Die 9. Kunst Oder: Lieblingscomics & Comicreihen

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Das geht echt ins Geld wie ich merke und man hat die Comics immer so schnell durch :lachwein: Muss diese Woche schon wieder los und Nachschub kaufen. " Die Reise des Marcel Grob" wirds werden sowie "Zombies" Erster Zyklus und "Something is Killing the Children" Teil 3+4

    Jep, Comics und Brettspiele, "günstig" ist was anderes ^^ will gar nicht ausrechnen was das in den letzten Jahren an Geld verschlungen hat :saint: :geld3:

  • ANZEIGE
  • Das geht echt ins Geld wie ich merke und man hat die Comics immer so schnell durch

    Einfach langsamer lesen und mehr Zeit für die Details der Bilder nehmen. ^^

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Beim Comic-Salon bei Cross Cult vorbeigeschneit, da gibt es wirklich viel coole Neuigkeiten.

    Head Lopper für 25€ mitgenommen. Sehr schön, Hardcover und Mignola lässt grüßen!

    Apropos: B.R.P.D. ist meine Lieblingsserie aus dem Hellboy-Universum und die dickeren englischsprachigen Bände gibt es auch oft sehr günstig bei A****n.

    Sonst guck ich mich aber lieber eher in der Graphic Novel-Independent-Ecke um, also Autoren-Grafik-Illu-Kram.

    "Das Grauen der Kleinstadt" von jaja! Großartig!

    Für die ganze Mainstream-Superhelden-und-StarWars-Thematik habe ich ja Marvel Unlimited, das spart so einiges an Kellerraum!

  • Die Reise des Marcel Grob

    Sehr gute Wahl

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Das geht echt ins Geld wie ich merke und man hat die Comics immer so schnell durch :lachwein: Muss diese Woche schon wieder los und Nachschub kaufen. " Die Reise des Marcel Grob" wirds werden sowie "Zombies" Erster Zyklus und "Something is Killing the Children" Teil 3+4

    Jep, Comics und Brettspiele, "günstig" ist was anderes ^^ will gar nicht ausrechnen was das in den letzten Jahren an Geld verschlungen hat :saint: :geld3:

    Münzen sammeln ist auch noch ein schönes Hobby, besonders alte Silbermünzen (Kaiserreich, Weimarer Republik, Half Dollars), aber auch die 1 Unzen Silbermünzen, mit Marvel, Simpsons, Star Wars, Tieren, Schiffsmotive.

    Dazu hatte mich irgendwie Dagobert Duck verleitet. 😂

  • Gideon Falls ist spitze! "Die Bestie" habe ich mir in Erlangen mitgenommen, liegt aber noch auf dem >zu lesen< Stapel, da ich erst noch die Blueberry Collectors Edition lesen muss (meine ZACK und Ehapa Edelwestern Softcover Alben fallen seit einiger Zeit auseinander, deshalb Neukauf).

  • Habe mir "Die Bombe" bestellt und direkt durchgelesen. Der Comic ist zum 75. Jahrestag des Abwurf der Atombombe auf Hiroshima erschienen.


    Die historischen Ereignisse zur Entwicklung der Atombombe werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Einige fiktive japanische Charaktere bereichern die Geschichte.


    Neu für mich war der Blick auf Leo Szilard, dessen Rolle mir so nicht bewusst war. Etwas blass bleiben meiner Meinung nach Oppenheimer und weitere Mitglieder des Manhattenprojects. Mit 42 Euro nicht gerade günstig, aber es sind auch knapp 470 Seiten.


    Es ist wirklich hervorragend gezeichnet und der schwere der Thematik angemessen. Interessant ist die Teils zyniche Erzählperspektive des Urans, ohne dass diese deplatziert oder komisch wirkt.

  • ANZEIGE
  • Gideon habe ich auch gelesen - interessanter Comic! Blueberry collectors edition is genial wenn man sich an das Papier gewöhnt hat.

    Am Comic Salon habe ich mir den neuen Adele Sammelband und shooting Ramirez geholt.

    Danach noch die Diamant Ausgabe vom 4. Incal band geholt.

  • Everadus.: Das hat auch mein Interesse geweckt. Themen wie Krieg, Zerstörung, Postapokalypse, Zombies, Gore, Splatter, Trash immer her damit.


    Kann jemand mal kurz und kackig den Unterschied zwischen Comic und Graphic Novel erklären?


    Bei die Bombe ist von Graphic Novel die Rede und 42 Euro für 470 Seiten finde ich vollkommen Ok, wenn ich vergleiche das ich für andere Comics mit ca. 50 Seiten 16 Euro zahle.

  • Comics sind klassische Serien und graphic novels sind meinst in einem Band eher in Buch Form abgeschlossen. Geaphic novels sind eher ein künstlicher Begriff für nicht Comic Leser um ihnen Comics schmackhaft zu machen 😀

  • Everadus.: Das hat auch mein Interesse geweckt. Themen wie Krieg, Zerstörung, Postapokalypse, Zombies, Gore, Splatter, Trash immer her damit.


    Kann jemand mal kurz und kackig den Unterschied zwischen Comic und Graphic Novel erklären?


    Bei die Bombe ist von Graphic Novel die Rede und 42 Euro für 470 Seiten finde ich vollkommen Ok, wenn ich vergleiche das ich für andere Comics mit ca. 50 Seiten 16 Euro zahle.

    Die einfachste Erklärung ist wohl Comic im Buchformat - quasi eine Monographie.


    Der "normale" Comic ist ja eher eine Reihe und wesentlich kürzer.