User stellen sich vor

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Das Film-Noir-Ermittler-Quasi-Rollenspiel City of Angels,

    Auch eins meiner Favoriten! City of Angels fliegt gefühlt etwas unter dem Radar und ich finde es auch richtig gut. Als Film-Noir-Fan trifft es genau meinen Nerv, auch wenn es sich meistens nur solo oder im Koop ausgeht. Im Moment wird in der Erweiterung Bullets over Hollywood ermittelt und es freut mich, dass die Qualität der Fälle bzw. Geschichten weiter sehr hoch ist bzw. kann sich das Spiel in meinen Augen sogar steigern. Vor allem das Artwork von Vincent Dutrait fängt die Atmosphäre perfekt ein.

  • Salve!


    Ich bin zwar meist eher der Lurker, sage aber auch mal eben Hallo.

    Ich bin der Heiko aus Hessen, '81er Jahrgang und (wie wohl viele Leute) dank Corona über Descent 2nd wieder zum brettspielen (und Minis bemalen) gekommen.

    Als Jugendlicher die Klassiker wie HeroQuest und Starquest sowie WH40K und Fantasy gespielt, das aber nach einigen Jahren wieder voll aus den Augen verloren.


    Jetzt habe ich in der kurzen Zeit nach dem Wiedereinstieg einen schönen Stapel aus Minis zum Bemalen angelegt, woran maßgeblich Kingdom Death schuld ist, dem ich total verfallen bin (falls hier Leute auch auf dem Lanterns' Reign-Discord sind, kennt man sich ja sogar vielleicht).

    Außerdem stecke ich mit Freunden in einer Sword&Sorcery-Kampagne, habe zwei BloodBowl Teams hier stehen, diversen Kram (fast alles :rolleyes: ) von TMB und warte auf Kickstarter-Dinge wie den Witcher, Drunagor, noch mehr TMB, Anastyr und Arydia.


    Man sieht, ich bin mit Dungeon Crawlern und schicken Minis schnell abzuholen.


    Das soll es dann auch erstmal gewesen sein, Grüße in die Runde!

  • Das Film-Noir-Ermittler-Quasi-Rollenspiel City of Angels,

    Auch eins meiner Favoriten! City of Angels fliegt gefühlt etwas unter dem Radar und ich finde es auch richtig gut. Als Film-Noir-Fan trifft es genau meinen Nerv, auch wenn es sich meistens nur solo oder im Koop ausgeht. Im Moment wird in der Erweiterung Bullets over Hollywood ermittelt und es freut mich, dass die Qualität der Fälle bzw. Geschichten weiter sehr hoch ist bzw. kann sich das Spiel in meinen Augen sogar steigern. Vor allem das Artwork von Vincent Dutrait fängt die Atmosphäre perfekt ein.

    Ja, es ist richtig gut! ☺️ (ganz vergessen zu erwähnen: bin auch ein riesengroßer Dutrait-Fanboy) Wir sind noch lange nicht so weit vorgedrungen, aber die Erweiterungen sind natürlich schon zuhause oder im Zulauf 😅 Deshalb habe ich, wie du, schon Dark Quarter vorbestellt und erhoffe mir große Dinge. So weit ist Laufen ja nicht weg, vielleicht trifft man sich ja mal inkl. Terranigma87 🙂

    G’freid si’ narrisch auf… Endless Winter: Paleoamericans, Vampire: The Masquerade – Chapters, The Witcher: Old World, Black Rose Wars: Rebirth, Voidfall, Mind MGMT, Frosthaven, Schlafende Götter, The Dark Quarter, Unconscious Mind, Cthulhu Wars, Blitz Bowl: Ultimate, Arkeis, Too Many Bones, Oltrée, Obsession, Oath, John Company 2. Edition, Sniper Elite, HEAT – Pedal to the Metal, Undaunted Stalingrad & Battle for Britain

  • Ich bin hier auch noch meine Vorstellung ausständig – Obacht, ich schreibe gerne viel 😅

    Na dann herzlich Willkommen hier und ich denke mal der ein oder ander freut und fürchtet sich schon auf deine bzw. vor deinen Beiträgen im Wochenthema (Rückblick der Spielewoche) oder anderen der unzähligen Themen hier :lachwein: .

    Schließlich haben nicht nur Dee und Bergziege dort das Anrecht auf textgewaltige Beiträge :* . :evil:

  • Nach langen Jahren in der Wahlheimat Rheinland-Pfalz hat es mich jetzt nach Mittelhessen verschlagen.

    Am Ende der oft üblichen Brettspiel-Sozialisation; MP, MÄDN, etc. pp., (Halma haben meist meine ältere Schwester und meine Mutter in Beschlag gelegt), kann ich mich an mein erstes heiß ersehntes Spiel erinnern: Roulette. Das bekam ich auch zu Weihnachten, es wurde aber bald langweilig, weil ich es meist alleine spielte.

    In der Zeit des Studiums gab es Bekannte, die Carcassonne spielten, aber da war Doppelkopf das Ein und Alles. Dies würde ich auch jetzt jederzeit, gerne und ausdauernd spielen, sobald dazu aufgefordert. Aktuell haben wir keine feste Runde.

    Schließlich bekam ich „Der Herr der Ringe“ von Knizia geschenkt, an dessen kooperativ-destruktiver Struktur ich scheiterte.

    Irgendwann kam die Pandemie (sorry, ist gefühlt schon so lange her) und die „Quacksalber“ fielen mir in einem Prospekt in die Augen. Das war mein Einstieg in eine neue Welt.

    Inzwischen habe ich gut 50 Spiele, viele davon gebraucht erstanden, mehr im Bestand. Viele spiele ich allein, mit verteilten Rollen, manche zu Zweit.


    Meine Forenerfahrung stammt aus ca. 10 Jahren Beobachtung und Rezeption des Hindi-Kinos (auch Bollywood genannt). Ich dachte, die Forenkultur sei inzwischen ausgestorben. In einem Interview erwähnte KMW diese Seite und ich stelle fest: die Ähnlichkeiten, zumindest strukturell und auch manchmal die Häufigkeit und Qualität der Beiträge erinnern mich sehr an vergangene Zeiten. <3 8-)) ;)

    Verkaufen ist seliger denn kaufen? ;)

  • Hallo zusammen,


    ich bin ein 41-jähriger Familienvater aus Ladenburg (in Bawü zwischen Monnem un Heidlberg)

    In jungen Jahren bin ich, als großer Herr der Ringe Fan, über das alte TCG (METW) zum Rollenspiel gekommen (MERS) und habe seitdem einige Systeme gespielt (u.a. DSA). Im Brettspielbereich hatten wir natürlich dann auch den Ur-Crawler Hero Quest und Talisman gesuchtet. Wir haben aber auch gesiedelt was das Zeug hielt und es immer mal wieder mit Risiko eskalieren lassen.

    Dann beging ich den Fehler und erwarb das Arkham Horror Grundspiel 2nd Edition.... Tja seitdem kaufe ich Brettspiele und manchmal spiele ich sie sogar auch. Da ich mich darüber hinaus aber auch gerne mit Spielen beschäftige und darüber lese, habe ich hier angemeldet. Und natürlich, um nicht mehr benötigte Bretter und Minis in Hände zu geben, die damit was anzufangen wissen.

    Spieltechnisch bin ich nicht festgelegt, d.h. ich probiere vieles aus, wobei ich immersive Spielerlebnisse bevorzuge. Aktuell bin ich gerade von Uprising ziemlich begeistert. Mit meinen beiden Kröten zocke ich derzeit die Chroniken von Avel.

    Einmal editiert, zuletzt von Rowdy ()

  • Hy,


    ich bin aus Linz Oberösterreich und habe einen Comic und Spiele Laden.


    Wir spielen jeden Freitag ab 16 Uhr Magic:The Gathering und Force of Will.


    Jeden Samstag gibt es bei uns ab 14 Uhr bis Open End einen Brettspiel Nachmittag.
    Es wird alles mögliche wie Siedler von Catan, Talisman, Legenden von Andor, Axis & Allies usw. gespielt.
    Wir freuen uns immer über neue Mitspieler.

    Wenn ihr Zeit und Lust habt schaut einfach mal vorbei:

    Hartheimer-Strasse 24
    4030 Linz
    Österreich
    http://www.genduron.com

  • ANZEIGE
  • Hallo zusammen,


    ich bin ein Ü40er-Familienvater aus dem Herzen Bayerns. Meine erste Berührung mit Brettspielen hatte ich als Sechs- oder Siebenjähriger. Wie das nämlich damals so war, im Leben eines bayerischen Dorfkindes, wurden wir (meine Schwester und ich) am Sonntagmorgen zur Kirche geschickt - und das, obwohl ich stark vermute, dass meine Eltern selbst nicht gewusst hätten, welche Seite der heiligen Oblate wie herum auf den Plattenspieler gehört, um die Engel singen zu hören. Rückblickend liegt die Vermutung deshalb nahe, dass sie sich einfach eine Stunde Ruhe erkaufen wollten, während wir dem Sermon lauschten. Zumindest dachten sie, dass wir das täten.


    In Wahrheit gingen wir allerdings zielstrebig an der Kirche vorbei zu Tante und Onkel, die nur eine Straße davon entfernt wohnten. Dort verbrachten wir dann regelmäßig den heiligen Sonntagmorgen in andächtiger Brettspielrunde, untermalt von himmlischen Metal-Klängen der überdimensionierten Stereoanlage. Woran ich mich noch bestens erinnern kann: RISIKO! Ich konnte davon einfach nicht genug bekommen, da es so viel mehr zu bieten wusste, als die 0815-Spielesammlung, die es in absolut JEDEM Haushalt zu finden gab. Ein paar Jahre später folgte dann der erste Abend mit HeroQuest, dem noch viele weitere folgen sollten.


    Die weitere Entwicklung verlief so ähnlich, wie bei vielen anderen hier: diverse Brettspiele getestet, irgendwann mit 14 das erste Rollenspiel mit einem Kumpel versucht (DSA). Anschließend jahrelang in einer festen Gruppe als Rollenspieler und Meister verbracht (hauptsächlich Cthulhu, Cthulhu Now, Stormbringer und noch ein wenig Shadowrun). Dann kam die große Pause nach dem Abi, Lehre und erste gemeinsame Wohnung mit der damaligen Freundin. Der Alltag wurde zur steten Wiederhoung der immergleichen Abläufe und gebar die Frage: soll es das etwas gewesen sein?


    Erst, als ich diese Frage mit einem "nein" für mich beantwortet hatte, meinen Job kündigte und in eine andere Stadt zog, um zu studieren, flammte auch die alte Leidenschaft und die Gelegenheit für Brettspiele wieder auf. Wir spielten damals alles, was die Teilnehmer der Nürnberger Runde so in ihren Regalen vergraben hatten: Siedler, Carcassonne, usw., bis wir schlussendlich auf das erste Expertenspiel trafen: Twilight Imperium: Third Edition.


    Als ich dann mit 30 meine jetzige Frau in der alten Heimat traf, zurück nach Ingolstadt gezogen bin und seitdem hier sesshaft wurde, hatte ich versucht, die alte Rollenspielrunde wiederzubeleben. Dies ist mir anfangs nur schwer und sehr sporadisch gelungen, bis zu dem Zeitpunkt, als ich Gloomhaven gekauft hatte. Seit dieser Zeit haben wir eine regelmäßige Spielerunde, die alle zwei Wochen am Samstag stattfindet. Ich verbringe zwar immer noch mehr Zeit mit dem Kaufen und Horten von Spielen als ich mit dem eigentlichen Spielen verbringe, aber ich will nicht klagen. Immerhin habe ich eine Spielerunde, die sich auch auf absurd überkomplizierte Spiele einlässt. Aktuell sind wir mit Black Rose Wars und dem obligatorischen, gegenseitigen Beschimpfen einer jahrzehntelangen Männerfreundschaft beschäftigt, während wir uns gegenseitig das Fell über die Ohren ziehen und Bier dazu genießen.


    Zusammen mit einem Kumpel aus der Brettspielrunde basteln wir an einem eigenen Brettspiel-Projekt.

    Einmal editiert, zuletzt von Mochip () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Hey zusammen,


    mein Name ist Lukas und ich wohne im Kreis Offenbach (nahe Frankfurt am Main).

    Ich bin nun seit Mitte 2017 aktiv im Hobby und habe seit dem meinen Horizont stetig und maßgeblich erweitert. Angefangen habe ich damals mit den Legenden von Andor und mich aufgrund dieses Erlebnisses zunächst auf kooperative Spiele fokussiert. Nachdem ich aber mit Brass: Lancashire in die wunderbare Welt der Euro-Games eingetraucht <3 . Seit dem haben es auch Coop-Spiele eher schwer bei mir, weil ich die Mechaniken meistens nicht ganz so rund finde (außer Arkham Horror LCG - das ist genial).

    Heute spiele ich so oft wie möglich mit meiner Freundin und 2 festen Spielegruppen. Ich bin aber immer auf der Suche nach neuen Mitspielern, mit denen man ggf. auch mal am Wochenende spielen kann (das kommt bei meiner aktuellen Runde nämlich leider zu kurz).

    Top 10:

    1. Brass: Birmingham, 2. Arkham Horror LCG, 3. Scythe, 4. Brass Lancashire, 5. Terraforming Mars, 6. Underwater Cities, 7. Arche Nova, 8. Carnegie, 9. Dune: Imperium, 10. Gaia Project

    Member of Deppen am Tisch

  • Hallo, ich bin Thorsten und ehrlich gesagt nur Mitglied geworden weil ich eine akute Regelfrage habe die gerade die Beziehung belastet 😂

    Ernst gemeinter Tipp: Regelfrage klären und abmelden, bevor Themen wie ständige Neueinkäufe und Platzmangel die Beziehung belasten.


    Sag also später nicht, Du wärst nicht vorgewarnt worden. ;)

  • Hallo zusammen, dann will ich das auch mal nachholen


    Ich heisse Martin, bin 48, Familienvater von 2 fast schon erwachsenen Kids, Handwerker, Rock/Metalfan und komme aus Würzburg. Ich bin über dieses Forum gestolpert weil ich Infos zur Auslieferung von Dead Reckoning gesucht habe.


    Mein Werdegang hin zu den "Expertenspielen" ging von klassischen Brettspielen über Pen and Paper mit 15 Jahren, vor allem Dungeons and Dragons, über Tabeltops wie Warhammer/40k/Warmachine hin zu Spielen wie Tannhäuser, WoW Brettspiel, Zombicide und Co.

    Seit der Pandemie bin ich stark in Print and Plays über Kickstarter eingestiegen. Ich hab aber auch noch einige Spiele über Kickstarter und die Schmiede am laufen.

    Einmal editiert, zuletzt von Sarana ()

  • Schon lustig wie sich manche Muster wiederholen:
    D&D in den 80ern, Warhammer in den späten 80ern und frühen 90ern gefolgt vom Brettspielen der Zeit... und dann kommt Corona und man verliert sein Erspartes in der Kickstarter Wunderwelt...

    Willkommen :)

    Ein Spiel ist nicht genug...

    Aktuelle Phase: Deckbuilder. Cthulhu Spiele triggern immer…

  • Moin,


    nachdem ich hier bereits einige Male wertvolle Meinungen und Informationen zu verschiedenen Kickstartern gefunden habe, habe ich mich nun auch mal angemeldet :sonne:


    Ich bin 84er Jahrgang und wohne in Hamburg. Damals (als Teenager) habe ich AD&D gespielt, dann das (Brett-)Spielen lange aus den Augen verloren und vor ein paar Jahren den Wiedereinstieg mit Legenden von Andor gefunden und kurz darauf auch das Bemalen von Figuren als Hobby für mich entdeckt.


    Zu meinen Favoriten gehören:

    Nemesis (demnächst hoffentlich auch Lockdown), Blood Rage, Robinson Crusoe, 7 Wonders Duel, Arche Nova, This war of mine, Pandemie, Brass Birmingham und noch einige mehr.


    Und falls es Spielerunden in HH mit ähnlichen Interessen gibt, die noch einen motivierten Mitspieler suchen, schreibt mich gerne an :)

  • Hallo Zusammen,


    Ich komme aus Stuttgart und bin verheiratet.


    Mein Einstieg war Mitte und Ende der 90er Shadowrun als Rollenspiel. Dann Chaos Space Marines (die ich immer noch irgendwo habe) und andere Games Workshop Sachen.


    In letzter Zeit habe ich mir Nemesis und hoffentlich auch bald Lockdown, Zombicide 2te Edition, Cthulhu Death May Die und Dune: Imperium besorgt.


    Ach ja: Die Siedler von Catan mit allen Erweiterungen sind auch immer gern gesehen.

  • ANZEIGE
  • Hey zusammen,


    Ich bin Lukas (31) und wohne im Stuttgarter Süden. Auf Grund fehlender Mitspieler, komme ich leider viel zu selten zum Spielen. Manchmal erbarmt sich meine Freundin, aber grundsätzlich würde ich gerne öfters spielen und würde mich freuen, eine kleine Runde an Mitspielern zu finden bzw. zu einer Gruppe zustoßen zu können. Meine kleine Sammlung an Spielen habe ich auch angemalt, darunter Scythe, Nemesis, Super Fantasy Brawl, Jaws of the Lion und Bloodrage. …


    Sonnige Grüße aus dem Kessel

    Lukas

  • ANZEIGE
  • Hi Lukeee,

    herzlich willkommen hier, deine Sammlung ist schon mal ein netter Anfang. Zum Malen hab ich zwar auch alles da, bin aber leider noch nicht dazu gekommen.
    Falls du mobil bist, ich hab ne Spielegruppe nähe A8-Ausfahrt Heimsheim, wir treffen uns mind. einmal die Woche und sind offen für neue Mitspieler.


    Schöne Grüße aus dem noch sonnigeren Karlsruhe

    2 Mal editiert, zuletzt von Mad_Fox ()

  • Ich bin Lukas (31) und wohne im Stuttgarter Süden. Auf Grund fehlender Mitspieler, komme ich leider viel zu selten zum Spielen. Manchmal erbarmt sich meine Freundin, aber grundsätzlich würde ich gerne öfters spielen und würde mich freuen, eine kleine Runde an Mitspielern zu finden bzw. zu einer Gruppe zustoßen zu können.

    Willkommen hier! Ich bin zwar keine Gruppe und mit 50 auch etwas älter als Du, bin aber auch immer auf der Suche nach Mitspielern. Bin aus Vaihingen/Enz, also auch nur einen Katzensprung entfernt… 😉

  • Gruß aus Berlin allerseits,


    einen Abriss meiner Spielergeschichte sollte in der Signatur stehen, ansonsten hier ein älterer Typ Brettspielers (der Name bezieht sich eher auf Karten in Brettspielen denn auf Spielkarten ;) ), Vater mit zu vielen Spielen und zu wenig Zeit.

    Melde mich hier vor allem deswegen an, weil BGG seinen Markt zum September schließt :loudlycrying:

    Kurzbio: 80er DnD, Avalon Hill, Kings and Things und Civilization, 90er Studium, Doppelkopf ,1830 und Vinci, 00er Carcassonne, Catan und Wallenstein, 10er Auf den Spuren von Marco Polo, Euros und Stefan Feld, 20er Rückbesinnung weg vom modernen Euro zu mehr Interaktion etwa mit Yellow & Yangtze und Terramara


    BGG Spielesammlung

  • ANZEIGE
  • Melde mich hier vor allem deswegen an, weil BGG seinen Markt zum September schließt :loudlycrying:

    Sicherlich um deine zu vielen Brettspiele los zu werden und nicht um aus zu vielen Spielen viel zu viele Spiele zu machen, richtig? 😉😁


    Herzlich willkommen ☺️

    Öhm, dazu möchte ich mich noch nicht äußern ^^


    Danke für die Begrüßung!

    Kurzbio: 80er DnD, Avalon Hill, Kings and Things und Civilization, 90er Studium, Doppelkopf ,1830 und Vinci, 00er Carcassonne, Catan und Wallenstein, 10er Auf den Spuren von Marco Polo, Euros und Stefan Feld, 20er Rückbesinnung weg vom modernen Euro zu mehr Interaktion etwa mit Yellow & Yangtze und Terramara


    BGG Spielesammlung

  • Melde mich hier vor allem deswegen an, weil BGG seinen Markt zum September schließt

    Bitte schicke mir Deine Verkaufsliste vorab zur Kontrolle und Freigabe.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich