Ludus Magnus - D.E.I. Divide et Impera

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Sine Tempore hat mich auf jeden Fall vom Studio geheilt, so viel kann ich sagen.

    KS Pending: Oathsworn, AT:O, Stormsunder, Dinosaur 1944, RtoPA, Darkest Dungeon, Primal, USS Freedom, Fallen Land, COD: Apocalypse, Arydia, Tanares, Borderlands, Harakiri, , EUS: Flashpoint, Zerywia Quest, Bad Karmas, Anastyr, Doomrock UE, Lobotomy II, Malhya

    Die Nische

  • Habs auf der Spiel angespielt. War ok, aber für mich nichts besonderes. Erwähnenswert ist wohl, dass trotz der Thematik so gut wie nicht direkt gekämpft wird. Letztendlich baut man Worker, die man über die Karte bewegt um Ressourcen einzusammeln, interaktiv wird es dadurch, dass man eine Workerüberzahl benötigt, um ein Gebiet zu betreten bzw. in einem Gebiet Ressourcen zu sammeln. Bewegen, bauen und sammeln tut man über Aktionskarten, die man im Laufe des Spiels auch upgraden kann. Dazu gibt es noch 4 Drohnen, die unterschiedliche Dinge besonders gut können (eine davon kann auch gegnerische Worker umlegen). Am Anfang kann jede Fraktion eine bestimmte Drohne nutzen, später kann man die Karten so upgraden, dass man auch die anderen Drohen benutzen kann (die Drohnen werden also immer nur zeitweise von einem bestimmten Spieler kontrolliert und sind ansonsten neutral).

  • LM bombardiert mich in den letzten Monaten regelrecht mit Spielen.

    Sine Tempore kam durch eine Sammelbestellung sehr spät und wird nun endlich gespielt.


    Black Rose kam dann auch vor 2-3 Wochen an.

    Und nun kam die Versandbestätigung für Dungeonology.

    Es gibt in meinem Keller jetzt einen Raum, den nennen wir (also ich.... heimlich) LM-Dungeon.


    Da BRW so gut wie überhaupt keine Beachtung findet, obwohl der Hype zum KS hin so groß war und Sine Tempore die Lager sehr spaltet, bin ich bei LM sehr vorsichtig geworden. Leider erst nach Dungeonology.



    Zuerst dachte ich hier: Puh, kein Solo. kein Nachdenken.

    Hat sich ja nun erledigt mit der Erweiterung. Aber noch zeigt mein Daumen nach unten. ?(

    Einmal editiert, zuletzt von openMfly ()

  • ANZEIGE
  • Da du ja anscheinend alle ihre Werke hast - warum geht der Daumen nach unten? Sind BRW bzw. Sine Tempore schlecht bei dir angekommen?

    Bisher kann ich keine eigenen Erfahrungen berichten, was sich bei ST heute ändern wird.

    BRW wird so schnell nicht auf den Tisch kommen. Da fehlt sowieso noch sehr viel (Wave 2).


    Im Ausland wird ST gerade erst so richtig angetestet. Es gibt noch nicht wahnsinnig viel dazu zu lesen.

    Bei den Solo-Spielern im BGG-Forum kommt es bisher gut an.

    Aber ich habe auch einige kritische Stimmen gelesen.


    BRW scheint dagegen überhaupt nicht zu existieren. Hier war von PowerPlant dazu etwas zu lesen, sonst fliegt es überall unter meinem Radar.

  • Auch ich habe D.E.I. auf der Spiel anspielen können. Wir haben es zu dritt ausprobiert und waren uns nach einer Spielrunde einig, dass wir keine zweite spielen wollten. Chordcommander hat ja schon ein bisschen was beschrieben und mein Eindruck kann es vielleicht noch etwas ergänzen.


    Ich finde es unglaublich schwierig positive Punkte, nach der zugegebenermaßen kurzen, Demopartie zu finden. Denn:


    1. Ich hatte unglaubliche Schwierigkeiten die Gebiete auseinander zu halten, speziell bei den Dächern, hier hätte ich mir klarere Grenzen gewünscht (lag womöglich aber auch an mir).


    2. Wenn man die Mehrheit bei zwei Kontrollpunkten einer Farbe hat, darf man die passende Fähigkeit aufwerten und diese dauerhaft behalten. Das hat mich irgendwie gestört, klar soll dies die Bewegung der Einheiten auf der Karte fördern. Thematisch fand ich das jetzt nicht.


    3. Kaum vorhandene Asymmetrie trotz unterschiedlicher Gruppierungen. Hauptunterschiede sind bei den Anführern und den Drohnen zu finden. Dadurch, dass man aber effektiv nur drei Aktionen ausführt und nur der Anführer spezielle Fähigkeiten hat, fühlen sich die Fraktionen gleich an. Dadurch, dass man sich Aktionen mit den anderen Drohnen dazukaufen kann, weicht das Ganze noch mehr auf.


    4. Von der Haptik und Optik (abgesehen vom bereits erwähnten Grenzen) speziell bei den Miniaturen war ich enttäuscht. Die Drohnen sehen gut aus, aber sowohl die Worker als auch die Anführer waren mir persönlich zu klein und wenig detailliert.


    5. Wiederverwertung der Mechaniken und Materialien von Black Rose Wars (welches ich am Tag zuvor ausprobiert habe und mir viel besser gefallen hat). Das ist besonders an den Playerboards zu sehen. Wie bei BRW programmieren wir unsere Züge mit den Aktionskarten. Bei D.E.I. hat man jedoch nicht die Möglichkeit zu reagieren wie etwa bei BRW, da die Reihenfolge der Karte eingehalten werden muss und man nicht die Möglichkeit des Quickspells hat. Auch das Kaufen der Karten von verschiedenen Märkten findet sich in BRW mit den Magie-Schulen wieder, gefühlt hat man einfach versucht das Spielgefühl von BRW auf ein Area Control Spiel überzustülpen.


    6. Durch den überwiegend fehlenden Kampf hatte ich nicht das Gefühl wichtige Entscheidungen treffen zu müssen. Meine Worker sind ja sicher und mir kann nichts genommen werden (außer den Stützpunkten). Am interessantesten war dann noch die Entscheidungen wann man Truppen trennt, um mehr Batterien zu sammeln.


    Aus den genannten Gründen wurde es für mich uninteressant.


    Grüße Everadus

    2 Mal editiert, zuletzt von Everadus ()

  • Hier mal für alle Interessierten ein Setup-Video und die ersten Spielrunden (Video1 und Video2) ... weitere werden wohl folgen. Ehrlich gesagt, gefällt mir das Spielmaterial und das Setting sehr gut, das Spielkonzept kann man sich also durchaus mal genauer anschauen ... :watt:

  • Ist hier in der Zwischenzeit noch jemand eingestiegen

    Definitiv nicht. Noch 2 Kickstarter von Ludus Magnus offen, bei beiden ist die Kommunikation unterirdisch und bei beiden wurde schon nach zusätzlichem Geld angefragt, damit es zur Auslieferung kommt. Geliefert wurde allerdings auch nach den Zahlungen noch nichts ...

  • ANZEIGE
  • Ist hier in der Zwischenzeit noch jemand eingestiegen

    Definitiv nicht. Noch 2 Kickstarter von Ludus Magnus offen, bei beiden ist die Kommunikation unterirdisch und bei beiden wurde schon nach zusätzlichem Geld angefragt, damit es zur Auslieferung kommt. Geliefert wurde allerdings auch nach den Zahlungen noch nichts ...

    bei dungeonology haben sie noch nicht angefragt, oder hab ich da was überlesen?

  • bei dungeonology haben sie noch nicht angefragt, oder hab ich da was überlesen?

    Di 01.09.2020


    Dear Backer


    We have come to the long-awaited opening of the Dungeonology pledge manager for Wave 2.

    By accessing your order you can add new goods to your order, pay the shipping costs and finally change the shipping address if you need it.


    Since there are no reprints for the goods delivered in wave 1 you will not be able to add any object among those delivered with wave 1 (such as the core box or the Circe's Bay expansion). For the same reason, the "all-in Bundles" will not be selectable.


    As for shipping costs, as promised they will be very low and the same for all backers. Since the BackerKit system does not provide for the management of shipments in 2 waves, we had to opt for an alternative and simple solution to solve the problem.


    When you are in the initial screen of your Survey, you will have to click on "View Confirmation" in the upper right corner. In the following screen, you will have to click on "Edit Add-ons" at the bottom left. In the next screen, you will be ready to add the add-ons and Shipping fees for wave 2. After you add the items click "next", you can click on the shipping tab to update your address.


    When you have entered your survey you will find an object called "Dungeonology Wave 2 shipping fee" which we show you below:


    When you select it you can choose between 2 amounts: 10 and 15 euro that you will have to select depending on the goods you will receive with wave 2.


    10 euro - Select this option if you have not purchased any of the expansions available for wave 2, and therefore you will only have to receive the box called "Rocca Civetta" which contains all the Stretch Goals unlocked during the Dungeonology campaign.


    15 euro - Select this option if you have purchased one or more of the expansions available for wave 2 also through an "All-in" bundle. So if for example you purchased the "Unruly Scholars" and "Rigor Mortis" expansions, or you selected an all-in bundle during the previous survey opening, you will have to select this amount. No matter how many different Expansions of wave 2 you have purchased, this will be the amount to be paid. The amount also includes the shipping cost of the "Rocca Civetta" box.


    If you need to buy multiple copies of a single expansion (if for example, you are retail) please contact us at this link to calculate shipping costs for larger orders more precisely:


    Contact us | Ludus Magnus Studio


    Warning! Check your order carefully before selecting the amount of shipping costs, any errors may lead to further delays in shipments in order to correct the amount for shipping costs.

  • Auch der Brettspiel Dude hat mittlerweile ein eigenes Preview-Video zum Spiel gemacht ... hier zu finden. Viel Spaß dabei ...

    Gern ;)


    Ich muss sagen, ich freu mich nach wie vor auf mein Paket mit DEI. Es ist sicher nicht GANZ in meiner Komfortzone, weil ich doch eher Aufbau-Euros mag, aber es hat eben einen sehr eigenen Charme. Ein bisschen Area Control, ein bisschen Deckbuilding, ein bisschen Ameritrash. Ich kann voll verstehen, dass die Kampagne nicht beim ersten mal schon den Durchbrenner-Erfolg hatte, aber innovativ ist es.


    Was die allgemeine Kritik an LMS angeht - ich kann sie natürlich nachfühlen. Sie haben SEHR (!) viel aus ihren ersten Kampagnen gelernt. Allein Nova Aetas hat 3 Anläufe gebraucht. Und die Regeln waren super - und gleichermaßen kacke geschrieben. Da hat sich viel getan. Und es tut sich immer noch viel. Aktuell wird noch Dungeonology (KS extras), BRW (KS extras), DEI (alles). Bei Sine Tempore weiß ich es nicht,aber in der Kommentarsektion ist nicht viel los, also scheint das abgeschlossen zu sein.


    Ja, sie brauchen immer länger als sie angeben. Kein Aber. Das ist blöd und unorganisiert. Mit den Spielen war ich bisher immer SEHR zufrieden.

  • Ich konnte mich beim Kickstarter nicht ganz durchringen und habe dann beschlossen auf Retail zu warten - ich hoffe dass es dort auch irgendwann erscheint :)

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

  • Ist hier in der Zwischenzeit noch jemand eingestiegen? Weitere Eindrücke würden mich interessieren, da in einer Woche wohl der PM schließt. :)

    Ich bin eingestiegen, aber schon vorher. Ich habe drei komplette Partien gespielt und bin dabei, weil es vielen gut gefallen hat. Ich habe allerdings auch Kritikpunkte, die ich dem Verlag auch schon mitgeteilt habe. Ich sehe das etwas anders als @Everadus

    Die Fraktionen mögen auf dem Papier nicht so unterschiedlich sein, schon gar nicht auf der Spiel in einer Runde spürbar, allerdings ist das Deck unterschiedlich in der Anzahl an möglichen Aktionen. Die einen können besser Sammeln, die anderen sich besser Bewegen. Auch die Kombinationen von Karten wie Bewegen + Sammeln sind unterschiedlich. Das wirkt sich spürbar aus! Dazu kommen dann die wirklich mächtigen Sonderfähigkeiten der Anführer und die Drohnen.


    Für mich sind die Fraktionen so unterschiedlich zu spielen, dass ich sie sogar leicht unbalanced finde. Also Komplett das Gegenteil der Eindrücke hier. Und das ist mein Hauptproblem. Denn ansonsten ist dieses Area-Control Spiel für Eurogamer durchaus witzig, zumal es durch die Missionziele und dem Zwang in neuen Gebieten Ressourcen sammeln zu müssen sehr dynamisch ist.

    Kommen wir noch einmal zu meinem Kritikpunkt. Es gibt Missionziele, die haben ihren Fokus auf die Kontrolle bestimmter Gebiete (drei Farben). Diese Missionziele zu erfüllen ist nicht leicht. Sie liegen offen aus und geben je nach Runde unterschiedlich viele Punkte. Darum streitet man sich also ziemlich. Nagelt mich jetzt nicht fest, aber wenn es sehr perfekt läuft und man sich hart darauf fokussiert, dann kann man dort 12 (15?) Siegpunkte machen.

    Es gibt aber auch Missionsziele, die belohnen das Sammeln von Ressourcen, ohne Begrenzung nach oben. zusätzlich bringen Ressourcen am Ende noch einmal Siegpunkte oder können schnell in Karten umgewandelt werden, die auch Siegpunkte und neue Aktionen abwerfen. Die Fraktionen, die durch Anführer, Karten und Drohnen leichter sammeln können, haben bei uns immer gewonnen. Vielleicht liegt es auch an unserer Gruppe, aber vor allem die Fraktion die auf Kämpfen und Erobern von Gebieten spezialisiert ist, hatte es bei uns immer schwer.

  • Lt. dem Update bei Kickstarter soll das Spiel 2022 im Retail bei Pegasus erscheinen.

    Ich bin mal gespannt, es reizt mich schon ....

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

  • ANZEIGE
  • Das Spiel soll überhaupt erstmal erscheinen. Der Kickstarter hat brutale Verzögerungen.

    großer LMS fan hier... und ja: Die Verzögerungen sind hart. Dungeonology hat noch nicht mal Wave II ausgeliefert.

    Ich habe damals D.E.I. Divide et Impera online mit einigen Gruppen gespielt und auch Feedback eingesendet. Uns hat es, bis auf einige Dinge, echt gut gefallen. Darum war ich beim Kickstarter dabei. Auf der SPIEL 2021 habe ich es mir dann auch noch einmal anschauen können, nur leider wirkt thematisch passend die Kampagne sehr eingefroren. :(

  • Im Juli soll es wohl erscheinen, der Preis liegt bei sportlichen 89,99€

    D.E.I. (Divide et Impera)
    London, 49 Jahre nach dem Tag des weißen Todes... Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Die Welt besteht aus von Frost überzogenen Ruinen. Eine…
    pegasusshop.de

    Liebe Grüße

    Cal


    "Herrgott, etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt als spielen"

    - aus "Klein Eyolf" von Henrik Ibsen

  • Calredon Also der Plan ist 06.Juli im Hafen von Hamburg, wenn es keinen Stau gibt. Bei den derzeitigen Verzögerungen dauert es sicher etwas länger. Dann kommt Zoll und Weitertransport richtig HUB. Von daher könnte sicher Ende Juli passen, aber es könnte auch etwas später werden.

  • ANZEIGE
  • dann kostes es mich nur noch 9€

    Da soll nochmal jemand behaupten, die deutschen Übersetzungen wären immer zu teuer.. 8o

    Das es dann so günstig wird, liegt dann aber wie gesagt an meiner Edenredkarte :)

  • Aktuell bei Thalia mit Gutscheincode „SPIEL17JUNI“ für schlanke 59€ Vorbestellbar:

    schon wieder für 89,99 bei Thalia

    Es wäre nett, die Preisdiskussionen im Schnäppchen-Bereich zu führen. :)

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.