Pax Pamir deutsch von Spielworxx

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich sleeve nie.

    Never.

    Völlig überflüssiger Quatsch.

    Braucht kein Mensch.

    Ich persönlich bin dieser Diskussion sooo überdrüssig. Manche lieben Sleeves (man kann auch einfach die Haptik mögen, das Mischen verbessern, etc.), manche sleeven ab und zu (bei Spielen, die ihnen wichtig sind), manche halten es für Unsinn. Alles vertretbar, aber einfach leben und leben lassen - muss man wirklich immer wieder (allgemein gesprochen, nicht konkret auf dich bezogen, wenn auch hier beispielhaft zitiert) in irgendwelchen Themen zu einem konkreten Titel die Aussage Sleeves seien Quatsch mal in den Raum werfen? Finde ich super nervig, sorry.

    Zu Pax Pamir: die Metallmünzen finde ich ausgesprochen gelungen hier, die runden die eh schon besondere Aufmachung des Spiels doch prima ab. :)

    „Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • ANZEIGE
  • Das schaut gut aus. Habe es bestellt und ich denke ich werde den Versuch wagen😉

    Danke für die Recherche 👍

    Du meinst es wirklich ernst ;) Ich drück die Daumen, dass das gut funktioniert. Freu mich auf Deinen Bericht, mit Fotos natürlich.

    Hab die Kreidefarbe jetzt hier. Idee wie man verdünnen und dann vorgehen sollte?😂

  • Du meinst es wirklich ernst ;) Ich drück die Daumen, dass das gut funktioniert. Freu mich auf Deinen Bericht, mit Fotos natürlich.

    Hab die Kreidefarbe jetzt hier. Idee wie man verdünnen und dann vorgehen sollte?😂

    Ich würde erst mal an einer Unterseite eines Steins testen, ob sich die Farbe - wenn schon leicht angetrocknet - von der Oberfläche mit feuchtem Lappen entfernen lässt. Erst wenn das ok ist, würde ich einen Stein ganz behandeln und säubern. Und wenn das gut genug ist, dann kann man weiter machen.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Hab die Kreidefarbe jetzt hier. Idee wie man verdünnen und dann vorgehen sollte?😂

    Ich würde erst mal an einer Unterseite eines Steins testen, ob sich die Farbe - wenn schon leicht angetrocknet - von der Oberfläche mit feuchtem Lappen entfernen lässt. Erst wenn das ok ist, würde ich einen Stein ganz behandeln und säubern. Und wenn das gut genug ist, dann kann man weiter machen.

    Das ist idT sehr clever, danke dafür.

    Mach ich mich morgen früh dran und berichte👍😉

  • Ich würde erst mal an einer Unterseite eines Steins testen, ob sich die Farbe - wenn schon leicht angetrocknet - von der Oberfläche mit feuchtem Lappen entfernen lässt. Erst wenn das ok ist, würde ich einen Stein ganz behandeln und säubern. Und wenn das gut genug ist, dann kann man weiter machen.

    Das ist idT sehr clever, danke dafür.

    Mach ich mich morgen früh dran und berichte👍😉

    Vielleicht nicht gerade mit gelb testen. Die sind so fein detailliert. Solltest du den Teststein doch wieder reinigen wollen (mit Bürste o. a.) ist das mit den Details vermutlich eher schwierig.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Das ist idT sehr clever, danke dafür.

    Mach ich mich morgen früh dran und berichte👍😉

    Vielleicht nicht gerade mit gelb testen. Die sind so fein detailliert. Solltest du den Teststein doch wieder reinigen wollen (mit Bürste o. a.) ist das mit den Details vermutlich eher schwierig.

    Ich fange mit den Afghanen an👍

  • Ich sleeve nie.

    Never.

    Völlig überflüssiger Quatsch.

    Braucht kein Mensch.

    Ich persönlich bin dieser Diskussion sooo überdrüssig. Manche lieben Sleeves (man kann auch einfach die Haptik mögen, das Mischen verbessern, etc.), manche sleeven ab und zu (bei Spielen, die ihnen wichtig sind), manche halten es für Unsinn. Alles vertretbar, aber einfach leben und leben lassen - muss man wirklich immer wieder (allgemein gesprochen, nicht konkret auf dich bezogen, wenn auch hier beispielhaft zitiert) in irgendwelchen Themen zu einem konkreten Titel die Aussage Sleeves seien Quatsch mal in den Raum werfen? Finde ich super nervig, sorry.

    Ich gehöre zu der Gruppe, die ab und zu mal Kartenhüllen verwenden. Zum Beispiel bei solchen Spielen wie Pax Pamir. Welche Hüllen habt Ihr genommen? Ich muss mir noch welche zulegen.

  • Ich gehöre zu der Gruppe, die ab und zu mal Kartenhüllen verwenden. Zum Beispiel bei solchen Spielen wie Pax Pamir. Welche Hüllen habt Ihr genommen? Ich muss mir noch welche zulegen.

    Ich besitze das Spiel selbst nicht (1x in der Spielegruppe vorhanden reicht mir ^^), welche Sleeves mein Freund da genommen hat, weiß ich nicht. Aber durch die Standardgröße stehen dir alle Möglichkeiten offen: Card Sleeve Sizes for Games | BoardGameGeek

    „Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • ANZEIGE
  • Ich gehöre zu der Gruppe, die ab und zu mal Kartenhüllen verwenden. Zum Beispiel bei solchen Spielen wie Pax Pamir. Welche Hüllen habt Ihr genommen? Ich muss mir noch welche zulegen.

    Ich besitze das Spiel selbst nicht (1x in der Spielegruppe vorhanden reicht mir ^^), welche Sleeves mein Freund da genommen hat, weiß ich nicht. Aber durch die Standardgröße stehen dir alle Möglichkeiten offen: Card Sleeve Sizes for Games | BoardGameGeek

    Das habe ich gesucht. Danke!

  • Ich habe Dragon Shield Clear Matte genommen, die liegen angenehm in der Hand und haben eine griffige Textur und sind sehr robust, leider auch dementsprechend bepreist. Generell gehen alle Hüllen in normaler Poker/Magic Größe.

  • Hat geklappt, schaut noch besser.

    Wie genau bist Du vorgegangen?

    Hast Du die Farbe verdünnt? Wie hast Du sie aufgetragen? Wie lange war die Wirkzeit? Hast Du Farbe mit einem Tuch o.Ä. entfernt?

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Wie genau bist Du vorgegangen?

    Hast Du die Farbe verdünnt? Wie hast Du sie aufgetragen? Wie lange war die Wirkzeit? Hast Du Farbe mit einem Tuch o.Ä. entfernt?

    Wir brauchen Antworten! :essen1:

    Vor allem braucht Ihr die Farbe - hab gestern den letzten Topf gekauft ^^

    Nachtrag 15:30 : und jetzt sind sie wirklich weg - zumindest zu dem günstigen Preis. Wer die wohl alle gekauft hat...

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    3 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Hahaha die gingen schnell weg.

    Ich hab die ersten moderat im Verhältnis 3:1 Farbe gemischt. Das war aber viel zuviel Farbe. Bin dann auf ca. 3:1 Wasser gegangen und habe damit alle Seiten mit einem Borsten Pinsel bestrichen und direkt danach alles mit einem Tuch abgerubbelt. Die ersten paar hab ich noch einzeln angemalt und direkt abgerubbelt. Das ist aber unnötig gewesen und es war viel besser alle direkt zu bemalen. Ging total einfach und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

    Einmal editiert, zuletzt von Diamond ()

  • ANZEIGE
  • Die Kreidefarbe (Rayher Chalky Finish - rehbraun) kam heute an, hab mich gleich mal ein Stündchen in die Küche begeben und das rasch erledigt.

    Wie genau bist Du vorgegangen?

    Dann will ich auch meine Erfahrungen zum besten geben. Grundsätzlich scheint die Farbe für den Zweck eine gute Wahl zu sein. Sie sieht leicht dickflüssig wie Schoko-Vla aus, also lasst das nicht in Reichweite der Familie in der Küche stehen, sonst malen sich die Schleckermäuler womöglich an ;) Sie lässt sich gut mit Schwämmchen von Küchenutensilien entfernen, nehmt ruhig einen Löffel zur Entnahme, dem passiert nichts.

    In einer Palette habe ich die Farbe etwa 1:1 mit Wasser gestreckt, so dass sie eben nicht mehr so dick, aber noch gut deckend ist.

    1. Auf einem gefalteten Kreppküchentuch habe ich dann jedes Teil liegend mit einem Borstenpinsel bemalt, so dass die Farbe gut in die Fugen drang. Man könnte auch Pappe unterlegen, aber so saugt das Küchenkrepp gleich ein wenig von der Oberfläche beim Wenden weg.

     

    2. Dem Stein mit (einigermaßem sauberem) Küchenkrepp die Farbe abwischen, soweit es damit geht, der Stein danach halbwegs trocken anzufassen ist.

    3. Den Stein zwischen Daumen (saubere Unterseite des Steins) und Zeigefinger (mit Farbe benetzte Oberseite des Steins mit Emblem) halten. Über den Zeigefinger der rechten Hand ein feuchtes (also sehr gut ausgewrungenes) Microfaser-Küchentuch spannen und mit dem Finger mehrmals über jede Seite des Steins (eine Richtung, von unten nach oben) wischen, so dass der oberflächliche Farbschleier möglichst verschwindet (ein wenig wird bleiben). Zuletzt so auch die Oberseite des Steins abwischen. Den Lappen ab und zu mal unter klarem Wasser ausspülen und wieder gut auswringen.

    4. Den soeben abgeriebenen Stein sofort mit (richtig sauberem) Küchenkrepp abtupfen, um Restfeuchte und Farbspuren aufzunehmen. Stein zum Trocknen weglegen / aufstellen.

     

    Zum Schluss in gleicher Weise mit den Ornamentringen des kleinen Turms ("Anzeiger der bevorzugten Farbe") verfahren

     

    Die ersten paar hab ich noch einzeln angemalt und direkt abgerubbelt. Das ist aber unnötig gewesen und es war viel besser alle direkt zu bemalen.

    Davon möchte ich allerdings abraten. Vielleicht lag es ja daran, dass ich die Farbe eben nur 1:1 verdünnt habe, aber ich bin nach einem Teststein so mit den grünen Steinen verfahren und musste feststellen, dass Schritt 3 - also Oberfläche mit feuchtem Küchentuch reinigen - eben nicht mehr ohne weiteres möglich war. Meine grünen Steine zeigen an den Oberflächen deutlich mehr Farbe, als ich es vor hatte.

    Macht es einzeln, Stein für Stein, dann setzt Ihr Euch auch keinem Zeitdruck aus.

    #PaxPamir2ndEdition

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    2 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Es gibt eine ganz einfache Möglichkeit, so etwas zu verhindern: Nicht zu diesen Preisen kaufen.

    :D:lachwein:

    Ja. Das hab ich bis Dienstag auch gedacht. Bis Dienstag bin ich noch halbwegs rational an das Projekt Pax Pamir ran gegangen. Hatte mir eine Schmerzgrenze gesetzt, hab Angebote verglichen und so weiter. Trotzdem war der Kaufanreiz für meine Verhältnisse schon sehr groß.


    Dann kam der Mittwoch Nachmittag. Und da hatte ich dann FOMO, fortgeschrittenes Stadium.

    Ich will sagen ich bin völlig durchgedreht, all meinen Mitmenschen mit dem einen Thema auf die Nerven gegangen, hab die Schmerzgrenze über Board geworfen, sprunghaft Entscheidungen getroffen, überhastet mit meinen Geschäftspartnern kommuniziert (ich will. Nein. Doch. Vielleicht) und nachdem die ersten beiden, am Mittwoch bevorzugten Angebote weg waren aus einer wirklichen Angst-Motivation heraus zweimal gekauft.

    (An dieser Stelle vielen Dank an alle die mich am Mittwoch ertragen mussten.)


    Also ich bin jetzt noch erschrocken über mich selbst. Weil das mich Mittwoch Nachmittag komplett blockiert. Ich hätte auch anderes, wichtigeres zu tun gehabt. Keine Chance. O-Ton der Freundin "So besessen warst du noch nie."


    Jeder hat mir Sachen gesagt wie "bleib cool", "nur Geduld, es gibt genügend" und ich selber wusste zu jeder Zeit, dass das stimmt. Kam aber nicht gegen das tatsächliche Verhalten an.

    Früher dachte ich FOMO ist doch völlig überschätzt, verpasst man halt mal was, wartet ein bisschen. Aber das am Mittwoch war ein richtiger Angstzustand inklusive Panik Reaktion. Hätte ich vorher nicht für möglich gehalten.

    Nächstes Mal geh ich hoffentlich wünsch sei Stunden in den Wald, egal wie kalt, nass, dunkel es gerade ist.


    #FOMO

  • ANZEIGE
  • Es gäbe viel weniger Unsinn und Bullshit-Jobs auf der Welt, wenn wir alle aufgeklärte, rationale Konsumenten wären. +Schulterzucken+

    FOMO bei einem Brettspiel ist eine verkraftbare Erscheinung, FOMO beim jüngsten iPhone ist dagegen deutlich gefährlicher für's Konto...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Wie groß schätzt ihr denn die Chance auf eine zweite deutsche Auflage ein, egal ob bei Spielworxx oder einem anderen Publisher?


    Immerhin scheint es ja zumindest in unserer Blase ein ziemlicher Hypetitel zu sein.

  • Wie groß schätzt ihr denn die Chance auf eine zweite deutsche Auflage ein, egal ob bei Spielworxx oder einem anderen Publisher?


    Immerhin scheint es ja zumindest in unserer Blase ein ziemlicher Hypetitel zu sein.

    Das schätze ich als sehr gering ein. Spielworxx hat meines Wissens -bitte prügelt mich nicht, wenn`s nicht stimmt- nie etwas nachproduziert.... Bsp.: Solarius Mission o.ä. Der Markt ist halt dennoch sehr spezifisch und geeky....egal wie hier das Interesse ist....im Vergleich mit anderen Spielen dürfte die Auflage mE doch rel. gering sein.... *mutmaß*

  • An einen zweiten Printrun glaube ich bei Spielworxx aktuell nicht. Das hat mehrere Gründe:


    • Uli produziert mit Wehrlegig Games. Solange die keinen neuen Printrun anstoßen, wird auch Uli dies kaum tuen. Zwischen den Printruns der englischen Version lagen vier Jahre. Dieser neue Printrun kam auch nur aufgrund großer Nachfrage bezüglich des englischen Spiels zustande. Der Bedarf sollte nun gedeckt sein.
    • Spielworxx-Titel haben sich auch in der Vergangenheit dadurch ausgezeichnet, dass sie in vergleichsweise geringer Auflage angeboten wurden und danach vergriffen waren. Das sorgte oftmals dafür, dass die Titel mindestens preisstabild waren.
    • Der Hype ist doch sehr gering. Zwar wandern einige Spiele für diese Preise über den Tisch, aber für eine neue Auflage bräuchte es auch wieder 500 Kunden. Eventuell kaufen einige der Verkäufer wieder ein, eventuell finden sich auch neue Interessenten, aber die, die es unbedingt wollten, haben sich in der Zwischenzeit über den Sekundärmarkt eingedeckt.

    Die Blase, die von Pax Pamir weiß und Interesse daran hat, ist doch relativ klein. In absehbarer Zeit glaube ich nicht, dass du auf eine neue Verfügbarkeit hoffen solltest. Es gibt - aus meiner Sicht - einfach viele Dinge die dagegen und zu wenige die dafür sprechen. Auch wenn Pax Pamir ein Herzensprojekt von Uli war und ist, so muss er doch auch wirtschaftlich denken. Die paar potentiellen Käufer rechtfertigen aus meiner Sicht keinen neuen Printrun, so schade das für diejenigen ist, die erst jetzt von dem Spiel erfahren.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "Hör mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

    2 Mal editiert, zuletzt von fjaellraeven ()

  • Ich habe jetzt Pax Pamir 2x zu 4,2 2x3 und 2x2 gespielt fantastisches Spiel. Seit Mage Wars hat mic kein Spiel so fasziniert. Einen Makel sehe ich für mich aber.

    Es sind zu wenige Karten im Spiel die Stämme auf die Landkarten bringt. In den 100 Hofkarten gibt es 22 Karten mit der man einen Stamm einsetzen kann. Zuletzt in der 3er Partie hatten wir ganze 3 Karten im Deck. das ist natürlich stark unterdurchschnittlich, Durchschnitt wären 10.

    Mit ledidiglich 3 Karten spielt sich in diesem interessanten Abschnitt des Spiels nichts ab. Die waren zwar heisbegehrt waren aber durch Schlachten schnell weggeräumt. Mir ist klar das man sie um erfolgreich zu spielen nicht unbedingt braucht weil man die Zylinder auch über Spione und Geschenke wegbekommt nur geht mir da ein wichtiger Aspekt des Spiels verloren. Selbst beim Durchschnitt von 10 Karten im Spiel fühlt sich das oft sehr wenig an weil sie dann auch noch unten im Stapel liegen können.
    Wie seht ihr das?

  • Ich habe jetzt Pax Pamir 2x zu 4,2 2x3 und 2x2 gespielt fantastisches Spiel. Seit Mage Wars hat mic kein Spiel so fasziniert. Einen Makel sehe ich für mich aber.

    Es sind zu wenige Karten im Spiel die Stämme auf die Landkarten bringt. In den 100 Hofkarten gibt es 22 Karten mit der man einen Stamm einsetzen kann. Zuletzt in der 3er Partie hatten wir ganze 3 Karten im Deck. das ist natürlich stark unterdurchschnittlich, Durchschnitt wären 10.

    Mit ledidiglich 3 Karten spielt sich in diesem interessanten Abschnitt des Spiels nichts ab. Die waren zwar heisbegehrt waren aber durch Schlachten schnell weggeräumt. Mir ist klar das man sie um erfolgreich zu spielen nicht unbedingt braucht weil man die Zylinder auch über Spione und Geschenke wegbekommt nur geht mir da ein wichtiger Aspekt des Spiels verloren. Selbst beim Durchschnitt von 10 Karten im Spiel fühlt sich das oft sehr wenig an weil sie dann auch noch unten im Stapel liegen können.
    Wie seht ihr das?

    Wenn deine Mitspieler das genau so sehen, könntet ihr einfach hausregeln, dass alle 22 Stammeinsetzer immer mit im Deck sein müssen. So hätte selbst bei fünf Spielern mehr als ein Drittel der Hofkarten eine Einsatzmöglichkeit.

  • ANZEIGE
  • Nein, nicht grundiert.

    Erst die Kuppel mit Sprühlack Gold. Da hatte ich allerdings Pech. Als ich zur Probe gesprüht habe, ging es noch, als ich dann den Turm abgeklebt hatte, tat‘s die Dose nicht mehr (war schon alt und stand ein paar Jahre im Keller). Also die Dose geöffnet (Achtung! NICHT NACHMACHEN!) und mit dem Pinsel aufgetragen. War sehr mühsam und Ergebnis ist so grade O.K.


    Die Ornamente auf dem Turm dann mit Kreidefarbe blau, mit Wasser verdünnt. Mit Borstenpinsel aufgetragen und sofort die Fläche mit feuchtem Schwamm abgewischt (genau wie bei den Armee/Straße-Markern).


    Die Balkone dann mit nur ganz leicht verdünnter Farbe mit feinem Pinsel bemalt.

    Das dürfte dann auch die Schwachstelle sein. Ich vermute, die Kreidefarbe ist nicht ganz abriebfest. Wird sich zeigen. Ich habe dann noch aus Schaumstoff einen Einsatz für die Schachtel geschnitten, damit der Turm nicht hin und her kullert.

  • Oida, ihr macht die schönen Steine dreckig. :D:lachwein::D;)


    Ich hätte an die Profis mal eine Regelfrage:


    Solospiel und Wakhan zieht eine Automa Karte. Ergebnis: Radikalisieren. Auf Spalte 3 unten des Marktes. Dort liegt die Ereigniskarte, dass die Handkarten zwischen den Spielern getauscht werden können (auch 0 Handkarten zählt laut Ereigniskartentext). Wakhan hat das Geld und kauft sie. Naturgemäß hat der Wakhan nie Handkarten und ich hatte 2. Somit Tausch. Aber was macht in weiterer Folge Wakhan mit den bekommenen Handkarten? Er kann sie ja nicht spielen.


    Ich hab das so geregelt, dass ich sie (für den Wakhan) abgeworfen habe.


    Wie sehen die Profis das?

  • Wie groß schätzt ihr denn die Chance auf eine zweite deutsche Auflage ein, egal ob bei Spielworxx oder einem anderen Publisher?


    Immerhin scheint es ja zumindest in unserer Blase ein ziemlicher Hypetitel zu sein.

    Das schätze ich als sehr gering ein. Spielworxx hat meines Wissens -bitte prügelt mich nicht, wenn`s nicht stimmt- nie etwas nachproduziert.... Bsp.: Solarius Mission o.ä. Der Markt ist halt dennoch sehr spezifisch und geeky....egal wie hier das Interesse ist....im Vergleich mit anderen Spielen dürfte die Auflage mE doch rel. gering sein.... *mutmaß*

    Na ja, bei #LaGrania hat das bei einem anderen Verlag auch geklappt.

    Wenn immer der Klügere nachgibt, wird nur dummes getan!

  • bei #LaGrania hat das bei einem anderen Verlag auch geklappt.

    :apfelbirne:

    La Granja war ein originärer Spielworxx-Titel, der Markt dementsprechend alles andere als gesättigt. Pax Pamir ist eine Lokalisation, obendrein einer 2nd edition.

    Die Schnittmenge der Zielgruppen ist überschaubar und La Granja ist deutlich massentauglicher.