Kokopelli - Regelfragen

  • Frisch eingetrudelt liegt hier die finale Kokopelli-Regel vor mir und damit auch die Beschreibung der Zeremonienkarten, die dem Spiel die Würze verleihen werden. Insgesamt ist alles recht eingängig und klar, wäre da nicht die Zeremonienkarte "Vase". Zitat: "Wird an eine oder mehrere deiner Zeremonien angelegt, erhält der aktive Spieler eine zusätzliche Aktion."

    Im Beispiel dazu legt ein Mitspieler an, die Vase liegt auf dem Platz daneben noch in seinem Spielbereich. Dazu habe ich nun zwei Fragen.

    1) Habe ich selbst die Vase und lege an einer meiner Zeremonien (ggf. auch der Vase) an, erhalte ich dann auch die eine Extra-Aktion in meinem Zug? Auch wenn der Satz oben und das Beispiel diesen Fall etwas verschleiert, müsste es doch so sein, richtig?

    2) Wenn ich eine Zeremonie des Mitspielers erweitere, der eine Vase hat, bekomme ich die Extra-Aktion auch dann, wenn die Vase bei ihm außerhalb meines Spielbereichs liegt? Auch wenn das Beispiel diesen Fall nicht zeigt, so widerspricht der Satz oben dem nicht, richtig?

    Da ich nicht weiß, wer das wohl besser als der Autor beantworten könnte, bitte Stefan Feld:)

    Freu mich auf die erste Partie in den kommenden Tagen.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    Einmal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • ANZEIGE
  • Hallo Smuntz,


    deine Interpretation ist in beiden Fällen richtig: Man bekommt eine zusätzliche Aktion.


    An mehr als eine zusätzliche Aktion (auch bei mehreren Karten, die man anlegt) ist nicht gedacht. Zumindest ist das meine Intention bei der Karte.


    Bin schon sehr gespannt, wie dieses doch etwas "untypischere" Spiel ankommt.


    Viele Grüße

    Stefan

  • Wie ist es denn zu verstehen, dass Häuptling und Krieger nicht kombinierbar sind? Man könnte doch mit beiden Aktionen beides nutzen. Oder wie ist das gemeint?

    Gruß
    Axel


    Nu' spiel schon! Feigling.... ;-P

  • Man könnte doch mit beiden Aktionen beides nutzen.

    Die Fähigkeiten sind aber nicht kumulativ. Du kannst mit dem Krieger zwar jeweils eine Karte an 2 verschiedene Zeremonien anlegen oder mit dem Häuptling mehrere gleiche Karten an eine Zeremonie, aber wenn Du beide auslegen hast, kannst Du nicht mit einer Aktion mehrere gleiche Karten an 2 verschiedene Zeremonien anlegen.

    Dass Du in der 1. Aktion den Häuptling nutzt und in der 2. Aktion den Krieger ist selbstverständlich möglich, da Du beide Fähigkeiten getrennt voneinander einsetzt.

    Das Institut für unfertige Studien hat herausgefunden, dass 8 von 10 Menschen ein

    2 Mal editiert, zuletzt von Lighthammel ()