dass es ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis ist und zum anderen spart man sogar gutes Geld, wenn man weitere Spiele oder Erweiterungen hinzupackt, da der Versand dann weniger ins Gewicht fällt - wenn es denn Spiele/Erweiterungen/Extras als Add-Ons gibt, die einen interessieren.

  • Hab noch bei keinem Garphill KS mitgemacht. Wie sind denn die Kickstarter Preise im Vergleich zum deutschen Retail? 63 Euro inkl. Münzen und Versand klingt erstmal sehr fair - Schwerkraft wird wahrscheinlich nicht viel günstiger, oder?

    Das kommt auf das Paket an, das du schnüren kannst. Durch den Versand und VAT kommst du ungefähr auf den hiesigen Retail Preis. In ihren Kampagnen kosten Spiele aber eigentlich immer weniger als hier im Retail. Das bedeutet zum einen, dass es ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis ist und zum anderen spart man sogar gutes Geld, wenn man weitere Spiele oder Erweiterungen hinzupackt, da der Versand dann weniger ins Gewicht fällt - wenn es denn Spiele/Erweiterungen/Extras als Add-Ons gibt, die einen interessieren.

    VAT ist bei den Garphill KS schon inkludiert :)

  • Das bedeutet zum einen, dass es ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis ist und zum anderen spart man sogar gutes Geld, wenn man weitere Spiele oder Erweiterungen hinzupackt, da der Versand dann weniger ins Gewicht fällt - wenn es denn Spiele/Erweiterungen/Extras als Add-Ons gibt, die einen interessieren.

    Leider gibt es diesmal keine älteren Spiele oder Erweiterungen als Add-on .

  • Leider gibt es diesmal keine älteren Spiele oder Erweiterungen als Add-on .

    Das stimmt, aber was ich damit sagen wollte ist, falls man sich unsicher ist, kann man auch warten. Kommen Erweiterungen und weitere Ableger, kann man sich später ein besonders günstiges Paket schnüren.


    Betrachtet man das Spiel als solches jetzt, dann ist es dennoch ein sehr fairer Preis. Falls man daran interessiert ist, kann man sorglos zuschlagen.

  • Hab noch bei keinem Garphill KS mitgemacht. Wie sind denn die Kickstarter Preise im Vergleich zum deutschen Retail? 63 Euro inkl. Münzen und Versand klingt erstmal sehr fair - Schwerkraft wird wahrscheinlich nicht viel günstiger, oder?

    Bei einer der letzten Kampagnen (glaube Paladin-Big Box & City of Crowns) hatte ich mal darauf geachtet und da wäre ich mit dem Vorbestellerpreis bei SK inkl. Versand ungefähr aufs Gleiche gekommen. Mit Metallmünzen und Promos schätze ich aber, dass es bei SK eher mehr sein dürfte. (ohne Gewähr und so ;) )

    2 Mal editiert, zuletzt von Flacon0815 ()

  • Hab noch bei keinem Garphill KS mitgemacht. Wie sind denn die Kickstarter Preise im Vergleich zum deutschen Retail? 63 Euro inkl. Münzen und Versand klingt erstmal sehr fair - Schwerkraft wird wahrscheinlich nicht viel günstiger, oder?

    Gerade ausgelieferter KS zu den Architekten Erweiterungen Westfrankenreich: (Garphil/ Schwerkraft)

    Basisspiele: 38€/ 60€, Erweiterungen: 22€/ 35€, Münzen: 9€/ 20€

    Dazu kommt allerdings noch der Versand der sich aber mit pauschal 13€ auch im Rahmen hält.

    Also bezahlst Du bei Garphill direkt etwas mehr als die Hälfte der Schwerkraft Normal-Preise.

    Man müsste schauen wie rabattiert der Vorbestellerpreis bei Schwerkraft ist und ob und wie lange der angeboten wird.

  • ANZEIGE
  • Endlich mal wieder ein Nobrainer. Alle Spiele der Reihe lagen irgendwo zwischen gut und richtig gut, und der Preis ist (vor allem inklusive VAT) absolut fair. Worker- und Diceplacement, wie immer coole Aufmachung, da bin ich auf jeden Fall drin. :thumbsup::P

  • SEHR positiv möchte ich bei Garphill die KS-Termine benennen - bisher haben die immer VOR dem benannten Termin ausgeliefert, was für eine echt gute Planung spricht.


    Ich werd allerdings nicht mitmachen - irgendwie drängt sich bei der immer gleichen Grafik eine Vergleichbarkeit auf. Das Spielgefühl ist irgendwie ähnlich, auch wenn die Mechanismen durchaus andere sind.

  • Ich geh da mal rein, ich habe ja bisher nur Raiders of Scythia hier, und das mag ich sehr. Daher finde ich auch die Grafik toll, ich hab wenig vergleichbares hier, mich spricht das sehr an. Solomodus klingt prima. Mir gefällt die Klarheit des Kickstarters auch total gut - keine drölfzig Stretch Goals, 2 klare Pledge Levels. Fairer Preis, viele gute Erfahrungen - bin dabei :)

  • Ich geh da mal rein, ich habe ja bisher nur Raiders of Scythia hier, und das mag ich sehr. Daher finde ich auch die Grafik toll, ich hab wenig vergleichbares hier, mich spricht das sehr an. Solomodus klingt prima. Mir gefällt die Klarheit des Kickstarters auch total gut - keine drölfzig Stretch Goals, 2 klare Pledge Levels. Fairer Preis, viele gute Erfahrungen - bin dabei :)

    Ich warte da halt lieber auf das für Mitte des Jahres angekündtigte reine Solospiel "Legacy of Yu". :)

  • Mich spricht das Spiel auch voll an. Ich mag das expandierende Tableau, die wechselnden Arbeiter und die Thematik.

    Kleiner Kritikpunkt geht an die Karten-Beschriftung. Warum haben die Charakter-Karten Namen und die anderen Karten nicht?

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • Grad auch mal ein Video dazu gesehen und werde wohl einsteigen. Der Ausbau des Tableaus gefällt mir richtig gut. Grad auch das Anlegen der Karten auf der Seeseite, hat mich von der Ikonographie direkt an Seize the Bean erinnert.

  • Questsucher

    Hat das Label von Funding auf Completed geändert.
  • Erinnern tun mich in diesem Spiel viele Dinge an andere Spiele.

    So kommen mir die Arbeiter-Einsatzfelder um den Spielplan aus "Underwater Cities" bekannt vor.

    Und der zentrale Plan beherbergt einen Pfad auf dem Marker voranschreiten, der einem verdächtig nach der Tempel-Leiste von "Ruinen von Arnak" aussieht.

    Das im KS als innovative Gilden-Einfluss-System ist aus "Core Worlds" (+Erweiterung) abgeschaut.

    Der Set-Collection-Part kommt einem auch bekannt vor.

    Würfel als Arbeit ist nun auch nicht mehr brandneu.

    Und der antike Irak wurde auch schon mal thematisch beackert.

    Auch wenn jetzt kaum was Innovatives im Spiel übrigbleibt und sich meine paar Sätze als meckern interpretieren lassen freue ich mich auf das Spiel.


    Auf deutsch ist es ja mittlerweile von Schwerkraft angekündigt, aber da möchte ich nicht drauf warten; zumal nur die Anleitung auf Deutsch sein wird und der Rest des Spiels sprach-neutral sein wird.


    Eine Erweiterung für das Spiel halte ich für äußerst wahrscheinlich.

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • ANZEIGE
  • Erinnern tun mich in diesem Spiel viele Dinge an andere Spiele.

    [...]

    Auch wenn jetzt kaum was Innovatives im Spiel übrigbleibt und sich meine paar Sätze als meckern interpretieren lassen freue ich mich auf das Spiel.

    Yup. Das fasst recht gut auch meinen Eindruck zusammen. Ich hab's gebacken (als zweites Crowdfunding-Spiel in diesem Jahr). Ob's auf Dauer bleiben darf, weiß ich nicht (dazu wäre mehr Originalität sicher hilfreich), aber Garphill ist inzwischen solide Handwerkskunst zu fairen Preisen.


    Eine Erweiterung für das Spiel halte ich für äußerst wahrscheinlich.

    Nur eine? Garphill-Standard ist doch zwei. Damit wird dann das Geld verdient... :)

  • Ach, und dann sind die verschiedenartigen Arbeiter und deren Limitierungen noch aus "Räuber der Nordsee" entnommen.

    Das man Orte mit Charakteren besetzen kann habe ich mindestens bei "Brügge" schon mal gesehen.

    Was bleibt denn noch übrig als neues Element?

    Dass man sich die Arbeiter mit dem Kauf einer Karte ergattern kann.

    Und noch?

    Was mich neugierig macht ist der Bonus-Mechanismus der Ozean Karten.

    Und ich möchte gerne Landschaften mit Sternenhimmel generieren.

    Was wünschte ich mir, dass auch Orte und Himmelskörper Namen hätten...

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • Was bleibt denn noch übrig als neues Element?

    Dass man sich die Arbeiter mit dem Kauf einer Karte ergattern kann.

    Mir war doch so, als hätte ich das mit den Arbeitern, die auf Karten mit-erworben werden schon mal gesehen habe...

    In #Keyflower gibt es das schon.


    Da bleibt nur noch das Platzieren von Einfluss-Markern auf Karten als neuer Mechanismus.

    Oder Kennt das einer von euch schon woher?

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • SEHR positiv möchte ich bei Garphill die KS-Termine benennen - bisher haben die immer VOR dem benannten Termin ausgeliefert, was für eine echt gute Planung spricht.


    Ich werd allerdings nicht mitmachen - irgendwie drängt sich bei der immer gleichen Grafik eine Vergleichbarkeit auf. Das Spielgefühl ist irgendwie ähnlich, auch wenn die Mechanismen durchaus andere sind.

    Ich habs gemacht, wenn es da ist können wir das mal testen :)

    Ich würde behaupten, im Bereich Kenner und Experten Spiele kenne ich mich bestens aus 😅🤩🥳