Everdell Newleaf und Mistwood (Kickstarter am 9. März)

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Am 9. März soll eine neue Kickstarter Kampagne zu den letzten zwei Everdell Erweiterungen Newleaf und Mistwood starten.


    Da ich es bisher noch nicht besitze, wäre das für mich die Gelegenheit All in zu gehen und mir Grundspiel und Erweiterungen zu holen.

    Es erscheint zwar demnächst auch die deutsch Version im Handel bei Pegasus, aber leider nur in der Retail Version, was ich sehr schade finde. Kann mir jemand verraten, ob die Retail arg abgespeckt im Gegensatz zur Collectors Edition ist und hier einem etwas entgeht.


    Da ja auch nur das Grundspiel und die erste Erweiterung in Deutsch verfügbar sind, überlege ich mir direkt alles in Englisch zu holen. (Die Hälfte Deutsch und die andere Englisch finde ich dann doch sehr doof). Ich bin zwar des Englischen mächtig, spiele das Spiel aber auch sicher mit Freunden und Familie, die damit größere Probleme haben. Wie sind hier eure Erfahrungen mit den Karten im Spiel, lassen die sich leicht übersetzten bzw. auch offen Spielen, um sie zu übersetzten?


    Was würdet ihr raten, Englisch All in als Collectors Edition oder auf Deutsch warten und hoffen, dass auch wirklich alle Erweiterungen kommen und nicht zu sehr abgespeckt sind.


    Quelle: Everdell — Starling Games (Unter Coming soon sind kleine Beschreibungen zu den neuen Erweiterungen zu finden)

  • ANZEIGE
  • Fellow

    Hat den Titel des Themas von „Everdell Newleaf und Mistwood Kickstarter“ zu „Everdell Newleaf und Mistwood (Kickstarter am 9. März)“ geändert.
  • Ich kapere den Thread einfach mal: Das Grundspiel hat mir durchaus Spaß gemacht, allerdings hätte es mir deutlich zu wenig Interaktion und dass man es eigentlich immer schafft, die 12 Plätze der eigenen Stadt zu nutzen und gegen Spielende noch zu täuschen / optimieren, hat mich irgendwie gestört (ich mag eher "begrenzte" Designs).


    Welchen Einfluss haben die Erweiterungen? Gibt es mehr Interaktion, nennenswerte Highlights, o.ä. oder ist es nur "more of the same"?

  • Ich glaube bei bgg hat sich Starling Games so ausgedrückt als würde das komplett all in auch auf deutsch angeboten werden. Zu berücksichtigen sollte man aufjedenfall einmal die Art und Weise wie der bisherige Kickstarter gelaufen ist, und vor allem die hohen VAT die zum Versand noch dazu kommen. Interessiert bin ich auch aber die oben genannten Punkte lassen mich aufjedenfall erstmal skeptisch über das ganze blicken.

  • Ich würde zu Englisch raten... es sind nicht viele Texte auf den Karten und du hast keine ewig langen Wartezeiten für die Übersetzung.

    Wenn das Englisch nur einigermaßen klappt in eurer Gruppe (und das muss wirklich nicht gut sein), dann auf jeden Fall das.


    Und: Argh! Wieder neue Erweiterungen, und ich kenne mich genau dass ich da wieder nicht wiederstehen kann ||:saint:

    Hier bohren für neuen Monitor:

    (X)

  • Starling kann mir nach der letzten Kampagne mit der deutschen Version gestohlen bleiben. So eine schlechte Kommunikation habe ich selten erlebt (Da war nur Media Markt in Sachen ps5 schlechter)


    Ich hoffe, dass meine Versandbestätigung für das Grundspiel + Pearlbrook die Tage eintrifft, da ist ja anscheinend Bewegung drin.

  • Ich kapere den Thread einfach mal: Das Grundspiel hat mir durchaus Spaß gemacht, allerdings hätte es mir deutlich zu wenig Interaktion und dass man es eigentlich immer schafft, die 12 Plätze der eigenen Stadt zu nutzen und gegen Spielende noch zu täuschen / optimieren, hat mich irgendwie gestört (ich mag eher "begrenzte" Designs).


    Welchen Einfluss haben die Erweiterungen? Gibt es mehr Interaktion, nennenswerte Highlights, o.ä. oder ist es nur "more of the same"?

    Kleine Korrektur: Es sind 15 Plätze für Karten nicht 12. Oft schafft man es, bis zu Spielende alle zu füllen. Immer allerdings nicht.


    Interaktionen hat man im mittelkleinen Maßstab durch z.B. den Fool (Weitergabe an Gegenspieler), das Blockieren von Aktionsfeldern, die Weitergabe von Karten und Ressourcen an Mitspieler durch bestimmte Effekte und durch offene Gebäude, die auch die Mitspieler besuchen können. Da kommt bei den Erweiterungen auch Ähnliches hinzu, im Schwerpunkt Interaktion vs. eigenes Spiel ändert sich aus meiner Sicht aber nichts.


    Mehr von Allem (Ziele, Critter- und Construction-Karten, Wald-Standorte) gibt es in kleinem Maße. Der Schwerpunkt bei allen Erweiterungen liegt bei zusätzlichen Modulen, die man in das Spiel integrieren kann.


    Kurz zu den "Highlights" der Erweiterungen:


    Pearlbrook

    • neues Fluss-Spielbrett links vom Hauptboard mit Frosch-Botschafter für jeden Spieler, der die dortigen Locations besuchen kann und einer neuen Ressource (Perlen)
    • Basic Events werden durch Wunder ersetzt, die durch 3D-Pappmarker dargestellt werden (einzigartig, hohe Ressourcenkosten, bringen aber viele Punkte; benötigt Perlen aus dem obigen Modul)
    • Adorment-Karten; eine pro Spieler zu Beginn jeder Partie, die den Spielern einen einmaligen Bonus und Siegpunkte am Spielende geben (auch hier werden Perlen und damit das zusätzliche Spielbrett benötigt)

    Bellfaire

    • neues Spielbrett oberhalb des Hauptboards (alternativ nutzbar mit neuen Locations, ersetzt den Baum)
    • Playerboards zu Ressourcen- und Arbeiterablage mit verschiedenen Designs (rein optisch)
    • ein neues "Ziel" pro Partie was denjenigen, die die meisten (bzw. zweitmeisten) Kartenarten eines bestimmten Typs haben, Bonuspunkte gibt
    • Markt zur Erlangung und zum Tausch von Ressourcen
    • Player Powers = Einzigartige Sonderfähigkeit für jede Meeple-Sorte (mein persönlicher Favorit)

    Spirecrest

    • neues Spielbrett unterhalb des Hauptboards mit Hasen-Wanderer-Meeple
    • Wettereffekte, die für jede Jahreszeit eine Spezialregel einführen
    • Erkundungen der Umgebung
    • große Critter-Meeple, auf die man einen seiner kleinen Arbeiter aufsatteln kann; dieser Arbeiter hat dann spezielle Fähigkeiten
    • Möglichkeit, am Ende des Spiels bestimmte Ressourcen und Karten auszugeben, um extra Punkte zu bekommen (Reise mit mehreren Abschnitten)


    In Summe finde ich Bellfaire am interessantesten, speziell aufgrund der Player-Powers. An letzter Stelle kommt für mich Pearlbrook.

    Einmal editiert, zuletzt von danom ()

  • Mir geht es da genau wie Stephan. Ich finde es auch gelinde gesagt unmöglich was sich Starling Games bei der Kampagne geleistet hat. Ich habe über € 100 für das Grundspiel und die Erweiterungen bezahlt und wenn ich dann sehe, dass es nun bei Pegasus im Retail verfügbar ist kommt man sich schon ein bisschen angeschmiert vor. Ich mutmaße einfach mal, dass die Spiele eh alle im gleichen Container nach Europa geschippert sind. Von Starling kommt aber noch nicht einmal eine Entschuldigung.




    Jetzt startet demnächst der Hype-Train wieder durch und das Mäntelchen des Schweigens hüllt sich über das desaströse Management der letzten Kampagne. Natürlich mag die Big Box attraktiv sein aber für mich kein Grund Starling Games hier nochmal Geld in den Rachen zu werfen. Wenn die Zusammenarbeit jetzt mit Pegasus mal gut anläuft würde ich auch nicht ausschließen, dass dort irgendwann die Box erscheinen könnte. Ich würde auch nicht darauf vertrauen der von Starling angegebene Zeithorizont eingehalten wird………




    Ob das Spiel es wert ist, kann ich leider nicht beurteilen, da ich ja leider noch ein bisschen auf meine Ausgabe warten muss die gerade noch irgendwo unterwegs ist.

  • Ich habe zwar bereits von Problemen in der Kampagne gehört. Aber gibt es vielleicht nochmal von einem Betroffenen genauer Ausführungen, was die Probleme waren und sind?


    Für mich wäre z.B. eine längere Wartezeit zwar schade, aber kein Grund nie wieder bei einem Kickstarter des Publisher mitzumachen.

    Du schreibst außerdem, dass das Spiel jetzt deutlich günstiger bei Pegasus erscheint, was ich nach der langen Zeit, in der das Hauptspiel bereits verfügbar ist, überhaupt nicht Schlimm finde. Auch die Preisunterschiede lassen sich sicher auf den Unterschied von Collectors und Retail Version und die Versandkosten, die bei Kickstarter nun mal üblich sind, zurückführen.

  • ANZEIGE
  • Ich habe zwar bereits von Problemen in der Kampagne gehört. Aber gibt es vielleicht nochmal von einem Betroffenen genauer Ausführungen, was die Probleme waren und sind?

    Im Kern ist es so:

    Im Herbst 2019 gab es eine KS- Kampagne für die erweiterungen Bellfaire und Spirecrest. Im Zuge dieser Kampagne gab es das Grundspiel und die Pearlbrook erweiterung auch auf Deutsch zu pledgen. Auslieferung sollte im Mai 2020 sein.

    Etwa zeitgleich war das Grundspiel in geringer Auflage auf Deutsch auf der Spiel 2019 zu kaufen. Es sah also soweit alles gut aus, denn bis auf ein paar Übersetzungsfehler war ja die Übersetzung quasi fertig.

    Dann ist aber Pegasus mit an Bord gestiegen und hat das Grundspiel und Pearlbrook für den deutschen Markt lizensiert. Und die wollten oder konnten die Übersetzung nicht übernehmen und haben das neu übersetzt. Damit war der Mai 2020 schonmal nicht mehr zu halten. Was für Probleme es zeitgleich mit der französischen Version gab, weiß ich nicht, aber dann kamen noch Corona hinzu und offensichtlich irgendwelche Produktionsprobleme, und dazu gefühlt alle zwei Monate die Info, dass die deutsche und französische Version nun zwei Monate später kämen, und nun sind wir mit fast einem Jahr Verspätung hier und das Spiel steht kurz vor der Auslieferung und dem zeitgleichen Erscheinen im Retail.

  • Beim letzten KS hatte ich nicht mitgemacht. Stattdessen hatte ich mir Bellfaire und Spirecrest auf englisch am Stand bei der SPIEL 2019 gekauft.


    Ich kann also nur die ersten beiden KS-Kampagnen beurteilen:


    Der erste KS mit dem Basisspiel verlief reibungslos. Super Kommunikation, sowohl auf der KS-Seite in den Kommentaren als auch via Updates. Das Spiel wurde außerdem drei Monate vor dem ursprünglich prognostizierten Lieferdatum bereits ausgeliefert.


    Auch der zweite KS (Pearlbrook) war meiner Erinnerung nach pünktlich. Hier gab es das Problem, dass die Rückseiten der neuen Wasser-Karten unterschiedlich hell waren und damit unterschieden werden konnten. Allerdings hat Starling hier Abhilfe geschafft und Ersatzkarten gratis nachgesendet. In Summe also auch hier keine wirklichen Probleme.

  • Ich war beim letzten Kickstarter nur mit 1€ drin und habe das auch nicht bereut.


    Tatsächlich hat Starling Games sowohl Belfaire als auch Spirecrest in Essen 2019 dabei gehabt (ich habe die englische Version). Ein Kumpel hat mir beides dort organisiert.


    Soweit ich weiß, habe die Kickstarter Backer ihr Zeug erst Monate später erhalten.


    Ich liebe Everdell, finde die Erweiterungen aber semi gelungen.

    Mit Pearlbrook spielen wir fast nie, da die Pearlbrook Karten mit dem Hauptspiel vermischt, die Wahrscheinlichkeit bestimmte Karten zu finden erheblich erschwert. Das hebt den Glücksfaktor an. Die die Wunder sind quasi ein erzwungenes Must have, wenn man gewinnen will.


    Belfaire ist vom Preis-Leistungsverhältnis eine Katastrophe.


    Lediglich Spirecrest hat uns überzeugt.

  • Aber die Pegasus Retail Edition ist doch teurer (bzw. "gleicher Preis") als der Kickstarter und zudem ist auch noch deutlich weniger Inhalt drin, wenn ich mich nicht irre oder?

    Falls in der nächsten Kampagne das komplette Set (mit dann allen Erweiterungen?) auf deutsch erhältlich sein sollte, werde ich wohl einsteigen denke ich.


  • Dann ist aber Pegasus mit an Bord gestiegen und hat das Grundspiel und Pearlbrook für den deutschen Markt lizensiert. Und die wollten oder konnten die Übersetzung nicht übernehmen und haben das neu übersetzt. Damit war der Mai 2020 schonmal nicht mehr zu halten. Was für Probleme es zeitgleich mit der französischen Version gab, weiß ich nicht, aber dann kamen noch Corona hinzu und offensichtlich irgendwelche Produktionsprobleme, und dazu gefühlt alle zwei Monate die Info, dass die deutsche und französische Version nun zwei Monate später kämen, und nun sind wir mit fast einem Jahr Verspätung hier und das Spiel steht kurz vor der Auslieferung und dem zeitgleichen Erscheinen im Retail.

    Also kurz gesagt: Für 12 Monate Wartezeit kriege ich eine professionelle Lokalisierung statt einer amateurhaften? Muss natürlich jeder für sich selbst wissen, aber für sich genommen ist das für mich kein "Skandal", sondern nur ein "Ärgernis".
    Aber ich stimme aus Erfahrung zu: KundInnen haben da deutlich mehr Verständnis für, wenn man mit ihnen redet ;)

    Meine Spiele der letzten 12 Monate: Too Many Bones, Arnak, Marvel Champions, TfM: Ares Expedition, Beyond the Sun


    Neuzugänge: Massive Darkness 2, Teotihuacan, Raiders of Scythia, Arche Nova, Dinosaur World


    Upcoming: Bitoku, Thunderstone Quest, Endless Winter: Paleoamericans, Kingdom Rush: Sturm der Elemente, Stormsunder, Chronicles of Drunagor, Verdant, TMB: Unbreakable, Vagrantsong, Vindication, Riverside, Earth, Wayfarers of the South Tigris, Dark Quarter, For Northwood

  • Also ich glaube die Probleme wurden hier an der ein oder anderen Stelle schon diskutiert. Daher nur in aller Kürze. Zunächst ist es wie üblich bei KS Projekten zu Verzögerungen gekommen was auch nicht weiter dramatisch ist. Als es dann auf Essen 2019 zuging hat Starling Games angekündigt begrenzte Stückzahlen der Retail Version auf Deutsch in Essen zu verkaufen. Hier wurde aber auch nicht klar kommuniziert wie viele Spiele und in welchem Modus verkauft wird etc. Parallel dazu liefen auch noch die letzten Tage des Kickstarters weshalb ich dann wegen der Deluxe Version dort eingestiegen bin. Soweit so gut, my choice. In den folgenden Monaten erfolgte nur mäßige und diffuse Kommunikation zum Sachstand bis man dann irgendwann sagte, dass die in Essen verkauften Versionen Mist waren und man die Übersetzung komplett neu machen müsste. Also ein paar weitere Monate Warten bis dann angekündigt wurde, dass man eine Vertriebspartnerschaft mit Pegasus eingegangen ist und „demnächst“ die Retail Version im Handel auf Deutsch erscheint.




    Ich habe ca. € 150 für das Deluxe Grundspiel und die Deluxe Erweiterung von Pearlbrook bezahlt. Ich habe nichts dagegen wenn das Grundspiel ein bisschen günstiger im Retail landet. Ich habe aber sehr wohl etwas dagegen das ich mit als Erster die deutsche Version fördere, hohe Lieferkosten und obendrein noch ordentlich Steuern zahle (Projekt war nicht EU-friendly) um dann festzustellen, dass alles erst kurz vor dem Release bei Pegasus an die KS Backer ausgeliefert wird. Das wiederrum erweckt stark den Eindruck, dass alles zusammen verschifft wurde und ich bei der Pegasus Version viel Geld gespart hätte; Deluxe hin oder her. Hinzu kommt das Starling Games nie transparent kommuniziert hat und die Backer ihnen alles aus der Nase ziehen mussten. Gute Kundenbetreuung sieht meiner Meinung nach anders aus.

  • Gute Kundenbetreuung sieht meiner Meinung nach anders aus.

    I see. Mal schauen, ob sie draus gelernt haben. In 12 Tagen geht's los ;)

    Meine Spiele der letzten 12 Monate: Too Many Bones, Arnak, Marvel Champions, TfM: Ares Expedition, Beyond the Sun


    Neuzugänge: Massive Darkness 2, Teotihuacan, Raiders of Scythia, Arche Nova, Dinosaur World


    Upcoming: Bitoku, Thunderstone Quest, Endless Winter: Paleoamericans, Kingdom Rush: Sturm der Elemente, Stormsunder, Chronicles of Drunagor, Verdant, TMB: Unbreakable, Vagrantsong, Vindication, Riverside, Earth, Wayfarers of the South Tigris, Dark Quarter, For Northwood

  • ANZEIGE
  • Da bin ich genau der gleichen Meinung. :thumbsup:

  • immer schafft, die 12 Plätze der eigenen Stadt zu nutzen

    Ich hoffe, Du meinst 15, sonst macht ihr da evtl. was falsch ;)


    Ich hatte mir Spirecrest zum Grundspiel dazu geholt und bin bisher nur semi überzeugt davon. Ist zwar schon ein wenig Abwechslung durch die Einschränkungen der Wetter(?)karten, aber irgendwie brauch ich's auch nicht :)

    Mal schauen, was die neuen Erweiterungen so bringen, die anderen haben mich nicht so angelacht, außer vllt aus der Completionist-Sicht :D

  • Starling kann mir nach der letzten Kampagne mit der deutschen Version gestohlen bleiben. So eine schlechte Kommunikation habe ich selten erlebt (Da war nur Media Markt in Sachen ps5 schlechter)


    Ich hoffe, dass meine Versandbestätigung für das Grundspiel + Pearlbrook die Tage eintrifft, da ist ja anscheinend Bewegung drin.

    Ich hatte im Oktober eine Mail geschrieben, dass ich das Angebot von Starling Games auf einen Refund (90%) annehme. Es wurde mir auch mitgeteilt, dass die Rückerstattung erfolgen wird. Bis heute habe ich keine Rückerstattung erhalten, stattdessen gerade die Information bekommen, dass mein Kickstarter-Auftrag verschickt wurde. ?(

  • Ich freue mich weiterhin auf die deutsche Kickstarter Version.

    Es hat länger gedauert als es geplant war, aber das ist bei Kickstarter doch ganz normal. Ich freue mich eher, dass alles von Pegasus nochmal überarbeitet wurde und ich trotzdem die Luxuskomponenten bekomme.

    Ich hätte es im Lockdown gern gespielt, aber naja man hat auch andere Spiele.


    Sofern die anderen Erweiterungen auch auf deutsch kommen, bin ich dabei.


    Das Einzige, wo ich mich geärgert habe, dass ich erst die englische Version gebacken habe, und später ein Kickstarter für die deutsche Version kam.

    In letzter Zeit kamen aber viele Sachen von Kickstarter auf deutsch, ich werde halt etwas geduldiger werden müssen.

  • Ich hatte einen Mischmasch aus Grundspiel + Pearlbrook in deutscher Sprache und den neuen Erweiterungen in englischer Sprache gebacken. Trotz doppelter Berechnung der Versandkosten (einmal für DE, einmal für EN) hat sich Starling nicht dazu bemüßigt gefühlt, die in EN vorrätigen Titel, vorab zu versenden. Stattdessen wäre alles zusammen in einen Rutsch gekommen.


    Da ich dann aber nach einer gewissen Zeit doch arge Zweifel hatte, ob irgendwann überhaupt noch etwas bei mir ankommen wird und bis heute nicht richtig klar ist, ob es die neuen Erweiterungen auch mal in der Sprache DE geben wird, bin ich schließlich ganz auf EN umgestiegen. Das war möglich. Und dann hat auf einmal auch alles reibungslos geklappt (einschließlich Teil-Refund auf Grund der durch den Umstieg reduzierten Lieferkosten und Steuern). Selbst der Versand von Ersatzkarten ging schnell und Probleme von statten.


    Die englischen Spiele sehen super aus, die Qualität stimmt auch. Ein Unterschied zu der Deutschen CE ist m.E. noch, dass das UV-Coating auf den Schachteln für DE fehlt und die zusätzliche Hülle zum Basisspiel.


    Insgesamt lässt mich der KS mit ziemlich ambivalenten Gefühlen zurück. Die Kommunikation bezüglich der lokalisierten Spiele und auch mit dem zuständigen Support war und ist, nett gesagt, stark verbesserungsfähig (die Aussagen in PN des Supportteams waren oft aus-, oder abweichend). Irritierend war auch, dass manche Diskussionen zum KS-Verlauf für die Lokalisierungen ausschließlich über BGG gelaufen sind (teilweise findet man dort auch Aussagen des Firmenchefs selbst), im KS den Backern der lokalisierten Ausgaben aber m.E. nie offiziell publik gemacht wurden. Aber wie gesagt: nach meinem Schwenk auf All-In in EN lief überraschenderweise auf einmal alles perfekt.


    Vermutlich macht man beim nächsten KS alles richtig, wenn man nur bei EN, und somit in der sprachlichen Hauptzielgruppe bleibt. Bei den Lokalisierungen würde ich aber von den Zusagen/Aussagen von Starling und von deren allgemeiner Kommunikation wieder nicht allzu viel erwarten.

    Einmal editiert, zuletzt von Supi ()

  • Was hat das Everdell mit Erweiterung auf deutsch eigentlich gekostet? Würde es ja auch gerne haben aber will nicht zu viel dafür zahlen falls es jemand anbietet

    Das Bundle bei Kickstarter hat 104$ gekostet, dazu kamen 19$ Shipping. Sollten nach damaliger Währungsform zusammen um die 105 Euro gewesen sein.
    Es gab noch ein paar Extras, je nachdem, ob da noch welche zukommen, könnte es teurer werden.
    Angesichts der Deluxe-Elemente könnte es aber teurer werden - wWenn du die Retail einzeln kaufst, solltest du aktuell bereits auf etwa 96 Euro kommen, wundere dich also nicht, wenn dir jemand die Deluxe-Elemente mit etwas mehr als 10 Euro in Rechnung stellt.
    Ich persönlich würde jedenfalls nicht mehr als 120€ inkl. Porto für Spiel und Erweiterung zahlen (plus ebentuelle Extras wie den Holzbaum oder so). :/

  • ANZEIGE
  • Mir geht es da genau wie Stephan. Ich finde es auch gelinde gesagt unmöglich was sich Starling Games bei der Kampagne geleistet hat. Ich habe über € 100 für das Grundspiel und die Erweiterungen bezahlt und wenn ich dann sehe, dass es nun bei Pegasus im Retail verfügbar ist kommt man sich schon ein bisschen angeschmiert vor. Ich mutmaße einfach mal, dass die Spiele eh alle im gleichen Container nach Europa geschippert sind. Von Starling kommt aber noch nicht einmal eine Entschuldigung.

    Naja, da kannst du ja froh sein, dass du nicht bei #CthulhuWars 3 dabei warst, vier Jahre Wartezeit insgesamt, davon fast drei Jahre Verzögerung und jetzt kommt das Grundspiel und diverse Erweiterungen zeitgleich von Pegasus raus ... zu günstigeren Preisen natürlich auch noch. Glaube mal nicht, dass Petersen Games sich bei den deutschen Backern für den Preisverfall bzw. das quasi zeitgleiche liefern entschuldigt hat ... X/

  • Was hat das Everdell mit Erweiterung auf deutsch eigentlich gekostet? Würde es ja auch gerne haben aber will nicht zu viel dafür zahlen falls es jemand anbietet

    Das Bundle bei Kickstarter hat 104$ gekostet, dazu kamen 19$ Shipping. Sollten nach damaliger Währungsform zusammen um die 105 Euro gewesen sein.
    Es gab noch ein paar Extras, je nachdem, ob da noch welche zukommen, könnte es teurer werden.
    Angesichts der Deluxe-Elemente könnte es aber teurer werden - wWenn du die Retail einzeln kaufst, solltest du aktuell bereits auf etwa 96 Euro kommen, wundere dich also nicht, wenn dir jemand die Deluxe-Elemente mit etwas mehr als 10 Euro in Rechnung stellt.
    Ich persönlich würde jedenfalls nicht mehr als 120€ inkl. Porto für Spiel und Erweiterung zahlen (plus ebentuelle Extras wie den Holzbaum oder so). :/

    Du hast die Steuer vergessen die noch drauf kam... wenn Du das für 120€ bekommst hast du einen Schnapper gemacht.


    Edit: Hab nochmal nachgerechnet. Waren 126€ inkl Steuer, also Schnapper wärs dann nicht, kommt hin mit den 120€😉 Frage ist alt ob es jemand zu dem Preis abgibt.

    Einmal editiert, zuletzt von Diamond ()

  • Mir geht es da genau wie Stephan. Ich finde es auch gelinde gesagt unmöglich was sich Starling Games bei der Kampagne geleistet hat. Ich habe über € 100 für das Grundspiel und die Erweiterungen bezahlt und wenn ich dann sehe, dass es nun bei Pegasus im Retail verfügbar ist kommt man sich schon ein bisschen angeschmiert vor. Ich mutmaße einfach mal, dass die Spiele eh alle im gleichen Container nach Europa geschippert sind. Von Starling kommt aber noch nicht einmal eine Entschuldigung.

    Naja, da kannst du ja froh sein, dass du nicht bei #CthulhuWars 3 dabei warst, vier Jahre Wartezeit insgesamt, davon fast drei Jahre Verzögerung und jetzt kommt das Grundspiel und diverse Erweiterungen zeitgleich von Pegasus raus ... zu günstigeren Preisen natürlich auch noch. Glaube mal nicht, dass Petersen Games sich bei den deutschen Backern für den Preisverfall bzw. das quasi zeitgleiche liefern entschuldigt hat ... X/

    Ich finde Everdell mindestens ähnlich schlimm. Bei Cthulhu war klar, es gibt dicke Probleme und eine Auslieferung stand in den Sternen. Bei Everdell war das anders kommuniziert und es gab eine Version auf Deutsch sogar im Verkauf. Das war alles ziemlich ätzend.


    Ich werde bei denen nichts mehr backen.

  • Ich finde Everdell mindestens ähnlich schlimm. Bei Cthulhu war klar, es gibt dicke Probleme und eine Auslieferung stand in den Sternen. Bei Everdell war das anders kommuniziert und es gab eine Version auf Deutsch sogar im Verkauf. Das war alles ziemlich ätzend.

    Naja, wenn ein Kickstarter im Laufe der Zeit (nicht zu Beginn) erkennbar in die falsche Richtung läuft und Backer mit unter Sorgen um ihrer zum Teil vierstelligen Beträge haben und diese vier Jahre lang größtenteils unkommentiert von den Macher auf Eis liegen, hat das meiner Meinung nach ganz andere Dimensionen. Womit ich die Sache mit Everdell nicht schön reden will, aber stell dir einfach mal vor du hättest in Everdell (und einer Menge Erweiterungen) eine ähnliche Summe investiert, und mal lässt dich wortlos über Monate bis hin zu einem Zeitraum von einem ganzen Jahr (zwischen Ende 2018 und Ende 2019) im Ungewissen, zwischenzeitlich wird sogar der Support eingestellt, weil angeblich alles bereits erfüllt ist, neue Kickstarter mit gleicher Aussage werden im Dutzend gestartet, sprachneutrale Artikel im Shop verfügbar sind, aber nicht an die Backer verschickt werden, diese zwischenzeitlich an normale Käufer verkauft wurden, womit für die Backer später nicht mehr ausreichend verfügbar waren. Und wenn es zum Schluss endlich nach vier Jahren zur Auslieferung kommen soll, kommt der Verlag auf die brillante Idee, das bisher KS / Shop-Exklusive Spiel, mit der deutschen Übersetzung, auf das du jahrelang warten musstest, im Retail zu besseren Preisen über einen deutschen Verlag und zum gleichem Zeitraum anzubieten, dazu noch versandkostenfrei direkt hier in Deutschland, wo du selbst dreistellige Beträge für Versand bezahlt hast. Ich denke, hier sind unterschiedliche Dimensionen eines recht ähnlichen Problems, vor allem, da es mitnichten so war, dass diese Probleme bei CW3 während bzw. vor dem Kickstarter in 2017 wirklich in irgendeiner Art und Weise absehbar gewesen wären. Da ist man einfach so völlig unschuldig mit hineingezogen worden ...

  • ANZEIGE
  • Starling kann mir nach der letzten Kampagne mit der deutschen Version gestohlen bleiben. So eine schlechte Kommunikation habe ich selten erlebt (Da war nur Media Markt in Sachen ps5 schlechter)


    Ich hoffe, dass meine Versandbestätigung für das Grundspiel + Pearlbrook die Tage eintrifft, da ist ja anscheinend Bewegung drin.

    Ich hatte im Oktober eine Mail geschrieben, dass ich das Angebot von Starling Games auf einen Refund (90%) annehme. Es wurde mir auch mitgeteilt, dass die Rückerstattung erfolgen wird. Bis heute habe ich keine Rückerstattung erhalten, stattdessen gerade die Information bekommen, dass mein Kickstarter-Auftrag verschickt wurde. ?(

    Die Rückerstattung ist auf Nachfrage jetzt da und das Spiel incl. Erweiterung darf ich auch behalten. 8-))

  • Ich habe das Grundspiel Everdell beim ersten Kickstarter gebacked. Eines der besten Projekte, die ich auf Kickstarter bisher erlebt habe. Ich glaube das Spiel kam sogar vor dem avisierten Datum bei mir an. Pearbreak habe ich auch gebacked, das war in Ordnung, ich glaube die Auslieferung war pünktlich, ich war zufrieden.

    Dann kam der Kickstarter 2019. Ich wollte schon einsteigen, habe dann aber mitbekommen, das die beiden angebotenen Erweiterungen auf der Spiel 2019 schon im Verkauf erhältlich sein sollen. Das war ein No Go für mich. Wenn ich jemandem mein Geld zur Verfügung stelle (also leihe), möchte ich davon auch einen Vorteil haben. Bei mir spiegelt sich das in der Mindestforderung wieder, das ich zu den ersten gehöre die das Spiel im Deutschland in Händen halte. Es wurde auch kommuniziert, das es sich nur um begrenzte Stückzahlen handeln sollte, es waren dann aber so viele Spiele, das selbst am Tag 3 noch welche zu haben waren (ich glaube insgesamt 3 Paletten). Ich kaufe Everdell Sachen nur noch im Retail oder Second Hand wenn verfügbar.

  • Das Thema deutsche Versionen im neuen Kickstarter hat sich erledigt. Allerdings soll der ganze Content auf deutsch in den Retail kommen:


    "Thank you for the question. We are just now delivering the German (and French) Collector's Editions of the Everdell base game and Pearlbrook expansion. We had a 10 month delay on that project and we have learned from that process. Going forward we will be working with our localization partners for German and French to get the additional expansions (Spirecrest, Bellfaire, Newleaf, Mistwood, the Big Ol' Box of Storage, The Complete Collection) into those languages, but not as part of our Kickstarter."


    Quelle: BoardGameGeek