Moonrakers

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi!


    Die Kampagne von Moonrakers läuft noch für kurze Zeit und ich habe lange hin und her überlegt, ob ich es backen sollte, oder nicht. Letztendlich habe ich mich jetzt dagegen entschieden, da ich es mit 80 Euro einfach zu teuer für das gebotene Material finde. Zudem scheint bei genauerer Betrachtung auch der Spielverlauf recht eintönig zu sein


    Ich bin hier echt mal auf eure Meinung dazu gespannt. Seht ihr das ähnlich, oder habt ihr dazu ne ganz andere Meinung?!

    Irgend etwas muss das Spiel ja an sich haben. :)

    Immerhin hat es schon fast 5000 Backer.


    Meine derzeitigen Lieblingsspiele:

    1. Gloomhaven: Die Pranken des Löwen


    geplant für 4. Quartal '21: Assassins Creed, Corrosion, Boonlake, Arche Nova

    Top all-time Euro's: 1. Founders of Gloomhaven 2. Terra Mystica 3. Teotihuacán 4. Steamopolis 5. Great Western Trail 6. Newton

    Top all-time Thematic : 1. Herr der Ringe LCG 2. Spirit Island 3. Arkham Horror LCG


    3 Mal editiert, zuletzt von cold25 ()

  • ANZEIGE
  • Ich mag das Artdesign sehr und hab auch überlegt, ob das was ist. Die Mechanik war intetessant und ich mag halt Engine-Builder durchaus, hier hat mich aber das Deckbuilding dabei nicht geflasht, und der Verhandlungsaspekt ist auch nicht meins. Am Ende fehlen mir für Spiele wie dieses aber so oder so schlicht die Mitspieler, grade auf Englisch, also hab ich recht fix gepasst und lieber Everdell mein Geld hinterher geworfen ...

  • Ich habe das mit zwei Freunden einige Male – d.h. *checks BGStats* 8 mal – gespielt. Viel während der Frühphase der Pandemie im TTS und ein, zwei mal auch in echt. Ich mag das Spiel sehr gerne, finde aber dass man das etwas locker und riskant spielen muss. Man unterstützt sich ja gegenseitig, spielt aber gegeneinander. Wenn alle am Tisch jede Option vermeiden, die den anderen zum Sieg verhelfen könnte, dann kann das Ende bestimmt zäh und unspaßig werden. Die beiden Freunde spielen das zum Glück auch eher so, dass sie mal den Longshot wagen. Also auch am Ende mal einfach mitmachen und sich denken: „Evtl. gewinnst der andere jetzt, aber wenn alles zu meinen Gunsten läuft dann kann ich von hinten noch zum Sieg durchstarten!“ So macht mir das Spiel wirklich Spaß.


    Der Deckbau-Anteil ist eher klassisch und überschaubar, bekommt aber mit den Schiffteilen und der individuellen Crew etwas Würze. Die große Leistung des Spiels in meinen Augen ist der klare Verhandlungsmechanismus, bei dem man vorab um ganz konkrete Errungenschaften der Missionen feilscht. Das bietet einen sehr guten Rahmen um konstruktiv zu verhandeln und ist in meinen Augen der Kern des Spiels.


    Ich habe auf dem Discord von IV Games bei frühen Playtests von zwei Erweiterungsmodulen mitgemacht. Die haben sich glaube ich nochmal ziemlich verändert, aber was ich so an Vorschaubildern gesehen habe könnten die dem Spiel nochmal einiges an Tiefe hinzufügen. Und auch die Abhängigkeiten der Spieler voneinander sind dadurch glaube ich nochmal erhöht, so dass dem semi-kooperativen Element eine größere Rolle zuteil wird. Da bin ich doch verleitet beim im Juli startenden Kickstarter mit rein zu gehen.


    Allerdings muss man sagen, dass das Spiel hemmungslos überproduziert ist. Das könnte man locker auch in einer halb so großen Schachtel und 30% billiger anbieten. Und leider werden auch die Erweiterungen nicht in die bestehende Schachtel integrierbar sein; stattdessen wird wohl eine Big Box kommen. Das müsste leider echt nicht sein.