Dead Reckoning - Big Adventure Game - Cardcrafting von AEG [Auf Kickstarter Summer 2021]

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Nach Spielen wie #EdgeOfDarkness und #MysticeVale startet AEG in diesem Summer #DeadReckoning das neue Cardcrafting-Spiel von John D Clair. Diesmal in der Welt der Piraten:


    "This summer we will launch the Dead Reckoning Kickstarter. This exciting new card crafting game from the master of card crafting, John D Clair, puts you at the helm of your own pirate ship, exploring the dangerous and unknown seas. Using the unique card crafting mechanic, players will upgrade their ships and crew, find treasure, fight enemies, and even each other. Dead Reckoning is an experience like no other, so be sure to sign up to be notified of the launch!"


  • ANZEIGE
  • Da es auch auf Deutsch im KS kommt ist die Wahrscheinlichkeit bei mir auf 100% gestiegen (ich meine Piraten!!!). Quelle


    Die Saga-Erweiterungen hören (oder besser lesen) sich auch gut an. Quelle


    Der KS soll übrigens Anfang Juli sein. Quelle

    Danke für die Info. Nach den Jongetsgames Videos werde ich wohl auch einsteigen, sofern die Automa Variante was taugt. Ich wollte schon länger mal eines dieser Card Crafting Spiele, aber Mystic Vale kam mir immer ein wenig langweilig vor und Edge of Darkness sehr sperrig.

  • Ich werde hier wohl auch den Zeigefinger nicht von der linken Maustaste lassen können, wenn die Kampagne gestartet ist.


    Modulare Siegendebedingungen a la Scythe

    Piraten-Setting

    Entdecken,Entwickeln, Aufrüsten... Erobern ist auch gut solage es nicht das Hauptelement ist

    Sprachneutraliät der Karten... möööp. na ja fast.

    Solo-Modus...

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

    Einmal editiert, zuletzt von misterx ()

  • ANZEIGE
  • Crowdfunding (22): Etherfields (2. Wave), AT:O, Stormsunder, HEL, Knight Tales, Return to PA, Frostpunk, USS Freedom, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, Deliverance, Earthborne Rangers, Green Hell, CoD: Apocalypse, Legend Academy, Agemonia

  • Ich bin mal all in gegangen, je nachdem was es dann als daily Zeug gibt geh ich vlt noch runter. Macht mich von theme und Mechanik einfach super an.

  • Ich bin mal all in gegangen, je nachdem was es dann als daily Zeug gibt geh ich vlt noch runter. Macht mich von theme und Mechanik einfach super an.

    Die Saga Erweiterung wird sich lohnen, würde auf jeden Fall beim all in bleiben.


    Sehr schön sind auch das die Feuermarker, Gebäude und Fässer aus Holz sind und nicht der Plastikoverkill von Edge of Darkness weitergegangen wird.


    Ich freue mich sehr drauf.

  • ANZEIGE
  • All-In! Die ganzen Gameplay Videos haben mich einfach überzeugt und ich bin gespannt darauf zu erfahren, was die Saga Erweiterungen bringen.

  • Ich bin jetzt auch dabei. Die bisherigen Card-Drafting-Spiele habe ich ausgelassen, war mir zu fiddelig und hat mich auch insgesamt nicht überzeugt. Dead Reckoning sieht aber wirklich sehr gut aus und macht auch thematisch einen guten Eindruck. Stand jetzt wird mir allerdings der Grund-Pledge reichen, vor allem wenn ich sehe, wieviele Kickstarter-Erweiterungen bei mir noch nach Jahren ungespielt rumstehen, weil ich dazu einfach nicht komme :/. Außerdem kann ich mir unter der Saga-Erweiterung bisher wenig vorstellen. Naja, wenn die gut ist und das Spiel ausgespielt ist, wirds die Erweiterung ja auch im Handel geben...

  • Die Saga-Erweiterung soll Story-Elemente reinbringen, vielleicht sowas wie vielleicht Events o.ä. Es ist ja noch eine zweite Saga-Erweiterung im Designer-Diary auf bgg angekündigt. Die Frage ist ob man die dann auch beim Legendary Captain Pledge dazu bekommt, oder extra kaufen muss...


    Ich befürchte aber, dass Dead Reckoning genauso fiddelig sein wird, wie bspw. Mystic Vale, was mich etwas zögern lässt. Das physische Spiel von Mystic Vale hat mir deswegen beim Anspielen nicht gefallen. Auf dem Handy als App hingegen finde ich das top!

  • Außerdem kann ich mir unter der Saga-Erweiterung bisher wenig vorstellen. Naja, wenn die gut ist und das Spiel ausgespielt ist, wirds die Erweiterung ja auch im Handel geben...

    Der Autor hat m.W. empfohlen nach den ersten 1 oder 2 Partien die erste Sagaerweiterung dazuzupacken. Dann hat man da ein bisschen Story und es kommen nach und nach neue Karten hinzu.

  • Außerdem kann ich mir unter der Saga-Erweiterung bisher wenig vorstellen. Naja, wenn die gut ist und das Spiel ausgespielt ist, wirds die Erweiterung ja auch im Handel geben...

    Der Autor hat m.W. empfohlen nach den ersten 1 oder 2 Partien die erste Sagaerweiterung dazuzupacken. Dann hat man da ein bisschen Story und es kommen nach und nach neue Karten hinzu.

    Er hat aber auch gleichzeitig betont, dass das Spiel auch ohne die Saga-Erweiterungen gut sein soll und diese nicht wirklich nötig wären.

  • jo, ich wollte nur deutlich machen das dies wohl keine Erweiterung ist, die erst nach 20 Partien des Grundspiels Sinn macht und deshalb nie gespielt wird.

    Bei mir liegen Erweiterungen nicht nur deswegen rum, weil sie erst nach 20 Partien Sinn machen. Oft ist es eher so, dass man das Grundspiel ein paar mal spielt, es gut findet und dann irgendwie die Erweiterung aus den Augen verliert. Oder dass es auf den Tisch kommt, man sich fragt: "Und die Erweiterung?", und dann zu dem Ergebnis kommt, dass das Spiel auch so Spaß macht und man eigentlich keine Lust hat, jetzt noch neue Regeln zu lernen oder irgendwas daran zu verändern, oder erst neue Materialien auszupacken und zu sortieren und, und, und... Ist oft einfach nur Bequemlichkeit. Erweiterungen packe ich erfahrungsgemäß nur noch aus, wenn sich das Grundspiel irgendwann "ausgespielt" anfühlt, und zu dieser Phase komme ich nur bei sehr wenigen Spielen...

  • Das geht mir ähnlich. Bei Deckbuildern / "Cardcrafter", sehe ich das etwas anders, da die Erweiterung i.d.R. "nur" Abwechslung bringen. Ich bin ein Fan von Erweiterungen die einfach mehr Abwechslung bieten. Die Story-Effekte sind ein nettes Add-On in diesem Fall. Die UVP von 45$ erscheint mir aber doch recht hoch....

  • ANZEIGE
  • Hat vielleicht jemand von euch Edge of Darkness und kann die beiden Spiele gegenüberstellen? Auf den ersten Blick scheint es ja einige Gemeinsamkeiten zu geben (Card Sleeving, klar, aber auch zB ein Würfelturm der Aktionen triggert). Danke!

  • Hat vielleicht jemand von euch Edge of Darkness und kann die beiden Spiele gegenüberstellen? Auf den ersten Blick scheint es ja einige Gemeinsamkeiten zu geben (Card Sleeving, klar, aber auch zB ein Würfelturm der Aktionen triggert). Danke!

    Da wohl die wenigsten beides gespielt haben dürften, hier mein Eindruck aus gespieltem Edge of Darkness und einem Video zu Dead Reckoning


    Theme

    Edge of darkness (EoD) bemüht sich sehr um Theme, ist für mich persönlich nur wenig immersive.

    Dark Reckoning (DR) scheint hier alleine schon durch die Bewegung auf der Karte mehr zu bieten.


    Cube Tower

    In EoD wird er genutzt OB ein Kampf mit einem Monster entsteht und wer angegriffen wird. In DR wird er genutzt um das Kampfergebnis zu bestimmen.

  • Kann mir mal jemand Swashbuckling übersetzen? Der Google-Translater spuckt „verwegenes Schnallen“ als Ergebnis aus. Bitte was? 🤪


    Wie dem auch sei, werde ich die Kampagne weiter verfolgen, da ist mir leider noch zu wenig „Fleisch“ dran. Vermute sogar, dass das erst die Erweiterung behebt, was dann wieder als Beispiel dafür gilt, wie man essentiell notwendigen Inhalt der Kundschaft nur gegen Mehrpreis (und ner zusätzlichen Schachtel) vermitteln will. Nicht falsch verstehen, die Umsetzung mittels modulierbaren Karten finde ich schon „spannend“ und so bin ich auch dankbar über jeden Vergleich bzw. die detaillierte Umsetzung. Nur im Grunde besetzen wir lediglich Inseln und fischen daraus die Erträge ab. Da müssen Storys außenherum einfach mehr Thema implementieren, da das beliebte Piratenthema nur recht dünn durchschimmert.


    Ahso. Gibts irgendwo schon ne Regel? Hab ich die übersehen?

    Das Cover erinnert in seiner eher zurückhaltenden Art sehr an Veröffentlichungen der Frühneunziger und das Thema Black Lives Matter (ohne Wertung) kam wohl auch grade recht.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • Wikipedia übersetzt es am besten, da es eigentlich keine direkte Übersetzung dazu gibt.

    Swashbuckler – Wikipedia

    Crowdfunding (22): Etherfields (2. Wave), AT:O, Stormsunder, HEL, Knight Tales, Return to PA, Frostpunk, USS Freedom, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, Deliverance, Earthborne Rangers, Green Hell, CoD: Apocalypse, Legend Academy, Agemonia

  • ANZEIGE
  • Vermute sogar, dass das erst die Erweiterung behebt, was dann wieder als Beispiel dafür gilt, wie man essentiell notwendigen Inhalt der Kundschaft nur gegen Mehrpreis (und ner zusätzlichen Schachtel) vermitteln will.

    Kannst du die Schlussfolgerung begründen? Für mich sieht das ohne Erweiterung rund aus, in den Regelvorstellungen und Let's Plays ist sie mir auch nicht untergekommen (habe aber auch nicht alle gesehen). Welches "Fleisch" suchst du? Card-Crafting, Area Control/PvP, guter neuer Mix von Mechaniken finde ich.


    Und swashbuckling bedeutet soviel wie draufgängerisch / verwegen.

  • Krywulf

    Wenn man seitens der Initiatoren in der Kampagne eine „Erweiterung“ unterzubringen versucht, dann liegt der Schluss nahe. Weiterhin wird der Inhalt dieser Erweiterung schon umrissen, der schon mehr Thema aufzeigt (mehrere Spielbretter). Halt mehr als nur zusätzliches Material in gewohntem Umfang, wie bsp. die Kartenhüllen.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • Vermute sogar, dass das erst die Erweiterung behebt, was dann wieder als Beispiel dafür gilt, wie man essentiell notwendigen Inhalt der Kundschaft nur gegen Mehrpreis (und ner zusätzlichen Schachtel) vermitteln will.

    Kannst du die Schlussfolgerung begründen? Für mich sieht das ohne Erweiterung rund aus, in den Regelvorstellungen und Let's Plays ist sie mir auch nicht untergekommen (habe aber auch nicht alle gesehen). Welches "Fleisch" suchst du? Card-Crafting, Area Control/PvP, guter neuer Mix von Mechaniken finde ich.


    Und swashbuckling bedeutet soviel wie draufgängerisch / verwegen.

    Edge of Darkness ist auch ohne Erweiterungen rund. Dort sind in der Erweiterung nur neue Orte und Karten drin von denen man immer nur ein paar im Spiel hat. Also nur mehr Varianz. Bei den Erweiterungsorten sind aber richtig tolle Ideen dabei. Aber es werden keine neuen Phasen o.ä. drangeklebt. Bleibt das gleiche Spiel.


    Ähnliches erwarte ich für Dead Reckoning. Einfach mehr Karten mit neuen interessanten Effekten, aber keine Veränderung des Spielablaufs, abgesehen davon das man mit der Saga halt die neuen Karten Stück für Stück freischaltet und dem Spiel hinzufügt, anstatt wie in EOD die Erweiterungsinhalte anhand des Szenarioaufbaus vorzugeben.



    Hier noch der Link zum Design Diary des Autors wo es um die Sagaerweiterung geht. Lesenswert wenn man sich dafür interessiert.


    BoardGameGeek

  • Gut. Es hat mich. Drei Gameplay Videos angeschaut. Damit verabschiedet sich "Age of Atlantis" aus der Liste, habe dort gerade meinen Pledge zurückgezogen. Ich bin einfach riesiger Fan von diesem Pirate-Theme, ich finde Mystic Vale großartig. Dazu das Entdecken der Inseln, das Aufleveln der eigenen Crew und dieser verrückte Cube Tower, der zwar etwas Zufall ins Spiel bringt, aber trotzdem thematisch irgendwie zu diesem ganzen Thema passt, habe mich komplett abgeholt. Rein optisch sowieso ein Highlight.

    Aktuell bin ich mal All-In. Mal schauen, ob ich da bis zum Ende auch bleibe oder ob ich zurück auf den Standard-Pledge springe. Hängt ein bißchen davon ab, was da im Laufe der Kampagne dazu gepackt wird. Auf reinen zusätzlichen Gameplay Content (neue Karten, etc.) würde ich verzichten, dazu spiele ich am Ende (es und generell) leider zu wenig.

    Brettspiele: Angebote & Schnäppchen schnell gefunden unter www.brettspiel-angebote.de

    Mit Merkliste, individuellen Preisbenachrichtigungen, Bestpreis-Berechnung und Gewinnspielen.

  • Damit verabschiedet sich "Age of Atlantis" aus der Liste, habe dort gerade meinen Pledge zurückgezogen.

    Verstehe ich nicht, das sind doch ganz andere Spiele... ?(