Kingdoms of Akandia

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hierzu habe ich noch nichts gelesen hier. Der verdammte Facebook-Algorythmus hat es mir vorgeschlagen. Kommt wohl aus Deutschland und auch auf deutsch...sonst habe 7ch bisher recht wenig dazu gefunden...


    bgg: Kingdoms of Akandia


    Zitat

    Welcome to the first volume of Kingdoms of Akandia. An extensive open world tabletop roleplaying game.

    It is an extensive open world tabletop game. You and your friends are fighting together against the spreading darkness. You choose your group of heroes and have your own adventure over 3 books and 30-40 hours of gameplay with 1-4 players.

    The story is really binding and every gameplay has its own way. So starting a new game with a new combination of heroes is worthwhile. And after you beat the hardmode try your luck in the ultimate hardcore mode! Your game is influenced by over 100 destiny cards, optional quests, the difficulty level and the heaven's compass which moves the dark creatures and the storm unpredictable over the "the seven realms".

    Style: We love to create all figures in the "old school rough sketched style".

    • supply chains
    • unique equipment system
    • use mounts
    • mix of card and dice-fighting system
    • upgrade tower defense
    • destiny cards which changes every gameplay
    • and much more
  • ANZEIGE
  • Für die deutsch sprechenden Fans:



    Guten Morgen liebe Fans 😉



    Ein großes DANKESCHÖN, dass Ihr unser Spiel liebt und neugierig seid.


    Außerdem lieben Dank für das Testen, die Reviews und dass Ihr eure Lebenszeit für unseren Traum investiert.


    Das wissen wir von ganzem Herzen zu schätzen!



    Nur noch wenige Wochen, bis wir mit unserem Spiel KINGDOMS of AKANDIA „the seven realms“ an den Start gehen.




    ABER…unser Spiel ist nur so stark wie unsere Gemeinschaft: Bei Kickstarter ist es wichtig, in den ersten 48 Std. die bestmögliche Community zu haben!


    Zusammen können wir das Abenteuer in der Welt von Akandia wahrwerden lassen!





    • Wirst DU uns unterstützen?
    • Dann teile einfach unsere Kampagnen-Links mit Deinen Freunden, Familie und Community. Um uns zu folgen, genauso wie Du – LIEBEN DANK😊





    Teile diesen Link z.B. bei whatsapp, facebook, instagram, telegram und/oder per mail:




    SIGN IN and SAVE your 48h-SPECIAL (coming soon on Kickstarter)




    Und folge unserem Projekt und sei ebenfalls der erste, der sich das 48h-Special sichert:




    Kingdoms of Akandia Volume 1 - the seven realms by Florian Molzahn_KoA_Studios — Kickstarter




    Hast Du Fragen?




    Schreib uns einfach an…wir freuen uns sehr auf den persönlichen Austausch mit Dir 😊




    Die besten Grüße


  • Danke Dir "Imperator I" für Deine Neugier und Dein Interesse ;)
    Vor allem Deine persönliche Nachricht per Mail.

    Tatsächlich wird KoA in Deutschland geschmiedet, genauer gesagt, in den KoA Studios in Düsseldorf.


    Ganz kurz:
    Kingdoms of Akandia ist ein umfangreiches und kooperatives Rollenspiel-Brettspiel für 1-4 Spieler.
    Wir starten bald bei Kickstarter und freuen uns natürlich über viele begeisterte Geeks, die uns in das Abenteuer folgen wollen :)

    Wer mehr erfahren will, fragt mich gerne einfach hier :)
    Dann antworte ich lieber konkret anstatt euch mit vielen Infos zu bombardieren.

    Unser Video verrät schon erste Mechaniken des Spiels. Schaut einfach auf unserer Page:
    Kickstarter Kampagne

    Euch allen erst einmal einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende!

    Beste Grüße

    Florian

  • Es gibt 2 Threads, aber der hier wird ja vermutlich genutzt, wenn die Kampagne anläuft, also hier:


    Ich war gestern bei Florian FlorianMolzahn und wir haben zu dritt das erste Kapitel gespielt - sind allerdings eher so nur zu 2/3 fertig geworden (nach ca. 9 Stunden).


    Neun Stunden klingt erst mal für jemanden wie mich SEHR erschlagend - ich muss allerdings sagen, dass ich bei aller Skepsis, die ich ja hier im Forum gezeigt habe, durchaus kurzweilig unterhalten war - und das über einen so langen Zeitraum. Florian hat offenbar schon mal was richtig gemacht.


    Die Spielregeln bewegen sich von der Komplexität her irgendwo zwischen Andor und Rückkehr der Helden - und die beiden genannten Spiele sind auch gute Zutaten, wenn man in etwa das Spielgefühl beschreiben will - wenn man noch eine Prise Uprising/Spirit Island reinstreuselt.


    Wir laufen als mäßig asymmetrische Helden (das ändert sich bei Level ups, da wirds stärker asymmetrisch) durch Akandia, sammeln Ressourcen, mit denen wir zunächst Tränke und persönliche Ausrüstung herstellen können und verhauen einfache Banditen. Getrieben wird das Ganze durch einen Storymarker, der auf der Zeitleiste weiter voranschreitet. Immer wenn der Marker dann andere Marker erreicht, passiert irgendwas: Das Blitzgewitter bricht aus und lähmt alles in einem bestimmten Spielbereich, die Steuern werden eingetrieben - oder wir lesen den nächsten Abschnitt aus dem Buch vor. Die Story ist durchaus ganz gut geschrieben, wird aber noch weiter ausgefeilt.


    Das "Spirit Island / Uprising"-Gefühl kommt immer dann auf, wenn storybedingt neue Gegnergruppen spawnen, die dann mit einer bestimmten Aufgabe versehen, z.B. aufs Königsschloss zulaufen - kommen sie an, haben wir verloren. Wir müssen also in kurzer Zeit gucken, wie wir die Krise bewerkstelligen. Darüber gibt es dann storybedingt immer mehr Dinge, die wir tun können: Unsere Burgen ausbauen, Nebenquesten erfüllen, Brücken befestigen... zu wenig zu tun gibt es eigentlich nie.


    Das Material ist durchaus ansprechend. Ich glaube, designtechnisch könnte noch eine kleine Schüppe drauf gesetzt werden - aber ich hatte gestern auch keine klugen Ideen, wie das produktionstechnisch ablaufen könnte (Florian erzählte z.B. von der guten Idee, statt mit kleinen Steinchen die Werte mit so Rädchen festzusetzen, aber die sind wohl ab werk entweder super oder super lose und das ist dann ja auch Käse). Miniaturen gab es keine - und sollen vermutlich auch eher als Add-On kommen - und auch da nur für die Helden. Nach meinem drölften Miniaturenspiel im Schrank: SEHR GUT! Ich brauch das nicht mehr.

    Die Grafik passt sehr gut zum angepeilten "old school" style und gefiel.


    Kurzum: Ich hab gestern deutlich mehr bekommen als ich realistisch erwartet habe. Eine wichtige (aus meiner Sicht) Verbesserung müssten Kapitelmarker sein. Stirbt ein Held, ist das Abenteuer vorbei. Vielleicht bin ich auch nicht leidensfähig genug, aber wenn man 12 Stunden spielt und dann verliert... ich möchte dann die ersten 12 Stunden nicht noch mal spielen. Zudem kenne ich wenige Gruppen, die sich regelmäßig für so lange hin setzen. Insofern: Wenn es kürzere Abschnitte gäbe, könnte man auch mal eher "aussteigen". Das spiel zu "Speichern" geht auch derzeit nur mit Fotos - aber das ist sogar ok.


    Durchaus beeindruckend, was da jemand ohne große Erfahrung im Brettspieldesign aus dem Boden gestampft hat. Bin gespannt auf die Kampagne!

  • Die Spielregeln bewegen sich von der Komplexität her irgendwo zwischen Andor und Rückkehr der Helden - und die beiden genannten Spiele sind auch gute Zutaten, wenn man in etwa das Spielgefühl beschreiben will - wenn man noch eine Prise Uprising/Spirit Island reinstreuselt.

    danke für deine Eindrücke. Besonders der Mix dieser Spiele gefällt mir, da ich immer schon ein großer Fan von Rückkehr der Helden war. Für mich eines der besten Spiele in diesem Genre mit einem herrlichen Wohlfühl-Charme. Und das obwohl es ja eher „trivial“ ist.

    Was mich noch interessieren würde ist, ob es nur per Kampagne spielbar ist, oder auch One-Shots möglich sind. Anhand dessen was ich lese, könnte es als Spielmodus durchaus umsetzbar sein.

    Generell bin ich schon mal sehr angetan von dem was ich lese!

  • Die Spielregeln bewegen sich von der Komplexität her irgendwo zwischen Andor und Rückkehr der Helden - und die beiden genannten Spiele sind auch gute Zutaten, wenn man in etwa das Spielgefühl beschreiben will - wenn man noch eine Prise Uprising/Spirit Island reinstreuselt.

    danke für deine Eindrücke. Besonders der Mix dieser Spiele gefällt mir, da ich immer schon ein großer Fan von Rückkehr der Helden war. Für mich eines der besten Spiele in diesem Genre mit einem herrlichen Wohlfühl-Charme. Und das obwohl es ja eher „trivial“ ist.

    Was mich noch interessieren würde ist, ob es nur per Kampagne spielbar ist, oder auch One-Shots möglich sind. Anhand dessen was ich lese, könnte es als Spielmodus durchaus umsetzbar sein.

    Generell bin ich schon mal sehr angetan von dem was ich lese!

    Bisher weiß ich nur von der Kampagne - ich glaube, es ist aber auch als solches angelegt. Dafür levelt man zu langsam - wir haben am Ende des Abends lvl 3 erreicht. Mit den Leveln selbst gehen keine Attributssteigerungen einher - aber man hat Optionen, mehr Ausrüstung zu craften.

  • sind allerdings eher so nur zu 2/3 fertig geworden (nach ca. 9 Stunden)

    Das spiel zu "Speichern" geht auch derzeit nur mit Fotos

    Florian hat offenbar schon mal was richtig gemacht.

    Da frage ich mich allerdings schon, was das bahnbrechendes sein muss, um einem 12-Stunden-Spiel ohne vernünftige Speichermöglichkeit etwas entgegenzusetzen. 😉 Insbesondere auch hinsichtlich auf die Funktion, dass bei einem Heldentod alles sofort vorbei ist. Wer ist denn die Zielgruppe, insbesondere bei einem (BGG-)Schwierigkeitsgrad zwischen 2,08 (Rückkehr der Helden) und 2,77 (Andor), die sich 12 Stunden lang an eine solche Partie setzen möchte, mit der Aussicht nach 10 Stunden durch einen einzelnen Heldentod einfach verloren zu haben und von vorne beginnen zu müssen?

    Also egal was FlorianMolzahn bei den Spielmechaniken und -inhalten richtig gemacht haben mag, es erübrigt sich doch vollkommen durch diese Parameter. Wer wird das jemals aus dem Regal holen? Klingt nach #DungeonCrusade als Overland Crawl. 😒

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

    Einmal editiert, zuletzt von RonSilver ()

  • ANZEIGE
  • sind allerdings eher so nur zu 2/3 fertig geworden (nach ca. 9 Stunden)

    Das spiel zu "Speichern" geht auch derzeit nur mit Fotos

    Florian hat offenbar schon mal was richtig gemacht.

    Da frage ich mich allerdings schon, was das bahnbrechendes sein muss, um einem 12-Stunden-Spiel ohne vernünftige Speichermöglichkeit etwas entgegenzusetzen. 😉 Insbesondere auch hinsichtlich auf die Funktion, dass bei einem Heldentod alles sofort vorbei ist. Wer ist denn die Zielgruppe, insbesondere bei einem (BGG-)Schwierigkeitsgrad zwischen 2,08 (Rückkehr der Helden) und 2,77 (Andor), die sich 12 Stunden lang an eine solche Partie setzen möchte, mit der Aussicht nach 10 Stunden durch einen einzelnen Heldentod einfach verloren zu haben und von vorne beginnen zu müssen?

    Also egal was FlorianMolzahn bei den Spielmechaniken und -inhalten richtig gemacht haben mag, es erübrigt sich doch vollkommen durch diese Parameter. Wer wird das jemals aus dem Regal holen? Klingt nach #DungeonCrusade als Overland Crawl. 😒

    Danke Dir "Dude" für Deine Zeit und Deine Spielfreude ;)

    Natürlich auch für Dein erstes Feedback.


    Thema "Speichern"

    Das nehmen wir uns natürlich zu Herzen und es ist bereits ein Modus gefunden, so dass an bestimmten Stellen gespeichert werden kann. Letztlich ein kurzes Finetuning. Es ist sogar noch eine Variante soeben im Gespräch mit einem weiteren Tester aufgekommen. Daran wird es nun nicht mehr mangeln. Gut, dass "Dude" es angesprochen hat.


    Für die bisherigen Tester war dies kein Thema, doch wo Baustellen erkannt werden, setzen wir natürlich an.

    Die sind es von Gloomhaven und Arkham gewohnt, Notizzettel zu führen, ganze Texte zu hinterlassen oder eben ein Foto zu machen.


    Heldentod

    ...der "Dude" hat "nur" den Anfang genießen können.

    ...wer weiß, was sich in den weiteren Kapiteln noch für Möglichkeiten auftun...

    ...immer geduldig und neugierig auf die Klänge der Story hören ;)


    Thema Spielzeit

    14-23Uhr inkl. Spieleinweisung, Mittagessen, Umparken und Quatschen...
    Reine Spielzeit da eher 6-7 Stunden.

    Wir sind dankbar für unsere Tester, denn so wird KoA zum Start der Produktion immer feiner für die Spieler. DANKE!


    Mehr Infos zum Spiel: KoA-Studios

  • "Only one spark can light up the darkness. Be that SPARK"!


    Guten Abend liebe SPARKs!


    Es gibt ein erstes Preview-Video vom guten Tobi "Bier & Bretzel". 1000 DANK!

    Er hat unseren Prototypen getestet und ist auf viele Bereiche des Spiels eingegangen.

    Was dem ein oder anderen auch hilfreich sein mag, sind die Vergleiche zu Spielen wie "Skyrim", "Andor" und "Heroes of Might & Magic" durch Tobi und die Community.


    Schaut gerne im Bereich "Gameplay" bei den Videos vorbei:

    Preview "Bier & Bretzel"


    Unser Feedback zum Video im Gespräch mit Tobi findet Ihr als PIN ganz oben in den Kommentaren.


    Viele Grüße


    Team KoA Studios


    Hier geht es zur: Landing Page

    Für mehr Content: Homepage

  • "Only one spark can light up the darkness. Be that SPARK"!


    Hallo Ihr SPARKs!


    Nun hat sich auch der liebe Genu über KoA hergemacht und seine Eindrücke vom Spiel vermittelt.

    ALLERBESTEN DANK für Deinen Support und Deine Zeit. Ein richtig guter Typ!


    Schaut einfach im Bereich "Gameplay" bei den Videos vorbei:

    Preview "GenusSolo"


    Unser Feedback zum Video im Gespräch mit Genu findet Ihr als PIN ganz oben in den Kommentaren.


    Viele Grüße


    Team KoA Studios


    Hier geht es zur: Landing Page

    Für mehr Content: Homepage

  • Hallo zusammen,


    wie der Florian schon angekündigt hat, hatte ich auch die Chance das erste Kapitel rund 2 Wochen spielen zu können. An dieser Stelle möchte ich kurz zusammenfassen, was mir am Spiel gefallen hat. Wer noch mehr Details möchte und direkt sehen will, wie sich eine Partie Spielt, kann gerne in meinem am Samstag veröffentlichten Video reinschauen. Aber das ist natürlich nur ein Angebot, bevor jemand wieder sein Content-Creator-Tourette-Syndrom ausleben muss ;)


    KS-Preview: Kingdoms of Akandia - Ein Abenteuerspiel im Stile der Legenden von Andor - Regeln/Review - YouTube


    Im Grund genommen handelt es sich um ein Abenteuerspiel, dass schon Parallelen zu den Legenden von Andor besitzt, aber doch weit mehr bietet und zwei Kritikpunkte von mir an dem Spiel von Kosmos nicht wiederholt. Als Kernmechanismen kann wohl die Pick-up-and-deliver Aufträge, Ressourcenmanagement zum Charakterausbau/Crafting und eine unkomplizierte Kampfmechanik angesehen werden. Es gibt die Hauptgeschichte, welche im wesentlich die typischen Anleihen von Fantasyspielen hat (obwohl ich hier nur die Ausgangslage und das erste Kapitel bewerten kann), dazu gibt kapitelspezifische Nebenquests, allgemeine Nebenquest und Soloquests (letztere gab es in meinem Prototypen noch nicht). Was hat mir also am Besten gefallen:


    + Charakterentwicklung -> Sammeln von Erfahrung und organisieren von Ressourcen, um bessere Ausrüstung und Fähigkeiten zu lernen. Das passiert neben dem erfüllen der verschiedenen Quests und ist sehr motivierend

    + Questsystem im Allgemeinen

    + Heranführung mit Tutorial (Regeln müssen noch optimiert werden, aber es funktioniert bereits gut zum Heranführen)

    + ein schlankes Regelwerk, aber trotzdem viele Möglichkeiten

    + Kooperation und Absprache in der Gruppe ist wichtig, gemeinsames Kämpfen bringt viele Boni


    - Regeln (hier muss noch an Formulierungen gearbeitet werden)

    - Upkeep der Bewegung der KI, kann stören

    - KI System einfach gehalten und teilweise rein zufällig


    Gerade der letzte Punkt lässt mich zum Schluss kommen, dass das Spiel etwas für Kennerspieler und vielleicht auch Familienspieler mit der Unterstützung von Kennern des Spiels ist. Für Expertenspieler kann das Kampfsystem und besonders die KI enttäuschend sein. Das sollte man sich da vorher genau im Detail anschauen, um herauszubekommen, ob das genug für einen trägt. Ich fand es im Verbund mit den restlichen Mechanismen eine runde Sache und ich kann mir vorstellen, dass die Kämpfe im Zuge der Charakterentwicklung mit mehreren erlernten Fähigkeit spannender werden können. Dazu kann ich aber zum jetzigen Stand noch nichts sagen. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Kampagne und drück Florian und seinem Team die Daumen, dass es mit der Finanzierung klappt. Nach der letzten Kritik an Crowdfundingprojekten haben wir hier wieder ein Projekt, das als klassisches Crowdfunding und nicht als Vorbestellaktion der großen Unternehmen angesehen werden kann

  • Wie auch schon persönlich gesagt, 1000 Dank für Deine Zeit und Deine Begeisterung für KoA!
    Es war ein super Austausch mit Dir und wie Du es so schön sagst: "Wir leben die Idee eines Kickstarters. Wir sind INDIE." Das wird leider zu oft vergessen.

    Danke Dir auch fürs Daumendrücken! Wir sehen und hören uns morgen zum Start ;)

  • Habe mir mal bei Genus Solo ein Video zu Akandia angeschaut. Ich bin jetzt noch unentschlossen, ob es etwas für mich ist, bin aber wirklich gespannt, noch mehr zu erfahren. Ich habe gerade etwas Angst, dass das Spiel zu viel versucht und zu viele Dinge anreißt. Aber es klingt schon faszinierend und ich würde auch gerne mal ein Spiel aus heimischen Gefilden fördern. Ich behalte das auf jeden Fall im Auge. :)

  • Die Kampagne ist ja gerade Live gegangen. Sieht auf jeden Fall auf den Bildern sehr sehr cool aus. Das Deluxe Bundle wird es wohl nicht, da ich die Spielematte nicht brauche.

  • ANZEIGE
  • Things get pricey...

    Hatte auch gehofft, dass VAT schon drin wäre, so knallt das Deluxe Bundle (zzgl noch Shipping) schon gut rein. Mal schauen, grundsätzlich interessiert, bin mal drin um das Ganze zu beobachten.

    Die große Stärke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Things get pricey...

    Hatte auch gehofft, dass VAT schon drin wäre, so knallt das Deluxe Bundle (zzgl noch Shipping) schon gut rein. Mal schauen, grundsätzlich interessiert, bin mal drin um das Ganze zu beobachten.

    Ich warte mal noch 2 Tage, dann wirds wohl Early Bird Core Game + paar Extras.

  • Dank dem ausführlichen Video von Stobi bin ich jetzt erst auch einmal dabei. Der Kampf erscheint doch recht einfach. Ich hoffe, dass man im Verlauf des Spiels hier noch mehr Möglichkeiten erhält den Kampf zu beeinflussen.

    Hallo Marcus!

    1000 Dank für Deinen Support! Wir sind wirklich happy!

    Bezüglich des Kampfes: Schau einfach mal in der Kampagne im unteren Bereich bei "Abilities". Dort siehst Du ein paar Beispiele zu Fähigkeiten und wie sie im Kampf wirken. Vielleicht hilft Dir das für einen noch besseren Einblick.

    Best Grüße!

    Team KOA Studios

  • FlorianMolzahn danke für den Hinweis. Ich habe mir die Fähigkeiten angesehen und dadurch einen etwas besseren Eindruck erhalten.

    Habe ich das mit dem Heldentod richtig verstanden. Wenn ein Charakter stirbt ist das Spiel für diesen Spieler vorbei? Gerade bei Spielen mit einer langen Spieldauer finde ich diese Regel immer etwas ungünstig. Ich weiß, dass es sehr viele beliebte Spiele gibt bei denen ein Spieler vorzeitig ausscheiden kann, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust euch über eine alternative Regel Gedanken zu machen.

  • FlorianMolzahn danke für den Hinweis. Ich habe mir die Fähigkeiten angesehen und dadurch einen etwas besseren Eindruck erhalten.

    Habe ich das mit dem Heldentod richtig verstanden. Wenn ein Charakter stirbt ist das Spiel für diesen Spieler vorbei? Gerade bei Spielen mit einer langen Spieldauer finde ich diese Regel immer etwas ungünstig. Ich weiß, dass es sehr viele beliebte Spiele gibt bei denen ein Spieler vorzeitig ausscheiden kann, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust euch über eine alternative Regel Gedanken zu machen.

    Das ist Option a. Schau mal auf Seite 6 vom Regelheft. Bei Option b Respawnt man wieder :)

  • ANZEIGE
  • Die Kampagnenseite macht echt gut was her. Sehr ausführlich - denke, da wird man alles finden, was man sucht.

    Die Standees sind echt gut geworden bzw. können in Acryl echt gut aussehen. SEHR gute Entscheidung!


    Vielleicht könnt ihr noch mal über ein paar Boards schauen - das Boss & Creature Board und das Supporter Board sind 90% Zahlen und sehen wenig ansprechend aus. Vielleicht gibts da ja doch noch mal Ideen? Würfel vielleicht, die man auf die richtigen Seiten dreht? Kleine Räder, die man einstellt?


    VAT: Verstehe ich, dass das dazu kommt. Aber ist das dann nicht nicht-EU-friendly shipping? Ich dachte immer, EU friendly heißt, dass VAT schon inkludiert ist.


    Reviews: Es ist echt schade, dass einige der vor allem IG-Reviewer das Spiel offenbar gar nicht gespielt haben. Carley gibt als favourite Mechanic das Puzzeln der Equipment-Teile an - aber das ist ja rein kosmetisch und noch nicht mal eine Mechanik. "Cant wait to share more soon" - und dann kam nie wieder was :-/ Bei Allzweck seh ich gar nichts - und die anderen sind inhaltlich auch eher mau - lediglich bei Tabletopping hat wohl jemand etwas mehr Zeit investiert. Schade.


    Ansonsten seid ihr einen langen Weg gegangen - ich drücke sehr die Daumen, dass ihr hier erfolgreich seid!

  • Gibt es einen Grund warum man bei Eingabe von „Kingdoms of Akandia“ in diversen Suchmaschinen (Google, ecosia)den Kickstarterlink nicht angezeigt bekommt?

  • Gibt es einen Grund warum man bei Eingabe von „Kingdoms of Akandia“ in diversen Suchmaschinen (Google, ecosia)den Kickstarterlink nicht angezeigt bekommt?

    Ist mir auch schon aufgefallen. Keine Ahnung, warum das so ist. Ich habe ebend mal den KS Link gepostet.

  • Brettspiel Dude , Tobi von Bier und Brezel Tabletop hat ein recht ausführliches video darüber gemacht und auch in seinem letzten Wochenrückblick (gestern) nochmal über den KS und die seit dem Protoyp erfolgten Verbesserungen im Spiel gesprochen.

    Klar, den internationalen (potenziellen) Backern hilft das nichts, aber immerhin für uns nett.

    Die große Stärke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Brettspiel Dude , Tobi von Bier und Brezel Tabletop hat ein recht ausführliches video darüber gemacht und auch in seinem letzten Wochenrückblick (gestern) nochmal über den KS und die seit dem Protoyp erfolgten Verbesserungen im Spiel gesprochen.

    Klar, den internationalen (potenziellen) Backern hilft das nichts, aber immerhin für uns nett.

    Ich habs ja mit Florian selbst schon gespielt (und irgendwo weiter vorn meine Eindrücke geschildert) - ich finds halt so schade: Die Prototypen sind richtig viel Arbeit und da stecken durchaus Kosten drin. Das Ganze in die USA zu schicken nur dafür, dass einer sagt "hihi schaut mal mehr später" - und dann kommt nie wieder was... das ist schon Käse.

  • VAT: Verstehe ich, dass das dazu kommt. Aber ist das dann nicht nicht-EU-friendly shipping? Ich dachte immer, EU friendly heißt, dass VAT schon inkludiert ist.

    EU Friendly bedeutet, dass alle Kosten im Voraus beglichen werden und keine weiteren Kosten bei Auslieferung fällig werden.

    Das heißt, dass Zollkosten (taxes) von Seiten des Herstellers gezahlt werden und die Mehrwertsteuer (VAT) im Voraus eingezogen und ordnungsgemäß ausgewiesen wurde.

  • ANZEIGE
  • Ah ok - dann war das ggf. in der Vergangenheit falsch ausgewiesen... gibt es denn auch das andere? Ich hab noch nie ne Kampagne gehabt, wo der Paketbote plötzlich noch Geld von mir wollte oder irgendwelche Kickstarter im Zoll hängen blieben. Ist das in den USA anders?

    Das kommt drauf an welcher Service beim Logistik Dienstleister gebucht wird. DTP (Duties Taxes Paid) dann wird an der Tür nicht mehr kassiert) ist meistens so. Oder DTU (Duties Taxes Unpaid) dann wird an der Tür noch Cash verlangt. Vor ein paar Wochen wurde wohl nen Kickstarter aus GB ausgeliefert, die hatten z.B. DTP und wurden Regulär verzollt und sind Problemlos durch den Zoll gegangen, als ich die auf meinem Bildschirm hatte war mein Interesse geweckt und musste erstmal Googlen was es für ein Spiel war ^^ ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Gelöscht_17072022 ()

  • Ah ok - dann war das ggf. in der Vergangenheit falsch ausgewiesen... gibt es denn auch das andere? Ich hab noch nie ne Kampagne gehabt, wo der Paketbote plötzlich noch Geld von mir wollte oder irgendwelche Kickstarter im Zoll hängen blieben. Ist das in den USA anders?

    Damals war das ein tolles Werbemittel, da die MwSt teilweise nicht gezahlt wurde oder ganz unter den Tisch fiel. Aber aufgrund geänderter Gesetzte und das jeder der Waren importieren möchte, eine VAT Registierungs-Nr. benötigt, hat dieses Werbebanner an strahlkraft verloren und führt häufig zu Missinterpretationen.


    Gerade bei Kickstarter Neulingen oder kleineren Projekten kann es vorkommen, dass nachträglich noch Kosten anfallen können. Im Zoll bleiben die dann nicht mehr hängen, da diese dann an die Post abgegeben werden, um die Kosten einzutreiben (+6 € Auslagegebühr).

    Wie es in den USA läuft, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass dort sehr unterschiedliche Steuersätze gelten je nach Bundesstaat.

  • Glaube in den USA muss die Firma nur in den Bundesstaat die Steuern abführen, in dem sie auch ihren Sitz hat und gleichzeitig der Kunde sitzt. Irgendwie ein total komisches Konstrukt.

    Ich glaube auch, dass die derzeit in den USA nur eine Lücke im Gesetz ausnutzen (analog zu Europa und der VAT damals).


    So ich bin auch mal mit reingegangen, sieht interessant aus und ich mag die Standees

  • FlorianMolzahn danke für den Hinweis. Ich habe mir die Fähigkeiten angesehen und dadurch einen etwas besseren Eindruck erhalten.

    Habe ich das mit dem Heldentod richtig verstanden. Wenn ein Charakter stirbt ist das Spiel für diesen Spieler vorbei? Gerade bei Spielen mit einer langen Spieldauer finde ich diese Regel immer etwas ungünstig. Ich weiß, dass es sehr viele beliebte Spiele gibt bei denen ein Spieler vorzeitig ausscheiden kann, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust euch über eine alternative Regel Gedanken zu machen.

    Hallo Marcus!

    Die Regel gibt es bereits und steht auch so im Rulebook.

    Zu Beginn des Spiels wird der Modus gewählt:


    Das Spiel bietet zwei Optionen:

    a. Das Abenteuer ist beendet, sobald eine Heldenburg fällt oder ein Held stirbt. Das ist hart, doch wer weiß, welche Optionen die Geschichte noch dafür offen hält.


    b. Wenn ein Held stirbt, wird ihm eine Stufe abgezogen (Stufenabstieg auf maximal Level 1). Ausrüstung, die nicht mehr der aktuellen Stufe entspricht, geht verloren und muss neu hergestellt werden. Auch die Fähigkeiten und die Gruppenfähigkeiten gehen mit dem Verlust der Ausrüstung verloren und werden erst wieder aktiviert, wenn die Ausrüstung hergestellt wird. Der Held startet (repawnt) mit seiner Startenergie und Startmagie direkt in der eigenen Heldenburg. Fällt eine Heldenburg, so ist das Abenteuer weiterhin beendet (siehe Belagerung).Befinden sich mehrere Helden in einem Kampf, so können diese den Kampf weiterführen oder flüchten (siehe Flucht).


    Ebenfalls findet sich der Hinweis zum Heldentod in der Kampagne:


    Das sind zwei Optionen, den Testspielern viel mehr Freiheit gelassen haben.

    Wie klingt das für Dich?

    Beste Grüße

    Florian

    KOA Studios

  • Danke euch allen für euren SUPPORT und auch den Austausch hier.
    Ja, es steckt VIEL Zeit und LIEBE in KoA.

    Und ja...ich muss Dir da leider zustimmen. Auch wir sehen jetzt, dass nicht jeder KoA wirklich umfänglich gespielt hat.
    Was natürlich die Follower sehen.

    Für deutsche Reviewer gilt das zu 100% nicht :)

    Bzgl. Deiner Vorschläge am Design. Ja, hier sind wir absolut offen für unsere Community. Ganz und gar Kickstarter.

  • Ja, der olle Allzweck hat sich gedacht er postet später ;) Ist grade auf Insta schwierig da dieses Riesenpacket zu beschreiben. EIne Meinung dazu könnt ihr euch ja schon auf der KS Seite machen. Mehr von mir kommt am Abend.