Kauft ihr Spiele (manchmal) nur wegen Optik und Material?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Kauft ihr Spiele (manchmal) nur wegen Optik und Material?


    Ich erwerbe eher häufiger Spiele nicht aufgrund

    - für meinen Geschmack gruseliger Optik

    - unpassenden Materials

    - Unübersichtlickeit des Spiels

    - persönlichen "NoGo-Themen"


    Material und Optik + Thema sorgen eher dafür das ich mir ein Spiel genauer anschaue:

    - Regel lesen (falls Download möglich),

    - Probe spielen (schwierig in den letzten 2 Jahren)
    - Videos zum Spiel ansehen

    - Rezensionen lesen

    - wie gefielen mir die letzten Spiele der Autoren/des Verlages?

    - auf das eigene Bauchgefühl hören


    Dann fällt die Entscheidung: Kauf oder Nichtkauf

  • ANZEIGE
  • Nee, sonst hätte ich mir dieses wunderschöne Drecksspiel Scythe irgendwann Mal kaufen müssen. ;).


    Im Ernst: ich kaufe zwar genug blind, aber so gut wie nie wegen der Optik. Das einzige Spiel was ich wegen der Optik unbedingt haben wollte, war Hoftheater. Das war dann gottseidank auch spielerisch toll.

  • Ich kauf manches „nur“ wegen des Themas.


    Ich hab grad halbwegs in den Gruff bekommen kaum mehr Spiele zu erwerben, wo es nahezu 100% sicher ist, dass nie eine Spielrunde dafür zusammen kommt, es aber sooooo geil ist…


    Nur wegen des Materials?

    Oh, ich muss! Serengeti ruft wo!

  • Da ich privat nur noch sehr selten Spiele privat kaufe, kaufe ich auch keine Spiele nur wegen der Optik.

    Es gab aber vor ca. 10 Jahren mal eine Ausnahme, da habe ich mir das Spiel "Seaside Frolics" bzw. "Postcards" ausschließlich wegen der liebevollen Gestaltung des Spielmaterials gekauft. Mehr Infos dazu hatte ich letztes Jahr mal hier gepostet:

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.