[2022] Mindbug

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich habe die Karten mit Docsmagic Premium gesleevt. Passt alles in Blackbox rein, aber darf auch nicht mehr werden.

    Gibt es unterschiedliche Boxen, ne oder? Ich habe meine Karten auch in docsmagic und bin weit entfernt davon alle Karten in die schwarze Box zu bekommen.

    Eigentlich sollten die alle gleich groß sein. Ich hab 2x die Blackbox und in beide passen jeweils alle Karten (Spiel + Kickstarter-Boni) in Docsmagic Premium-Sleeves (100 Micron) rein...und dann wäre da sogar noch genug Luft für die Anleitung (die ich aber zusammen mit den Black Boxes einfach so in die Big Box gelegt habe (in welche das Spiel so gesleeved locker 5x reinpasst...damit hat man für die nächsten Erweiterungen ausgesorgt).

  • ANZEIGE
  • Beim Gorillöwe ist die Schrift im Gegensatz zu den anderen Karten recht dunkel und schlechter lesbar, ist das bei Euch auch so?

    Die Fluff-Texte sind alle dunkel und die Fähigkeiten und Keywords weiss.
    Beim Panzernashorn und anderen Karten hast du auch beides drauf.

    Einmal editiert, zuletzt von Diggler ()

  • Ich habe die Karten mit Docsmagic Premium gesleevt. Passt alles in Blackbox rein, aber darf auch nicht mehr werden.

    Gibt es unterschiedliche Boxen, ne oder? Ich habe meine Karten auch in docsmagic und bin weit entfernt davon alle Karten in die schwarze Box zu bekommen.

    denke nicht dass da noch ein Box gab. Bei mir ist alles rein gepasst auch die Anleitung.

  • Bei mir haben docsmagic Standard soeben mit Anleitung in die schwarze Faltbox gepasst. Kann mir nicht vorstellen, dass Premium da rein geht... Redet ihr von derselben Box?

    ich warte auf (fett kommt bald): Astro Knights, Hoplomachus Victorum, Legends of Void, Holotype, Mercurial, Warp's Edge (via Wreckland Run KS), Colour MY Critters, TMB Unbreakable, Bullet Star/Heart/Orange (via crowdfinder.be und spiele-offensive.de), Dice Throne Adventures + Santa vs Krampus + Staffel 2 auf deutsch, Explorers of the Woodlands, Junk Drawer

  • Jetzt wo ich auch Resist! geliefert bekommen habe, fällt mir bei Mindbug schon auf, wie sehr da für den Preis beim Material gespart wurde.
    Eine richtige Hard Box und etwas besseres Kartenmaterial wäre da schon schön gewesen.

  • Gibt es unterschiedliche Boxen, ne oder? Ich habe meine Karten auch in docsmagic und bin weit entfernt davon alle Karten in die schwarze Box zu bekommen.

    Eigentlich sollten die alle gleich groß sein. Ich hab 2x die Blackbox und in beide passen jeweils alle Karten (Spiel + Kickstarter-Boni) in Docsmagic Premium-Sleeves (100 Micron) rein...und dann wäre da sogar noch genug Luft für die Anleitung (die ich aber zusammen mit den Black Boxes einfach so in die Big Box gelegt habe (in welche das Spiel so gesleeved locker 5x reinpasst...damit hat man für die nächsten Erweiterungen ausgesorgt).

    Hab mal die Skrupel beiseite geschoben und mit etwas Druck bekommt man alles rein, ob das die Pappbox auf Dauer aushält bezweifel ich aber ...

  • Jetzt wo ich auch Resist! geliefert bekommen habe, fällt mir bei Mindbug schon auf, wie sehr da für den Preis beim Material gespart wurde.
    Eine richtige Hard Box und etwas besseres Kartenmaterial wäre da schon schön gewesen.

    Ich finde ja 33 € für ein Kartenspiele nicht gerade günstig. 🤔

    Aber immerhin ist das Spiel richtig gut 😁👍

  • ANZEIGE
  • Bei mir haben docsmagic Standard soeben mit Anleitung in die schwarze Faltbox gepasst. Kann mir nicht vorstellen, dass Premium da rein geht... Redet ihr von derselben Box?

    Ich habe die Karten mit Docsmagic Standard Slim Premium gesleeved und passt alles in die schwarze Box. Ist zwar keine Luft mehr, aber auch nicht extrem gepresst.

  • Erstmal was zum Hauptthema dieses Threads: ich habe alle Karten in Docsmagic Premium Sleeves gesteckt und bekomme alles in die schwarze Box, drehe allerdings die Hälfte der Karten auf den Kopf damit ich einen gleichmäßig dicken Kartenstapel bekomme.

    Und jetzt schweife ich mal ab und schreibe was zum Spiel:

    Wir haben es gestern fünfmal gespielt und nach anfänglicher Skepsis (aufgrund von Spielfehlern und fehlendem Wissen zu den Karteninhalten) finden wir es jetzt richtig gut. Es kann einen böse erwischen, wenn man Karten auf der Hand hat, mit denen man die Karten des anderen schlecht bis gar nicht kontern kann (Stichwort raffinierte Kreatur), was aber aufgrund der Spiellänge kein Problem ist. Dann dieses ständige Dilemma wann ich die Mindbug-Karte nutzen soll: Muss ich eventuell die gerade ausgespielte Karte nehmen, damit ich nicht in eine Falle laufe? Versucht mich mein Gegenüber mit dieser vermeintlich starken Karte zu locken oder hat er nicht noch was viel Besseres auf der Hand? Wir finden es sehr kurzweilig und spannend, manchmal kann es aber auch sehr schräg laufen und es gibt Karten, da muss man sich dreimal überlegen, ob man sie dem anderen lässt. Mindbug wird in den nächsten Wochen mit Sicherheit regelmäßig auf dem Tisch landen, so nach dem Motto: "Ach komm, eine schnelle Partie Mindbug geht immer".

  • Und jetzt schweife ich mal ab und schreibe was zum Spiel:

    OMG! 8|

    (Scherz beiseite..)

    Das ist gut zu hören, dass sich das noch einklinkt. Bisher hab ich noch niemanden gefunden, der es mit mir spielen will. Und die ersten paar Partien waren ehr so ... schräg.

    ich warte auf (fett kommt bald): Astro Knights, Hoplomachus Victorum, Legends of Void, Holotype, Mercurial, Warp's Edge (via Wreckland Run KS), Colour MY Critters, TMB Unbreakable, Bullet Star/Heart/Orange (via crowdfinder.be und spiele-offensive.de), Dice Throne Adventures + Santa vs Krampus + Staffel 2 auf deutsch, Explorers of the Woodlands, Junk Drawer

  • Ich auch nicht.


    Muss aber unabhängig davon sagen, dass ich das Spiel richtig gut finde und jetzt schon Bock auf (bereits angekündigte) neue Inhalte habe.

  • Ich habe jetzt mehrere Partien gespielt und gewinne langsam den Eindruck, dass die Eigenschaft "Raffiniert" extrem stark ist. Wenn im fortgeschrittenen Verlauf der Partie mein Gegner eine raffinierte Kreatur ausliegen hat, ich aber keinen Jäger oder keine raffinierte Kreatur mehr auf der Hand oder ausliegen habe, ist es doch für mich nach spätestens 3 Runden vorbei, weil ich die Attacke nicht mehr blocken kann. Oder übersehe ich etwas?

  • ANZEIGE
  • Ich habe jetzt mehrere Partien gespielt und gewinne langsam den Eindruck, dass die Eigenschaft "Raffiniert" extrem stark ist. Wenn im fortgeschrittenen Verlauf der Partie mein Gegner eine raffinierte Kreatur ausliegen hat, ich aber keinen Jäger oder keine raffinierte Kreatur mehr auf der Hand oder ausliegen habe, ist es doch für mich nach spätestens 3 Runden vorbei, weil ich die Attacke nicht mehr blocken kann. Oder übersehe ich etwas?

    Grundsätzlich siehst du das schon richtig.


    Allerdings gibt es neben diesen direkten Möglichkeiten (eigene Karte mit Jäger oder Raffiniert etc.) eine raffinierte Kreatur auszuschalten, viele andere Möglichkeiten (z.B. Übernahme gegnerischer Karte, direkte Besiegt Effekte usw.).


    Insgesamt gibt es ja erstmal nur ein Deck aus 48 Karten, wovon mit 20 gespielt wird, zudem siehst du auf jeder Karte unten rechts wie oft sie vertreten ist im Spiel (1x oder 2x). Du lernst also mit den Partien sehr schnell was wann wichtig ist, was noch kommen kann (bei dir und beim Gegner) usw.

    2 Mal editiert, zuletzt von MiMeu ()

  • ...

    Allerdings gibt es neben diesen direkten Möglichkeiten (eigene Karte mit Jäger oder Raffiniert etc.) eine raffinierte Kreatur auszuschalten, viele andere Möglichkeiten (z.B. Übernahme gegnerischer Karte, direkte Besiegt Effekte usw.).


    ...

    Das ist natürlich richtig, aber trotz dieses Wissens kann es halt passieren (und ist auch schon mehrmals passiert), dass das Spiel im Grunde 4 Runden vor Schluss schon entschieden war und wir in einer nachträglichen Analyse festgestellt haben, dass es von Anfang an keinen Ausweg gab. Natürlich hängt das auch immer damit zusammen welche Karten gerade im Spiel sind, aber bei unseren 12 Partien (nachdem wir das Spiel verstanden hatten und uns der Stärke von raffinierten Kreaturen bewusst waren) war das 3 mal der Fall. Nach meiner anfänglich euphorischen Begeisterung hat mich das ein wenig ernüchtert.

    Trotzdem werden weitere Partien folgen, ich werde meine Erfahrungen dann noch mal schildern.

  • Ich hab jetzt erst 5 Partien gespielt. Vier mal ohne, ein Mal mit Erweiterung. Bislang hat immer derjenige gewonnen, der angefangen hat. Dazu Habenichts bislang aber nicht gelesen, harke ich also als Zufall ab.


    Die raffinierten Kreaturen sind tatsächlich sehr mächtig, aber normalerweise sollte man einen Konter unter seinen zehn Karten haben. Wenn die erste Hand keinen Konter enthält, weiß man halt, dass man einen Mindbug für eine mögliche raffinierte Kreatur des Gegners einplanen muss. Ich find das gerade klasse, man belauert sich da gegenseitig und versucht den Gegner zu locken. Spiele zum Beispiel keine raffinierte Kreatur wenn der Gegner noch einen Mindbug besitzt und du keinen Konter auf der Hand hast. Ich stimme MiMeu da voll und ganz zu!


    Natürlich ist nicht jede Partie balanced, aber das ist ja bei (fast) jedem Kartenspiel so. Durch unglückliche Anordnung der Karten kann man auch in anderen Spielen chancenlos sein. Die Frage ist halt, wie oft kommt das vor. Dein Verhältnis von 3 von 12 finde ich bei so einem schnellen Spiel nicht tragisch. Uns hat es Spaß gemacht und das wird sicher häufiger auf den Tisch kommen.


    MiMeu: Erweiterungen sind bereits angekündigt (also fix)? Hast du schon mehr Infos dazu? 😀

  • Ich meine ja.

    Naja, ne, aber wenn verteidigt wird, kann man mit einer Jäger Kreatur bestimmten, wer verteidigt, der Gegner frisst also den Schaden oder die raffinierte Kreatur wird attackiert.

    „Wenn du mit einem Jäger angreifst kannst du anstelle des Gegner eine feindliche Kreatur auswählen, die ihn blocken muss.“


    Das verstehe ich so: Im Normalfall greift man mit einer Kreatur den Gegner an. Man kann kein Ziel bestimmen, der Angriff erfolgt immer auf den Gegner. Dieser kann mit einer Kreatur blocken.


    Mit einem Jäger kann man aber eine feindliche Kreatur ANSTELLE des Gegners als Ziel auswählen. Diese muss den Jäger blocken.


    Somit geht es nicht darum, dass man bei einem Block (des Gegners) die Kreatur auswählt, die blockt. Sondern, dass man das Ziel des Angriff wählen kann. Der Gegner hat also nur die Wahl den Schaden durchzulassen und ein Leben zu verlieren, wenn der Jäger keinen Gebrauch von dem Schlüsselwort macht.


    Kann man verstehen, was ich mit dem Gestammel meine? 🤔🙈

  • ANZEIGE
  • Zorn74 Wenn ich mich richtig erinnere hat das einer der Designer gegen Ende im playthrough bei Gaming Rules auf YouTube erzählt. In dem Video war die Rede davon, dass wohl geplant ist weitere standalone sets mit 48 Karten rauszubringen, die man aber auch einfach ins Grundspiel einmischen kann.

  • „Wenn du mit einem Jäger angreifst kannst du anstelle des Gegner eine feindliche Kreatur auswählen, die ihn blocken muss.“

    Das verstehe ich so: Im Normalfall greift man mit einer Kreatur den Gegner an. Man kann kein Ziel bestimmen, der Angriff erfolgt immer auf den Gegner. Dieser kann mit einer Kreatur blocken.

    Mit einem Jäger kann man aber eine feindliche Kreatur ANSTELLE des Gegners als Ziel auswählen. Diese muss den Jäger blocken.

    (...)

    Kann man verstehen, was ich mit dem Gestammel meine? 🤔🙈

    Ja, aber so ist das meines Erachtens nicht gedacht.

    Normalfall: Du attackierst mit einer Kreatur. Der Gegner bestimmt, ob er den Schaden fängt oder mit welcher Kreatur er blockt.

    Jäger: Du attackierst mit einer Kreatur. Der Gegner bestimmt, ob er den Schaden fängt oder blockt, aber DU suchst anstelle des Gegners aus, welche seiner Kreatur blockt.

    Da steht nicht: Wähle anstatt des Gegners eine feindliche Kreatur als Ziel, denn wenn Du angreifst, suchst Du ja gerade kein Ziel aus, sondern bestimmst nur, ob und mit welchen Deiner Kreaturen Du angreifst.

    Einmal editiert, zuletzt von m4xx ()

  • Aus den englischen Regeln:

    Hunter: When you attack with a Hunter instead of the opponent, you may choose an enemy creature who has to block it.

    Und Entscheidung Blocken: The opponent can not decide not to block if you use the hunter ability

    When a hunter is played, can the opponent still decide not to block at all? | Mindbug
    We know the hunter may decide WHICH creature must block. But can the opponent still decide not to block at all and accept the loss of a life point instead?
    boardgamegeek.com

  • m4xx Das ist nicht korrekt. Sowohl auf bgg, als auch im offiziellen how to play wird der Jäger-Effekt so erklärt, dass der Angegriffene nicht entscheiden darf ob er blockt oder nicht. Der Angreifer sucht eine Kreatur aus und greift sie gezielt an, fertig.


    airsonist war schneller :)

    Einmal editiert, zuletzt von MiMeu ()

  • Natürlich gab es einen Ausweg: Die Mindbugs. Wenn Du Dir die raffinierte Kreatur einfach stiehlst, dann ist das die Lösung. Es gäbe natürlich die seltene Situation, dass DU alleine eine Raffiniert-Kreatur im Deck hast und Dein Gegner Dir die stiehlt. Wenn dazu kommt, dass weder Du noch Dein Gegner eine Kreatur haben, die damit fertig werden kann, dann ist in der Tat Ende... aber das klingt irgendwie abwegig.

  • Durch den von dir geschilderten Einsatz des Mindbugs vertausche ich ja nur die Rollen, dann ist mein Gegenüber in der Situation, dass er nichts mehr machen kann. Dann fühlt es sich für ihn blöd an.

    Im späteren Verlauf des Spiels ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass nur noch ein Spieler eine raffinierte Kreatur ausliegen hat, weil der andere durch das Blocken von "raffinierten" Angriffen oder durch Jägerangriffe seine raffinierten Kreaturen verloren hat. Da helfen einem die Mindbugs dann auch nicht mehr weiter.

    Vielleicht war es wirklich nur Zufall, dass es zu diesen Situationen gekommen ist oder wir haben einfach doof gespielt, aber durch diese Erfahrungen ist es bei uns mittlerweile das Spielziel genau solch eine Situation herbeizuführen.

    Wie gesagt: wir werden weiter da dran bleiben.

  • Wir haben Mindbug ausgepackt und im Laufe der nächsten 14 Stunden (Schlaf war dazwischen) gleich 13x gespielt... Krass, was so ein kleines Spiel bieten kann. Und wenn es tatsächlich mal zu der von Micknick beschriebenen Situation kommt (es ist halt ein Kartenspiel...) - jede Partie dauert ja nur 15 Minuten. Dann ist es nicht so schlimm.

    Dafür war jede Partie super knapp - und wir hatten Situationen, wo man schon dachte, man habe verloren... und dann hat man aber knapp gewonnen.


    Bin schon etwas beeindruckt, dass man das in so einem einfachen Spiel darstellen kann. Mutig auch, die Ressourcen einfach komplett raus zu kürzen.

  • ANZEIGE
  • Durch den von dir geschilderten Einsatz des Mindbugs vertausche ich ja nur die Rollen, dann ist mein Gegenüber in der Situation, dass er nichts mehr machen kann. Dann fühlt es sich für ihn blöd an.

    Im späteren Verlauf des Spiels ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass nur noch ein Spieler eine raffinierte Kreatur ausliegen hat, weil der andere durch das Blocken von "raffinierten" Angriffen oder durch Jägerangriffe seine raffinierten Kreaturen verloren hat. Da helfen einem die Mindbugs dann auch nicht mehr weiter.

    Vielleicht war es wirklich nur Zufall, dass es zu diesen Situationen gekommen ist oder wir haben einfach doof gespielt, aber durch diese Erfahrungen ist es bei uns mittlerweile das Spielziel genau solch eine Situation herbeizuführen.

    Wie gesagt: wir werden weiter da dran bleiben.


    Das ist ja genau das, was ich oben bereits geschrieben habe. In deinem Beispiel hat dein Gegner falsch gespielt bzw. zu hoch gepokert: Solange du noch einen Mindbug einsetzen kannst, hätte er keine raffinierte Kreatur spielen sollen - zumindest solange er keine weitere raffinierte Kreatur oder einen Jäger (also einen Konter) auf der Hand hat.


    Man muss halt versuchen seinen Gegner zum Einsatz der Mindbugs zu verlocken indem man ihm Kreaturen „anbieten“, die ihm weh tun würden, wenn er sie nicht übernimmt für die man selbst aber einen Konter hat.

  • Raffinierte Kreaturen sind definitiv Schlüssel Kreaturen. Mit Jäger und mindbug jedoch „zu bezwingen“. So war es bei uns bisher.

  • Das ist ja genau das, was ich oben bereits geschrieben habe. In deinem Beispiel hat dein Gegner falsch gespielt bzw. zu hoch gepokert: Solange du noch einen Mindbug einsetzen kannst, hätte er keine raffinierte Kreatur spielen sollen - zumindest solange er keine weitere raffinierte Kreatur oder einen Jäger (also einen Konter) auf der Hand hat.


    Man muss halt versuchen seinen Gegner zum Einsatz der Mindbugs zu verlocken indem man ihm Kreaturen „anbieten“, die ihm weh tun würden, wenn er sie nicht übernimmt für die man selbst aber einen Konter hat.

    Raffinierte Kreaturen sind definitiv Schlüssel Kreaturen. Mit Jäger und mindbug jedoch „zu bezwingen“. So war es bei uns bisher.

    Jupp, steht genau so in meinem Beitrag. 😉


    Edit (Zur Klarstellung, da der Satz oben allein etwas harsch klingt): Ich finde es interessant und klasse, dass du unsere Beobachtungen teilst und ihr das Spiel scheinbar auch balanced empfindet. 👍

    Einmal editiert, zuletzt von Zorn74 ()