Sniper Elite - The Board Game (Rebellion Unplugged)

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich bin überrascht, dass ich hier noch gar nichts dazu gefunden habe. Mag keiner, interessiert niemanden..? ;)

    In meinen Augen wirkt es wie ein aufgebohrtes Specter Ops, was ich erstmal nichts schlechtes finde, solange die Balance stimmt. Und ich fürchte, das wird bei so einem Spiel mit versteckter Bewegung nicht gerade die kleinste Herausforderung. Allerdings ist David Thompson mit an Bord - War Chest, Undaunted Normandy, Pavlov's House, Castle Itter..

    Einmal editiert, zuletzt von chobe () aus folgendem Grund: Mehr Infos gefunden und hinzugefügt

  • ANZEIGE
  • Das Spiel ist noch nicht finanziert, obwohl es auf einer erfolgreichen Videospieleserie basiert, es mit Miniaturen und insbesondere einer Figur von Hitler daherkommt, dem man gerade in die Klöten geschossen hat - wo ist der (anscheinend vorhandene) Haken? 🤔

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

    Einmal editiert, zuletzt von RonSilver ()

  • Naja könnte daran liegen, das man wenig von dem Spiel sieht. Keine Regeln, nur ein Video.

    Dazu kommt, dass es die Alone Mechanik (1-vs-Many) nutzt, die so weit ich bemerkt habe nicht sooo viele anspricht.

    Mich z.b. so gar nicht.


    Was vielleicht auch komisch ist das es so was von unter dem Radar da war. Also ich habe es gar nicht bemerkt. Keine Informationen bei BGG, keine Preview Seite, nichts.

    Crowdfunding (22): Etherfields (2. Wave), Oathsworn, AT:O, Stormsunder, Stars of Akarios, HEL, Perserverance, Dead Reckoning, Knight Tales, Return to PA, Frostpunk, USS Freedom, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, Deliverance, Earthborne Rangers, Green Hell, CoD: Apocalypse, Legend Academy, Agemonia

    Einmal editiert, zuletzt von Scaar ()

  • Ich fand die PC Spiele super, aber das Brettspiel überzeugt mich jetzt nicht , vor allem stört mich das man ein Zeitlimit aufgedrückt bekommt und man "nur" (?) 10 Runden zum erfüllen der Missionen Zeit hat, bin kein Freund von Spiele mit Zeitvorgaben.

  • Ich fand die PC Spiele super, aber das Brettspiel überzeugt mich jetzt nicht , vor allem stört mich das man ein Zeitlimit aufgedrückt bekommt und man "nur" (?) 10 Runden zum erfüllen der Missionen Zeit hat, bin kein Freund von Spiele mit Zeitvorgaben.

    Naja, ich glaube ohne Zeitlimit funktioniert versteckte Bewegung einfach nicht. Mit unendlich viel Zeit und der damit einhergehenden Vorsicht und Geduld, würde man den Gesuchten nie finden.

  • mit Miniaturen und insbesondere einer Figur von Hitler daherkommt, dem man gerade in die Klöten geschossen hat

    Was? Die hat mir schon so lange gefehlt... :rolleyes:

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Das Spiel ist noch nicht finanziert, obwohl es auf einer erfolgreichen Videospieleserie basiert, es mit Miniaturen und insbesondere einer Figur von Hitler daherkommt, dem man gerade in die Klöten geschossen hat - wo ist der (anscheinend vorhandene) Haken? 🤔

    Eine kleine Korrektur: in die Klöte

  • Eine kleine Korrektur: in die Klöte


    "Wir schwören bei Gott! Wir finden das Ei!"

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • "Wir schwören bei Gott! Wir finden das Ei!"

    Ich hatte es schon vergessen, aber die gesprochene Rede klang mir sofort wieder in den Ohren - danke! :D Mann, sind wir alt ...

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

  • ANZEIGE
  • Ich hatte es auch sofort wieder im Ohr.


    "Mit einem Ei kann man nicht f..."-ühren

    "Mein Glied wird nicht steif!"



    :D :D :D :D

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Könnte auch durchaus Probleme geben, das Ding ohne weiteres nach Deutschland zu bekommen, wenn es wirklich eine Hitler-Miniatur gibt. Die waren ja auch das Problem beim Wolfenstein-Kickstarter.

  • Hier dürfte es weniger Probleme geben, da sicher niemand diese „in die Eier geschossen“-Figur auf einen Altar stellen und sie verherrlichen würde. Eher im Gegenteil. Selbst Black Orchestra hat es ohne Probleme nach Deutschland geschafft. Gut, damals waren die Kontrollen lascher.


    Da die Zeilen hier erwähnt wurden, Snarph! hat das auch mal in einem Lied verwendet:

    [Externes Medium: https://youtu.be/WVZogDfGcmg]

    Übersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen möglichen Stadien aus.

    2 Mal editiert, zuletzt von Peer ()

  • Also ich finde ja, dass sich das schon ganz interessant anhört.


    So ein bisschen "scotland Yard" lässig in den Grundzügen.


    Aber irgendwie einfach (noch) zu teuer.


    Man braucht ja quasi zwingend den 80 Pfund Pledge uns in der Grundbox sind es nur 9 Gegner Miniaturen.


    Durch die meisten Strechgoaks werden dann zudem einfach 3 von den 9 ersetzt....also auch Recht sinnfrei und nur optisch.


    Das 50.000 SG scheint da schon einige zu sein mit einem neuen Spielplan.


    Aber m.e. sollten da erstem die Specialists vollständig (ersetzt) sein. Am Ende hat man dann nur 3 von 4.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.


  • Hmm...mich stört ein wenig, wie die Jungs stellenweise "auf den Putz" hauen. im Einführungsvideo: "..based on the award winning video game series....."

    Nenne mir 1...nur 1 Preis, den das Videospiel bekommen hat...es mag ja wirklich gut sein....das ist ja nicht die Frage, aber "award winning"?!......aber nun gut.....hier handelt es sich ja um das Brettspiel...von daher....

    80 Pfund sind schon eine Hausnummer, aber dafür bist du auch All-In und für ein All-in bekommt man IMHO schon recht viel.

    Ich frage mich nur, was das Spiel faktisch besser macht als "mein" Specter Ops im Schrank und bei dem ich unterschiedliche Charaktere habe, die ebenfalls unterschiedliche Aufträge erfüllen müssen.

    Von daher: Ich bin da nicht dabei, da es für mich -nach erstem Überfliegen- nichts besser macht, als es bei Specter ops eh schon gibt..

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Nenne mir 1...nur 1 Preis, den das Videospiel bekommen hat...es mag ja wirklich gut sein....das ist ja nicht die Frage, aber "award winning"?!

    Erster Google Treffer:

    Zitat

    Sniper Elite was awarded "Best PC/Console Game" in the TIGA Awards of 2005.

    Quelle: Wikipedia

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

  • Ok, ok, nenn mir... 17 Preise!

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Erster Google Treffer:

    Zitat

    Sniper Elite was awarded "Best PC/Console Game" in the TIGA Awards of 2005.

    Quelle: Wikipedia

    :ironie:

    Argh....wusst ich`s doch, dass ich mich vertan hatte und dieses hochgelobte und vielfach ausgezeichnete Spiel (ich zitiere Wiki: "Die Serie erhielt überwiegend positive bis mäßige Kritiken".....gut, das mäßige Kritik kann man sich ja wegdenken....) einfach übersehen hatte. Naja...vielleicht bewerte ich subjektiv auch falsch, wenn ich bei 4 Players Wertungen zu Sniper Elite von 76/100 (zu Teil 2) oder 79/100 (zu Teil 4) lese und parallel Teil 4 den wegweisenden...ich wiederhole "wegweisenden" BAFTA Game Award 2018 bekommen hatte :teach:.....

    *hüstel*

    Nein...nein.....ist bestimmt super und bestimmt im höchstem Maße ausgezeichnet..... :pleased:   :saint:

    2 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ANZEIGE
  • Keine Ahnung wieso du dich an dem Quatsch so hochziehst bzw. wieso du so eine unsinnige Diskussion provozierst. Jeder weiß genau, dass es drölftausend Awards gibt in vermutlich hat Sniper Elite auch den 1&1 Webmaster Award gewonnen aber wen interessiert das? Mein Beispiel war selbst eine (ungekennzeichnete) Ironie, die einfach nur deine Aussage entkräftet hat, dass das Spiel keinen einzigen Award gewonnen hätte. Was nicht stimmt. Und wenn du schon Ansprüche an einen "echten" und "nennenswerten" Award hast, dann solltest du die dazuschreiben. Ansonsten ist das ganz normales Marketing Bla Bla, was jedes Unternehmen betreibt.

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

  • Und der Tagesaward für die Unknowns-Goldwaage geht an...


    *Trommelwirbel*

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Ja, der Vergleich mit dem eigentlich ziemlich runden Specter Ops stößt mir auch noch auf. Es klingt ja schon nach einigem mehr, aber viel hilft nicht immer viel und ist schwer zu balancen.

    Wen kümmern Awards? ?( Aber im ernst, den 1. Teil der Reihe habe ich mehrmals durchgespielt - im Gegensatz zu den lächerlichen X-Ray-/ MortalKombatWannabe - Nachfolgern war der noch auf eine sehr gute Essenz reduziert. Alleine für die guten Schleichmöglichkeiten und die (sinnvolle) stufenlos regelbare Bewegungsgeschwindigkeit verdient das Spiel schon Respekt - da hatte auch Sam "Scriptkiddie" Fisher keine Chance dagegen. :)

  • Ja, der Vergleich mit dem eigentlich ziemlich runden Specter Ops stößt mir auch noch auf. Es klingt ja schon nach einigem mehr,

    Was klingt für dich hierbei "nach einigem mehr"?

    Bei Specter ops schleiche ich ebenfalls und erledige Aufträge. (= eine ernst gemeinte Frage.)

    Beide Spiele bedienen ein vergleichbares Element: ich schleiche auf einer Karte umher und muss Aufträge erfüllen. Bei Specter Ops habe ich sogar unterschiedliche Charaktere in den Teams, die alle unterschiedliche Sondereigenschaften haben.

    80 Pfund sind nicht wenig Geld und daher interessiert es mich einfach, was dieses Spiel so großartig nun anders machen soll..?!


    Zitat von LongRonSilver

    Keine Ahnung wieso du dich an dem Quatsch so hochziehst bzw. wieso du so eine unsinnige Diskussion provozierst.

    Huch...sorry...ich wusste nicht, dass gerade in diesem Thread keine kontroverse Meinung zu einem KS erlaubt ist. Mea culpa.

    Zur Klarstellung:

    Ich "provoziere" hier keine "unsinnige Diskussion"...ich gebe ein Feedback zum vorhandenen KS ab, der in meinen Augen eine recht irreführende Werbung für ein Spiel macht (=meine persönliche Meinung, denn unter einem "Award winning Video Game" stelle ich mir halt etwas anderes vor...ganz egal welche Qualitäten das Video Spiel nun tatsächlich hat). Hinzu kommt noch, dass das Spiel für mich, wie schon erwähnt, nicht viel anders macht, als ein Specter Ops....aber das ist -wie schon erwähnt- meine Meinung. Wenn die provoziert (in welcher Form auch immer), dann tut es mir Leid.

    4 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ...beim Ansehen des Videos hatte ich auch mehr Lust das Videospiel zu spielen, als ein Brettspiel...


    Ich hake das mal unter "schön, wenn es einer kauft, den ich kenne" ab und verzichte.

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog


  • Was klingt für dich hierbei "nach einigem mehr"?

    Bei Specter ops schleiche ich ebenfalls und erledige Aufträge.
    Es ist eine ernst gemeinte Frage.

    Für mich sehen die Möglichkeiten des Snipers nach etwas mehr aus als einfach nur herumlaufen und nicht gesehen werden: Aim-/ Recoil-/ Noise- und Silence-Tokens und 10 verschiedene Loadouts klingt zumindest danach. Außerdem ist es ein Kickstarter, würde mich wundern, wenn da nicht von allem noch etwas mehr dazukommt.

  • Was klingt für dich hierbei "nach einigem mehr"?

    Bei Specter ops schleiche ich ebenfalls und erledige Aufträge.
    Es ist eine ernst gemeinte Frage.

    Für mich sehen die Möglichkeiten des Snipers nach etwas mehr aus als einfach nur herumlaufen und nicht gesehen werden: Aim-/ Recoil-/ Noise- und Silence-Tokens und 10 verschiedene Loadouts klingt zumindest danach. Außerdem ist es ein Kickstarter, würde mich wundern, wenn da nicht von allem noch etwas mehr dazukommt.

    Dem würde ich zustimmen, wenn du von Scottland Yard reden würdest, aber gerade bei Specter Ops habe ich ebenfalls Equipment card, die ich einsetzen kann. Ich kann den Flash Bang zünden, damit ich Line of Sights unbesehen überqueren kann, dann habe ich die Smoke Granade, die ähnliches macht, dann habe ich die Adrenaline Spritze, die mir doppelte Bewegungsweite gibt ..usw.....auf Seiten der Hunters gibt es ein Auto, das sie benutzen können usw....hinzu kommt noch, dass jeder Charakter sich anders spielt, bzw. seine besondere Eigenschaft hat:

    Einer der Agenten kann z.B. einen Hunter, wenn er genau auf seinem Feld landet, betäuben, ein anderer Charakter hat mehr HP als andere uns ist daher ein Tank, wiederum ein anderer Charakter bewirkt bei Hunters einen vermninderten Angriffswert, so dass diese den Charakter schwieriger treffen können....usw...

    Daher frage ich ja. Specter Ops ist kein Scottland Yard, sondern hat mehr taktische Optionen und gerade aus diesem Grund würde mich interessieren, wo ihr seht, dass Sniper Elite hier nun besser ist?! Im Kern sind beide Spiele doch -obwohl sie verschieden sind- untereinander vergleichbar und liefern u.U. , wenn ich mir den KS ansehe, ein sehr ähnliches/vergleichbares Spielgefühl *mutmaß*

    Sicherlich ist Sniper Elite etwas "aufgeblähter" (=wertneutral), aber ob das nun so signifikant das Spielgefühl ändert, dass die eine Partei versucht, den Sniper zu finden oder im anderen Fall die Hunters versuchen, die Agents zu finden...?! hmm...

    Wenn man sich das Video von Tom Vassel anschaut, dann ging deren Partie ja gerade einmal 45 Minuten (nach deren Aussage) und soo viel mehr taktische Optionen hatte jetzt IMHO das Spiel halt eben auch nicht....


    8 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Ich verstehe gerade nicht, wieso hier so massiv darauf abgezielt wird, dass es ja Specter Ops gibt.


    Ich kannte das gar nicht, fand den Hinweis dankenswert, hab es mal gegoogled und für mich ist das Setting nichts.


    Aber hier hört es sich jetzt so an: "Es gibt Specter Ops, dass ist ähnlich, daher braucht es Sniper Elite nicht".


    Klingt nach der Richtung: Es gibt Warhammer als TT, daher darf es keine anderen TTs geben.


    Ich bin bei Sniper Elite derzeit auch recht skeptisch, weil

    1. Die Grundbox wirkt wie eine Beta-/Testversion
    2. es vieles wohl nur als KS-Exkluvis gibt bzw. als "Deluxe", was m.E. einfach bereits in die Grundbox gehört;
    3. die SG viel zuweit auseinander
    4. da sollen die drei "Basis-Offiziere" durch SG-Minis ersetzt werden, aber zwei (Medic und Scout) kommen erst..wann? Bei 100.000,00 Pfund? Dafür gibt es jetzt den "Kennel Master" und den "German Sniper"
    5. es wäre doch so einfach: Warum nicht für die drei Offiziere aus der Basisbox nicht noch drei "Specialists" Karten machen....schon drei neue Offiziere mehr. Die Figuren wären ansonsten ja komplett sinnfrei und überflüssig, wenn man nicht nur die Basisversion nimmt.
    6. Ist das 50.000 Pfund SG - die "new map" dann die zweite für die Expansion oder ist das dann die "indoor map" die dann eh schon angekündigt war? Dann ist das leichte Veräppelung.
    7. Bei dem Umfang Lieferung erst in einem Jahr?
    8. Was soll den die blöde Figur von ....? Hat die überhaupt einen spielerischen Nutzen? Wer stelt sich sowas wohin? 14-jährige weil sie es witzig finden?


    Ich will es echt mögen, aber irgendwie fühle ich mich nicht so wohl dabei,

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • ANZEIGE
  • Ich verstehe gerade nicht, wieso hier so massiv darauf abgezielt wird, dass es ja Specter Ops gibt.

    Leute, jetzt lasst doch einfach einmal die Kirche im Dorf.

    Ich habe Parallelen zu Specter Ops gezogen. Dass da nun gleich wieder ein "massiv darauf abgezielt wird" oder aus einem fragwürdigen "award winning video game" ein "unsinnige Diskussionen provozierend" wird, finde ich wirklich bedenklich und tatsächlich störend in einem Forum, welches offen für alle Meinungen sein sollte.


    Ein "Aber hier hört es sich jetzt so an: "Es gibt Specter Ops, dass ist ähnlich, daher braucht es Sniper Elite nicht"." stört mich ebenfalls....

    Das war die Frage meinerseits, aber keine Behauptung.....Es sieht für mich tatsächlich wie ein ähnliches Spielprinzip aus, das jetzt taktisch auch nicht mehr (vom Umfang!) macht als ein Specter ops. Beide bedienen die gleiche Sparte, oder?! (=Hidden-Movement-Games)...und als solches MÜSSEN Vergleiche in einem Spieleforum möglich sein...sie müssen es einfach. Sind sie nicht legitim oder nicht erwünscht, dann kann man gleich die Koffer packen und sucht sich eben ein anderes Forum, bei dem unterschiedliche Meinungen und Diskussionen erwünscht sind.

    5 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Ich verstehe gerade nicht, wieso hier so massiv darauf abgezielt wird, dass es ja Specter Ops gibt.

    Naja, Hidden Movment ist ein eher nischiges Genre, ich würde sagen keines, dass man mehrere Tage am Stück spielt und das Rad neu erfinden kann man da auch nicht wirklich. Alle bisherigen Spiele, mit denen ich mich befasst habe (Nuns on the Run, Specter Ops, Fury of Dracula, Escape from the Aliens in Outer Space, Fury of Dracula), waren immer noch ähnlich genug zueinander, dass man meiner Meinung max. eines davon braucht. Und das sehen andere wohl auch noch so. :)

    Und gerade wenn es ein kleinerer Maßstab und vom Setting her mehr Infiltration als Flucht sein darf, ist Specter Ops eben schon eine sehr relevante Messlatte.

  • Alle bisherigen Spiele, mit denen ich mich befasst habe (Nuns on the Run, Specter Ops, Fury of Dracula, Escape from the Aliens in Outer Space, Fury of Dracula), waren immer noch ähnlich genug zueinander, dass man meiner Meinung max. eines davon braucht.

    Korrekt...und gerade da setze ich halt einfach an: Specter Ops gefällt mir (!) schon sehr gut, weil es einen guten Spagat zwischen taktischem Kalkül und Spieldauer für mich (!) schafft.

    Escape From Aliens in Outer Space war witzig, aber für mich zu eindimensional....bedeutet: Ich hatte keine unterschiedlichen Charaktere oder Gegenstände, die ein wenig Variabilität ins Spiel bringen...gut es gab -meines Wissens- unterschiedliche Spielpläne auf dem Zeichenblock......aber spielerisch war doch vieles gleich...so dass es für mich nicht besser als Specter Ops war. Fury of Dracula ist mir für ein Hidden movement Game einfach deutlich (!) zu lang und aufgebläht. Nach 4h Spielzeit wollte ich, dass es endlich vorbei war. Scottland Yard finde ich immer noch als Familienspiel großartig...gleiches gilt für "Die Akte Whitechapel".

    Specter Ops ist jetzt nicht der heilige Gral, aber es hat ein gutes Maß an taktischen Optionen, Variabilität und Spieldauer...gleiches gilt für die "Akte Whitechapel".

    Ein "Sniper Elite" erfindet für mich (!) das Rad eben nicht neu, es sei denn, dass ich etwas übersehen habe.....?!

    Gut 40 Pfund ist jetzt auch kein Preis, der mE übertrieben hoch wäre, aber...hmm....der Let`s Play von Tom Vassel (oben im Spoiler) hat mich (!) jetzt nicht großartig davon überzeugt, dass es sich bei dem Spiel um etwas großartig anderes handelt, als das bereits Vorhandene...gut das Thema ist anders....und Jack the Ripper Morde, wie bei der Akte Whitechapel, sind jetzt auch nicht gerade beste Abendunterhaltung in einer Familie mit kleinem Kind... aber das ist dieses Nazi Zeugs auch nicht...aber nun gut....

    3 Mal editiert, zuletzt von Braz ()


  • Sorry, war nicht böse gemeint. Verstehe deine Aussage (jetzt) eher.


    Ich hab mir mal die Anleitung angesehen. Durch die verschiedenen Offiziere/Spezialisten und durch die verschiedenen Scharfschützen dürfte ganz gut Abwechslung reinkommen.


    Was m.E. immer etwas schwierig ist (weiß nicht wie andere Spiele das lösen):


    Man kann 1. sich zuerst bewegen und 2. dann schießen oder umgekehrt.


    Da aber die Gefahr besteht, dass man beim Schießen entdeckt wird, muss man eigentlich immer so tun, als wenn man sich bewegt, auch wenn man es schon getan hat bzw. noch tun wird.


    Das muss man wohl sehr verinnerlichen. Wenn ich gleich am Anfang sage, dass ich schieße, ohne so zu tun, als ob ich mich bewege, weiß ja der andere, dass ich mich noch bewegen werde. Andersherum, wenn ich nach dem Schießen direkt sage, dass ich fertig bin, weiß der andere, wo ich bin.


    Also immer schön "imaginär" bewegen.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Huch...sorry...ich wusste nicht, dass gerade in diesem Thread keine kontroverse Meinung zu einem KS erlaubt ist. Mea culpa.

    Zur Klarstellung:

    Ich "provoziere" hier keine "unsinnige Diskussion"...ich gebe ein Feedback zum vorhandenen KS ab, der in meinen Augen eine recht irreführende Werbung für ein Spiel macht (=meine persönliche Meinung, denn unter einem "Award winning Video Game" stelle ich mir halt etwas anderes vor...ganz egal welche Qualitäten das Video Spiel nun tatsächlich hat). Hinzu kommt noch, dass das Spiel für mich, wie schon erwähnt, nicht viel anders macht, als ein Specter Ops....aber das ist -wie schon erwähnt- meine Meinung. Wenn die provoziert (in welcher Form auch immer), dann tut es mir Leid.

    Na na na, wer wird denn da gleich in die Luft gehen? Du kannst so viele kontroverse Meinungen haben wie du möchtest, du kannst das Spiel verreißen und mit deiner Meinung schlecht (oder gut) reden, da habe ich überhaupt kein Problem mit.

    Was mich aber definitiv stört, ist deine Behauptung, das Videospiel hätte keinen Preis gewonnen und der Hersteller würde dementsprechend in seinem Marketing lügen - das hast du nämlich geschrieben.

    Nenne mir 1...nur 1 Preis, den das Videospiel bekommen hat...es mag ja wirklich gut sein....das ist ja nicht die Frage, aber "award winning"?!

    Da steht nichts von "meine Meinung" und somit finde ich das absolut respektlos den Spieleautoren gegenüber und das sollte so nicht im Raum stehen bleiben (respektlos finde ich es übrigens auch einem Spieleautoren - egal ob Video- oder Brett - überhaupt zu sagen, dass seine gewonnen Auszeichnungen ja nichts wert seien, denn da stehen immer Menschen hinter, die sich den Arsch dafür aufgerissen haben - aber das ist in diesem Fall mal meine Meinung). Wenn es dir dabei um deiner Meinung nach unwichtige Awards geht, dann schreib das bitte einfach dazu, aber erwecke nicht den Eindruck, die Kampagne würde von den Autoren mit Unwahrheiten manipuliert werden.

    Und nun bitte weiter mit den kontroversen Meinungen aller Art.

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

    2 Mal editiert, zuletzt von RonSilver ()

  • Zugegeben, solchem Marketing-Blabla stehe ich auch erstmal kritisch gegenüber. :) Da wird ja gerne mal gutklingendes, aber irrelevantes groß aufpoliert.
    Wer kennt es nicht aus Hollywood: "Der Film vom Produzenten von BlockbusterXY.." Oder "nominiert für den Preis..." :D

  • Was mich aber definitiv stört, ist deine Behauptung, das Videospiel hätte keinen Preis gewonnen und der Hersteller würde dementsprechend in seinem Marketing lügen - das hast du nämlich geschrieben

    Also mal abgesehen von der Tatsache, dass ich unter "Award Winning Video Game" eine andere Definition im Kopf habe, wurde schon weiter oben geklärt, dass das Spiel wohl den ein oder anderen Preis wohl doch hatte. Ich weiß nicht, wieso du nun dieses Fass wieder aufmachst, wo wir eigentlich schon weiter waren? Sinnlose Diskussion.

    Ebenfalls ist es sinnlos auf das "den Entwicklern gegenüber respektlos" einzugehen., denn das würde unterstellen, dass ich den Preis, den ich zuvor nicht gesehen hatte, nicht wertschätzen würde. Da ich aber weder das Videospiel kenne noch den Preis, den das Videospiel bekommen hat, bemertkt hatte, legst du mir eine Wertung in den Mund, die ich so nicht getätigt habe. Fakt ist, dass ich unter "Award Winning Video Game" eine andere Definition ansch. habe als du und, ja, mich stören solche, wie du es formulierst "ganz normales Marketing Bla Bla, was jedes Unternehmen betreibt", denn das wertet für mich andere echte Blockbuster Videospiele, die man unter "Award Winning Video Games" sich vorstellt, in meinen Augen deutlich ab.

    Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust mehr auf dieses Thema weiter einzugehen, da wir uns eigentlich schon längst weiter in der Diskussion befanden.


    Zitat von LongRonSilver

    Na na na, wer wird denn da gleich in die Luft gehen?

    Also zunächst unterstellst du mir, dass ich, in deinen Augen eine "unsinnige Diskussion provoziere", also mich so verhalte, dass sich jemand oder andere angegriffen fühlt und sich gezwungen sieht darauf entsprechend zu reagieren (indem ich die Werbung "Award Wining" anzweifle) , und dann unterstellst du mir, dass ich "in die Luft gehe", was in keinem meiner Postings der Fall war. Du bist echt der Knaller....ohne Worte......

    5 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ANZEIGE
  • Na, wenn du klarstellen darfst, dann ich doch wohl auch, oder nicht? Das nächste mal versuche ich es selbstverständlich schneller zu machen, bevor die Diskussion schon weitergekommen ist. 😉

    Ist doch aber super wenn nun alles geklärt ist, dann können wir endlich wieder über die Miniatur mit Hitlers Klötenschuss sprechen. Ist denn eigentlich klar, wofür die "benötigt" wird? Oder ist das nur ein Insider aus dem Videospiel? Muss man dem in jeder Mission so einen Schuss verpassen? Das sind doch die Fragen, die wirklich alle bewegen (sollten). 😄

    ⚛ 🎀 𝒦𝐸𝐼𝒩𝐸 𝒜𝐻𝒩𝒰𝒩𝒢 𝒜𝐵𝐸𝑅 𝒟𝒜𝒱🏵𝒩 𝒱𝐼𝐸𝐿 🎀 ⚛ - Bei 🎥 YouTube und 📸 Instagram

    KS Pending: Oathsworn, Tanares Adventures, Nova Aetas: Renessaince, Classic Quest, Lasting Tales, Space Kraken, CoD: Apocalypse, Lobotomy 2, Earth under Siege, Malhya, Anastyr

  • Hat gerade die 50.000 Pfund Marke und somit ein Karten-SG geknackt. Bin Mal gespannt wie es weitergeht.


    Die KS Seite an sich ist aber sehr unübersichtlich, da gar nicht so richtig klar wird, was jetzt wo dabei ist.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • So, sie haben es endlich geschaft die KS-Seite ordentlich zu präsentieren.

    Die glücklichen Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.

  • Ich bin sehr gespannt auf das Spiel und diese Woche ist es endlich gekommen. Heute steht die erste Partie an und pünktlich dazu hat Mr. Smith ein Tutorial dazu veröffentlicht (was mich doch sehr gewundert hat da bisher das Spiel total unterm Radar flog bei vielen). Ich poste dann gern unsere Erfahrungen, hab das Spiel in der All In Version.

  • Danke, habe meines letzten Freitag erhalten, aber bin bisher nur zum Auspacken, Sleeven und Aufbauen gekommen. Vielleicht schaffe ich am Wochenende eine Solokennenlernpartie.

  • Also unsere erste Runde Sniper Elite liegt hinter uns.

    Erst mal zum Spielmaterial:

    Die Minis sind keine Offenbarung, allerdings absolut ok. Durch das Upgrade Pack hat auch jeder Offizier seine eigene Figur was für den Fluff recht schön ist. Die Karten sind wertig, die Kartonplättchen 3mm dick, das gefällt. Die Plättchen für die Hunde sowie die Marker für den Beutel brauch ich allerdings nicht da diese durch Figuren (Hunde) bzw. Pokerchips (Beutel) ersetzt werden mit Upgrade Pack. Brett und Sniperboard ebenfalls sehr wertig, Stift lässt sich ohne Probleme wieder entfernen.


    Das Spiel selbst fühlt sich toll an während unserer ersten Partie. Ich hatte am meisten Sorge bezüglich Balancing und ob es denn Spaß macht als Verteidiger zu spielen. Diese Sorge war unbegründet. Es ist absolut toll gelöst mit den verschiedenen Möglichkeiten welche man als Verteidiger hat. Laut Sniperspieler ist auch das Spielgefühl als Sniper toll. Nachdem das erste Objective vom Sniper gelöst wurde (und wir in unserem Fall relativ bald das Startfeld des Snipers wussten) ist es beim zweiten Objective deutlich einfacher zu bestimmen, wo der Sniper hin will. Das sorgt nochmal für Spannung.


    Nachdem mein Kleiner Fieber bekam musste ich leider nach der ersten Runde los, deshalb kann ich zur Erweiterung nicht viel sagen. Aber der Wiederspielwert ist im ersten Eindruck auf jeden Fall sehr hoch, keine Partie ist wirklich gleich und mit Erweiterung sind es vier unterschiedliche Maps welche darauf warten gespielt zu werden.


    Alles in allem ist man in etwa ner Stunde bis eineinhalb Stunden durch, uns hat es allen recht gut gefallen.


    Vielleicht folgt noch ne ausführlichere Rezension mit Bildern wenn ich etwas mehr Zeit habe.

  • Jetzt auch endlich ein erster Eindruck von mir zu einer 2 Spieler-Partie. Meine Ersteindrücke zum Solomodus waren nicht so gut, weshalb ich mich hier erstmal zurückgehalten habe und dem ganzen später noch eine Chance geben möchte. Ich war sehr gespannt, wie Hidden Movement solo umgesetzt würde. Es hat ein paar interessante Ansätze, allerdings war der Anfangseindruck sehr fiddelig, mehr Verwaltungsaufwand während der Botphase als Zeit beim eigenen Zug und einige Regelunklarheiten, auch wenig interessante Entscheidungen, da die Bewegungen/Beamungen der Defender ziemlich zufällig sind. Andere haben von "zu leicht" gesprochen, was ich nach einer Partie aber nicht beurteilen kann (und den Rest auch unter Vorbehalt). Für viel/hauptsächlich solo würde ich erstmal keine Empfehlung abgeben, zu einem späteren Zeitpunkt vielleicht mehr dazu.


    Nun aber zum Multiplayer: Die Erklärung hat ziemlich lange gedauert, weil es doch einige spezielle Dinge gibt, die etwas tricky sind und bei Hidden Movement-Spielen schlecht während der Partie nochmal durchdiskutieren kann, eine gute Stunde. Die reine Spielzeit dann ca. 2 Stunden. Ob man mit 2-4 spielt, macht ja eigentlich keinen spielrelevanten Unterschied. Man steuert als Defender(s) immer drei 3er-Teams. Offiziell kann man dann diese Teams zuweisen, wenn man mit mehr als 2 zockt, aber diskutiert dann ja eh in der Runde, was sinnvoll ist. Für manche wird es dadurch in erster Linie ein 2 Personen-Spiel sein, aber ich finde, es hat dann auch immer seinen Reiz offen vor dem Einzelgänger gemeinsam zu diskutieren und ihn so auch psychisch etwas unter Druck zu setzen oder in Sicherheit zu wiegen.


    Der Sniper ist sehr schnell zum ersten Ziel gerannt und konnte das bereits nach 3 (von max. 10 pro Ziel) Zügen erfüllen. Da hat er im Nachhinein allerdings einen taktischen Fehler begangen, da er sich zuerst bewegt hat und als letzte Aktion in seinem Zug das Ziel erfüllt hat. Man kann sich ja immer nur 1x pro Zug bewegen und bei der Zielerfüllung musste er sich offenbaren. Nun wussten wir also genau, wo er war und konnten ihn gut umzingeln. Er ist uns dann im zweiten Teil nicht mehr richtig losgeworden.


    Das Problem war dennoch, ihn 2x zu verwunden - die Siegbedingung für die Defender neben dem Zeitlimit. Man ist zwar in der Überzahl, kann sich aber nur 2 Schritte maximal bewegen, während der Sniper 3 Schritte machen kann. Solange er unerkannt ist, schleicht er vielleicht auch öfter mal, da er bei 0-1 Schritten keine Infos zu passierten Soldaten abgeben muss, aber da wir ihm eh so nah auf der Fährte waren, gab es keine Veranlassung mehr, darauf zu achten. Einmal konnte ich ihn dann verwunden.


    Schließlich kam es zum Showdown in einem Gebäude mit zwei möglichen Zielen. 4 meiner Männer hatten ihn eigentlich gut umkreist, aber einen davon hatte er in seinem vorletzten Zug eliminiert und ich wusste nicht, auf welches Ziel er es abgesehen hatte. Mit den beiden nähsten Soldaten hätte ich mich für ein Ziel entscheiden müssen. Aber zum Glück hatte ich noch einen dritten nah genug dran, so dass er sich ebenfalls ins Gebäude bewegen konnte und in seiner Aktion die genaue Position herausfinden konnte.


    Man kann pro Runde für jedes der drei Teams immer zwei Aktionen machen. Ich wusste, er muss auf einem von zwei Feldern sein. Je nachdem auf welchem, war auch ziemlich klar, welches sein zweites Ziel ist. Nach mir wäre er noch einmal dran gewesen und dann wäre das Spiel auf jeden Fall beendet worden. Da die anderen beiden Soldaten im Gebäude nah genug dran waren und einem anderen Team angehörten, konnte einer davon sich ebenfalls um 2 Schritte auf die Position des Snipers bewegen und ihm die zweite Wunde zufügen. Hätte ich den dritten nicht nah genug dran gehabt (ein Schritt weiter weg hätte schon gereicht), hätte ich mich 50/50% auf eines der Ziele konzentrieren müssen.


    Also eine sehr knappe Partie und hat auf jeden Fall mehr Spaß gemacht als meine ersten Soloeindrücke. Ein paar Fragen bzgl. Balancing sind aber offen geblieben. Den Sniper zu verwunden ist schon sehr schwierig aufgrund der langsameren Geschwindigkeit. Ich konnte im zweiten Teil eigentlich permanent sagen, auf welchen 1-2 Feldern er sich befindet, war aber trotzdem eigentlich immer ein Feld zu weit weg, um ihn zu verwunden. Ich denke, wenn er den Fehler der 1.Zielerfüllung nicht macht, hat er einen Zug/3 Schritte Vorsprung und dann wäre es deutlich schwieriger für mich geworden. Da muss sich dann zeigen, ob man es vielleicht schaffen kann, statt der Verwundung die Zeit für einen spielen zu lassen. Von den Spezialfähigkeiten meiner Offiziere konnte ich nur eine (gut) nutzen. Es gibt ja insgesamt 6 verschiedene. Auch den Sniper kann man optional mit 4 verschiedenen Eigenschaften ausstatten, aber darauf haben wir verzichtet.


    Mein Freund hat auch nur 2x im ganzen Spiel geschossen. Ein anderer Offizier hat wohl die Fähigkeit, auch zu schießen. Das wäre bei mir sehr sinnvoll gewesen und hätte das Spiel vermutlich deutlich früher beendet. Ansonsten gibt's ja noch drei weitere Spielpläne und auch viele Möglichkeiten, das Balancing zwischen Sniper und Defender zu optimieren - je nach Spielgruppe. Die Erweiterung würde ich allein aufgrund der beiden zusätzlichen Maps auf jeden Fall empfehlen. Das Deluxeupgrade braucht man nach meinen bisherigen Erfahrungen nicht unbedingt. Die Tokens sind so schon sehr dick. Die speziellen Minis für die Offiziere sind nice, aber nicht wirklich notwendig und die beiden Hundefiguren werden auch nur von einem Offizier genutzt und nicht bewegt, also reichen da auch die Papptoken.